open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Allgemeines zur Musik- und Bildwiedergabe > Neuigkeiten in der Szene
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Neuigkeiten in der Szene Interessante Infos

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 10.05.2013, 07:20
Replace_PS Replace_PS ist offline
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 662
Standard

Zitat:
Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
Hallo Freunde,

heute hat es uns im Rahmen des High-End 2013 Besuches in den Vorführraum von Avantgarde verschlagen. Welch ein Glück.

Wir haben dort die nagelneue ZERO1 anhören können. Das ist ein absoluter Hammer. Für das kleine Geld eine deratige Performance geboten zu bekommen ist fast nicht zu glauben. Anhören und staunen.

Dieser neue Lautsprecher ist ein aktives Hornsystem, bestehend aus Hochtonhorn, Mitteltonhorn und Bass-Reflex Tieftöner. Der Tieftöner wird von einem geschalteten Vertärker getrieben, die beiden Hörner werden von AB-Verstärkern befeuert. Die kommplette Signalverarbeitung geschieht über dynamische FIR Filter. Gerechnet wird auf einem superschnellen FPGA.

Die Wandler sind schon an Board. Man braucht den Lautsprechern lediglich noch ein digitales Signal über einen der vielen digitalen Eingänge liefern und schon macht das System Musik ... aber richtig.

Die ZERO1 gibt es in weiß und in schwarz. Das Pärchen kostet 9000€.

http://www.avantgarde-acoustic.de/ze...o-einfach.html


Viel Spaß dabei wünscht euch der Charly
Hallo Charly,

sehr interessant! Da ich heimische Produkte (hier aus Hessen) sowieso bevorzuge, werde ich mir das kleine Horn natürlich mal bei Gelegenheit anhören. Ähnlich der Grimm ist es eine Komplettlösung, dahin scheint die Zukunft zu gehen...
Ein Detail ist auch sehr interessant: Amplituden- und "Phasen"-Linearisierung! - Peter M. Pfleiderer lässt grüssen!!!

Grüsse vom Punktstrahler
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.05.2013, 10:56
cay-uwe cay-uwe ist gerade online
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.442
Standard

Das hört sich alles sehr interessant an und ich finde, dass gerade bei Hornlautsprechern dies der richtige Ansatz ist, da bei dieser Art Konstruktion Zeit- und Phasenversätze sehr kritisch sind.

Persönlich finde ich auch den Komplettlösungsansatz gut und im Prinzip verfolge ich sie ja auch mit meinen DAC DSP Vorverstärker den ich hier vorgestellt habe:

http://www.open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=5413

Was mich allgemein bei dieser Art Lösung etwas in Zurückhaltung wägt, ist die Tatsache, dass die DSP-, DAC-Bausteine, etc. ähnlichen Wandel wie PCs unterliegen. Da gibt es ständig was Neues und Altes verschwindet plötzlich aus dem Markt, weshalb ich den Weg bevorzuge, dass die DSPs extern gelagert werden sollten. Das macht eventuelle zukünftige Updates / Upgrades einfacher.
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.05.2013, 14:08
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.935
Standard

Hallo Freunde,

habe gestern eine halbe Stunde lang mit Matthias Ruf gesprochen. Das ist der Mann, der die Entwicklungen für Avantgarde macht. Wir kennen uns schon seit 1995 in Wien.

Werde mich in Kürze mal in den Geschäftsräumen von Avantgarde einfinden, um dort die neue ZERO1 mit den Uno- und Duo-Modellen zu vergleichen. Im Gepäck werde ich eine Naiu-Class-ND und eine Revolution haben. Das wird sehr interessant. Michael Ruf wird dabei sein.

Über Jitter haben wir nicht gesprochen. Was gestern im Gespräch noch herauskam, ist, dass sogar eine fernbedienbare Laustärkeeinstellung intergriert ist. Also, Digitalsignal rein ... und fertig isses.

Man kann ja dann z.B. einen Apple Rechner nutzen, der asynchrone Datenübertragung via Midi oder anderswie mit dem Airport Express realisiert. Dann dürfte die Jitter Problematik abgefrühstückt sein.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.05.2013, 15:14
Definition
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
Hallo Freunde,

habe gestern eine halbe Stunde lang mit Matthias Ruf gesprochen. Das ist der Mann, der die Entwicklungen für Avantgarde macht. Wir kennen uns schon seit 1995 in Wien.

Werde mich in Kürze mal in den Geschäftsräumen von Avantgarde einfinden, um dort die neue ZERO1 mit den Uno- und Duo-Modellen zu vergleichen. Im Gepäck werde ich eine Naiu-Class-ND und eine Revolution haben. Das wird sehr interessant. Michael Ruf wird dabei sein.

Über Jitter haben wir nicht gesprochen. Was gestern im Gespräch noch herauskam, ist, dass sogar eine fernbedienbare Laustärkeeinstellung intergriert ist. Also, Digitalsignal rein ... und fertig isses.

Man kann ja dann z.B. einen Apple Rechner nutzen, der asynchrone Datenübertragung via Midi oder anderswie mit dem Airport Express realisiert. Dann dürfte die Jitter Problematik abgefrühstückt sein.

Grüßle vom Charly

Wenn ich Zeit hätte wäre ich da gern dabei, ich empfinde die ZERO 1 als super Konzept.- Ich bin auch ganz still im Hintergrund.
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.05.2013, 15:38
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.201
Standard

Zitat:
Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
Hallo Truesound,

mein erster Kontakt mit Avantgarde und Holger Fromme war in Wien 1995. Seither beobachte ich diese Produkte auf jeder Messe.

Heute ist es klanglich deratig gut gewesen, dass mir die Worte fehlen. Zuerst die kleine ZERO1. Das war schon Freude pur. Am Schluß dann die Trio mit 6 Bassmodulen. Das ist einfach ein Statement. Punkt.

Einen Raum, wo die Trio samt der Bässe reinpasst und dann ....

Gut ... habe ich nicht ... und es fehlt mir auch am nötigen Kleingeld.

Grüßle vom Charly
Hallo Charly!

Kenne die Klangeindrücke solcher Systeme auch von Westrex Kinolautsprechern oder JBL Paragone...Mit ersteren beiden Systembauarten hat man früher Kinosäle beschallt als Verstärkerleistung noch ein knappes gut war. Keine Frage können die auch Spaß beim Hören bringen....gegebenfalls die sind eh schon teuer genug das es nicht mehr drauf ankommt können die auch noch über einen Four Audio HD Kontroller von einem Fachmann auf den Hörplatz linearisiert werden....

Mach dir nichts aus dem fehlenden "Kleingeld"... nicht mit allem würde man dann auf längere Dauer wirklich glücklich werden was zunächst ohne Frage interessant erschien. Das uns für die sogenannten "Superlative" manchmal das nötige Kleingeld fehlt beschützt uns auch etwas vor uns selbst...

Schließlich redet man dann über Lautsprecherinvestitionen zwischen 60000-112000 Euro und ich denke wenn man in der Sitaution wäre um das zu verwirklichen gäbe es bestimmt auch noch andere Möglichkeiten was man machen könnte.
Wäre ich in der Situation eine Lautsprecheranlage in dem Preisbereich bei mir zu installieren würde ich Prof. Goertz beauftragen etwas eigens maßgeschneidertes auszuarbeiten und es dann bei mir einbauen lassen....

Grüße Truesound
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf preise.pdf (687,1 KB, 785x aufgerufen)
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (11.05.2013 um 15:59 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.05.2013, 15:59
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.935
Standard

Hallo Truesond,

manchmal träume ich halt so vor mich hin. Dieser Sound hat mich einfach begeistert. Habe ja früher Licht- und Musikanlagen in Diskotheken installiert. War Electro-Voice Händler und habe E-Voive mit Crest gefüttert. Später dann Syrincs Syteme mit Hertz Endstufentechnik. Ab und zu auch mal Crown und JBL.

Habe es schon immer gemocht, wenn es verzerrungsfrei auch laut geht. Damals in der Discothek PAF in Cölbe habe ich ein E-Voice Horn-System mit 7kW Crest im Nacken installiert. Da waren dann gemessene 136db mitten auf der Tanzfläche in Ohrhöhe angesagt. Für den täglichen Betrieb habe ich dann 110db als Ende des orangen Bereiches auf dem Pegelmesser eingestellt. Die DJs hat das nicht gestört. Haben voll bis zum Ende des roten Bereiches Gas gegeben.

Allerdings haben diese Disco-PA Systeme nicht so glockenklar unverzerrt aufgespielt. Die Musikübertragungsanlagen, von mir kozipiert und errichtet, waren aber nicht übel.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.05.2013, 16:07
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.201
Standard

Zitat:
Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
Hallo Truesond,

manchmal träume ich halt so vor mich hin. Dieser Sound hat mich einfach begeistert. Habe ja früher Licht- und Musikanlagen in Diskotheken installiert. War Electro-Voice Händler und habe E-Voive mit Crest gefüttert. Später dann Syrincs Syteme mit Hertz Endstufentechnik. Ab und zu auch mal Crown und JBL.

Habe es schon immer gemocht, wenn es verzerrungsfrei auch laut geht. Damals in der Discothek PAF in Cölbe habe ich ein E-Voice Horn-System mit 7kW Crest im Nacken installiert. Da waren dann gemessene 136db mitten auf der Tanzfläche in Ohrhöhe angesagt. Für den täglichen Betrieb habe ich dann 110db als Ende des orangen Bereiches auf dem Pegelmesser eingestellt. Die DJs hat das nicht gestört. Haben voll bis zum Ende des roten Bereiches Gas gegeben.

Allerdings haben diese Disco-PA Systeme nicht so glockenklar unverzerrt aufgespielt. Die Musikübertragungsanlagen, von mir kozipiert und errichtet, waren aber nicht übel.

Grüßle vom Charly


Kann ich nachvollziehen wenn man Power ohne Ende hat und das kennt das es bei 110-120 noch richtig sauber kommt und die Technik hat auch weitere Fortschritte gemacht. Bei 130-135 dB werden oft schon 10 Prozent THD akzepziert.
Ich bin immer begeistert von gut eingestellten KS Audio Systemen:
http://www.christianstockert.de/KS_Audio/

Bei 40-50 Quadratmeter kann man da schon was installieren... man kann auch ein wenig vom Raum abnehmen und einen Wandeinbau machen... dann verschwinden die voluminösen Lautsprecher optisch im Wohnbereich.

Mit solchen Sachen kennt sich Anselm Goertz sehr gut aus... die Installation im Deutschen Bundestag hat er auch gemacht....und das ist noch "ein wenig" komplexer...

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (11.05.2013 um 16:18 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.05.2013, 16:34
Richard Richard ist offline
 
Registriert seit: 02.11.2012
Beiträge: 112
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Mhhh,

Für einen 3 Weg Standlautsprecher, 6 Endstufen, DA Wandler und FIR DSP, nicht zu vergessen die VK Marge für die Händler...
Ist der Begriff kleines Geld durchaus angemessen

Gruss Marc
Apropos Händler?
Gibt es eine Liste?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.05.2013, 19:01
Richard Richard ist offline
 
Registriert seit: 02.11.2012
Beiträge: 112
Standard

Zitat:
Zitat von OpenEnd Beitrag anzeigen
Hallo Freunde,

heute hat es uns im Rahmen des High-End 2013 Besuches in den Vorführraum von Avantgarde verschlagen. Welch ein Glück.

Wir haben dort die nagelneue ZERO1 anhören können. Das ist ein absoluter Hammer. Für das kleine Geld eine deratige Performance geboten zu bekommen ist fast nicht zu glauben. Anhören und staunen.

Dieser neue Lautsprecher ist ein aktives Hornsystem, bestehend aus Hochtonhorn, Mitteltonhorn und Bass-Reflex Tieftöner. Der Tieftöner wird von einem geschalteten Vertärker getrieben, die beiden Hörner werden von AB-Verstärkern befeuert. Die kommplette Signalverarbeitung geschieht über dynamische FIR Filter. Gerechnet wird auf einem superschnellen FPGA.

Die Wandler sind schon an Board. Man braucht den Lautsprechern lediglich noch ein digitales Signal über einen der vielen digitalen Eingänge liefern und schon macht das System Musik ... aber richtig.

Die ZERO1 gibt es in weiß und in schwarz. Das Pärchen kostet 9000€.

http://www.avantgarde-acoustic.de/ze...o-einfach.html


Viel Spaß dabei wünscht euch der Charly
Würdest du deine MEG gg eine aus dem Hause Avantage bei vgl. barem Preis tauschen wollen?
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.05.2013, 19:24
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.688
Standard

Hallo,

ich befürchte das die Hörner für Charly keine gute Lösung sein werden. Denn es soll bei Ihm ja überall im Wohnraum ganz gut klingen . Da halte ich Hörner nicht wirklich für eine gute Wahl.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Avantgarde Acoustic Uno AktivStudio Aktuelles 4 23.11.2016 22:15
Avantgarde Acoustic Zero One demnächst vorführbereit AktivStudio Aktuelles 8 12.05.2014 18:07
Schiphorst Avantgarde-Festival 21.-23.06.2013 Noisezwang Rockers Home 1 11.06.2013 13:50
TAUSCHE: AVantGarde C1 1000 cpjones Audiogeräte und Zubehör 1 21.03.2013 18:21
Verkaufe Avantgarde Akku-Vor-und Endstufe LaGrizz Audiogeräte und Zubehör 3 02.02.2013 22:20



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de