open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Elektrisches Room-Tuning
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elektrisches Room-Tuning Dieses Forum befasst sich mit den elektrischen Möglichkeiten des Room-Tunings

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.11.2010, 11:35
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.852
Standard Rolis Raumproblem

Hallo Freunde,

nachdem jetzt jeder die Gelegenheit hatte, über so verschiedene Äußerungen nachzudenken, sollte es möglich sein, wieder auf den Teppich zu kommen.
Der Thread mit den Unfreundlichkeiten ist im Keller gelandet.
Wer sich da jetzt mit welchen Äußerungen hervorgetan hat, möchte ich garnicht bewerten. Aus allen möglichen Gründen liegen die Nerven blank.
Ihr seid mir alle irgendwie ans Herz gewachsen und ich will nicht den Richter spielen.
Meine echte Empfehlung ist, aufeinander zuzugehen und so manches mal ist eine ehrliche Entschuldigung angebracht. Ich werde aber niemanden explizit ansprechen. So etwas muß einem der Ehrenkodex gebieten.

Was wissen wir inzwischen?

Wir wissen, dass Roli immer noch Probleme mit seiner Raummode hat. So eine extreme Raummode kann man natürlich nicht mit dem Ortsanpassungsfilter der Geithain Lautsprecher beseitigen, sondern nur als Kompromiss abmildern. Vorteile bietet die K-Variante, kann aber auch nicht alle Raumprobleme lösen.
Persönlich kann ich mich nicht erinnern, dass Geithain je versprochen hat, Bassmoden beseitigen zu können. Das können andere Lautsprecher auch nicht.
Was kann man tun? Man kann mit Helmholtz-Resonatoren, bzw. Plattenschwingern arbeiten. Besser ist, das Problem mit DBA zu lösen. Darüberhinaus wäre der Audiovolver etwas, was Roli begeistern könnte.
Der Audiovolver hilft grundsätzlich mal jedem Lautsprecher und jedem Raum auf die Beine, auch wenn er nicht alle Probleme lösen kann.
Klar ist, dass das Problem durch reine Aufstellung nicht zu lösen ist.
Der Einmeßservice von Geithain ist kompetent, aber zaubern kann er auch nicht. Andere Firmen haben gar keinen Einmeßservice.
Laßt uns mal darüber nachdenken, wie wir Roli explizit helfen können, sein Problem zu lösen. An den Lautsprechern liegt es nicht. Ich bin mir sicher, dass er es bedauern würde, wenn er diese Punktstrahler gegen andere Lautsprecher tauschte.
Diese quasi punktförmige Abstrahlung der Geithains, bzw. der Tannoys hat meiner Erfahrung nach große Vorteile. Klangliche Vorlieben lassen wir einfach mal außen vor.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.11.2010, 11:45
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.255
Standard AW: Rolis Raumproblem

Hallo,

wenn er ein Raummodenproblem hat, so müßte man erst mal sehen wo u. bei welchen Frequenzen genau, wie ist die Aufstellung der Lautsprecher, am besten mit Bild. Wenn man flexibel ist, sowohl mit der Aufstellung der LS wie auch mit der Wahl des Hörplatzes, so kann man sehr wohl eine Verbesserung erzielen, ohne allzu viel ausgeben zu müssen. Den Audiovolver empfinde ich als viel zu teuer. Und alle Modenprobleme kann er ganz sicher nicht lösen.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.2010, 11:56
sound-ray sound-ray ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2010
Beiträge: 105
Standard AW: Rolis Raumproblem

Interessant dabei sind die Raummaße und die Beschaffenheit der Wände, Decke und Boden. Zudem Interessant sind Fenster, Türen oder Raumöffnungen.

Raummoden werden primär durch den Raum und der Anordnung der Lautsprecher bestimmt.

Gruß
Sound-Ray
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.11.2010, 12:14
Amerigo Amerigo ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 1.749
Standard AW: Rolis Raumproblem

Der Raum ist zu klein, um da baulich noch viel reinstellen zu können.

Da geht nur noch umziehen. Oder mit der Situation leben und sie akzeptieren.

@HiFi-Tom: Rolli hat schon alles probiert, was man überhaupt probieren kann. Du kennst ihn vielleicht noch nicht so lange ... aber dieses Thema ist sehr, sehr alt.

Gruss

David
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2010, 12:22
acci acci ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 122
Standard AW: Rolis Raumproblem

Hallo,

meiner Meinung nach bleibt da nur der Versuch mit Audiovolver.
Ein Testtermin mit Audiodata ist überschaubar im Preis.
Da hat man schnell Klarheit.

Außerdem hilft der Audiovolver jedem Lautsprecher auf die Sprünge

Gruß Bert
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.11.2010, 13:40
Titian Titian ist offline
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 671
Standard AW: Rolis Raumproblem

In diesem Fall wo vor allem ein Frequenz (um die 40 Hz) betroffen ist, sollte man am effektivsten mit ETrap arbeiten, ohne die "erste Welle" zu deformieren: Klein effektiv und gezielt.
Ein Akustiker sollte das installieren, weil nicht so einfach.

Gruss

titian
__________________
Zur Information:
Bei der Musik-Wiedergabe (Hifi, usw) interessiere ich mich nicht für die Technik.
Ich habe keine Lieblingsmarke oder Wiedergabe-Konzepte.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.11.2010, 13:44
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard AW: Rolis Raumproblem

Zitat:
Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen
Der Raum ist zu klein, um da baulich noch viel reinstellen zu können.

Da geht nur noch umziehen. Oder mit der Situation leben und sie akzeptieren.

@HiFi-Tom: Rolli hat schon alles probiert, was man überhaupt probieren kann. Du kennst ihn vielleicht noch nicht so lange ... aber dieses Thema ist sehr, sehr alt.

Gruss

David

Hm,

ich weiß nicht, was alles schon gemacht wurde, aber wenn nichts geholfen hat und kein großer Umbau möglich ist, würde ich auf jeden Fall diese Teile vom Herrn Albrecht ausprobieren:

http://www.highendschmiede.de/?6,de_...14038d924479b6

Weiterhin ist mir bekannt, daß die Stereo mal von der Firma Aura ein Rohrsystem getestet hat, daß Bassprobleme wegsaugt.

Das sind Rohre, die dann auf ganz bestimmte - vom Händler ausgerechnete Größen ausgezogen werden.

Mir fällt nur gerade der Name vom Produkt nicht ein, aber Rolli wohnt bei Aura um die Ecke und kann mal fragen.

Auch müßte man mal sicher stellen, ob es nicht ein Problem der Lautsprecher/system ist und wirklich am Raum liegt.

Wenn ich mich recht erinnere gibt es auch Lautsprecher bei denen Rolli weniger oder keine Probleme hatte.

Ebenfalls ein Versuch wert wäre ein SPL Personal Sound Designer 4000 mit dem man gezielt und variabel einen Dröhnbass oder stehende Welle aus dem Klangbild rausblenden kann.

Ansonsten teile ich Toms Meinung, daß ein Audiovolver wohl erst mal zu teuer ist - und das letzte Mittel sein sollte, wenn gar nix mehr geht.

Da muß man dann richtig Geld in die Hand nehmen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.11.2010, 13:49
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard AW: Rolis Raumproblem

Hallo Leute,

ich habe es gefunden:

Aura Hifi Bass Booster, hier ist eine PDF mit Hörbericht vom Hörerlebnis:

http://aura-hifi.de/2_news/download/...ass-Buster.pdf

Für 990 Euro wohl das beste Mittel zur Zeit am Markt.

Die Stereo hat da auch mit Begeisterung berichtet.

OK - 990 Euro ist mächtig viel Geld - daher sollte man es testen, ich denke Aura macht das gerne für Rolli.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.11.2010, 14:14
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.852
Standard AW: Rolis Raumproblem

Hallo Titian,

vermutlich handelt es sich bei der E-Trap um ein DBA und sollte funktionieren.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.11.2010, 14:41
sound-ray sound-ray ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2010
Beiträge: 105
Standard AW: Rolis Raumproblem

Hallo jungs,

wäre nett wenn ich mal was über die Rahmenbedingungen erfahren könnte, um beurteilen zu können, was sinnvoll oder machbar ist.

Die (Eingans-)Fragen stehen oben (2.+3. Beitrag). Vieleicht wurde das hier ja schon irgendwann im Forum diskutiert, nur war ich nicht dabei, und es wurde ja auch ein neuer Thread gestartet.

Was hier momentan abläuft, ist wildes Rumgestochere im Nebel - wo bleibt Eure Hifi-Erfahrung? Das hätte ich von "professional" anders erwartet.

Gruß
Sound-Ray
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de