open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Elektrisches Room-Tuning
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elektrisches Room-Tuning Dieses Forum befasst sich mit den elektrischen Möglichkeiten des Room-Tunings

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.07.2012, 18:16
matze81479 matze81479 ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 328
Standard Externe Soundkarte für Messungen

Hallo zusammen,

da meine EMU 0404 USB nur noch knackst, die Win7 Treiber den Beta-Status nie überschritten haben und das Gerät nun komplett desupportet ist (keine Treiber, keine Firmware, etc.), muss jetzt was neues her!

Budget: max. 300,-

Anwendung: ausschließlich (!) für Raum-Messungen, da möchte ich aber schon was Vernünftiges haben und wissen, dass nicht die Soundkarte das Messergebnis verfälscht.

System: Windows 7 64-bit, evtl. bald Windows 8. Gescheite ASIO Treiber unbedingt erforderlich, da ich mit Acourate und REW messen möchte.

Anschlüsse: Mind. 1 sehr guter Mikrofon-Preamp, SPDIF Out da ich evtl. über den Zodiac Gold DAC raus will. USB2 und Firewire, schön wäre wenn die Karte wahlweise beide Anschlüsse hätte.

Sonstiges: Geringe Latenz, gute Verarbeitungsqualität, guter Support und aktuelle Treiber/Firmware (war bei EMU katastrophal). Wegen des Supports wäre mir eigentlich eine relativ neue Karte lieber, da es hier noch länger Support geben dürfte. Vielleicht aus 2011, bei der die ersten Kinderkrankheiten schon beseitigt sind ... Ach so, und was ich nach den EMU 0404 Erlebnissen am wenigsten brauche sind KNACKSER.


Hab mich mal ein wenig umgeschaut und bin irgendwie bei der Roland Quad-Capture gelandet: http://www.rolandmusik.de/produkte/UA-55/index.php Kennt die jemand?

Oder gibt es gute Alternativen?

Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.07.2012, 18:47
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.231
Standard

Hi


...Tascam sehe ich als gute Alternative zum Babyface (RME)
wobei diese beiden eigentlich nicht verglichen werden können....zugunsten des Babyface...


Das ALVA Nano kenn´ich nicht, weiß nur aus Geschriebenem, dass es nicht die Optionen und Möglichkeiten des Babyface aufweist, allerdings sehr rauscharm sein soll...


Mein Tipp > RME Babyface > einmal weiß ich was es kann, kenne auch die Qualitäten, liegt allerdings über deinem Budget...


me


















http://www.thomann.de/de/tascam_us_600.htm


http://www.thomann.de/de/alva_nanoface_black.htm


http://www.thomann.de/de/rme_babyface_blue.htm

Geändert von wirbeide (24.07.2012 um 18:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.07.2012, 16:43
matze81479 matze81479 ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 328
Standard

Das RME Babyface würde mich natürlich schon reizen, aber nur für RA-Messungen scheint es doch etwas oversized zu sein, und preislich halt auch über meinem Budget.

Die EMU 0404 würde mir ja sogar schon reichen, wenn es dafür stabile Win7 Treiber gäbe bzw. überhaupt noch Support geleistet würde.

Die hier hatte ich noch ins Auge gefasst: http://rockshop.de/produkt--1086763_...ioExpress.html

Gruß
Matthias
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.07.2012, 18:46
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.231
Standard

Nun,


es muss ja nicht ausschließlich der Messung dienen


Als Wandler, Kopfhörerverstärker, Mikrofonverstärker, etc. ist dieses Gerät ausgereift, wird also auch professionellen Ansprüchen gerecht.


Entscheiden musst du, und die Treiberfrage unter Windows erübrigt sich bei RME auch...




me
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.07.2012, 21:03
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.105
Standard

ist doch ganz einfach,

wenn man nur den Raum messen will nimmt man eine Karte für 10,- Euro, misst den Loop und wundert sich wie gut doch so eine Karte bezogen auf die Raumakustik ist...
Diese Diskussion verstehe ich nicht.

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.07.2012, 11:31
matze81479 matze81479 ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
ist doch ganz einfach,

wenn man nur den Raum messen will nimmt man eine Karte für 10,- Euro, misst den Loop und wundert sich wie gut doch so eine Karte bezogen auf die Raumakustik ist...
Diese Diskussion verstehe ich nicht.

Gruss Marc
Hmmm, ich meine schon FG von Billigkarten gesehen zu haben, die mehr an den Schwarzwald erinnern als an ne Gerade?! Aber wenn du ne tolle 10,- Karte hast, dann gerne her damit.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.07.2012, 11:33
matze81479 matze81479 ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von wirbeide Beitrag anzeigen
Nun,
es muss ja nicht ausschließlich der Messung dienen

Als Wandler, Kopfhörerverstärker, Mikrofonverstärker, etc. ist dieses Gerät ausgereift, wird also auch professionellen Ansprüchen gerecht.

Entscheiden musst du, und die Treiberfrage unter Windows erübrigt sich bei RME auch...

me
Wandler und KH-Amp brauche ich nicht, da es in meinen Augen kaum besser geht als mit meinem Zodiac Gold DAC. Es geht mir in der Tat nur ums Messen. Meine EMU 0404 hatte zwar nun schnurgeraden FG, dafür aber einen der miesesten Treiber-Supports, v.a. für Win7. Und da ich mittlerweile überhaupt keinne Messungen mehr ohne nerviges ASIO Knacksen hin bekomme, muss jetzt halt was Neues her.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.07.2012, 18:58
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.105
Standard

warum misst Du nicht mit dem Zodiac DAC? Ich messe auch über den Styleaudio und das geht prima.
Wie gesagt, zum Messen sollte so was http://www.ebay.de/itm/Terratec-Aure...item19ce6f322c

oder intern http://www.ebay.de/itm/PCI-Soundkart...item53ed48ca9b

auch ausreichen...

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.07.2012, 21:32
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.475
Standard

Hallo,

ich würde da für ein aktuelles kleines USB-Interface aus der gehobenen Home-Recording-Ecke plädieren. Irgendwas zwischen einem Tascam US122Mk2 (oder 144) als unteres Ende und dem RME Babyface als oberes, was die Hardware angeht.
Ich selbst habe ein US144 u. ein US122 für genau solche Zwecke, plus ein Behringer-Mic mit bekanntem FG, an älteren XP-Laptops und PCs, ohne jegliche Probleme (allerdings mit einigen Umständen). Win7 sollte es dafür geben, ausreichend Support auch.
Zusammen mit einem ak. Pegelmessgerät und zB REW und ähnlichem an Software sollte man damit auskommen, auch für präzisere Messungen direkt an Lautsprechern, also nicht nur für RA-Zwecke.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.08.2012, 23:35
matze81479 matze81479 ist offline
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 328
Standard Warum knackst die ASIO Wiedergabe nur bei AcourateLSR2?

So, die ganze Sache mit dem ASIO Knacksen nahm nun eine überraschende Wendung:

Aufgrund zahlreicher Testberichte habe ich mir eine Focusrite Scarlett 8i6 schicken lassen und musste feststellen, dass diese beim AcourateLSR2 Messprogramm genauso knackst wie meine EMU 0404 USB. Ich habe wirklich alles versucht von Win7 Tuning-Tipps für Audio-Wiedergabe, ASIO Buffergrößen, direkt analog raus zu den MEGs oder per SPDIF über den Zodiac Gold. Nichts, es knackst halt immer irgendwann während der Messung ...

Und dann kam die Überraschung: Ich muss irgendwie blind gewesen sein, denn es fiel mir zuvor eigentlich gar nicht auf, dass die EMU 0404 mit Room EQ Wizard 5 (kann ASIO) gar keine Probleme hatte. Und auch nicht beim Abspielen mit jRiver über ASIO. Und genauso hatte die Scarlett keine Probleme mit diesen Programmen ...

Oder andersherum gesagt: Beide Karten knacksen nur beim Messen mit AcourateLSR2. Und das rekonstruierbar an meiner Kette. Woran kann das liegen?

Ich habe jetzt aber durch das ganze Herumprobieren auch einen Weg gefunden, den Messimpuls mit REW5 aufzunehmen, als .wav zu exportieren, in Acourate zu importieren und dann dort als .dbl für die weitere Verarbeitung zu speichern. Funktioniert wunderbar. Direkt mit Acourate aufzeichnen kann ich leider nicht, da ich dieses auf ner VM laufen habe. Geht leider nicht anders, da ich derzeit meinen Geschäfts-PC fürs Falten und Musik-Abspielen missbrauche, bis ein richtiger Audio-PC da ist.

Hat jemand ne Idee, warum die ASIO Wiedergabe nur bei AcourateLSR2 mit beiden Karten knackst?

Gruß
Matthias

PS: Ach so, die Scarlett wird übrigens wieder zurück geschickt. Das REW5 Messsignal mit der EMU 0404 USB schaut sogar noch sauberer aus als das mit der neueren und teureren Scarlett 8i6. Und wieder 250,- gespart
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete externe Festplatte Samsung 840 EVO Naimitter Audiogeräte und Zubehör 3 18.05.2014 17:54
Kawero Classic - externe Panzerholzweiche - triwire - Duelund CAST Silber Rainer Weber KAISER KAWERO 6 18.05.2014 07:11
Kalibrierung der Soundkarte für Messung (z.B. mit REW) matze81479 Ungesichertes Audio-Wissen 6 11.05.2012 09:43
Neue Soundkarte: Ladyface Amerigo Der PC als Ton- und Bildquelle 1 08.04.2011 08:21
RME HDSPe AES für Mac und PC- die digitale Soundkarte replace_03 Jambor Audio in Krefeld 12 16.03.2009 18:45



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de