open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Elemente zur Optimierung der Raumakustik
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elemente zur Optimierung der Raumakustik Ideen und deren praktische Umsetzung

Umfrageergebnis anzeigen: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen habt
50 bis 60 dB 1 5,00%
65 bis 75 dB 1 5,00%
75 bis 80 dB 1 5,00%
85 bis 90 dB 6 30,00%
95 bis 100 dB 3 15,00%
100 bis 105 dB 5 25,00%
105 bis 110 dB 3 15,00%
oder höher? 5 25,00%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 20. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.02.2011, 17:24
finest-mastering finest-mastering ist offline
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 1.668
Standard Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen habt

Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen habt am Abhörplatz und auch mal bei / in Partylaune, wie hoch war der max. Peak?

Der Peak-Wert kann locker mal 30 bis 40 dB über den RMS-Wert liegen, also auch wenn mit 65 dB gehört wird sind im Peak locker mal 85 bis 105 dB drin, nicht unterschätzen!!!

RMS
"Unter dem Effektivwert (englisch: Abkürzung RMS für Root Mean Square) versteht man in der Elektrotechnik den quadratischen Mittelwert einer zeitlich veränderlichen physikalischen Größe."
In unserem Fall, die „durchschnittliche“ Lautstärke.

Peak
"Der Begriff Peak kommt aus dem Englischen und bedeutet ‚Gipfel, Spitze, Scheitelwert‘. In der Messtechnik und Stochastik bezeichnet man einen signifikanten Spitzenwert als Peak. Zeichnet man Daten in einem Diagramm gegen die Zeit, gegen den Ort oder gegen eine andere Größe (z. B. Wellenlänge) auf, stellen sich die plötzlichen Ausschläge des Messsignals als deutliche Gipfel/Spitzen gegenüber dem Mittelwertbereichen dar und zeigen einen abnormalen Befund."
In unserem Fall, der „maximale“ Höchstwert der Lautstärke im ms oder gar µs Bereich
__________________
Vertraut euren Ohren und eurem Gefühl.
Wenn ihr testen müsst macht es so wie es weltweit Profis tun die jeden Tag unzählige und klangrelevante Entscheidungen treffen müssen und nicht so wie es ein „schrulliger“ Wiener BT fordert und ihr kommt schnell und zuverlässig zu weiterführende Ergebnisse, die auch noch untrüglich sind.

Geändert von finest-mastering (25.02.2011 um 18:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.02.2011, 17:43
Replace E Replace E ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 2.062
Standard AW: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen h

Tabelle ist immer noch fehlerhaft.
Da sind Löcher drin.
Etwas mehr Sorgfalt bitte!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.02.2011, 17:44
Titian Titian ist offline
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 671
Standard AW: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen h

Mein Messgerät zeigt nicht absolute Peaks.
Der maximale Wert, den ich lesen konnte, war 106 db(A).
Ich wähle aber 100 - 105 db.

Bei den Orchesterwerke ist meistens lesbare Peaks von 90 - 95 db(A) zu erwarten.
__________________
Zur Information:
Bei der Musik-Wiedergabe (Hifi, usw) interessiere ich mich nicht für die Technik.
Ich habe keine Lieblingsmarke oder Wiedergabe-Konzepte.

Geändert von Titian (25.02.2011 um 17:46 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.02.2011, 18:00
finest-mastering finest-mastering ist offline
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 1.668
Standard AW: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen h

Zitat:
Zitat von Eusebius Beitrag anzeigen
Tabelle ist immer noch fehlerhaft.
Da sind Löcher drin.
Etwas mehr Sorgfalt bitte!

Ich habe nur eine bestimmte Auflösung und Anzahl von Möglichkeiten zur Verfügung. Um aber zu sehen ob alle mit 87 dB oder 105 dB hören reicht es alle male.

Klar in 1 dB Schritten von 25 dB bis 135 dB wäre für eine Dr. Arbeit wichtig lach... aber ich glaube mit Doppel Klick bekommst du das schon hin und, du kannst einfach zusätzlich reinschreiben wie viel dB es bei dir war.

Etwas mehr Tolleranz bitte!
__________________
Vertraut euren Ohren und eurem Gefühl.
Wenn ihr testen müsst macht es so wie es weltweit Profis tun die jeden Tag unzählige und klangrelevante Entscheidungen treffen müssen und nicht so wie es ein „schrulliger“ Wiener BT fordert und ihr kommt schnell und zuverlässig zu weiterführende Ergebnisse, die auch noch untrüglich sind.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.02.2011, 18:25
sound-ray sound-ray ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2010
Beiträge: 105
Standard AW: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen h

ist halt eine Anspielung das die zwischen
60-65 dB
80-85 dB
90-95 dB
hören nicht mitwählen können
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.02.2011, 18:27
finest-mastering finest-mastering ist offline
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 1.668
Standard AW: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen h

Lach!

ich sach ja, in 1 dB Schritten und für die noch penibleren in 0,1 dB Schritten...
__________________
Vertraut euren Ohren und eurem Gefühl.
Wenn ihr testen müsst macht es so wie es weltweit Profis tun die jeden Tag unzählige und klangrelevante Entscheidungen treffen müssen und nicht so wie es ein „schrulliger“ Wiener BT fordert und ihr kommt schnell und zuverlässig zu weiterführende Ergebnisse, die auch noch untrüglich sind.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.02.2011, 18:28
reinwan1
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen h

Geschätzt, da kein Meßgerät vorhanden, 80-85 dB.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.02.2011, 18:32
finest-mastering finest-mastering ist offline
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 1.668
Standard AW: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen h

Geschätzt ist sehr schwierig weil man die Peaks doch immer wieder unterschätzt. In der Regel liegen die höher bis deutlich höher als die Leute so geglaubt haben wenn man denen das Messgerät hingehalten hat. Aber danke dir das du mitgemacht hast!

LG, Dirk
__________________
Vertraut euren Ohren und eurem Gefühl.
Wenn ihr testen müsst macht es so wie es weltweit Profis tun die jeden Tag unzählige und klangrelevante Entscheidungen treffen müssen und nicht so wie es ein „schrulliger“ Wiener BT fordert und ihr kommt schnell und zuverlässig zu weiterführende Ergebnisse, die auch noch untrüglich sind.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.02.2011, 19:21
Höhlenmaler Höhlenmaler ist offline
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.494
Standard AW: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen h

Hab' kein Messgerät. Kenn' keins. Weiß nicht welches. Will auch nicht so viel dafür ausgeben. 20 - 30 Eu vielleicht. Gibt's sowas überhaupt?

-
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . die letzten gehörten Tracks
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.02.2011, 20:25
Replace_David Replace_David ist offline
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 1.038
Standard AW: Wenn ihr mal so den Peak, nicht den RMS Wert des Schalldrucks bei euch gemessen h

Je nach Musik zwischen 95 und 115dB.

"Berieseln" gibt es bei mir nicht. Ich gehe sozusagen immer ins Konzert wenn ich meine Anlage in Betrieb nehme.

Gruß
David
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wert ?! dieselpark Erfahrungsberichte 40 23.03.2015 08:06
Akg K812 Wert???????? Nomax Audiophile Kopfhörer 114 29.12.2013 03:01
wollten es euch ja nicht verheimlichen Replace_T Ediths und Charlys Privatforum 83 16.10.2011 13:47
Thermische Belastungen und der Curie-Wert Replace_01 FOCAL - the Spirit of Sound 0 24.01.2008 11:41



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de