open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Marc's DIY Boxworld
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Marc's DIY Boxworld Dieses Forum wird von boxworld gestaltet und moderiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 04.07.2013, 23:11
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.190
Standard

Hallo Eberhard,

ich kann Dir so viel schon einmal sagen,
es wäre fatal aufgrund der in vielen Foren immer wieder brittenen Schwurbel wie Rundstrahlverhalten von kleinen Mitteltönern und 3-Wege und und und eine im Kopf Simulation der PS61 erstellen zu wollen.
Auch ist es brandgefährlich das Konzept schon im Kopf besser zu sehen.
Ich kann da nur sagen, anhören und wenn die Atmung wieder einsetzt mal in Ruhe drüber nachdenken

@Klaus,

das alles haben wir ja nun schon hundertfach lesen dürfen aber was möchtest Du uns damit sagen? Die PS61 in die Tonne und mit dem Tower in die Glückseligkeit?
Die Idee die PS61 wieder aus dem Keller zu kramen kam uns nachdem die 2-Weg fertig hier stand. An dem Lautsprecher konnten wir sehr gut hören worauf es dabei wirklich ankommt , wenn ich denen 3 18´er pro Seite verpassen würde hätte ich ernsthafte Sorgen um die Fugen im Mauerwerk

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.07.2013, 11:41
Zwodoppelvier Zwodoppelvier ist offline
inaktiv
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 962
Standard

Hallo Marc,

meine Frage/Überlegungen bzl. der PS-81 sind vielleicht falsch angekommen. Es geht mir gar nicht darum, die Qualitäten der 2-Weg-Konstruktion(/-en) in Zweifel zu ziehen - eher darum, die Unterschiede zu verstehen.
Letztlich dient es doch immer einer etwas objektiveren Einschätzung eines Konzepts oder Gerätes, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den "Artgenossen" zusammenzutragen und in die Betrachtung einzubeziehen.

Die in der PS-61 sich manifestierende Idee und Herangehensweise finde ich überaus spannend und bin froh, daß das keine Eintagsfliege geblieben ist, sondern über die Jahre zu vielen weiteren Verfeinerungen und Modellen geführt hat.

Viele Grüße
Eberhard

Geändert von Zwodoppelvier (05.07.2013 um 11:46 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.07.2013, 13:37
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.190
Standard

Hallo Eberhard,

ich kann so ein Konstrukt ja über Messwerte definieren oder über den Klang.
Strenggenommen wird von 80% der selbsternannten Spezialisten und Simulatoren bis heute behauptet das die Konstruktionen vom Michael überhaupt nicht funktionieren können.
Da liegt die Krux, die Zielvorgabe guter Klang lässt sich nicht in ein solches theoretisches Modell stecken, zumindest nicht in dieser primitiven Form wie es uns zur Verfügung steht.
Nicht ganz unschuldig sind daran natürlich die Hersteller die immer wieder versuchen den Klang ihrer Konstrukte mittels Messwerte erklären zu wollen.
Ich habe die 2Weg z.B. mit einer grossen ELAC vergleichen können und das Klangbild war recht ähnlich obwohl die 2Weg gegenüber der ELAC ein besch... Rundstrahlverhalten hat.
Das Klangergebniss lässt sich nicht einfach kategorisieren, ein Coax klingt nicht so und eine aktive so. Selbst innerhalb der Tanny Familie gibt es keine zwei Modelle die identisch klingen obwohl teschnisch weitgehend gleich.
Eben so bei Myro selbst, auch klingen klingen die Modelle komplett unterschiedlich obwohl nach gleichem Modell umgesetzt.
Eines ist aber sicher, beim Hören der PS61 schiessen einem viele Gedanken durch den Kopf, nur einer nicht, und das ist etwas ändern zu wollen.
Für nicht wenige wäre das der Moment vom Lautsprecherhop in den CD-Shop zu wechseln .

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.07.2013, 14:34
Zwodoppelvier Zwodoppelvier ist offline
inaktiv
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 962
Standard

Hallo Marc,

ein Bekannter, der vor Jahren mal in einem Hifi-Studio gejobbt hatte, sagte mir, als ich ihn dort besuchte sinngemäß: wenn Interessierte sich die Musik über eine richtig gute Anlage dort angehört hätten, redeten sie anschließend über die Musik und deren Interpretation (...und allenfalls am Rande über die Geräte...).
Dein letzter Satz hat mich spontan daran erinnert.

Viele Grüße
Eberhard
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 05.07.2013, 15:11
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.190
Standard

leider hat sich dieser wichtige Faktor mehr in Richtung Technik entwickelt.
Auch durch die Schaltverstärker wo jetzt Leistung in Watt, ganz ähnllich als der Transistor die Röhre ablösste, billig zu haben sind ist es auch wieder ein Werbeargument. Da ist dann von 2x1000W zu lesen, in den 90ern war das verpönt. Der nächste Schritt, um das mal mit den 60er Jahren zu vergeichen, wäre das Lautsprecher jetzt noch weniger Wirkungsgrad bekommen da die Schaltverstärker... ok andere Baustelle.
Aaaaber beim Treffen war mit weitem Abstand und einstimmig "Best of Show" die JBL Paragon, wo Messtechnik mal so gar keine Rolle spielt.
Aber die Musik wurde geradezu locker leicht in den Hörraum gestampft.
Max Krieger sagte zu meiner Frage warum es heute so viel schlechter klingt: "...leider haben sich die Testzeitschriften nur noch den Messwerten verschrieben und die Hersteller mussten dem folgen..."
Das sagt einiges aus...

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio

Geändert von boxworld (05.07.2013 um 21:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 05.07.2013, 20:54
Klaus Klaus ist offline
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 139
Standard Nachtisch

Hi Eberhard,

zunächst danke für den Hinweis, ich bin in den Jahren verrutscht… 1999 kam die PS61 und andere, dann 2002 die Krönung mit dem Tower Projekt 1.3.

Das Besondere der PS61 konnte einem nach den Tests in zwei Zeitschriften auch nicht unbedingt auffallen – wenn man nicht darum wußte, wie magisch räumlich und echt ein „phasenlinerarer“ LS von MW entwickelt mit dynamischem AMT klingt.

Die PS81 hörte ich nie – ich mag aber auch das Konzept eines Tiefmitteltöners lieber. Solch ein TMT spielt bruchlos von z.B. 40-5000Hz. Bei einem Dreiwegerich ist da – egal wie „impulsrichtig“ – immer der Übergang von einem Chassis zum anderen im sensiblen Grundtonbereich.
Wenn die Excels per SKs sauber von ihren Resos befreit sind, sind störende Membraneigenschaften weg. Dann bleibt der herrlich präzise Bass dieser steifen Membran mit ihren warm-natürlichen Klangfarben mit dem gewissen anmachenden Schuß Präsens.
Und das Rundstrahlverhalten sollte ausreichend gut sein…

@ Marc, was ich sagen möchte?
Zunächst wollte ich versuchen zu erklären, was die von Dir in den Himmel gelobte PS61 von Realist selbst halbkaputt „so“ klingen läßt. Damit man Dich und mich nicht für Vollkappen hält. Sprich, was ist an diesem LS anders als an anderen LS.
Und dann wollte ich geneigten Lesern „erklären“, dass auch eine PS61 mit ihren zwei mickrigen 17ern und 87dB Empfindlichkeit natürlich nicht überirdisch dynamisch und klangfüllig klingen kann – sondern nur ein Kompromiß ist. In Deiner Beschreibung fehlt solch eine Einschränkung.
Wenn mal mal die Cay-Uwe Extremi oder die SonB mit Sub gehört hat, stehen die PS61 und selbst eine 1.3 trotz ihrer Schokoladenseiten doch dünn wie Hustensaft dar… Das Dich dieser Dynamik-Virus zusätzlich zum Phasenlinear-Virus nicht befallen hat, ist Dein Glück.

Gruß

Klaus
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 05.07.2013, 21:11
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.190
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen

@ Marc, was ich sagen möchte?
Zunächst wollte ich versuchen zu erklären, was die von Dir in den Himmel gelobte PS61 von Realist selbst halbkaputt „so“ klingen läßt. Damit man Dich und mich nicht für Vollkappen hält. Sprich, was ist an diesem LS anders als an anderen LS.
Ich glaube da dran habe ich mich langsam schon gewöhnt, ganz schlimm die Simulatoren die diesen Lautsprecher nie gehört haben.

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Und dann wollte ich geneigten Lesern „erklären“, dass auch eine PS61 mit ihren zwei mickrigen 17ern und 87dB Empfindlichkeit natürlich nicht überirdisch dynamisch und klangfüllig klingen kann – sondern nur ein Kompromiß ist. In Deiner Beschreibung fehlt solch eine Einschränkung.
Das ist so pauschaliert nicht richtig, wir haben die SON damals mitgenommen und die hat ihren Vorteil nur bei "Vollgas" ausspielen können.
Für kleine bis mittlere Hörräume dann schon zu laut, für die Nachbarn sowieso. Wenn ich bei der PS61 nichts vermissen würde dann Dynamik und Maximalschalldruck. Auch vom Klangbild her haben wir die PS61 stimmiger empfunden.

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Wenn mal mal die Cay-Uwe Extremi oder die SonB mit Sub gehört hat, stehen die PS61 und selbst eine 1.3 trotz ihrer Schokoladenseiten doch dünn wie Hustensaft dar… Das Dich dieser Dynamik-Virus zusätzlich zum Phasenlinear-Virus nicht befallen hat, ist Dein Glück.

Gruß

Klaus
sagen wir mal so, würde ich in einem freistehenden Haus wohnen könnte ich dieser Versuchung unterliegen, wie oben geschrieben brauchen solche Lautsprecher aber immer einen gewissen Grundpegel bevor "es los geht", das ist nicht immer ein Vorteil. Auch dünn wie Hustensaft ist (sorry dafür) quatsch, beide Versionen (PS61 und auch die 2Weg) sind mühelos dazu in der Lage ein Schlagwerk in original Lautstärke ins zimmer zu stellen.
Dünn klingt da gar nichts. Aber ich weiss aus dem PA Bereich was Du meinst und verstehe das, nur in unseren Wohnräummen nicht fahrbar und auch weit unter der Toleranzschwelle der besseren Hälfte .
Ach ja und da war ja auch noch die Schlepperei
Ich hatte ein Konstrukt mit einem 8" BB, AMT und 10" PA Tieftöner im Köcher werde es aber aus o.g. Gründen verwerfen müssen
Ja und sorry das ich da etwas forsch war, wollte aber unbedingt das es hier bei der Restaurierung der PS61 bleibt (denn sie ist es wert) und nicht zu einem Shotout gegen Tower kommt.
Wenn Du aber Lust hast und den Tower mal intensiv incl. schöner Bilder für die Ewigkeit festhalten möchtest kannst Du oder ich hier sehr gerne einen Bau-und Hörbericht über den Tower eröffnen/einstellen. Im Internet gibt es fast keine brauchbaren Infos mehr dazu...

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 05.07.2013, 21:20
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.190
Standard

Zitat:
Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
Da komm' ich nicht ganz mit: passiv-analog sind die Kerbfilter doch auch machbar, warum sollte das aktiv-analog Schwierigkeiten machen? FIR/IIR DSP geht natürlich viel einfacher u. schneller, da bin ich d'accord!

Theoretisch hast Du sicher Recht, aber schon optisch finde ich das so gemachte Gehäuse recht ansprechend (nicht so "kastig"), und was schon gemacht ist, verringert den DSP Aufwand und die Latenz, gell? Ich hätte keine Hemmungen vollaktiv mit DSP Weiche/Convolver dranzugehen. Gutes wird besser!

Gruß,
Winfried
Hallo Winfried,

ich wollte auf Deinen Aktiv Vorschlag noch eingehen,die PS61 ist ein sehr verstärkerunkritischer Lautsprecher so das sich hier eine riesen Spielwiese auftut mit den Quellgeräten zu sounden.
Eine Aktivierung würde im Einzelfall sicher machbar sein und auch zu guten Ergebnissen führen jedoch gerade bei der PS61 vollkommen unnötig da man bei diesem Lautsprecher wirklich nichts vermisst (die richtige Aufstellung im passenden Raum mal vorausgesetzt.

Gruss Marc

und ja, eine Raumkorrektur per DSP angehängt bringt sicher noch was, bindet den Hörer aber stark an den PC als Quelle.
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 05.07.2013, 22:27
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 858
Standard

Hallo Marc,

schon klar, Aktivierung ist hier nur ein Nebenaspekt, no Problem!

Aber die Aussage
Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
...eine Raumkorrektur per DSP angehängt bringt sicher noch was, bindet den Hörer aber stark an den PC als Quelle....
greift einfach zu kurz: Wer hört heute keine CDs? ...oder schaut nicht Digital-TV? ... manche haben noch MidiDisks .... oder schauen DVD oder blue-ray disk ... oder betreiben einen Streamer ... usw. Alles "nicht-PC-gebundene Digitalquellen" !! Selbst DSP und dig. Weichen sind nicht nur per PC möglich!

Ich will aber nicht weiter ablenken... Sorry for off-Topic!

Gruß,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 05.07.2013, 22:35
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.190
Standard

Ne Du, schon ok, aber ok ist off.
Klar wäre das interessant aber wie Du selbst jetzt feststellst mit einem immensen (Zeit)Aufwand verbunden.
Es wird auch ganz sicher in Zukunft von mir mal was Aktives geben

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der neue JJ Float QA: Die Legende lebt! lotusblüte Otwins Kopfhörer Olymp 205 25.06.2014 05:42
Verstärker Legende Quad 909 Stereo ArneW203 Audiogeräte und Zubehör 0 15.01.2012 11:41
transrotor ac restauration palazzo Analog 12 02.07.2011 22:53
Scintilla Restauration/Umstyling Stefan Apogee Acoustics 0 24.02.2009 22:27
Jazz-Legende Oscar Peterson ist tot herspi Jazz 1 25.12.2007 13:14



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de