open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Aktive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Aktive Schallwandler Der Königsweg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.07.2011, 09:42
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.847
Standard Ein erwachsenes Manger-System

Hallo Freunde,

so ganz nebenbei ist mir die Idee gekommen, dass man ja auch ein größeres Manger-Aktivsystem bauen könnte. So könnte z.B. der Manger ab 330Hz eingesetzt werden und zwei leistungsfähige Tief-Mitteltöner nebenan gestellt bekommen. Dazu könnten dann noch weitere TT als Subs kommen.
Ansteuerung aktiv über (((acourate))) Weiche. Revolution als Endverstärker für Manger und Tief-Mitteltöner. Subs können mit Schaltendstufen betrieben werden.

Gibt es so was schon? Habt ihr Ideen dazu? Was für Chassis könnte man dem Manger-Wandler zur Seite stellen?

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.07.2011, 09:47
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.416
Standard

Auch wenn das für nicht kein Geschäft bedeuten würde, aber unterhalte Dich mal mit Dieter Achenbach. Er hat so etwas mal privat genutzt. So viel ich mich erinnern kann, hat er drei Tieftöner benutzt und den Manger und TT aktiv betrieben.
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.07.2011, 10:46
finest-mastering finest-mastering ist offline
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 1.668
Standard

Hallo Charly,



Wenn Manager und mit deinen Ansprüchen an Lautstärke und Feinheit, könnte ich mir den Manager Wandler bis max. 350-450 Hz laufend vorstellen und dann in einer D'Appolito-Anordnung mit einer „akustisch“ 18 dB Weiche betrieben, je zwei Accuton Chassis mit Titan Schwingspulen Träger z.B. die C173-6-096 und als Subwoofer je 2x Accuton 11“ z.B. die S280-6-282. Das aktiv mit den Revolution von dir und einer „passiven“ Aktivweiche, mit Spulen und Kondensatoren und Pegelanpassung... den Rest dann mit dem (((acourate))) und alles ist perfekt und es könnte ein netter Hammer werden und liegt in deinen Preisvorstellungen, sogar weit drunter.


LG, Dirk



__________________
Vertraut euren Ohren und eurem Gefühl.
Wenn ihr testen müsst macht es so wie es weltweit Profis tun die jeden Tag unzählige und klangrelevante Entscheidungen treffen müssen und nicht so wie es ein „schrulliger“ Wiener BT fordert und ihr kommt schnell und zuverlässig zu weiterführende Ergebnisse, die auch noch untrüglich sind.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.07.2011, 10:52
Winfried Dunkel Winfried Dunkel ist offline
 
Registriert seit: 07.06.2008
Beiträge: 644
Standard

Hallo Charly,

die TTs müssen auf jeden Fall "sauschnell" sein, um mit den Manger-Biegewellensystemen mithalten zu können (Steigzeit 13 Mikrosekunden); das gilt auch für Frontend und jegliche Elektronik.

Manger verwendet in den Aktivmonitoren MSMc1 analoge Endstufen, die allein für das Biegewellenchassis 180 W bereitstellen - die braucht es trotz des guten Wirkungsgrades (mündliche Info Dipl.-Ing. Daniela Manger). Auch die elektronische Frequenzweiche arbeitet analog - hat wohl seinen Grund...

Aber muß Selbermachen wirklich sein? Man kann oben auf der MSMc1 ein zusätzliches Baßchassis andocken; die TT-Endstufe ist (logischerweise) dafür ausgelegt.

Beste Grüße: Winfried
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.07.2011, 11:09
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.847
Standard

Hallo Winfried,

der Manger-Monitor ist schon klasse. Für unsere zeitweilige Anforderung an Schalldruck bei Rockmusik, bzw. bei großorchestralen klassischen Werken müßte aber mindestens der zweite Tieftöner dabei sein.
Dazu kommt, dass bei mir die besten Transistor-Endstufen dieser Welt im Regal arbeitslos herumstehen. Ich muß unbedingt mal ausprobieren, wie die Revolution die Manger-Wandler in Höchstform bringt.
Das schafft die Revolution bequem, habe ich da schließlich pro Kanal 250W/4Ohm Class A zur Verfügung mit einer Anstiegsgeschwindigkeit von kleiner 150ns.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.07.2011, 11:09
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.847
Standard

Zitat:
Zitat von finest-mastering Beitrag anzeigen
Hallo Charly,



Wenn Manager und mit deinen Ansprüchen an Lautstärke und Feinheit, könnte ich mir den Manager Wandler bis max. 350-450 Hz laufend vorstellen und dann in einer D'Appolito-Anordnung mit einer „akustisch“ 18 dB Weiche betrieben, je zwei Accuton Chassis mit Titan Schwingspulen Träger z.B. die C173-6-096 und als Subwoofer je 2x Accuton 11“ z.B. die S280-6-282. Das aktiv mit den Revolution von dir und einer „passiven“ Aktivweiche, mit Spulen und Kondensatoren und Pegelanpassung... den Rest dann mit dem (((acourate))) und alles ist perfekt und es könnte ein netter Hammer werden und liegt in deinen Preisvorstellungen, sogar weit drunter.


LG, Dirk
Hallo Dirk,

diese Chassis muß ich mir mal anschauen.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.07.2011, 12:39
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Hallo Charly,

ich habe das gesamte Manger Programm damals bei MAOAD rauf und runter gehört, hat mir alles prima gefallen.

War echt einfach nur super und gehörte zu den wenigen Boxen, die mir selbst für mich als Alternativen zu Tannoy vorstellen könnte, und das will was heißen.

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.07.2011, 13:03
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.416
Standard

Hallo Charly,

ich hätte da auch so meine Ideen ...

Das könnten wir am beim (( acourate )) Workshop in München besprechen

Ich möchte nochmal erwähnen, dass es keine "sauschnelle" oder "langsame" Chassis gibt. Die kurze Anstiegszeit ergibt sich aus der hohen Grenzfrequenz, die ich soviel ich in Erinnerung habe beim Manger Wandler bei ca. 35.000 Hz liegt.
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.07.2011, 13:06
bruce
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von cay-uwe Beitrag anzeigen

Ich möchte nochmal erwähnen, dass es keine "sauschnelle" oder "langsame" Chassis gibt.
Amen !
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.07.2011, 13:11
finest-mastering finest-mastering ist offline
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 1.668
Standard

Ich bin gerade mit meinen „Accutons“ und AMTs am Mastern, natürlich D'Apolittos und aktive Subs... Schnell, knackig, präzises, keine Ahnung im technischem sinne, akustisch und als „Musiker“ hörend, einfach ultra schnell und präzise. Andere Kisten sind dagegen reine Blubber-Wohlfühl Kisten...
__________________
Vertraut euren Ohren und eurem Gefühl.
Wenn ihr testen müsst macht es so wie es weltweit Profis tun die jeden Tag unzählige und klangrelevante Entscheidungen treffen müssen und nicht so wie es ein „schrulliger“ Wiener BT fordert und ihr kommt schnell und zuverlässig zu weiterführende Ergebnisse, die auch noch untrüglich sind.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Manger zieht um... Wonneproppen Audiogeräte und Zubehör 1 19.03.2015 10:55
No Manger for DIY M@rc Mal eine Mitteilung machen 24 22.03.2014 21:53
Manger Holoprofile Ted Audio-Zubehör 0 31.01.2014 22:15
Ein Tag mit Manger Replace_Hz Externe Veranstaltungen 2 08.06.2013 16:06
Manger, Ripole und DSP OpenEnd Aktive Vollbereichssysteme 5 19.07.2012 16:28



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de