open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Surround-Wiedergabe > Surround-Technik und Tonformate
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Surround-Technik und Tonformate Alles über die verschiedenen Systeme

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.03.2008, 08:14
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.253
Standard Vom Heimkino zur Stereophonie



Das habe ich beim Recherchieren, im Netz, gefunden...

Liest sich gut, selbst interessierte Laien haben keine Möglichkeiten das nicht zu verstehen

Bin ja auch am Probieren> dritter Lautsprecher über
Plus/ Rechts-Links, den hinter dem Hörplatz angeordnet< in etwa 2,5 m, so abgeregelt, dass er als Schallquelle nicht direkt wahrnehmbar ist.
Das Schöne, was passiert, ist; es ergibt sich eine
musikalisch- räumliche "Ruhe", ohne die Charakteristik der Honlautsprecher zu beeinflussen.

Im Moment erscheint es mir so, dass diese Variante mit dem Dritten, länger bei mir bleibt.
Die hintere Platzierung empfinde ich als nicht wirklich maßgeblich, da sich diese Räumlichkeit durch Verändern der Postion nicht verändert.

Ein Statist halt, der die Hornlautsprecher nicht "verändert", sich lediglich arrangiert...

So, jetzt der Artikel...

http://vom.heimkino.zur.stereofonie.at.german.pages.de/


Gruß

me
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.03.2008, 11:57
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.127
Standard AW: Vom Heimkino zur Stereophonie

Hallo Volkhart,

bemerkenswerter Artikel!


Zitat:
Doch das Ergebnis wird immer ein Kompromiss sein, denn ein halbes Jahrhundert stereofoner Musikgenuss hat Hörgewohnheiten erzeugt, die einen neuen Standard dessen bilden, was man von einer Stereoaufnahme erwartet. "Durchhörbarkeit" ist ein beliebtes Axiom; klare seitliche und Tiefenortung wird ebenfalls erwartet. Mit Originaltreue hat das wenig zu tun, wovon sich Amadeus Schulze mühelos überzeugen kann, wenn er in der 17. Reihe (oder auch in der 10.) die Augen schliesst und auf Durchhörbarkeit, laterale und Tiefenortung lauscht.
Sag ich doch!

Gruß

Claus
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.03.2008, 12:52
Replace E Replace E ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 2.062
Standard AW: Vom Heimkino zur Stereophonie

Toller Artikel, klasse geschrieben!

Ich muss sagen, dass mir das spontan sehr viel eher einleuchtet als Trinaural.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2008, 13:08
Claus B Claus B ist offline
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 2.127
Standard AW: Vom Heimkino zur Stereophonie

Hallo Reiner,

Zitat:
Ich muss sagen, dass mir das spontan sehr viel eher einleuchtet als Trinaural.
Das bestätigt mich noch mehr,warum ich Trinaural anbiete!

Gruß

Claus
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2008, 13:32
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.253
Standard AW: Vom Heimkino zur Stereophonie

Claus,

du weißt wie sich das verhält:

bei Wein gibt es Proben
bei Fahrzeugen, Probefahrten
bei Trinaural, den passenden und dazugehörigen Monoblock geschenkt

that's ist

me, again
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.03.2008, 09:43
Stefan Stefan ist offline
FlächenFan
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 500
Standard AW: Vom Heimkino zur Stereophonie

Hallo,


Ein gut geschriebener Artikel, finde ich auch.

Nur hat für mich ´Durchhörbarkeit´ doch einiges mit Originaltreue zu tun. Ich würde den Begriff eng verknüpfen wollen mit ´Tiefenstaffelung´ oder auch ´in eine Aufnahme bzw. einen Aufnahmeraum ´reinhören´ zu können´.......

Das hat wie ich finde eine erhebliche Bedeutung um sich in eine Aufnahme ´fallen lassen zu können´, es ist ein wichtiges ´Fenster´ um sich als Hörer an den Aufnahmeort versetzt zu fühlen.

Und das geht ohne weiteres auch sehr gut in Stereo.................

Das der Besucher eines Konzertes in der 17. Reihe wiederum sich darüber keine Gedanken macht ist klar denn er hat ja schliesslich das Original vor Ohren/Augen und lauscht keiner ´Konserve´.


Viele Grüsse

Stefan
__________________
Gruß,
Stefan



´Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Aussergewöhnliche ihren Wert.´ - Oscar Wilde

´Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie´ - Ludwig van Beethoven

http://www.livesound-at-home.de

Genießt Musik in der Stadt am Fluß... Mülheim/Ruhr

Geändert von Stefan (08.03.2008 um 09:46 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.03.2008, 11:34
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.462
Standard AW: Vom Heimkino zur Stereophonie

Stefan, teile weitgehend deine Meinung. Das alles ist mir auch wichtig. Bei mir kommt allerdings hinzu, daß ich davon ausgehe, daß alles nur eine reine Illusion ist. Wenn ich eine Tonkonserve höre, kann ich sehr wenig bis rein gar nichts beurteilen, was vom Original an mein Ohr noch ankommt. Ich beurteile nach meinem Empfinden, inwieweit die mir dargebotene klangliche Illusion einen Eindruck vermittelt, wie nah und direkt ich dabei bin. Also: Wie echt wirkt das auf mich, wie sehr spricht mich diese Wiedergabe an.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.03.2008, 13:10
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.253
Standard AW: Vom Heimkino zur Stereophonie

Musikwiedergabe> zuhause, Franz,

ist immer eine Illusion.

Dann kommt hinzu, dass eine Entscheidung in Richtung eigenem Wiedergabestaus ansteht.
Meine Präferenzen gehen da auch in Richtung Authentizität...

Was die Aufteilung, bzw. Staffelung von Intrumenten und Stimmen anbelangt, unterliegt ganz viel vielen Faktoren.

Alleine schon die erhöhte Aufstellung der Lautsprecher, die, zumindest bei mir, wesentlich mehr "Raum" nach oben erkennen lässt, ist frappierend, gegenüber der Ausrichtung auf Ohrhöhe beim Sitzen.

Inwieweit jetzt Stereo die ganzen Jahre "falsch" verstanden wurde, lasse ich mal aussen vor, auch, haben die ganzen Firlefanz- Effekte bei Heimkino nix damit zu tun, dass sich eine "musikalische Glocke" beim Hören bilden kann, geht man weitere Wege.

Ich finde es von daher interessant; die 70er, auch die Jahre davor, waren bahnbrechend, erinnere ich mich an Hall- Geräte von Sansui> da gab es Schaltkästchen von Heco (heute entdeckt), die Quasi- Quadrophonie ermöglichten.

Selbst, mit dem neuen Dritten bei mir, ergibt sich dieser schöne Effekt des musikalischen Eingebundensein's.

Interessant ist es allemal, vergleiche es mal mit> dem Sehen von Wind vs. dem Spüren von Wind...


Volkhart...???
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.03.2008, 22:37
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.912
Standard AW: Vom Heimkino zur Stereophonie

Hallo FJS,

nicht immer hat man Zeit zum Babbeln.

Was meinst du mit Elektronik Grundstufe 1?
Die Stereotheorie hat nichts mit Elektronik zu tun. Ist mehr so Mathematik.
Mußt du KSTR fragen. Der hat Ahnung von Stereotheorie.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.03.2008, 00:04
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.912
Standard AW: Vom Heimkino zur Stereophonie

Hallo FJS,

habe den Text wohl nicht so richtig gelesen.

Wenn du keine Brückenendstufen hast, kannst du, ohne Schaden befürchten zu müssen, zwei in Reihe geschaltete Lautsprecher zwischen die beiden Plus-Klemmen hängen.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heimkino und Stereo optimal verbinden SolidCore Surround- Receiver, Verstärker und Prozessoren 11 23.05.2017 13:14
Mein Erstes Heimkino Royal Aces Surround- Receiver, Verstärker und Prozessoren 3 19.06.2013 15:27
Vom Heimkino zur Stereofonie wirbeide Diverses 6 15.02.2009 13:07
Schönes Electra-Heimkino Replace_01 FOCAL - the Spirit of Sound 5 13.09.2008 18:03
Heimkino Overkill..... Stefan Surround-Technik und Tonformate 9 24.02.2008 17:44



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de