open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Aktive Wiedergabetechnik > Aktive Vollbereichssysteme
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Aktive Vollbereichssysteme Hier beschäftigen wir uns mit aktiven Monitoren, Kompaktlautsprechern und Standboxen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 15.10.2013, 11:11
Replace_PS Replace_PS ist offline
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 662
Standard

[quote=boxworld;134756]Hallo Punktstrahler,

die zitierte Aussage ist unsinn.
Mit einem Lautsprecher den man zu Hause nicht gehört hat kann man so gut wie alles flasch machen.
Dabei ist es völlig wurscht ob es ein Profi Produkt oder DIY ist.
Das sagt nicht über die klangliche Qualität aus und noch weniger ob es den eigenen Geschmack dann trifft.
Noch viel weniger ob die Produkte dann auch musikalisch (emotional berühren) klingen, denn das tun die wenigsten.

Gruss Marc[/quote


Sorry Marc,

das sehe ich anders. In dem beschriebenen akustisch problematischen Raum wird es quasi egal sein "welcher" Schallwandler spielt. Es wird immer nicht gut und optimal klingen. Ein preiswerter Monitor-Schallwandler "im Nahfeld gehört", mit nicht viel Membranfläche in kleiner Lautstärke, wird aber in diesem problematischen Raum noch (musikalisch) zu ertragen sein und für erträgliche Hörerlebnisse sorgen. Deshalb auch mein Verweis auf den Kopfhörer.

Unsinn wäre es, jetzt Papst und Tebartz in Bewegung zu setzen. Je mehr Wege und mehr Fläche wird eher das Ergebnis mehr versalzen. Auch elektronische Hilfsmittel halte ich nur für begrenzt geeignet. Entweder man hat einen akustisch geeigneten Raum, oder man hat ihn eben nicht!

Aber die Händler sehen es sicher gerne, wenn der Kunde ständig Geräte wechselt und sein Geld da lässt. Der Beliebigkeit Tür und Tor öffnen.

Grüsse vom Punktstrahler

Geändert von Replace_PS (15.10.2013 um 11:20 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 15.10.2013, 11:21
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.324
Standard

Klangcharakteristika

von Lautsprechern können unterschiedlicher nicht sein - von daher ist es prinzipiell notwendig zu wissen, wie man seine Musik hören mag - uanabhängig davon, ob man sich nun im Nahfeldbereich aufhält, oder eher "indirektschallverwöhnt" zuhört.


me
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 15.10.2013, 13:39
Replace_PS Replace_PS ist offline
 
Registriert seit: 11.10.2012
Beiträge: 662
Standard

Zitat:
Zitat von wirbeide Beitrag anzeigen
Klangcharakteristika

von Lautsprechern können unterschiedlicher nicht sein - von daher ist es prinzipiell notwendig zu wissen, wie man seine Musik hören mag - uanabhängig davon, ob man sich nun im Nahfeldbereich aufhält, oder eher "indirektschallverwöhnt" zuhört.


me
Wer seine vorhandene Raumakustik, aus welchen Gründen auch immer, nicht ändern kann oder will, dem empfehle ich einen feinen Kopfhörer oder das Hören im Nahfeld mit einem guten Monitor-LS wie es die Dynaudio ist. Raumeinflüsse werden dann minimiert und man kann doch noch ganz gut gehörmäßig damit leben. Das die Dynaudio ein "neutraler" Schallwandler ist, kommt der ganzen Angelegenheit noch entgegen.

Es ist leider eine häufige Tatsache, dass viele leidenschaftlich begeisterte Hörer derart schlechte Höräume haben, oft kahle Wohnzimmer - dann noch grottenschlecht mit Zerklüftungen und angebundenen Treppenhäusern - halt der moderne Wohnstil, Eine vernünftige und sinnvolle Raumakustik ist hier oft überhaupt nicht gegeben. Richtiger Musikgenuss oft gar nicht mehr möglich.

Dann nützen auch die besten und teuersten Investitionen in die Anlage nichts. Die Investitionen müssten in die Raumakustik gehen. Doch Gewehr bei Fuss, "wer" macht das schon in letzter Konsequenz. Die Wenigsten - wetten?

Grüsse vom Punktstrahler
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 15.10.2013, 15:19
Thelemonk
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
wie man den Diskussionen entnehmen kann, keine einfache Sache.
Wie beschrieben haben wir ja schon Möbel gerückt. Mit den Lautsprechern
am Fenster kann es durchaus funktionieren.

Ich warte derzeit auf eine aktustische Beurteilung bzw. einen ersten Maßnahmen-Katalog. Anhand dessen werde ich mit meiner Frau entscheiden ob wir dies angehen wollen.

Hierzu werde ich, wenn die ersten Ergebnisse vorliegen, einen Thread im passenden Forum (Raumakustik) aufmachen. Ich habe auch ein paar einfache Messungen gemacht u. werde diese dann dort einstellen.
Wie man sieht hat sich der Fokus erstmal von den Lautsprechern weg zur Raumakustik verschoben.

Einen Blindkauf wird es nicht geben...das muss schon im eigenen Wohnzimmer funken.

Angehört habe ich mir eine 901k, ist schon ok...

Ich werde mich melden wenn neu Erkenntnisse vorliegen.

Viele Grüße
Thelemonk
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JBL Studio Monitor 4330 mit Revox Anlage Bass kraft hat nachgelassen ochsvomland Mal eine Mitteilung machen 7 16.07.2017 22:57
Studio Magazin Replace_PS Aktive Vollbereichssysteme 15 05.05.2013 00:10
Beyerdynamic DT 880 Studio mike48 Audiogeräte und Zubehör 6 20.12.2012 09:33
ME-800 Aktiv-Monitor Claus B MEG Musikelektronik Geithain 41 06.02.2011 11:13
Beyer DT 880 Studio (alt) mike48 Alles Mögliche um Kopfhörer 2 06.01.2011 23:34



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de