open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Werners Weg zum Open-End > DSS - Dillenhöfer Sound Systeme
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 23.12.2012, 05:40
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.693
Standard

Hallo Werner,

mein Tipp und den meine ich völlig ernst:

Benutze mal bei Dir oben bei allen Geräten die beigelegten null acht fünfzehn original Strippen (ok beim Emmi eben sein Original)!

Ich weiß was nicht sein darf kann nicht sein aber nach x Test mit verschiedenstem Zeug dürfte das doch die kleinste Übung sein.

Bei mir laufen nur die Standard Beipack-Stromkabel und dafür habe ich guten Grund. Alle bisher getesteten "besonderen Kabel" veränderten immer den Klang teils auch positiv aber leider fuhren Sie auch immer etwas aus dem Lot. Nie erreichte ich mit Ihnen den Punkt. Klar das äussere Klangbild wurde in vielfältiger Weise verändert aber immer mit dem Preis "das Lot" zu verlassen.Dieser Preis ist mir zu hoch! Manche waren im äußeren so gut dass man schon fein aufpassen muss aber bisher hat sich jedes enttarnt.
Einfach ne Aufnahme eingelegt die nix highendiges hat und nur über die Musik selbst lebt. Wenn man dann nicht mehr von der Musik selbst gezogen wird ist es bereits passiert!

Netzkabel sind eine heikle Stelle in dem Gesamtkunstwerk Anlage. Dies liegt einfach daran dass man hier an den Grundfesten arbeitet.

Also Obacht!

Wie gesagt mein Post soll nur als Tipp dienen.Wer Bock drauf hat der probiert es einfach und wer kein Bock hat der läst es.

Wichtig dabei ist nur das man unvoreingenommen die Musik entscheiden lässt.

Frohes Fest
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.12.2012, 14:08
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Hallo Sam,

wirst lachen, aber genau das habe ich immer gemacht und bin DANACH bei besseren Netzkabeln gelandet, eben weil die Hersteller da meistens klar Schrott von der Stange dazugeben.

Wenn du 5 Mal den gleichen CD Player kaufst - alles schon erlebt - liegt eben das mit in der Kiste, was gerade billig greifbar ist - und das auch in der 15.000 Euro Klasse - da wird nix hinterhört oder abgeschmeckt (schön wärs)-

rühmliche Ausnahme die ASR Emitter, die wirklich megageile Magic Chords dabei haben - bis heute habe ich nach jahrelangen Versuchen nur ein Kabel gefunden, daß noch besser paßt - das X 40 von ViaBlue.

Bei ASR hört man sich da jetzt über Weihnachten mal ausgiebig an und schauen wir mal, was dann passiert.

Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.01.2013, 21:51
Tannoysuperprestige Tannoysuperprestige ist offline
 
Registriert seit: 17.11.2011
Beiträge: 88
Standard DSS Schlagt zu!

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Leider muß ich etwas weiter ausholen, denn mein Hifi Keller ist ein besonder Ding

Nach unserem Einzug ließ ich mir für die Stereoanlage im Keller eine Dreifachabsicherung legen -
damit verschiedene Gerätegattungen an unterschiedliche Sicherungskreisläufen kommen.

Mein damaliger Elektriker war ebenfalls High Ender und hat da einen Riesenaufwasch gemacht. Auch schwörte er auf die fetten Neozed Sicherungen und verdammte jeglichen High End Sicherungen für viel Geld.
Zitat: So ne Neozed brennste halt lange dran ein! Aber dann!

So läuft mein Emitter an einem eigenen Kreislauf, die Quellgeräte an einem anderen - und alles was mit Video zu tun hat wieder woanders.

Zusätzlich wurde - das ist auf meinem Mist gewachsen - die Hauswand komplett aufgerissen und schweineteures 6 qmm Solid core Stromkabel verlegt für die Anlage im Keller.

Lediglich Netzdosen von 1974!!!! konnten diese irren Monster im Jahre 1998 aufnehmen.

Heute gibts da ja, wie ich in anderen Threads gelesen habe auch amtliche Lösungen für
Bedingt durch die DSS Leiste komme ich nun an nur einen Sicherungskreislauf - es sei denn, ich würde gleich 3 Leisten nehmen.



Das bedeutet bei Einbringung der DSS Leiste wiederum, daß die Anlage über Wand auch nur noch von einer - statt von 3 seperaten 6qmm Leitungen versorgt wird.

Wie auch immer, mein Gesicht war ein langes und voller Trübsal als die ersten Töne spielten -

alles eng und gequetscht, gebremst, dynamisch flach - nicht im entferntesten das, was ich an Klangbild gewöhnt bin. Das reiße ich auch nicht mit Einbrennen wieder raus - no way.

Nun erinnerte ich mich an mein heutiges Telefonat mit Martin Dillenhöfer der natürlich

a) von einer nötigen Einbrennphase - trotz Vorbrennens im Werk samt Kabel - von einem Tag berichtete - wegen der Steckerkontakte

b) sein mir völlig unverständlicher Kommentar, daß er das ViaBlue X 40 bei sich ausgiebig gegen sein hausinternes DSS NKF 5 getestet hat und das DSS Kabel bei weitem besser sei.

Gerade Punkt B war mir unverständlich, da das DSS NKF 5 Gold bei mir zu Hause nun gar keinen Stich im Vergleich zum X 40 machte.

Dillenhöfer beschrieb den Sound des X 40 zwar als sehr beeindruckend mit großer Bühne und extrem vielen Details, aber er meinte, im Langzeithörcheck wurde das einfach alles too much und entfernte sich von der Realität.

Irgendwann taten ihm dann nach ein paar Tagen die Ohren weh.

Uff! Da verschluckte ich aber fast den Hörer - denn bei mir ist es genau umgekehrt und bei allen anderen ViaBlue X 40 Anwendern im Forum auch - das X 40 ist sehr gnädig und homogen! Bei mir klingt gerade das wirklich hervorragende DSS - ebenso wie die superben ASR Magic Chords oder dicken Gemkow professionells im Direktvergleich schier aufdringlich.



Schnell kam heraus, daß Dillenhöfer das ViaBlue X 40 ausschließlich mit Rhodium Steckern konfektionierte, da er diese bisher bei allen Kabeln präferierte und erst gar nicht mit Gold experimentierte.

Sollten nun etwa die Stecker großen Einfluß auf den Sound haben?

Also erstmal an die Wohnzimmer Anlage und das Rhodium ViaBlue gegen ein ASR Gold ViaBLue getestet.

Das Ganze an einem Lector CDP 7 MK 3 Player -

und siehe da - ein X 40 mit Rhodiumsteckern von Furutec hat so rein gar nichts mit dem epischen Breitwandsound der X 40 mit ASR Gold Steckern gemein.

Mein toller Lector CDP 7 klang einfach nur "******e". Derart gezügelt, eng, spitz, nervig - einfach fürchterlich.

Dann wieder das X 40 rein - mit den ASR Golsteckern - und

BÄÄÄÄÄÄÄÄÄMMMMMMMM !!!!!!

Sorry, aber warum in aller Welt hört man Steckermaterialien derart raus?
Das ist doch ein Witz!

Egal - mir war also klar, wo ich anfangen muß -
das Rhodium ViaBlue ab ins Eck und ne gescheite ASR Gold ViaBlue Version ran und


AAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH


HHMMMMMMMMMMMMMMMMMM


OOOOOOOOOOOOOOHHHHHHHHHHHHHH


So, was macht die DSS Leiste nun nach etlichen Stunden des rabiaten Musizierens?

Ich sags euch:

Es wird alles einen Tick schneller und knackiger -
aber das Durchatmen und das 3 D Panorama, daß ich gewöhnt bin -

nein - da fehlt Einiges!

Klangfarben sind auch weniger als gewohnt.

OK - also Sicherungskreislauf gewechselt.

Same game.

Also die Anlage wieder zurückgestöpselt und auf 3 Sicherungskreisläufe getrennt.

Ist einfach besser.

Klingt hier unten ohne die Leiste besser, ist einfach so.

Mein Emitter hängt normalerweise über eine 3er Gemkow Professionell 2 Studio Kupplung an einem eigenen Sicherungskreislauf.

Also nur die DSS Leiste und nur am Emitter und nur gegen die Gemkow getestet.

OK - da geht der Punk ab.

Der Clou in meinem Keller- der Elektriker hatte damals recht, das ganze High End Kontakt und Voodoo- Gedöhns bringt nie so viel, wie ein gescheiter Sicherungskasten, ne saubere Phase und getrennte Sicherungskreisläufe.................

......aha......aber........heute wird doch immer gepredigt - alles an einen Kreislauf!

Für so was bin ich zu alt und zu doof - ich muß einfach akzeptieren was ich höre. Punkt. Basta.

Nachdem die DSS Leiste meine Gemkow Leistenreferenz eben mal verfrühstückt hat wie nix - ließ ich mich hinreißen und stöpselte wieder das Rhodium X 40 davor.

GRAUENHAFT!

Schrill, eng, dynamisch tot - kein Vergleich.

Sollte das X 40 ne Rhodium Allergie haben ?

Sollten ausgerechnet Furutec schlechte Stecker bauen?

Keine Ahnung.

Wirklich weiter geholfen hat mir und euch dieser Test ja nicht. Also auf nach oben zu meiner Wohnzimmeranlage, die haustechnisch verdrahtet ist, wie das bei normalen Menschen zu Hause nun mal ist.

Normales 1,5 qmm in der Wand, alles an einer Sicherung.........eben normales Gedöhnse.

Leiste vor den Emitter und Quellgeräte geschaltet - habe nun beide Knie dick und grün und blau von der Rumrutscherei und stehe kurz davor meine Nieren auszuspucken.............

aber das lohnte sich richtig!

Erst noch einmal Rhodium X 40 vor die Leiste.

Hmmmmmm.......weit besser als der Direktanschluß an die Wanddose -
boaaah-
was Details, knackig, frisch, dynamisch............


ergo..........

X 40 hat keine Rhodium Allergie.......
Furutec baut keine schlechten Stecker.........

alles ist eine von Fall zu Fall Sache.

Trotzdem .....

X 40 mit ASR Goldsteckern vor die Leiste geknallt ......

und geknallt ist genau der richtige Ausdruck.......

mich haute es schier aus den Latschen.

Die ASR Goldstecker kommen einfach besser als die teuren Rhodium Teile.
Ein ASR Goldstecker kostet nur 25 Euro.

Gut für unseren Geldbeutel, ganz schlecht für Furutec

Neeeeee........ganz so krass darf man es nicht sehen, das ViaBlue Rhodium klingt schon etwas spritziger als das Gold - aber Spritzigkeit ist eben nicht alles. Mir fehlt es da deutlich an Klangfarben im Vergleich zum Gold. Und überhaupt die Bühnentiefe ist mit Goldsteckern wesentlich ausgeprägter und Töne klingen länger aus. Ich kenne nichtsdestotrotz eine Menge Leute im Forum da gehe ich jede Wette ein, die werden sich bei der Rhodium Version schier naß machen vor Freude. Kurzum - X 40 mit Rhodium Stecker klingt wie ein Klon vom X 60 mit Goldstecker. Leute mit Hörschwäche im Hochton sollten immer zu Rhodium greifen.

Lange Rede kurzer Sinn, alles Geschmackssache - und genau deswegen schenkt Martin Dillenhöfer mittels dem Kaltgeräteanschluß dem
geneigten User der Netzleiste die Freiheit selber zu entscheiden und abzuschmecken.

Doch wie verhält sich die viablueerisierte DSS Leiste vor einer kompletten Anlage?

Fantastisch. Das rockt dir den Arsch weg


Jede Menge mehr Details, wunderschöne Klangfarben.
Alles wirkt strammer und konturierter.
Euer Fernsehbild werdet ihr damit nicht mehr wieder erkennen. Zumindest mein Loewe hüpfte vor Freude fast vom Rack.

Energiegeladener. Einfach alles.
Super. Bombastisch.

Keine Effekthascherei - einfach wirklich alles deutlich besser.



Ist das 1200 Euro wert?

Jedenfalls ist der Unterschied drastischer als zwischen einem 1000 und 10.000 Euro CDP.


Scherz beiseite, der Preis ist sogar ein Witz!

Viel hängen bleiben kann da nicht, habe gerade einen Schlossermeister hier nebendran sitzen - auch High Ender - der meint, so preise kriegt man nur im Direktvertrieb hin.

Ich hab von so was keine Ahnung - kann das nur klanglich beurteilen und meine ja, da werden für andere Dinge ganz andere Preise aufgerufen.

Und........fürs Forum macht Dillenhöfer eine richtige Schweinerei mit dem Preis.

Wer mehr wissen will, der wende sich mal an DSS.

Spätestens da werden die letzten Jammerlappen nix mehr meckern.

Dann zieht nicht mal mehr das Argument, daß wir uns alles nur einbilden,
denn zumindest die megageile Optik dieser Teile kann ich wissenschaftlich - also fototechnisch beweisen.

Im Blindtest erkennt man das ja nicht, ich weiß.........

Aber fühlen kann man das schon, wenn man keine tauben Finger hat.

Aber hola 220 Volt sind lebensgefährlich!

Besser nicht fühlen!

Also im Klartext, wer nicht losspringt und so ein Teil kauft - DSS bauen euch das auch als 10er Leisten! - ist selber schuld.

Hallo Allen,

Gestern ist das DSS Netzleiste geliefert wurden. Der hat einen langen Reise gemacht von Deutschland nach Holland. Mit einen Tollen VIABLUE X-40 Netzkabel mit Furutech Stecker. Ich habe es heute angeschlossen. Das Netzkabel brauche ich nicht direct, weil meinen Stromkabel direct von 'Stromschrank' (wo der 220 V Strom ins Haus komm) ins Wohnzimmer lauft, und ich nur diesen Kabel aus heutigen Netzleiste schrauben musste. An diesen Kabel habe ich einen Stecker geschraubt. Ist einen Standardstecker. Ich bekomme noch einen Stecker von ASR.

Das Netzteil was ich hatte war einen semi-Highend Netzteil......gemacht von Plastik!

Wie klingt es?

Ich kann nur sagen: Lese bitte die Beschreibung von Werner!!! Das stimmet 100%.

Wie Irre es auch sein mag. Es ist ein grosser Verbesserung in meinen Set.

Grusse

Siedy
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.01.2013, 22:02
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Hallo Siedy,

ich habe hier vor Lachen unter dem Tisch gelegen:

Zitat:
Wie klingt es?

Ich kann nur sagen: Lese bitte die Beschreibung von Werner!!! Das stimmet 100%.

Wie Irre es auch sein mag. Es ist ein grosser Verbesserung in meinen Set.
Knochentrocken.



Freut mich total, daß es bei dir hinhaut, wie es soll!

Ja, die DSS Sachen sind etwas ganz BESONDERES!

Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 05.01.2013, 22:16
Tannoysuperprestige Tannoysuperprestige ist offline
 
Registriert seit: 17.11.2011
Beiträge: 88
Standard Sressfrei horen

Hallo Werner,

Ich kann nur sagen, fast Schade dass Uwe nicht gehort hat wie es jetzt Klingt.

Wass ich noch extra kann sagen über der Sound, ist wie Stressfrei es klingt mit den DSS Netzleisten. Richtig stressfrei. Herrlich. Es klingt wie 'entschlackt' (Schlackenfrei)

OK, OK, mann geht dan auch schneller nach höheren Pegeln. Aber das mag ich auch gerne.

Gehe weiter mit Geniessen!!!

Siedy
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 05.01.2013, 22:49
Naimitter
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Tannoysuperprestige Beitrag anzeigen
Hallo Werner,

Ich kann nur sagen, fast Schade dass Uwe nicht gehort hat wie es jetzt Klingt.

Wass ich noch extra kann sagen über der Sound, ist wie Stressfrei es klingt mit den DSS Netzleisten. Richtig stressfrei. Herrlich. Es klingt wie 'entschlackt' (Schlackenfrei)

OK, OK, mann geht dan auch schneller nach höheren Pegeln. Aber das mag ich auch gerne.

Gehe weiter mit Geniessen!!!

Siedy
Hallo Siedy,

Ich freue mich riesig für dich, dass dir die Netzleiste gefällt. Wenn ich dich mal wieder besuchen darf, dann werde ich mir gerne deinen neuen Schatz anhören.

Liebe Grüße

Uwe
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 05.01.2013, 23:01
Tannoysuperprestige Tannoysuperprestige ist offline
 
Registriert seit: 17.11.2011
Beiträge: 88
Standard

Uwe,

Du bist immer willkommen! Und Dodo auch!

Grusse,

Siedy
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GOLDKABEL Executive LS 225 Rhodium 2 X 3,00 m singlewire Andreas1205 Audiogeräte und Zubehör 3 26.10.2017 10:12
Vibex One 7R Rhodium elfi Audiogeräte und Zubehör 2 08.06.2017 23:07
Neue Dimensionen: ViaBlue SC 6 Bi Wire - Hifi Revolution 2012 Replace-Kellerkind ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 294 22.05.2017 21:26
Furutech FT-SWS Rhodium Wandsteckdose. Hiresfreak Audiogeräte und Zubehör 8 14.04.2015 09:36
Neue akustische Dimensionen: NAD M 3 (e) - die Glücksmaschine Replace-Kellerkind Tannoyforum 205 12.01.2014 09:36



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de