open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Werners Weg zum Open-End > ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör Dieses Forum befasst sich mit Produkten von VIABLUE

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 18.12.2013, 10:26
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Na ja,

meiner Erfahrung nach bringt es klanglich je mehr, desto länger die Stromstrippen vorm Gerät sind - habe daher alles in 2-3 Meter, selbst wenn ich nur 50 cm bräuchte.

Habe das lange genug hinterhört und meine Frau mir alle Knochen verflucht, weil ich immer wollte, daß sie mich blind vertestet und ich sie da tagelang in Beschlag genommen habe.

Da ist das dann auch mit ViaBlue kein "Billigspaß" - mit anderen Herstellern erst recht nicht

Hinzu kommt die ASR Stecker, die sehr entscheidend an der klanglichen Performance sind kosten im EK für 1 Kabel schon 50 Euro.

Plus Arbeitskosten für den, der das konfektionieren muß.

Plus der Gewebeschlauch, der bei mir den Bassbereich erst richtig freiräumt (auch zigfach blind getestet, da gegen mein Weltbild)

Trotzdem, die Kosten bleiben überschaubar.

Muß aber auch dem Michael beipflichten -

ich selber hatte seine NAD S 200 und habe letztens den NAD M 3 getestet -

diese Geräte haben erst gar keinen angeschlossenen Schutzleiter und verfügen stromseitig nur über Plus und Minus.

Beide Geräte waren bei mir völlig resistent gegen den Einfluß von Stromkabeln.

Ich habe auch jede Menge Geräte kennengelernt, die da nur sehr geringfügig reagieren - wie mein SPL - blind würde ich mir da erst gar nix zutrauen.

Der Emitter gehört - neben meinem Lector CDP zu den Geräten, die EXTREM auf diverse Netzkabel reagieren.

Das hört wirklich jeder und sofort auf den ersten Ton, da gehts nicht um Nuancen.

Das haben bei mir schon Leute mitgekriegt, die ab 6.000 hertz stocktaub sind und schweren Tinnitus haben.

Kein Witz und kann sich jeder selbst bei mir überzeugen.

Ich nehme die Klangverbessernde Maßnahme halt einfach mit.

ASR im Werk haben mit den Via Blue Kabeln hingegen erst Begeisterung ausgesprochen und überlegten das seriell zu machen -

dann wurde der Emitter evolviert - und danach gabs die dicksten Probleme, liefen gar nicht.

Friedrich Schäfer machte vor nem guten Monat wieder Netzkabeltests und das von mir geliebte ViaBlue X 40 landete auf dem letzten Platz.

Ich weiß nicht, woran das liegt.

Als ich meinen überarbeiteten Emmi zurück bekam - konnte ich das ViaBlue nicht mehr verwenden, klang schauderlich.

Nach 3 Wochen Einbrennen des Updates versuchte ich es noch einmal - und es paßte perfekt.

Da kommst du dir vor wie ein Idiot.

Wie gesagt, mittlerweile bin ich davon überzeugt, daß ich noch nicht einmal ansatzweise die Bohne verstanden habe was Strom überhaupt ist.

Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18.12.2013, 11:26
werner enge werner enge ist offline
 
Registriert seit: 18.05.2010
Beiträge: 1.126
Standard

.

....... ich bevorzuge wie auch meine Kunden den ständig wiederholten Kettengedanken , das heisst , in der zufriedenen Mehrzahl B6 ( Player-Vor-Endstufe ) sowie SC6 in diversen Variationen - full + bridges oder biwire different etc .........

Diese Kette bleibt anschliessend auch so bestehen .


Ob man bei vielem Wechseln und Kreuz- und Querversuchen wirklich weiterkommt , sei dahingestellt und ist ja auch oft eine reine Geschmackssache , die auch an der gerade entsprechenden Hörvermögenssituation liegen kann ......



.
__________________
greetz @ all - Werner .

Aus 40jähriger Erfahrung und der höchsten Originaltreue verpflichtet bevorzugen wir Ultra High End Sovereign Signature Series + Aaron Verstärker + Klipsch Heritage Loudspeakers incl. The 7 + Viablue Cables + OperaAudioPlayers + Transrotor/SME/Grado + Lovan Raxx + "music is nothin´without control"


Gewerblicher Teilnehmer : http://www.klipsch-direct.de/referenzen.html
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.12.2013, 17:34
Replace_S Replace_S ist offline
 
Registriert seit: 16.10.2012
Beiträge: 939
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Na ja,

meiner Erfahrung nach bringt es klanglich je mehr, desto länger die Stromstrippen vorm Gerät sind - habe daher alles in 2-3 Meter, selbst wenn ich nur 50 cm bräuchte.

...

Muß aber auch dem Michael beipflichten -

ich selber hatte seine NAD S 200 und habe letztens den NAD M 3 getestet -

diese Geräte haben erst gar keinen angeschlossenen Schutzleiter und verfügen stromseitig nur über Plus und Minus.

Beide Geräte waren bei mir völlig resistent gegen den Einfluß von Stromkabeln.
Hallo Werner,

das mit dem besser etwas längerem Kabel habe ich mal von einem Verkäufer gelesen. Der erklärte, das die Netzkabel min. 1,5 m lang sein sollten - ich kann mich aber nicht mehr erinnern, womit er das erklärte.

Und ja, bei den NAD-Geräten scheint sich mit anderen Netzkabeln nicht so viel zu tun - jedenfalls nichts dramatisch anders klingendes.

Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.12.2013, 17:51
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.077
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen





Wie gesagt, mittlerweile bin ich davon überzeugt, daß ich noch nicht einmal ansatzweise die Bohne verstanden habe was Strom überhaupt ist.

Na ja, Werner,

das ist recht simpel-----> 1 Stück Kaltgerätekabel mit zwei offenen Leitern - dann mal den Stecker in der passenden Dose platziert, und die offenen Enden berühren(...) -----> das ist Strom

!!!Achtung!!! Arbeiten an Stromleitungen nur vom Fachmann ausführen lassen - Lebensgefahr!!!



me
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18.12.2013, 17:55
marathon2 marathon2 ist offline
 
Registriert seit: 02.09.2010
Beiträge: 948
Standard

... kann man mit dieser Methode auch herausfinden, welches die besseren Kabel sind?
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18.12.2013, 18:07
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Zitat:
Zitat von marathon2 Beitrag anzeigen
... kann man mit dieser Methode auch herausfinden, welches die besseren Kabel sind?
Ist sehr schwierig bis haarsträubend:



Hören ist weniger schmerzhaft.

Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.12.2013, 20:18
Ted Ted ist offline
 
Registriert seit: 30.10.2013
Beiträge: 1.804
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Hallo Ted (Jörg),

du wirst wohl beim B 6 von Via Blue als Chinchleine landen.
Das ist so geschmeidig wie das S 6 - löst aber auf wie dein gewohntes kabel.
(mehr Details).

S 1 solltest du dir auch anhören - das ist extrem offen und mir im Hochton wieder too much.

B 6 und S 6 Cinchkabel - ich kann mich da nie global entscheiden - ist immer eine Frage an welchem Gerät. Mal präferiere ich dies, mal das

Evtl.kann dir Werner Enge hier im Forum mal ein ViaBlue LS Kabel leihen.
Ich hatte bisher gedacht, dass das S6 die meisten Details liefert? ISt ja schließlich auch das High-End-Produkt von ViaBlue.

Das B6 ist eigentlich ein Subwooferkabel und selbst ViaBlue betont, dass das vor allem für den Bassbereich gedacht ist. Und dann soll es mehr Details liefern? Nofu hatte mir das aber schon empfohlen.

Eines ist mir heute aber noch eingefallen (manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht). Ich habe die Manger sehr stark angewinkelt, so dass sie sich locker 1m vor dem Hörplatz kreuzen. Das kostet Details, aber mit dem Silber Solid Core passte das. Eventuell muss ich die Dinger für das NF-S6 mehr auf den Hörplatz ausrichten. Werde ich nachher mal probieren.

Einen Händler zu finden, der mir idealerweise "mal eben" ein B6, S1 und SC-6 leiht, dürfte wohl ein schwieriges Unterfangen werden.

LG
Jörg
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.12.2013, 22:49
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Hallo Jörg,

der Via Blue Chef war selber überrascht, daß das B 6 so genial klingt.

S 6 und B 6 sind völlig identische Kabel - beim B 6 wurde die Versilberung des Kupfers weggelassen.

Klanglich unterscheiden sie sich relativ deutlich - das B 6 ist offener und luftiger und detailverliebter, das S 6 eher lieblich und sanft.

Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.12.2013, 22:59
Ted Ted ist offline
 
Registriert seit: 30.10.2013
Beiträge: 1.804
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,

der Via Blue Chef war selber überrascht, daß das B 6 so genial klingt.

S 6 und B 6 sind völlig identische Kabel - beim B 6 wurde die Versilberung des Kupfers weggelassen.

Klanglich unterscheiden sie sich relativ deutlich - das B 6 ist offener und luftiger und detailverliebter, das S 6 eher lieblich und sanft.
Müsste eigentlich genau andersherum sein. Mehr Silber = mehr Details.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.12.2013, 23:00
Replace_S Replace_S ist offline
 
Registriert seit: 16.10.2012
Beiträge: 939
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
S 6 und B 6 sind völlig identische Kabel - beim B 6 wurde die Versilberung des Kupfers weggelassen.

Klanglich unterscheiden sie sich relativ deutlich - das B 6 ist offener und luftiger und detailverliebter, das S 6 eher lieblich und sanft.
Warum bezeichnest Du die unterschiedlich aufgebauten Kabel als "identisch"?

Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu Besuch bei Nofu BenCologne Als Gastgeber und als Gast 5 09.07.2015 21:22
Biete Nofu Netzleiste black Viablue X40 Naimitter Audiogeräte und Zubehör 9 24.03.2015 01:37
Biete Nofu Netzleiste Black Viablue x40 an BenCologne Allerlei Gebrauchtes 11 29.08.2014 14:56
Nofu Netzleiste 2.0 Ted ViaBlue Forum - edle Kabel und Zubehör 69 07.02.2014 20:33
Nofu BenCologne Als Gastgeber und als Gast 1 27.01.2014 22:06



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de