open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Werners Weg zum Open-End > HiFi Allgemein
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 25.10.2014, 16:52
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Hallo Freunde,

weil ich immer wieder auf verschiedene Lautsprecher angesprochen werde und welchen ich wie gut in Vergleich mit welchen finde blabla.......

mache ich heute mal eine Rang und Namenliste, was für mich von denen von mir in über 40 Jahren Hifi gehörten speaker die BESTEN oder besser gesagt die musikalischsten waren!

Rang 1) KLIPSCH RF 7 MK 2

Meine ÜBER DRÜBER REFERENZ

Das ist für mich die absolute Überraschung im Leben gewesen. Egal was man mir schon vorspielte - auch wenns weit über 100.000 Euro schwer war, wie die großen MBLs und JM Labs - die RF 7 MK 2 bei mir ist das feudalste was mir jemals unter die Lauscher gekommen ist.
Dabei nimmt sich ihr Listenpreis absolut lächerlich aus mit 3.800 Euro und der Promotion Preis von Klipsch mit 2500 Euro das Paar läßt nun wirklich den Rest der Welt mit runtergelassenen Hosen dastehen.

Die Klipsch bietet aber nicht nur den ausgeglichensten und besten Sound mit einem Hochton von einer anderen Welt - sie ist auch sehr gut verarbeitet und stellt richtig was dar, wenn sie auf der Hütte steht.

Die Klipsch kann alles und das obendrein auch noch perfekt.

Der Wirkungsgrad ist ENORM. Ob laut ob leise - mit der Klipsch bleibt kein Wunsch mehr offen.

Eben mal kurz irgendwo reinhören bringt rein gar nix - neue RF 7 MK 2 klingen außergewöhnlich gut fürs Geld - mehr aber auch nicht - erst nach 6-8 Wochen steten Betriebes zeigt sie was sie wirklich kann.

Und das ist mehr , als mir je ein Lautsprecher in diesem Universum bieten konnte.

2) Klipsch Cornwall MK 3

Diesen Lautsprecher brachte ich in meinem Riesenraum leider nicht zum Laufen. Bei meinem besten Freund hingegen liefert sie eine Performance jenseits von Gut und Böse.

Auch hier gilt - es gibts nichts, was sie nicht perfekt beherrscht auch wenn sie trotz 38er Bässen nicht so brutal zulangt wie eine RF 7 MK 2.

Die Cornwall ist zwar auch rockertauglich aber eigentlich eine audiophile Box, die besonders Leisehörern neue Horizonte auftut. Spinnwebenartig fächert sie die Musik auf und zaubert waldstadiongroße Bühnen. Die Optik ist nicht jedermanns Ding, ich finde sie super.

Der Preis von 4200 Euro ist ein Witz im Vergleich zum Gebotenen.

3) Tannoy Glenair mit Seta Audio Tuning Ausbaustufe 1 in Verbindung mit Supertweetern ST 200

Der Klassiker von Tannoy - die sagenumwobene Glenair - noch besser gemacht von Seta Audio aber mit der Original Weiche.

Die Glenair ist wohl die intensivste Box, wenn es um Rock und Blues geht und macht einfach endlos Spaß. Für Leisehörer eher nix.

Preislich liegt man hier fürs Paket bei gut 10.000 Euro.

4) Sonus Natura Unikat ca. 4000 Euro

Die überragende Alleskönnerin in kleinen und mittleren Räumen entwickelt von Genie Cay-Uwe Kulzer. Ein Lautsprecher der besonders im Nahfeld nicht zu überbieten ist und sich wirklich keine Schwächen erlaubt.

In kleinen Räumen könnte das mein Nummer 1 speaker sein.

5) Tannoy Glenair - das Serienmodell - mit ST 200 Supertweeter

Die altbewährte 7 Jahresreferenz meines Lebens.

Fantastischer speaker, der für den Rockhörer keine Wünsche offen läßt.
Bissig, biestig - leider auch launisch und mit kaum einer Elektronik auszureizen.

Macht den optimalen Betrieb zur Lebensaufgabe des Halters und verwöhnt dafür mit gnadenlosen Live Sound. Da bleibt kein Auge trocken.

Die leider mäßige bis mangelhafte Verarbeitung kann man leicht ausbessern.

Preis um 9.000 Euro

6) Tannoy TD 12
Absoluter Spitzenlautsprecher mit integrierten Supertweetern aber leider mäßiger Verarbeitung. Die Stoffbehängung bleibt unter Lichteinfluß nicht lange wirklich schwarz und schlägt gerne Wellen, die Füße sind nicht paßgenau montiert und die Handhabung ist eine Zumutung.

Klanglich und optisch hingegen ein absoluter Reißer. Brachial schnell, hochaufdröselnd, temperamentvoll.

Für Jazzhörer sicherlich eine Waffe, für Rockhörer eine der besten.

Preis je nach Vertrieb 10.000-13.000 Euro

7) B u W 800 D

Die neue Generation der Engländer - das Flagschiff - extrem beeindruckend, wenn richtig angetrieben. Extrem zickig und wählerisch mit records, aber wenns paßt kann kaum eine besser.

Ähnlich wie die Glenair macht dieser speaker es zur Lebensaufgabe des Betreibers sie auszureizen.

Mal abgesehen von den billig gemachten Abdeckungen, die eh kein Mensch nutzt, ein Statement in Sachen Lautsprecherbau. So müssen Boxen verarbeitet sein!

Offen, ehrlich, unbestechlich.

Mit 24.000 Euro jedoch zu teuer.

8) Tannoy Westminster TW mit ST 200 Superteetern

Ein statement in Sachen Lautsprecherbau und Schreinerkunst - ein 3 Meter backloaded Horn der Superlative - extreme Verstärkerdiva und leicht färbender Sound - dafür unübertroffener Spaßfaktor.

ehemals 12.000 Euro

Nur für Lauthörer mit großen Räumen.

9) Tannoy Turnberry SE
Wunderschönes Kleinod, herrlich heimelige Bauernromantikoptik. Toller lebendiger Sound.

ehemals 4.400 Euro

10) Tannoy DC 8 und 10 und T und 8 BS

Die Pop und Rock Referenzen mit außergewöhnlich guter Verarbeitung und ansprechender Optik. Killermäßiger Bass und irre geile Loudness Abstimmung.

Besonders für Heimkinoanwendungen der BRINGER.
Welche DC hängt von der Zimmergröße ab -

Preise von 3300-7000 Euro

Soweit meine Top Ten Stand heute.

Die Preise haben mit dem Ranking - wie man sieht - nicht die Bohne zu tun.

Es wird Zeit, daß ich meine Bestenliste überarbeite, da neue Erlebnisse verarbeitet wurden.

Diesmal gebe ich Prozentpunkte mit an:

1) KLIPSCH RF 7 MK 2 100 %
alleine auf dem Referenzthron
2) KLIPSCH Cornwall 3 90%
(es steht nun eine weitere Hörsession mit besserer Elektronik an)
3) KLIPSCH RB 81 MK 2 80%
Die beste Kompaktbox, die ich jemals hörte
4) Tannoy Glenair 15 mit ST 200 Seta Tuning 80%
ein Platz schlechter als die RB 81, da sie für die gleiche Punktzahl das
Zehnfache kostet
5) Sonus Natura Unikat 79%
6) Tannoy Glenair Serienmodell 75%
7) Tannoy TD 12 74%
8) B u W 800 D 73%
9) Tannoy Westminster TW mit ST 200 72%
10) Tannoy Turnberry SE 71%

Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25.10.2014, 18:53
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.164
Standard

Werner,

ich bin jetzt etwas irritiert...

Du musst ja schon ein außerordentliches Gehör haben - wie sonst ist es möglich, diese LSP-Langliste so anzuordnen? - ob des Soundings - mal so, mal so(...)



m.a.e. - respect nature
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25.10.2014, 21:58
Hurzel
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe die RF-7 MKII jetzt endlich gehört. Gut, aber für mich nicht so überragend, wie hier überall gesagt wird. Der Raum war allerdings nur ca. 24qm und recht gut gedämmt. Vielleicht braucht der Lautsprecher deutlich größere Räume, ich weiß es nicht.

Jedenfalls werde ich meine WLM Diva dafür nicht verkaufen. Wenn ich eine persönliche Rangliste machen würde, lägen die RF7 so bei 80%, weil sie natürlich alles andere als schlecht sind. Die WLM käme auf den gleichen Wert. Deren Mitten sind einfach stärker als die der Klipsch, dafür haben die einen mordsmäßigen Bumms, den die WLM nicht hinbekommt.

Aber ich muss sagen, dass für mich die Zu Audio Soul Supreme oder Druid MK V haushoch besser spielen. Auch wenn viele das Breitbänderkonzept an sich als limitiert ansehen, spielen diese beiden Speaker mit ihrem hochwertigen Supertweeter so ansatzlos schnell und dynamisch, wie es weder Klipsch noch WLM können. Leider sind immer noch keine schönen Furniere verfügbar und die Zeiten, wo ich mir schwarze Kisten ins Wohnzimmer stellen konnte, sind seit dem Tag vorbei, an dem ich heiratete

Aber das Schönste an solchen Ranglisten ist ja, dass sie so herrlich subjektiv sind.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.10.2014, 07:59
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Morgen Hurzel,

ich glaube dir gerne was du erlebt hast.

Weiß nicht wo, wie und mit was du die RF 7 MK 2 gehört hast -

und vor allen Dingen wie alt.

Ich selber kann nur beschreiben, was ich hier bei mir und an meiner Elektronik erlebte - und das hat sehr gut begonnen - wenn auch mit etlichen Schwachpunkten und mutierte dann Schritt für Schritt bis hin zur Überreferenz - nach ca. 2 Monaten.

Im Nachhinein würde ich sagen, es ist nicht dieselbe Box, die ich damals erlebte und heute - diese Magie hatte ich nicht im Ansatz.

Hinzu kommt, wer diese Titanen aufspielen läßt, muß seinen Raum in Ordnung bringen - sonst hoppelt man mit dem Mercedes auf dem Feldweg - mein Problem im Zimmer bei 150 hertz beseitigte ein EQ.

Würde mich freuen, wenn du mich mal besuchen kommst und ich kann dir beinahe versprechen mit dem sensationellsten Hörerlebnis deines Lebens heimzugehen.

Bei mir hat noch rein gar nichts dermaßen intim und fehlerfrei musiziert.

Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26.10.2014, 16:58
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

PS Hurzel:

Solltest du die RF 7 MK 2 nicht mit den von Werner Enge präferierten Füßen gehört haben - vergiß es - dann ahnst du nichtmal was da rauskommt, wenn die stabil steht.

Ich wollte das dem Werner Enge ja nicht glauben und berichtete ja im RF 7 Dauerthread - daß ich mir mit meiner Frau die Arbeit machte und den seriellen Krempel drunter habe - da blieb nur noch ein Schatten ihrer selbst übrig - wie mehrfach geschrieben habe ich noch nie erlebt, daß ein Hersteller einen Speaker akustisch dermaßen AUSBREMST mit so einfachen Mitteln.

Ist mir auch klar, wenn die da auf den Blechdingern rumwackelt.

Mit Bühne und Dynamik ist da nix mehr - flach und nichtssagend und quakig.
Preisklassengerecht eben.

Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 29.10.2014, 00:11
Hurzel
 
Beiträge: n/a
Standard

Das waren die ganz normalen Speaker aus der Box ohne Modifikationen oder andere Füße. Aber irgendwie bin ich etwas skeptisch, dass ein paar Lautsprecherfüße für ein komplett neues Klanguniversum sorgen sollen. Man lernt aber auch nie aus. Vielleicht rutscht die Box dadurch wirklich an die Spitze der Ranglisten.

Was mich interessiert, wieso betreiben eigentlich sowohl Du als auch Werner die Speaker mit so fetten Verstärkern? Ich habe sie auch an einem Symphonic Line Boliden gehört.

Sollten die Speaker mit über 100db nicht auch schon fantastisch mit 2x15 Watt aus einer hübschen Röhre laufen? Oder ist der Impedanzverlauf besonders kritisch? Da schafft es ein Hersteller Lautsprecher mit wahnsinnig hohem Wirkungsgrad zu bauen und alle hängen Klötze mit ein paar Hundert Watt dran. Das will mir nicht einleuchten.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 29.10.2014, 08:05
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Mir auch nicht.

Ich hab einfach den amp dran, den ich hatte - ist halt ein Emitter.

Werner , der schon alles dran hörte, meint, das läuft amtlich.

Guck mal auf seine Webseite, da hat er viel erklärt zu RF 7 und warum der Röhrenkram an Klipsch nicht funzt.

Das mit den Füßen habe ich Werner nicht geglaubt und daher nen ganzen Nachmittag mit meiner Frau gefrickelt (siehe meinen Thread) und bin auf den Hintern gefallen, weil von der Musik nix mehr übrig war.

Nicht nur, daß die Boxen seltsam eingefärbt haben, die ganze Bühne war weg und das Klangbild steril, was auch nach Tagen nicht besser wurde.

Es war eine Erlösung das wieder zurückzubauen. Damals habe ich von 3 Klangklassen gesprochen.

Ich glaube Werner das mit den amps- bisher lag er in allem immer richtig, was er mir erzählte, und ich hatte ähnlichen Kram mit der Glenair erlebt, die wirklich nur mit Boliden lief, obwohl von den Daten der Traumlautsprecher für Röhre, habe da zig Sachen ausprobiert.

Irgendwo habe ich mal ein Meßdiagramm der Klipsch gesehen, da ging die Impedanz im Mittelton 40 Ohm rauf und runter, kann sein, daß ein amp da irgendne Eigenschaft braucht, sonst färbt das alles ein.

Aber ich bin kein Techniker, ich freue mir einfach den Hintern ab hier.

Hatte jetzt 3 Stunden Schlaf und klipsche weiter. Ich könnte nur noch das ganze Universum knutschen.

Du kannst dir nicht mal ansatzweise vorstellen, was es für eine unruhige Seele wie mich bedeutet, nach einem Leben lang Suche - endlich die musikalische Perfektion gefunden zu haben.

Endlich Ruhe.

Zum ersten Mal spielt etwas in Gänze so - wie meine Band das tut, wenn sie hier musiziert.

Möge dieses Glück vielen Menschen gegönnt sein. Mögen viele Hififans vom Weg des Suchens in die Phase des Findens eintreten. Mit was ist mir egal, nur mögen die Menschen befreit werden von diesem dämlichen Gehampel nach Perfektion - diesem endlosen Mäuselaufrad - und erleben, wie es ist, zu wissen, künftig steht alle Zeit zur Verfügung für Hochgenuß auf Knopfdruck.

Ich glaubte mittlerweile dem, was jeder schreibt und sagt - Hifi ist und bleibt ein Kompromiß. Nun weiß ich, es ist nicht so.

Es gibt Kombis - Anlage und Raum - da geht alles. Hier stehen gleich zwei davon.

Juhuuuuuuu!!!!!!!!!

Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 29.10.2014, 23:03
Ted Ted ist offline
 
Registriert seit: 30.10.2013
Beiträge: 1.804
Standard

Zitat:
Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
Irgendwo habe ich mal ein Meßdiagramm der Klipsch gesehen, da ging die Impedanz im Mittelton 40 Ohm rauf und runter, kann sein, daß ein amp da irgendne Eigenschaft braucht, sonst färbt das alles ein.
Vielleicht sollte da Cay-Uwe mal einen Klipsch-Smoother entwickeln? An der Glenair hat ja auch der Emmi davon profitiert.

LG
Jörg
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 30.10.2014, 08:44
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Zitat:
Zitat von Ted Beitrag anzeigen
Vielleicht sollte da Cay-Uwe mal einen Klipsch-Smoother entwickeln? An der Glenair hat ja auch der Emmi davon profitiert.

LG
Jörg
Hallo Jörg,

ich werde definitiv an dem geilen Werkssound der RF 7 - niemals etwas ändern. Das kann nur schlechter werden.

Denn zum ersten Mal klingt ein Lautsprecher in jeder Disziplin so, wie ich das will - daher die 100%.

Bei der Glenair sah es anders aus, die klang heute mal so, morgen mal so und ich habe nie rausgefunden warum, bis dem Cay-Uwe und Florat auf die Spur gingen und nicht nur einen, sondern mannigfaltige Gründe gefunden haben, warum die immer zwischen absolut Referenz und grottenschlecht schwankte.

Leider hatte ich bis dahin schon Unmengen von Geld in amps, Kabel und Quellgeräte, sowie Stromfilterungen versenkt, da ich die Ursache nie am Speaker suchte.

Teilweise zweifelte ich schon an meinem Verstand und versuchte die Klangschwankungen meiner Gemütsverfassung zuzuordnen.

Letztlich wurden die Ursachen dank Florat und Cay-Uwe aufgedeckt und auch meßtechnisch festgehalten und mit Bildern dokumentiert, das hat einer Menge usern und mir weiter geholfen.

Wenn bei jemanden die RF 7 nicht so klingt, wie er das will - wären Cay-Uwe und Florat sicher gute Ansprechpartner.

Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 30.10.2014, 09:00
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.164
Standard

...nochmal, Werner,

wie kannst hören, dass Lautsprecher so, oder so klingen? - ob deines Soundings wegen.

Möglicherweise ist es ja mal interessant zu hören, wie sich die Verhältnisse deiner LSPs an einem Amp "verschieben" / darstellen, der geradeaus spielt (z.B. Ice-Power - Module, Abacus)

m.a.e. - respect nature
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Musikempfehlungen Stefan Stefans Musik Blog 39 05.12.2015 19:14
Verkaufe meine DC8 BS Wolfgang_M Tannoyforum 5 02.07.2013 19:10
Meine BMC Kombi ist da !!! Sam B.M.C Audio 19 14.04.2010 17:03
Meine Konzertecke Replace_01 Musikempfehlungen 103 05.09.2009 01:49
Meine Konzertecke (Blu-ray) Replace_01 Musikempfehlungen 2 20.07.2009 15:49



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de