open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Werners Weg zum Open-End > DSS - Dillenhöfer Sound Systeme
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 01.07.2012, 11:08
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

MOrjen,

wäre schön, wenn einer mal in verständlichen Worten erklären könnte, was ein Trenntrafo überhaupt macht.

Bis heute habe ich dazu noch nix gehört, was ich ansatzweise kapiere.

Es heißt ja, er soll die Geräte vom Rest der Anlage trennen.

Wie geht so was?

Und was soll es bringen.

Ich höre deutliche Unterschiede, warum weiß ich nicht.

Und warum brummen Trenntrafos immer?
(je größer je lauter)

Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.07.2012, 11:59
Schärfer mit Senf
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich versuche es mal in einfachen Worten:

Normalerweise setzt sich die Spannung (230V) aus der Differenz zwischen Phase (+230V) und Nullleiter (0V) zusammen. Bei einem herkömmlichen Netzttrafo wird die Spannung für die Baugruppen heruntertransformiert, aber auch diese Spannung (z.B. 12V) hat seinen Bezugspunkt zur Masse (0V).

Ein Trenntrafo teilt die Spannung in +115V und -115V, hat also auch zwischen diesen Werten insgesamt 230V, aber eben keinen Bezug mehr zur Masse. Schliesse ich so ein Gerät an, hat es keinen Bezugspunkt zur Masse der Primärseite mehr. Selbst, wenn du eine Phase berühren würdest (wenn z.B. das Gerät schadhaft wäre), passiert dir nichts, weil kein Bezug zur Masse besteht - normalerweise schliesst du den Stromkreis und da selbst erdverbunden, fliesst der Strom dann durch dich. Am Trenntrafo schliesst du den Stromkreis erst, wenn du beide Phasen gleichzeitig berührst.

Für HIFI bedeutet das: schliesst du die Geräte über Trenntrafo an, ist der Bezug zur Masse weg und folglich können auch keine Masseausgleichsströme fliessen, und Ausphasen ist hinfällig. Sicher ist man galvanisch getrennt durch Primär- und Sekundärwicklung des Netztrafos, aber dadurch, daß alle Spannungen gegen NULL fliessen, können über die Cinchmasse Ausgleichsströme fliessen, die mal höher, mal niedriger sind. Dieses versucht man durch das Ausphasen zu ermitteln. Übrigens kann man auch die höheren Werte (man sagt immer, der niedrigere Wert ist besser) als Bezug nehmen, wenn man das bei allen Geräten einhält - wichtig ist der niedrige Ausgleich untereinander. Deshalb soll man auch die Geräte abklemmen, damit man durch eine bestehende Cinchverbindung keinen Massebezug eines anderen Geräts einschleift. Und bei Geräten mit Schutzklasse 1 (also mit Erdanschluss) muss man während der Messung den Schutzleiter abkleben - [ACHTUNG: Lebensgefahr!] - sonst bekommt man kein eindeutiges Ergebnis.

Man kann aber auch mittels Kabeldetektor (für die Wand) am Gerätegehäuse die Steckerpolung ermitteln, indem man per einmal eingestellter Empfindlichkeit die Position findet, bei der man mit dem Detektor näher an das Gehäuse herankommt, bis es anschlägt. Das ist im Normalfall die Position, die äquivalent zur Messung die darstellt, an dem man den niedrigeren Wert ermittelt hat.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.07.2012, 23:57
hedonist hedonist ist offline
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 114
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
MOrjen,

wäre schön, wenn einer mal in verständlichen Worten erklären könnte, was ein Trenntrafo überhaupt macht.

Bis heute habe ich dazu noch nix gehört, was ich ansatzweise kapiere.

Es heißt ja, er soll die Geräte vom Rest der Anlage trennen.

Wie geht so was?

Und was soll es bringen.

Ich höre deutliche Unterschiede, warum weiß ich nicht.

Und warum brummen Trenntrafos immer?
(je größer je lauter)

also ich habe mir einen 500 watt Trenntrafo für 200 Euro bei meinem Elektriker bestellt und der brummt kein bischen. Der davor zum testen war so laut, daß ich
ihn nach draussen verbannt habe.
Es gab auch keine Probleme mit fliegenden Sicherungen beim Einschalten.
Jetzt habe ich den Amp der stoisch nicht mehr als 285 Watt zieht ( class A) und den Linn Majik DS drann und es gibt keinerlei Probleme. Zudem ist das Teil nicht
besonders groß und passt bequem hinter die Anlage.
Da habe ich ausnamsweise mal Glück gehabt.

LG
Christian
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.07.2012, 07:37
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Morgen Christian,

ich hatte ja diverse High End Trenntrafos in Betrieb, unter anderen die großen 1,1 KVA GRabsteine von OKM -

alle haben gebrummt.

Im Moment habe ich extrem gekapselte DSS TR 700 im Einsatz -
diese summen auch leicht vor sich hin.

Auch habe ich noch einen kombinierten Trenntrafo/Netzfilter von AVM, der extrem vergossen ist und trotzdem hörbar, das ist aber nur ein kleiner für CD.

MIr hat bis jetzt allerdings jeder Trenntrafohersteller gesagt, man soll Trenntrafos auf keinen Fall für Verstärker und Endstufen benutzen.
Soll voll nach hinten losgehen klanglich - warum, das weiß ich nicht.

Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.07.2012, 07:45
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Zitat:
Für HIFI bedeutet das: schliesst du die Geräte über Trenntrafo an, ist der Bezug zur Masse weg und folglich können auch keine Masseausgleichsströme fliessen, und Ausphasen ist hinfällig.
Morgen Bernd,

danke deiner Erläuterungen.

Wenn nun aber bei einem Trenntrafo diese Ströme nicht mehr fließen können, schaukeln die sich dann nicht in den Geräten als Störfaktor auf?

Irgendwo muß die Energie doch hin?

Und überhaupt, wie entsteht ein Ausgleichsstrom, wo kommt der her, wie muß man sich das vorstellen? Ich schließe ja nicht den Chinchausgang an die Steckdose an.

Zitat:
Ein Trenntrafo teilt die Spannung in +115V und -115V, hat also auch zwischen diesen Werten insgesamt 230V,
Dann müßte doch die Netzsteckerpolung eine erhebliche Rolle spielen klanglich gesehen , oder?

Mir ist mal erklärt worden, man solle seine Geräte ausphasen, da man damit ermittelt in welche Richtung die Trafos gewickelt sind und so den Strom richtig rum schicken würde.

Wenn ich nun in beide Richtungen Strom habe, wie können die Geräte das verarbeiten?

Ich habe gestern mal, nachdem mein Röhren Lector CD Player ohne Trenntrafo besser klingt, als mit Trenntrafo auch mal meinen Röhren EQ von SPL ans normale Netz gehängt.

Plötzlich war der gesamte Hochton drastisch reduziert und das spielte völlig weichgespült und platt gebügelt.

Ich kapiere nicht, wie so ein bißchen Stromkrempel (ich ändere ja nix an der Stromspannung) sich derart auf den Frequenzbereich von Hifi Geräten auswirkt.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 02.07.2012, 12:52
hedonist hedonist ist offline
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 114
Standard

Hallo Werner,

also bei meinem Trenntrafo kommen komischerweise 10 Volt mehr raus wie direkt aus der Steckdose 248 V statt 238 V. Allgemein finde ich die Netzspannung schon ziemlich hoch. Bei dem Jungson macht der Trafo keine Probleme und ich bin klanglich nach vorne gekommen.
Da die gezogene Leistung ja stur 280 Watt ist und eine Einschaltverzögerung
drin ist. fliegt auch keine Sicherung. Aber das der Trafo so gut wie stumm ist
wundert mich schon. Vielleicht sollte ich das Teil mal aufschrauben und
nachsehen ob da ein Trafo drin ist. Wer weiß

LG
Christian
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.07.2012, 12:46
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Hallo Leute,

komme eben nach Hause und frage mich, was hier passiert ist?

Fehlen Beiträge?

Ich habe hier nix gemacht und habe von Tannoy 3 einen Löschungsantrag seines Accounts -
(ich kann keine accounts löschen - derarte Anträge bitte an OpenEnd /Charly schicken)

Habt ihr euch gezofft?

Gerne per PN mal info - würde gerne wissen, was in meinem Forenabteil vorgeht.

Kann mir nicht vorstellen, worüber man sich zum harmlosen Thema Trenntrafo aufregen könnte.

EGal was war - regt euch nicht auf! Ist doch alles bloß Elektronikkrempel.

Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.07.2012, 14:13
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.288
Standard

Ja Werner, hier ging es heute morgen ziemlich zur Sache und ich dachte eigentlich du hättest die Beiträge gelöscht (was in meinen Augen auch sinnvoll war).

Ich fände es aber schade wenn sich Tannoy3 deswegen abmelden würde.

Gruß
Manfred
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.07.2012, 14:19
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Nee Manfred,

ich bin erst heute mittag heimgekommen und habe auch ganz anders im Sinn,
überlege ob ich heute noch einen Lector bestelle

Ich erhielt jetzt einige infos hinter den Kulissen und habe die Beiträge nicht zu lesen gekriegt, ich schreibe mal Bernd und Tannoy 3 an.

Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.07.2012, 14:55
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.935
Standard

Hallo Freunde,

ich habe heute Morgen 10 Beiträge wiederbringlich gelöscht, die unser Forum nicht weiterbringen und höchtenfalls dazu geeignet sind, Unfrieden zu stiften. Dieses Forum ist nicht dazu da, dass sich hier irgendwelche Menschen öffenlich gegenseitig in den Hintern treten. Dafür gibt es doch Foren, in denen man sich zoffen kann, bis der Arzt kommt.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thel Trenntrafo Amplitudensieb Audiogeräte und Zubehör 0 29.09.2017 17:03
Trenntrafo Oliver Elektronikkomponenten jeder Art 15 19.07.2014 22:05
Verkaufe DSS Trenntrafo TR 700 Replace-Kellerkind HiFi Allgemein 4 26.03.2014 18:18
Thel Trenntrafo NTT 250 Amplitudensieb Audiogeräte und Zubehör 0 21.04.2013 18:22
Verkaufe DSS Trenntrafo TR 700 HE Replace-Kellerkind DSS - Dillenhöfer Sound Systeme 5 28.03.2012 12:35



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de