open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Geräte zur Klangmanipulation
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Geräte zur Klangmanipulation In diesem Forum geht es um Hardware zur Klangbeeinflussung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.11.2010, 22:46
marathon2 marathon2 ist offline
 
Registriert seit: 02.09.2010
Beiträge: 988
Standard AW: Violectric DAC V 800

So, der V800 ist eingetroffen und spielt seit gestern in meiner Anlage.
Leider fehlt mir im Moment für intensive Vergleiche und Tests die Zeit.
Trotzdem möchte ich schon mal kurz die ersten Eindrücke schildern.

Wie von Violectric bereits gewohnt, ist der V800 ein massives Stück Technik, gebaut für die Ewigkeit. Optisch macht sich das Teil neben dem KHV V200 bedeutend mehr her, als mein bisheriger DAC "Arcam rDAC".

Klanglich habe ich den V800 bisher nur als Wandler für meinen CD-Player Marantz SA7003 etwas ausführlicher hören können, auch im Vergleich zum Arcam. Die bis jetzt gehörten Klangunterschiede sind auf meiner Anlage relativ gering. Bei einigen Stücken meinte ich eine besser Raumabbildung, sowohl in der Breite, aber auch in der Tiefe, wahrzunehmen.
Der V800 ist inzwischen mein fünfter DAC, die ich im Verlauf des letzten Jahres getestet habe. Der Unterschied zum Arcam scheint bisher gering, aber schon der Arcam ist für sein Geld ein tolles Stück Technik.
Da ich den Klang über USB noch gar nicht gehört habe, soll das Gesagte aber nur der erste Kurzeindruck sein.

Eine Wucht ist der V800 aber in Kombination mit dem V200+HD800, symmetrisch angeschlossen über XLR entsteht ein druckvolles dynamisches Klangbild, das ich schon jetzt nicht mehr missen möchte.

Erstes Urteil: Daumen hoch!
Der DAC wird auf jeden Fall bleiben und meine Anlage optisch und klanglich aufwerten.

Ausführlicher Bericht folgt, wenn ich wieder mehr Zeit habe.

Grüße
marathon2
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.11.2010, 12:35
M@rc M@rc ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard AW: Violectric DAC V 800

Hallo, ich bin auch ein Nutzer des Violectric Dac und bin auch sehr zufrieden. Vergleichen konnte ich den Wandler mit einem Musical Fidelity M1 der auch gut war aber lange nicht so perfekt wie der V800! Die Optik hat mir anfangs nicht sonderlich gefallen aber es sieht live weitaus besser aus! Bin auf weitere Höreindrücke gespannt!

Gruß, Marc
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.11.2010, 18:27
Naimitter
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Violectric DAC V 800

Hallo Marc,

herzlich willkommen im Forum. Ich habe diesen thread
erstellt und bin gespannt auf Marathons Test.

Hast Du neben dem CD-Player noch weitere Geräte über
den DAC laufen ?

Schöne Grüße

Uwe
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.11.2010, 19:36
M@rc M@rc ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard AW: Violectric DAC V 800

Hallo, hier im Forum bin ich nicht "NEU" aber ich habe mich sehr lange nicht gemeldet!
Ich nutze eine Sqeezebox Touch als Streamingclient verbunden per Toslink zum DAC! Meine Musik kommt von einer RipNAS Z500, möchte mir aber in naher Zukunft ein reines Laufwerk gönnen!

In der Art wie dieser Herr:
http://www.platte11.de/blog/anlageme...ctric-dac-v800

Gruß, Marc
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.11.2010, 21:20
jkorn
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Violectric DAC V 800

Hallo Marc,
eine tolle Kombi mit dem Violectric Dac.... und auch optisch sehr schön.
Das Gerät von Project hat bestimmt ein überragendes Preis-Leistungsverhältnis, aber nach meiner Erfahrung mit einigen Dac-Laufwerk-Kombis steht und fällt die Performance mit der Qualität des Laufwerks. Ich konnte bei mir mit der Verbesserungs des CD-Laufwerks immer eine Klangverbesserung feststellen, gerade in Bezug auf Timing, musikalischen Fluß und wie erwachsen das Klangbild wirkt.

Ich glaube, daß der Violectric als DAC so gut ist, daß man am Laufwerk nicht sparen sollte. Und am Digitalkabel ganz besonders nicht....!

Aber wenn ich einen Preis-Leistungshammer haben möchte, so würde ich das Project-Gerät auch wählen.

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.11.2010, 21:23
draigh draigh ist gerade online
Nur sporadisch anwesend!
 
Registriert seit: 17.12.2008
Beiträge: 279
Standard AW: Violectric DAC V 800

Hallo Marc,


die CD-Box SE kann ich wärmstens weiterempfehlen.

Ich betreibe sie auch als Laufwerk in Kombination mit einem DacMagic und bin damit höchst zufrieden.

Mein CD/SACD Player 7001 KI kommt da allenfalls mit sehr guten SACDs mit.

Der eingebaute Wandler liegt in etwa auf dem Niveau des Marantz.

Ich schätze mit dem V800 wird's noch mal einen Schub nach vorne geben.


@jkorn

Das Laufwerk von Stream Unlimited liegt auch unabhängig vom Preis in der gehobenen Kategorie.

Gruß
Jochen
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0242.jpg
Hits:	461
Größe:	88,6 KB
ID:	3991  
__________________
„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)

Geändert von draigh (19.11.2010 um 21:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.11.2010, 22:16
M@rc M@rc ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard AW: Violectric DAC V 800

Hallo Jochen, auch eine sehr interessante Kombi!! Die Kopfhöreramps sollen mit die besten sein! Muss ich auch mal testen!

Was das Laufwerk angeht habe ich mich noch nicht festgelegt! Mal schauen was da noch passiert! Kann schnell gehen muss aber nicht...........

Gruß, Marc
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.11.2010, 23:24
Naimitter
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Violectric DAC V 800

Hallo Marc,

was ganz ganz feines ist das BMC CD-Laufwerk.

Absolut High End, aber schon etwas hochpreisig.
Ich habe keinen Überblick über deine Geldbörse,
aber bald ist Weihnachten.

Viele Grüße

Uwe
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.11.2010, 12:36
M@rc M@rc ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.562
Standard AW: Violectric DAC V 800

Hallo, welche Erfahrungen habt ihr mit den Digitalkabel gemacht?

Welche Optokabel könnt ihr empfehlen? Auf welche techn. Angaben sollte man vor dem Kauf achten?

Nutze momentan ein NoName-Optokabel und das gefällt mir klanglich besser als die Coaxkabel von Monitor-PC und Thomas Funk.

Gruß, Marc
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.11.2010, 13:42
draigh draigh ist gerade online
Nur sporadisch anwesend!
 
Registriert seit: 17.12.2008
Beiträge: 279
Standard AW: Violectric DAC V 800

Hi,

also bei mir sind's Sommer Kabel, (Albedo für Cinch und XLR, Vector für Digital).
Außerdem Oehlbach Opto Star, als Toslink Verbinder für das Onkyo-Dock.

Deutlich besser als No-Name Kabel, aber nicht mit dem Preis verdorben.

Rundum eine solide Sache.

Gruß
Jochen
__________________
„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ (Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete Violectric HPA V 200 Naimitter Audiogeräte und Zubehör 5 29.09.2015 14:18
Violectric V281 Inexxon Audiogeräte und Zubehör 8 05.03.2015 21:39
Violectric HPA V 181 mit USB Option Jim Audiogeräte und Zubehör 1 24.10.2012 23:14
V: Violectric V800, DAC und VV Heule Audiogeräte und Zubehör 2 23.02.2012 10:27
Violectric V800 Fledermausohr007 Digital 5 13.11.2011 14:41



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de