open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Das wohltemperierte Gehirn > Hörempfindung
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Hörempfindung Wie werden Musik und Geräusche empfunden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 20.10.2013, 19:47
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.179
Standard

Zitat:
Zitat von s 4 Beitrag anzeigen
Hallo Werner,

genau auf deinen Beitrag habe ich gewartet.
Die wenigsten Hörer werden "mp3 320" hören, sondern sich aus dem Netz mit irgendwelchen Qualitäten versorgen, und dabei kann man die Unterschiede sehr deutlich mit jeder Anlage hören (so man das denn auch will). Ich führe Dir das bei mir zu Hause zu Anschauungszwecken gerne einmal vor.

Gruß
Michael
Hallo Michael!

Die können ja gerne saugen wie sie lustig sind, aber ich glaube das keiner hier von uns Musik saugt und saugt wo er gleich hört das klanglich etwas nicht mit stimmt... und bei Ottonormal der überhaupt nicht dezidiert bewußt Musik hört da ist das dann auch egal....

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (20.10.2013 um 20:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20.10.2013, 19:59
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.179
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Hallo Charly,



Genau das Argument haben mir jetzt schon sicher 2 Dutzend erfahrene Hififans gebracht.

Ein gutes Dutzend davon war hier. Keiner von denen hat bei Ray Brown - bei Summerwind live noch bei Oscar Peterson Trio irgendwas rausgehört.

Da schwingt eins wies andere aus und fehlt rein gar nichts.

2 von den Herren waren selber Pianisten.

Ich denke mal, man kann sich auch einreden anhand von Vorurteilen (so erging es mir ja mir MP3 - habe es gemieden wie die Pest bis Anfang dieses Jahr)-

daß da hörbare Unterschiede sind.

Wohlgemerkt, ich rede immer von MP 3 320.

(korrigiert mit Gain Doktor)

Dann Vergleich mit Original und Pegelabgleich.

Hallo Werner,

Pegelabgleich und eine präzise Pegelmessung sind bei Hörvergleichsversuchen das A und O! Wenn ein Signal schon ab 0,1 dB lauter ist als das andere dann gibt es schon Untersicherheiten beim Vergleich. Interessant wird es bei der Datenreduktion gerade von exterm hoch ausgesteuerten Musiksignalen die im digitalen Vollformat schon bis -0,1dBFS oder sogar 0dBFS gehen oder auch mal Werte von +0,3 bis+0,5dBFS. Durch die Datereduktion kann sich der Pegel durchaus nochmal um 0,1- 0,3 dB erhöhen und dann kommt es darauf an wie der der DAC und sein Headroom das verkraften. Es gibt viele Wandler bzw. analoge Ausgangsstufen die dann bei extrem hohen Aussteuerungspegeln mit Klangveränderungen sprich zusätzlichen Verzerrungen reagieren die so im Musiksignal an sich nicht vorhanden waren. Die RME Digicheck-Software ist z.b. in der Lage zu detektieren ob bei einem Digitalsignal Werte im positiven dBFS Bereich auftreten. Es gibt nämlich auch Musikstücke und Toningenineure die das "maßvolles" fahren der Wanlder in den Clippingbereich als Klanggestaltungselement verwendet haben. Das Thrilleralbum von Michael Jackson wäre so ein Beispiel

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.10.2013, 08:39
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.274
Standard

Zitat:
Zitat von wirbeide Beitrag anzeigen
...ich hab´auch schon mal gerne InEars vor´m Trommelfell,

dazu dann noch den passenden Sansa Player - auch FLAC-Möglichkeit vorhanden - so kann man toll Musik hören, unterwegs.

Insbesondere bei Stimmen (Hörspiele) nehme ich wahr, bei 320´er MP3-Bitrate, dass gegenüber dem Original, sowohl auch bei FLAC, einfach Feinheiten fehlen - diesen Versuch habe ich mal verinnerlicht(...)

Ich sehe demnach keinen Sinn in MP3 - sich darauf einlassen darf wohl jeder gerne - ist jedoch meines Erachtens selbst daran schuld, nicht "anders" zu wollen.

Ich gehe jetzt noch einen Schritt weiter und sage, dass mit Auflösungmöglichkeit und Feindynamiksein, dann Lautsprecher "derart" in der Lage sein müssen, eben solche Unterschiede darstellen zu können.


me - don´t exterminate our planet
In-Ears nutze ich auch täglich. Ich höre die Musik vom Smartphone (meist im "Flugmodus"), gerippt mit 192 kbit/s. Damit kann ich auch klassische Musik in einer Qualität hören die als Genuß bezeichnet werden kann.

Hörbücher von Audible werden dagegen in einer dermaßen schlechten Qualität geliefert, das ist kaum auszuhalten.

Wenn Musik über die Lautsprecher von Smartphones wiedergegeben wird, geht es mir ähnlich wie Eberhard, das macht mich sofort aggressiv. Meine Kinder wollen mir öfter mal was vorspielen und können es nicht nachvollziehen wie schrecklich dieser grauenhafte Klang für mich ist.

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.10.2013, 09:24
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.257
Standard

Manfred,

dann zählt es die Kids zu sensibilisieren, noch ist Zei(...)

Noch wichtiger ist eine Sensibilisierung, geht es nämlich darum, die Natur zu erleben uns zu verstehen - Musik und das Leben auf unserem Planeten haben viel gemeinsam, und oftmals benötigt es nur ein paar schöner Harmonien um diesem Erlebnis nahezukommen.

me
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21.10.2013, 09:35
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.914
Standard

Hallo Freunde,

habe ja jetzt neuerdings auch ein Smartphone und werde es als Musik-Quelle fürs Auto nutzen. Der Speicher ist begrenzt und so habe ich jetzt erst einmal 22,5GB in höchstauflösender MP3 generiert.
An die heimische Anlage angestöpselt wäre es mir nicht gut genug. Das kann aber auch in der Ausgangsbeschaltung des Smartphone liegen.

Im Auto steht der Test noch aus. Aus früheren Versuchen weiß ich aber, dass mir niedriger aufgelöste MP3 über einen älteren iPod in die Autoanlage eingespeist, nicht ausgereicht haben. Da war ich ständig am leise drehen, selbst bei toller Musik.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21.10.2013, 09:52
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.274
Standard

Zitat:
Zitat von wirbeide Beitrag anzeigen
Manfred,

dann zählt es die Kids zu sensibilisieren, noch ist Zei(...)

Noch wichtiger ist eine Sensibilisierung, geht es nämlich darum, die Natur zu erleben uns zu verstehen - Musik und das Leben auf unserem Planeten haben viel gemeinsam, und oftmals benötigt es nur ein paar schöner Harmonien um diesem Erlebnis nahezukommen.

me
Da bin ich dran, keine Angst. Allerdings kämpft man das ständig gegen das an was die Umwelt als "normal" empfindet.

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 21.10.2013, 09:57
Speedy Speedy ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 1.169
Standard

Moin,

hat schon mal jemand MP3 gegen eine MC-Aufnahme verglichen ?

Oder habt Ihr nie einen Cassettenrecorder gehabt/benutzt ?



Beste Grüße
Speedy
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 21.10.2013, 09:59
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.257
Standard

...ohne Abweichung von "Norm"

gibt es halt keinen "Fortschritt"




me
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 21.10.2013, 10:14
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.274
Standard

Zitat:
Zitat von Speedy Beitrag anzeigen
Moin,

hat schon mal jemand MP3 gegen eine MC-Aufnahme verglichen ?

Oder habt Ihr nie einen Cassettenrecorder gehabt/benutzt ?



Beste Grüße
Speedy
Also "normale" Cassettenabspielgeräte hatte ich viele - ganz ehrlich: mein Smartphone ist mir im Gebrauch 1000 mal lieber als alle Cassettenwalkmans zusammen.

Ein Gerät der Nakamichi Dragon Klasse kann dagegen sicher richtig gut klingen, aber mich reizt das nicht. Und das sage ich als aktiver Plattenhörer! Tonband wäre dagegen nochmal was anderes.

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 21.10.2013, 11:11
Winfried Dunkel Winfried Dunkel ist offline
 
Registriert seit: 07.06.2008
Beiträge: 644
Standard

Zitat:
Zitat von mannitheear Beitrag anzeigen

Ein Gerät der Nakamichi Dragon Klasse kann dagegen sicher richtig gut klingen, aber mich reizt das nicht. Und das sage ich als aktiver Plattenhörer! Tonband wäre dagegen nochmal was anderes.

LG
Manfred
Hallo,

ich sag's ja: 38er Masterband auf Profimaschine hören und den Computerkram in die Tonne kloppen!

Gruß: Winfried
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer hat Einbildungen und warum? Franz Hörempfindung 158 22.12.2010 12:16
Lautsprecherkonzepte - Warum so ? cay-uwe Ungesichertes Audio-Wissen 152 25.09.2010 17:18
Warum ich aktiv werde OpenEnd Aktive Vollbereichssysteme 14 23.12.2007 18:59



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de