open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Elektrisches Room-Tuning
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elektrisches Room-Tuning Dieses Forum befasst sich mit den elektrischen Möglichkeiten des Room-Tunings

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 06.02.2012, 22:57
boxworld boxworld ist gerade online
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.053
Standard

Hallo Charly,

auch wenn ich etwas Provokation aus Bruce Aussage rauslese muss ich Ihm Recht geben.
Um in den vollen Genuss der Illusion zu kommen muss man sich in einen recht kleinen Sweet Spot begeben.
Und ja, eine gewisse virtuelle Schraubzwinge wird mitgeliefert denn man merkt recht schnell wenn man den Punkt gefunden hat wo es dann "einrastet".

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06.02.2012, 23:06
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.150
Standard

Hallo Marc,

du wirst mir wahrscheinlich zustimmen, dass es immerhin ein Vorteil ist, zumindest den Direktschall am Hörplatz in seiner originalen Signalform (Originalklang) zu erleben.

Immerhin besser, als wenn es überhaupt nicht funktioniert.

Eine breitbandige, pegelfeste, klirrarme, rundum gleichmäßig abstrahlende Schallquelle gibt es nun mal nicht.

Das kann kein Schmalbänder, kein Flächenstrahler, kein Koax und über herkömmliche Mehrwegesysteme brauchen wir dabei ohnehin nicht zu reden.

LG AIR
__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.02.2012, 23:16
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.848
Standard

Hallo Freunde,

hier geht es aber um Acourate.
Die passive Perfektion könnt ihr gerne in einem eigenen Thread dazu behandeln.

Beim Acourate Workshop in Taunusstein habe ich sehr schnell mitbekommen, dass auch Geithain Lautsprecher von Acourate profitieren können.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.02.2012, 23:23
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.150
Standard

Hallo Charly,

die digitale Korrektur kann sich auch nur auf eine eindeutig definierte Abstrahlachse beziehen. Nur ein paar Grad vertikal oder horizontal daneben stimmt es natürlich ebensowenig wie bei analogen Konzepten.
Hier treten genau die gleichen Laufzeitprobleme und Abstrahlprobleme der Chassis (und der Schallwand) auf.
Also auch hier braucht man einen Schraubstock!

LG
AIR
__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.02.2012, 00:03
uli brueggemann uli brueggemann ist offline
 
Registriert seit: 13.12.2009
Beiträge: 114
Standard

Leute, wieso immer nur brutal und ohne Gefühl?
Auch jetzt, wo z.B. der LS bei Matthias nicht stimmt, läuft er nicht schreiend davon. Es stimmt nicht am Hörplatz und auch nicht daneben.
Wenn nun eine digitale Korrektur und von mir aus auch ein anderes wie auch immer geartetes LS-Konzept am Hörplatz für mehr Zeitrichtigkeit sorgen, bedeutet es natürlich nicht, dass es daneben auch 100% passt. Aber vielleicht doch zu 80% und ein bisschen so, dass man eben noch weniger schreiend davonlaufen müsste ? Was ist da nun schlecht dran?
__________________
Viele Grüsse,
Uli Brüggemann
---------------------------------------
AudioVero e.K., www.audiovero.de
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07.02.2012, 00:25
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.848
Standard

Zitat:
Zitat von AIR Beitrag anzeigen
Hallo Charly,

die digitale Korrektur kann sich auch nur auf eine eindeutig definierte Abstrahlachse beziehen. Nur ein paar Grad vertikal oder horizontal daneben stimmt es natürlich ebensowenig wie bei analogen Konzepten.
Hier treten genau die gleichen Laufzeitprobleme und Abstrahlprobleme der Chassis (und der Schallwand) auf.
Also auch hier braucht man einen Schraubstock!

LG
AIR
Hallo AIR,

da hast du natürlich recht. Am Besten wäre es natürlich, wenn die mechanischen Voraussetzungen schon optimiert wären.

Allerdings muß man die Kirche im Dorf lassen. Dein passives Konzept bringt schon eine Menge und es ist aus meiner Sicht keinesfalls so, dass man mit dem Kopf festgezurrt sein muß.

Acourate bringt auch eine Menge, halt auf anderem Wege. Es geht nicht um den Vergleich der Systeme, sondern um die Verbesserung von Matthias' Hörsituation mit seinen Geithains.

Da ist einiges mit Acourate zu holen, auch wenn sich die Geithains nur dem mechnischen Ideal zu nähern versuchen.

Interessant zu wissen wäre, ob Acorate bei deinen mechanisch schon sehr gut designten Lautsprechern auch noch was holen könnte. Dabei bleibt dann mal deine Abneigung gegen FIR-Filter außen vor. Man kann ja am Ende immer noch sagen, dass die vermeintlichen Nachteile die vermeintlichen Vorteile überwiegen. Geschmacksache.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.02.2012, 00:26
matze81479 matze81479 ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 328
Standard

Nein, ich "lauf nicht schreiend davon"

Und dennoch wundere ich mich halt ein wenig, warum eine MEG 922K, die üblicherweise gerade für ihre exakte Raumabbildung hochgelobt wird, sich bzgl. der Sprungantwort so schlecht misst. Ich versteh's halt einfach nicht ...

Doch klingen tut's ja schon jetzt recht gut ... Und mal schauen, was Acourate da noch rausholt ...

Gruß
Matthias
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07.02.2012, 09:29
bruce
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Und dennoch wundere ich mich halt ein wenig, warum eine MEG 922K, die üblicherweise gerade für ihre exakte Raumabbildung hochgelobt wird, sich bzgl. der Sprungantwort so schlecht misst. Ich versteh's halt einfach nicht ...
Was gibt es da nicht zu verstehen, es zeigt die Bedeutung einer optisch hübschen Sprungantwort recht deutlich. IMHO und IYHO wohl auch
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.02.2012, 09:35
Replace_Hz Replace_Hz ist offline
 
Registriert seit: 16.06.2011
Beiträge: 657
Standard

Zitat:
Zitat von bruce Beitrag anzeigen
Was gibt es da nicht zu verstehen, es zeigt die Bedeutung einer optisch hübschen Sprungantwort recht deutlich. IMHO und IYHO wohl auch
so ist es....


viele Grüße
Reinhard

P.S, Matze, mach dir mal keine Sorgen, du hast ganz sicher eines der besten Produkte am Markt, da müssen andere erst mal hinkommen
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 07.02.2012, 09:36
bruce
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hörzone Beitrag anzeigen

P.S, Matze, mach dir mal keine Sorgen, du hast ganz sicher eines der besten Produkte am Markt, da müssen andere erst mal hinkommen
so ist es....
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche mal eure Hilfe Replace-Kellerkind ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 20 07.12.2012 10:53
LS-Messungen im Hörraum Replace_David Mechanisches Room-Tuning 74 05.03.2011 13:52
Raumtuning mit Hilfe von Messungen aber wie? Sam Elektrisches Room-Tuning 8 03.02.2009 02:33



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de