open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Marc's DIY Boxworld
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Marc's DIY Boxworld Dieses Forum wird von boxworld gestaltet und moderiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 28.06.2013, 09:24
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 861
Standard

Danke Cay-Uwe,

heute ist erstmal Rollrasen verlegen dran, morgen alles mögliche in München. Sonntag will ich was schaffen...

Wenn's mit der 7-Pol-Verbindung soweit ist würde ich gerne auch Deinen Rat bezüglich eines brauchbaren Kabels bekommen.

Gruß,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.06.2013, 12:06
modmix modmix ist offline
 
Registriert seit: 19.07.2012
Beiträge: 281
Standard

Hallo Winfried,

ich misch mich einfach ein, wenn's recht ist.

So sehr ich denn Wunsch nach Vermeidung von Kabelsalat verstehen kann, so sehr frage ich mich, ob Du mit einem 'normalen' Kabel zufrieden sein wirst.

Ein paar Parameter, die m.E. klanglich wichtig sind:
  • solid core aus geeignetem Material
  • Isolator 'ohne Fehl und Tadel'
    also z.B. keine dielektrische Absorbtion
  • keine Mikrophonie
So ganz nebenbei gefragt: wie willst Du 4 Kabel auf 7 Adern verteilen?

Beste Grüße
Ulli


PS:
Sind Deine bisher genutzten Kabel zu kurz?
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.06.2013, 18:42
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 861
Standard

Hallo Ulli,

ich hab' mich schon paar Tage gefragt, wann Du diesen Thread entdecken wirst... Willkommen!

Etwas zur Klarstellung der Kabelage:

Ja, ich habe Kabel vom DEQX zum Lautsprecher: 6x 4m Funk BS-2. Sind sehr unflexibel, sonst weis ich wenig darüber.

Zur 7-Pol-XLR Verbindung:
Zitat:
Zitat von modmix Beitrag anzeigen
...So sehr ich denn Wunsch nach Vermeidung von Kabelsalat verstehen kann, so sehr frage ich mich, ob Du mit einem 'normalen' Kabel zufrieden sein wirst....
... trifft meine Gedanken dazu recht genau:
Zitat:
Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
....7-Pol XLR Kabel (aber welches?)....
... und Dein Kriterienkatalog wird gegebenenfalls sicher helfen!

Zitat:
Zitat von modmix Beitrag anzeigen
...nebenbei gefragt: wie willst Du 4 Kabel auf 7 Adern verteilen?....
Wie beschrieben, macht der DEQX 3-Weg, also sind sechs Adern bzw. 3 geschirmte Leitungen genutzt. Cay-Uwe erwägt den 7. Pin für die Fernschaltung (Relais?) zu nehmen. Mir ist zwar nicht ganz wohl dabei auf der (Signal)Masse den Relaisstrom fließen zu haben, aber ich wollte mal abwarten was Cay-Uwe damit für Erfahrungen macht. Im "Notfall" wird ein zusätzliches Einschaltkabel fällig. Halt wie jetzt mit den Cinch-Verbindungen auch...

Also, die 7-Pol-Verbindung ist eine mögliche Zukunftsoption -darum komme ich auf diese Fragestellung zu gegebener Zeit konkret zurück. Wahrscheinlich gibt es dann auch schon Erkenntnisse, die eine Entscheidung für/gegen/welche Kabelverbindung erleichtern.

Danke und Gruß,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.06.2013, 18:59
Zwodoppelvier Zwodoppelvier ist offline
inaktiv
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 941
Standard

Hallo Winfried,

aufgrund oben gezeigter Schemata sehe ich die drei DAC-Ausgänge lautsprecherseitig eigentlich auf eine gemeinsame Masse bezogen. Dementsprechend bräuchtest Du für die drei Analogsognale doch eigentlich nur insgesamt 4 Leiter. Dann noch 2 weitere für Ferneinschaltung und die Umschaltung S-Weiche/externe W. und 1 für den gemeinsamen 0Volt-Leiter dazu.
Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Hinsichtlich mehradriger Kabel fallen mir spontan Ethernet ein. Je nach Cat.# haben die paarweise geschirmte Drähte (s. auch hier).
Allerdings passt die Paarung genau genommen nicht zu o.g. Zuordnungsschema (?)

Gruß Eberhard
(momentan extrem schreiblahm wg. "Rücken" - AU!!)

edit - trotzdem ein Nachtrag: Konzept, Zeichnungen und bereits gefertigte Teile zeigen sehr sauberes, durchdachtes Vorgehen - fein!

Geändert von Zwodoppelvier (28.06.2013 um 19:03 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 28.06.2013, 19:36
modmix modmix ist offline
 
Registriert seit: 19.07.2012
Beiträge: 281
Standard

Hallo Winfried,

Zitat:
Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
ich hab' mich schon paar Tage gefragt, wann Du diesen Thread entdecken wirst... Willkommen!
Hast Du mich vermißt? Danke.

Zitat:
Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
Etwas zur Klarstellung der Kabelage:

Ja, ich habe Kabel vom DEQX zum Lautsprecher: 6x 4m Funk BS-2. Sind sehr unflexibel,
Hast Du denn vor, die BM11 öfter zu bewegen?

Zitat:
Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
sonst weis ich wenig darüber.
Ein gewisser wgh52 hat mir mal erklärt, die wären hervorragend - klanglich.
Da Herr Funk für Studios baut, ist das vermutlich der Fall...

Zitat:
Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
Also, die 7-Pol-Verbindung ist eine mögliche Zukunftsoption -darum komme ich auf diese Fragestellung zu gegebener Zeit konkret zurück. Wahrscheinlich gibt es dann auch schon Erkenntnisse, die eine Entscheidung für/gegen/welche Kabelverbindung erleichtern.
Nachdenken hilft meistens

Hallo Eberhard,

Zitat:
Zitat von Zwodoppelvier Beitrag anzeigen
aufgrund oben gezeigter Schemata sehe ich die drei DAC-Ausgänge lautsprecherseitig eigentlich auf eine gemeinsame Masse bezogen. Dementsprechend bräuchtest Du für die drei Analogsognale doch eigentlich nur insgesamt 4 Leiter. Dann noch 2 weitere für Ferneinschaltung und die Umschaltung S-Weiche/externe W. und 1 für den gemeinsamen 0Volt-Leiter dazu.
Oder habe ich etwas falsch verstanden?
Habe ich im Grunde auch so verstanden.
Allerdings sehe ich genau hier große Herausvorderungen. Z.B.
  • gemeinsame Masse der Zweige beddeutet eine Verkopplung der Kanäle - der Spaanungsabfall des TT auf dem Massedraht wirkt auf den HT - ob daß gut ist?
  • Eigene Masseleitungen für jeden Zweig zwischen zwei Geräten, die diese Potentiale zusammenführen könnte ein Thema sein - hat Winfried ja mit seinem Gedanken 'Lundahl' bereits adressiert
    • Übertrager wollen richtig angepaßt eingesetzt werden.
      In der Bucht findet man für endliches Geld Karten aus altem Studioequipment - vielleicht hift das...
Zitat:
Zitat von Zwodoppelvier Beitrag anzeigen
Hinsichtlich mehradriger Kabel fallen mir spontan Ethernet ein. Je nach Cat.# haben die paarweise geschirmte Drähte (s. auch hier).
Gute Idee. Bestimmt einen Versuch wert.

Zitat:
Zitat von Zwodoppelvier Beitrag anzeigen
Allerdings passt die Paarung genau genommen nicht zu o.g. Zuordnungsschema (?)
Wieso?
3 Paare für TT/MT/HT und ein Paar samt Schirm für anderes.

Zitat:
Zitat von Zwodoppelvier Beitrag anzeigen
(momentan extrem schreiblahm wg. "Rücken" - AU!!)
Gute Besserung!

Ulli
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.06.2013, 20:14
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 861
Standard

Hallo Eberhard,

erstmal gute Besserung! Vom Rasenverlegen bin ich auch etwas lahm...

Ulli ist mir zwar etwas zuvorgekommen, aber ein Bild soll meinen Lundahlplan verdeutlichen:



Ich habe also (bis auf Weiteres ) nicht vor wirklich symmetrische Verbindungen einzusetzen, aber doch galvanisch getrennt in die Boxen zu gehen.

Die Relais für die Ferneinschaltung werden mit Strom aus dem Vorverstärker geschaltet, auch hier also galvanische Trennung geplant.

Danke, dass auch Du so engagiert mitdenkst!

Gruß,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 28.06.2013, 20:42
modmix modmix ist offline
 
Registriert seit: 19.07.2012
Beiträge: 281
Standard

Hallo Winfried,
Zitat:
Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
Ich habe also (bis auf Weiteres ) nicht vor wirklich symmetrische Verbindungen einzusetzen, aber doch galvanisch getrennt in die Boxen zu gehen.
Wenn Du die RCA-Buchsen in der BM11 isoliert montierst hast Du ja faktische eine symmetrische Übertragung. Einen ggf. vorhandenen Schirm (XLR Pin.1) mußt Du ja nicht auf beiden Seiten anschließen.

hth
Ulli
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 28.06.2013, 21:16
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 861
Standard

Zitat:
Zitat von modmix Beitrag anzeigen
...Wenn Du die RCA-Buchsen in der BM11 isoliert montierst hast Du ja faktische eine symmetrische Übertragung. Einen ggf. vorhandenen Schirm (XLR Pin.1) mußt Du ja nicht auf beiden Seiten anschließen. ...
Jawoll Ulli !!

so habe ich mir das auch gedacht, nur nicht gewagt das als symmetrische Verbindung zu bezeichnen.

Allerdings weis ich noch nicht ob die Funk-BS2 Kabel entsprechend geschaltet sind bzw. zwei Innenleiter und einen Schirm haben, das muss ich nachsehen.

Gruß,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.06.2013, 22:58
modmix modmix ist offline
 
Registriert seit: 19.07.2012
Beiträge: 281
Standard

Hallo Winfried,

Zitat:
Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
so habe ich mir das auch gedacht, nur nicht gewagt das als symmetrische Verbindung zu bezeichnen.
Es geht um die Auftrennung der Masseschleife. 'Symmetrisch' habe ich etwas unbedacht verwendet. Sorry.
EDIT:
Auch 'balanced' vs. 'unbalanced' trifft es nicht wirklich:

Quelle: http://www.tv-handbook.com/Basic%20Audio.html
Gleichtaktunterdrückung bewirkt allein der Übertrager - ein symmetrisches Signal ist dafür nicht erforderlich.
Einen zusätzlichen Schirm brauchst Du nicht - bei einer reinen RCA-Verbindung ist ja auch kein weiterer Schirm im Spiel. Mit einem Übertrager sieht das z.B. so aus:

Quelle: http://www.tfwm.com/TFWM-Audio-Newsl...-Bill-Whitlock

hth
Ulli

BTW:
Die RCA-Buchsen der DEQX sind intern per 0-Ohm (o.ä.) auf Chassis gelegt - das kann man ggf. ändern.

Geändert von modmix (28.06.2013 um 23:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 30.06.2013, 21:18
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 861
Standard

Hallo Ulli,

möglicherweise bin ich etwas langsam...

... aber in Post 29 meinte ich die geplante Trafokopplung deutlich gemacht zu haben, den Kabelschirm hab' ich zwar nicht eingezeichnet, wolllte diesen aber nur quellseitig anschließen:



Bitte mach nochmals deutlich was Du klarmachen willst. ...dass ich auf dem Holzweg bin? ...dass ich auf dem richtigen Weg bin? ... Deine Empfehlung?

Danke und Gruß,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ATC Aktivlautsprecher yAudio yAudio Used 3 09.06.2017 08:21
JBL LSR Aktivlautsprecher mit Sub Michaonline Audiogeräte und Zubehör 2 19.10.2016 18:38
Winfried Dunkels "Geschichte(n)" audiohexe Ediths und Charlys Privatforum 16 16.06.2016 13:42
Ein Kurzbesuch bei Winfried Dunkel und seinem Tonstudio Franz Als Gastgeber und als Gast 72 30.07.2011 13:57
T&A Aktivlautsprecher - CRITERION TCI 1A OpenEnd Aktive Vollbereichssysteme 0 07.12.2007 00:51



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de