open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Passive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Passive Schallwandler Der gute Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 22.12.2010, 20:31
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.476
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

Hallo zusammen,

Da das Konstrukt demnächst endgültig seine Schuldigkeit als Einspielträger getan haben wird, nun noch ein paar Bilder des letzten Standes, für die Akten.

- Der Aufbau, unschwer als Provisorium zu erkennen, mit stark überlappender, einfacher Weiche. Sockel ist ein 90cm hohes schmales Stand-LS-Gehäuse. Basisbreite ist 160cm, Entfernung zu den LS 180cm.

- Frequenzgang von Amplitude und Phase am Hörplatz, 1/6tel Oct. Glättung, ein LS (beim anderen sieht's ähnlich aus, 90% IACC). Entzerrt primär mit (((Acourate))) in einer "scharfen" Einstellung, jedoch ist zusätzlich der Bass-Rolloff akustisch jetzt Linkwitz-Riley 4.Ord. linearphasig, was auch gut zu erkennen ist (Phase rollt im Bass nicht nach oben weg).

- Entsprechend ist das Transienten-Verhalten, speziell im Bass, hier im Beispiel ein einzelner Wellenzug einer 90-Hz-Welle (also genau ein Sinus-Zyklus). Der tiefe Vorschwinger kommt u.A. von linearphasigen Entzerrung, stört aber nur sehr selten. Dafür erscheint der Wellenzug erstmal sehr direkt und sauber, fast 1:1, gefolgt von einem Ausklang-Schweif der Raumes, in direkter Umgebung der dominanten Moden. Auch auf anderen/höheren Frequenzen sieht es ähnlich gut/besser aus (aber noch weit weg von perfekt). Die Wellenformen von Bassdrums z.B. sehen fast wie die Originale aus...

... und damit kommen wir zu dem was sich Worten nur schlecht vermitteln lässt, nämlich den Klang... die empfunden abartige Präzision speziell im Bass/Grundtonbereich ist mir immer noch ein Rätsel, ebenso wie das Paradoxon dass dieser Bereich viel wärmer, weicher, aber gleichzeitig viel direkter, und mit enormen aber nicht wummernden Punch (bei Bedarf) ankommt ggü z.B. Bassreflex... und auch so schnell wieder weg ist wie er kam. Und dass sich absolute Polaritätswechsel als idR hörbar (wenngleich eher subtil) herausstellen.

Der ausgewogene Frequenzgang fühlt/hört sich genau so an, manchmal hat der Beyma noch ein paar quäkende Momente, die mich aber bislang nicht sehr stören, und dank der Feinentzerrung auch im Zeitbereich hat die Stereo-Abbildung noch deutlich gewonnen in die Tiefe vor allem, obwohl die IACC-Werte mit vs. ohne Korrektur nur wenig unterschiedlich sind.

Obwohl ich damit (hab noch eine flachere Bass-Abstimmung) keine wirklich als laut und klirrarm zu bezeichnenden Pegel fahren kann, ist dies nicht so subjektiv schlimm weil das Bedürfnis lauter hören zu wollen um mehr Details zu entdecken, das kommt gar nicht mehr dringend auf, die 75...85dB die der Pegelmesser als Schnitt anzeigt, reichen zum angenehmen Hören im Sweetspot... aber nicht zu mehr, klar.

Jetzt geht es in die zweite Runde, aktiv, mit Laufzeit-Anpassung des TMT, TT-Unterstützung usw... aber als bisher einmalige Erfahrung, was ein solcher Qualitätsprung allein durch FIR-Entzerrung eines an sich eher fragwürdig erscheinenden Aufbaus dann hörbar doch ausmacht, ja dafür war das äusserst spannend und wegweisend für das wo ich hinwill...

Grüße, Klaus
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Weiche-'DasKonstrukt'.jpg
Hits:	388
Größe:	54,1 KB
ID:	4127  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FR+PF-'DasKonstrukt'.jpg
Hits:	244
Größe:	56,5 KB
ID:	4128  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	90Hz-SingleCycle-'DasKonstrukt'.jpg
Hits:	176
Größe:	24,2 KB
ID:	4129  
__________________
"Der Metatarsus IV ist mehr als nur im apikalen Viertel skopuliert."

Geändert von KSTR (22.12.2010 um 20:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.12.2010, 08:18
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.430
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

Klaus,

endlich mal ein paar Bilder und ich muss sagen das sieht richtig "spaßig" aus, so wie es sein soll.

Deine Weiche und die "Stands" sehen ja richtig profesionell aus .

An den Frequenzgangmessungen sehe ich Paralellen zu den 12", speziell im Hochton.

Auch mir geht es hörtechnisch wie Dir, die spontane, überraschende Weise wie der Koax seine Arbeit verrichtet ist einfach genial, und schwer in Worten zu fassen. Dazu kommt noch bei Dir, dass Du durch FIR ein optimales Phasenverhalten erreichst, und das Open Waffle tut auch seines dazu.

Ich bin gespannt, was Du von der nächsten Runde zu berichten hast.
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.12.2010, 10:26
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

Ich finde Bild und Aufbau (als Laie!!!!!!) peinlich und unprofessionell.

Habe da mehr erwartet. Zumal Klaus im echten Leben ja eine Koriphäe ist.

Was nix heißen will - nur mal mein feedback- wie das hier ankommt.

Mein Neffe, der auch Boxen baut, hat sich gar gekringelt vor Lachen.

Würde mich nicht wundern, wenn er sich jetzt hier anmeldet.

Ich persönlich kann es mir nur so erklären, daß Klaus die Treiber erstmal richtig einbrennen wollte, bevor er sich an irgendwelche Entwicklungsarbeiten macht, und eine ständige Neuabstimmung erspart.

Meine eigene Erfahrung mit 38er Koaxen ist, daß man denen rund 1000 Stunden gönnen sollte, bevor sie stabilisiert sind.

Und da ist der Aufbau völlig wurscht.

Aber an Klaus Stelle hätte ich das nicht eingestellt, da wird bestimmt viel gelästert, habe das ja hier mit meinem Neffen erlebt.......

Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.12.2010, 10:35
bruce
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

Werner! Wenn der Titel "sans Baffle" heißt, dann sollte man sich nicht wundern, wenn da keine Baffle (Box!) zu sehen ist.

Für einen Probeaufbau ist das zwar sehr pragmatisch, aber ob das Chassis jetzt von verchromten Stalhrohren mit Weihwasserbeträufelung gehalten wird oder nicht, ist für den Klang völlig egal.

Lachen tun darüber nur Leute, die keine Ahnung haben. Das ist peinlich.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.12.2010, 11:07
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

Hallo Bruce,

was heißt sans baffle zu deutsch überhaupt und was für eine Sprache ist das?

Zitat:
Lachen tun darüber nur Leute, die keine Ahnung haben. Das ist peinlich.
Woran machst du das fest?

Warst du denn schon mal bei einem Lautsprecherentwickler?

Mein Neffe arbeitet auch für einen..................aber egal......er hat ja keine Ahnung, wie gesagt, soll sich selber anmelden, ich habe nur gesagt, wie ich darüber denke, da in dem Thread ja irgendein feedback kommen soll.

Hätte das ohne die Bilder gemacht.........


Geändert von Replace-Kellerkind (23.12.2010 um 11:10 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 23.12.2010, 11:09
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.462
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

Mein Gott, Werner. Informier dich doch bitte erstmal, bevor du was schreibst. Es ist Französich.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 23.12.2010, 11:11
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Mein Gott, Werner. Informier dich doch bitte erstmal, bevor du was schreibst. Es ist Französich.

Ja Franz, was heißt es denn?

Ich kann nur deutsch und bin hier in einem deutschen Forum.



(französisch überlasse ich den Frauen )

Geändert von Replace-Kellerkind (23.12.2010 um 11:14 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 23.12.2010, 11:14
Florat Florat ist offline
 
Registriert seit: 07.11.2008
Beiträge: 2.558
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

@Klaus, Cay-Uwe & Bruce ...

Meine Prototypen kennt ihr ja ... die sehen echt übel aus .. aber wie das Wort schon sagt es ist ein Versuch .. erst wenn das einigermaßen Sinn macht , kann man alles vom Tischler / Metaller Professionell bauen lassen..


Meine Versuche von 96" mit einem offenen Chassis sahen nicht weniger abenteuerlich aus .. ein 20er Carhifi Chassis ..eine 20mm Kalotte mit Heißkleber drangeklebt .. das ganze auf einem Kantholz mit einer Schraube rangetackert.. EGAL .. hat funktioniert ..

War aber doch sehr dünn im Grundton .. .. jetzt weiss ich ja auch warum ..

Ihr müsstet meinen aktuellen Versuch/Prototypen sehn .. mein PA-Subwoofer .. auweia ...

Schön kommt später
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

www.SETA-AUDIO.de

Geändert von Florat (23.12.2010 um 11:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 23.12.2010, 11:20
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

Ich weiß nur eines,

das ich sehr gespannt bin, wenn das mal eine fertige Box ist.

Als Laie werde ich nie verstehen, was an einer Fertigstellung eines Lautsprechers so lange dauert.

Wenn so was bei mir nicht in 2-3 Wochen fertig wäre, tät ich die Nerven verlieren, ich weiß noch, wie das war, als ich in den beginnenden 80ern P.A. Boxen mit Zeck Treibern baute und ich dem Schreiner im Genick gesessen habe........

Den habe ich samstags vom Kindergebrutstag geklingelt und eigenhändig in die Werkstatt geschleppt und mich nebendran gestellt.

Messungen habe ich nie gemacht, wozu hatte ich denn gute Ohren.

Damals gabs eh kein Meßequipment, daß man sich leisten konnte.

Da war die Welt irgendwie einfacher.

Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 23.12.2010, 11:22
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.462
Standard AW: Beyma 15" Coax sans Baffle -- eine neue Hörwelt

Was du hier ablieferst, Werner, ist einfach nur grausam, hast mein Beileid.

Bruce hat vorher schon erklärt:
Zitat:
Werner! Wenn der Titel "sans Baffle" heißt, dann sollte man sich nicht wundern, wenn da keine Baffle (Box!) zu sehen ist.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Digitale Verbindung - oder - eine neue Erfahrung Speedy Audio-Zubehör 53 15.03.2015 21:04
Liedtke-Metalldesign hat eine neue Adresse D.Liedtke News 0 03.11.2011 11:14
Trinaurales Hören: Eine neue Dimension! lotusblüte Trinaurale Erlebnisse 399 09.02.2011 00:38
Erlebnisreport II " Wenn Spezialisten sich auf eine Reise begeben"(Gewandhaus-Tour 2) Claus B Externe Veranstaltungen 27 09.04.2010 20:15
Erlebnisreport " Wenn Spezialisten sich auf eine Reise begeben" Claus B Externe Veranstaltungen 54 28.05.2009 14:22



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de