open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.11.2014, 04:15
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.617
Standard Vinnie Rossi LIO

Hallo liebe Leute,

die aktuellen Entwicklungen im Bereich der portablen Wiedergabe zeigten mir überdeutlich die klanglichen Vorteile ausschließlich netzbefreiter Geräte auf.

Um so mehr freue ich mich hier auf ein stationäres und modular aufgebautes Gerät aufmerksam zu machen welches komplett netzbefreit arbeitet aber keinen Akku nutzt sondern sogenannte "Ultracaps".

Der Entwickler Vinnie Rossi hat sich in den vergangenen 10 Jahren mit "Red Wine Audio" durch rein Akku betriebene Geräte einen wirklich guten Ruf erarbeitet. Nun stellt er unter seinem eigenem Namen eine Technologie vor die etwaige konstruktionsbedingte Nachteile (z.B. Verschleiß der Akkus, hoher Innenwiderstand des Akkus etc. ) nicht kennt und dennoch völlig netzbefreit und ohne Zwangspause wegen Aufladen des Akkus arbeitet.

Es könnte die sogenannte Eierlegende Wollmilchsau sein, denn aufgrund eines modularen Konzeptes kann man sich seinen LIO als reinen Kopfhörerverstärker, DA Wandler, Vorstufe ,Endstufe 2x40 watt ,Phonostufe oder gar mit allen Modulen ordern. Selbst eine Röhrenstufe kann wenn gewünscht verbaut werden.
Egal wie man nun beginnt, die anderen optionalen Module können jederzeit nachgeordert werden und sind ohne besondere technischen Kenntnisse einzusetzen.

Hier mal der Link zur Seite: http://vinnierossi.com/

In jedem Fall, bin ich sehr gespannt auf die Klanglichen Möglichkeiten und hoffe darauf das Gerät irgendwann in "Ohrenschein" nehmen zu dürfen.

Geändert von lotusblüte (12.11.2014 um 20:39 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.11.2014, 08:13
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.306
Standard

Hallo Sam,

Merci für die Vorstellung. Coole Sache und könnte durchaus was werden. Innenbild und audiocircle-Link funktionieren allerdings nicht.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.11.2014, 09:10
Zwodoppelvier Zwodoppelvier ist offline
inaktiv
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 930
Standard

Guten Morgen,

dieses Gerät macht in der Tat neugierig. Mein erster Blick in den Suchergebnissen fiel auf die 6moons-Vorstellung mit sehr guten Fotos.

Bei audiocircle habe ich auf die Schnelle diesen Faden gefunden, wo ebenfalls Bilder zu sehen sind.
Ansonsten hilft ja auch immer die Bildersuche in G****e. Mitunter stößt man da auf Fotos oder Informationen, die über die Websuche nicht aufscheinen.

Interessieren würde mich natürlich, ob diese Ultracaps als Stromversorgung nicht auch Nachteile haben und wo diese ggf. liegen. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß auf diese Idee nicht auch andere Entwickler gekommen sein sollen...

Viele Grüße
Eberhard
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.11.2014, 09:40
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.306
Standard

Zitat:
Zitat von Zwodoppelvier Beitrag anzeigen
Interessieren würde mich natürlich, ob diese Ultracaps als Stromversorgung nicht auch Nachteile haben und wo diese ggf. liegen. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß auf diese Idee nicht auch andere Entwickler gekommen sein sollen...

Viele Grüße
Eberhard
Hi,

In der Tat ist das interessant, da die Geräte je nach Zusammenstellung ja auch einen ordentlichen Preis aufrufen. Da wird man wohl auf mehr Hintergrund in Form von Beschreibungen von Besitzern angewiesen sein, die über einen längeren Zeitraum mit dem Equipment hantieren.

@Sam

Hab grad gesehen, du hast das Bild sichtbar gemacht - merci.

Ich hab heute morgen von Vinnie Rossi ein paar hochauflösende Fotos angefordert. Mal sehen, ob er Zeit hat und ein bißchen Material kommt.

Mal noch ein Wiki-Auszug:

http://de.wikipedia.org/wiki/Superkondensator

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (12.11.2014 um 09:54 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.11.2014, 20:03
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.617
Standard

Zitat:
Interessieren würde mich natürlich, ob diese Ultracaps als Stromversorgung nicht auch Nachteile haben und wo diese ggf. liegen.
Hallo Eberhard,
klar diese Technik muss sich erst einmal beweisen aber es ist zumindest ein toller neuer Ansatz. Wenn man bedenkt wieviel Geld für Stromversorgung und Kabel mit meist zweifelhaftem Ergebnis ausgegeben wird sind mir Lösungsversuche wie der von Vinnie Rossi sehr sympathisch.
Dennoch die Wahrheit liegt auf dem Platz.

Im Moment bin ich beruflich wie privat stark eingebunden und kann mich hier leider nur sporadisch beteiligen.

@Otwin

leider kann ich mein Post nicht ändern ,wenn du die Möglichkeit hättest die Links zu verbessern würde ich darum bitten dieses für mich zu tun.
Danke
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.11.2014, 20:46
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.306
Standard

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
@Otwin

leider kann ich mein Post nicht ändern ,wenn du die Möglichkeit hättest die Links zu verbessern würde ich darum bitten dieses für mich zu tun.
Danke
Hallo Sam,

Ja, kann ich. Ich habe zunächst mit deiner Zustimmung Link und Foto - beides funktionierte ja nicht richtig - aus deinem Post entfernt und schauen wir mal, ob ich Fotos direkt vom Hersteller bekomme. Dann könnte man die einstellen. Mit der Fotoverlinkung samt Fotodarstellung von irgend einer Seite aus dem Netz ist das immer so eine Geschichte, auch wenn die Quelle drunter steht. Ich denke, es ist besser auf Herstellerfotos zu warten. Außerdem hat Eberhard ja zwei Links gesetzt.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.11.2014, 21:36
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.306
Standard

Zitat:
Zitat von Tom_S Beitrag anzeigen
Hab die Infos im Link erst jetzt ganz lesen können.
Wie es beschrieben ist, ist es ein geniales Konzept !!
Eine Bank wird geladen, die andere versorgt die Schaltung.
Ich lag da völlig falsch ...

Könnte eine sehr geniale Sache werden
Hallo Tom_S,

Ja, da kann noch etliches aufgearbeitet werden und muss sogar, damit wir uns ein Bild machen können, mit was wir es bei dieser Hersteller-Umsetzung genau zu tun haben. Das wird sicherlich interessant.

Noch besser wäre es natürlich, eine Komponente selbst in betrieb zu haben, um sich mal direkt vor Ort ein Bild zu machen. Zumindest darüber, was sich wie am KH letztlich mitteilt. Hätte ich nur mehr Zeit und gäbe es einen einfachen Weg, wie man vom Hersteller aus zu Testzwecken an dessen Equipment kommt, ich würde es angehen, weil es mich interessiert.

Schauen wir mal, was sich ergibt.



Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.11.2014, 09:41
lotusblüte lotusblüte ist gerade online
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.306
Standard

Hi,

Vinnie Rossi schreibt in seiner Antwort, dass hochauflösende Fotos vom LIO, auch vom Innenleben, Ende diesen Monats auf der Webseite zu sehen sind.

An dieser Stelle

http://vinnierossi.com/configure-lio/

spricht er ein bißchen über die Vorteile seiner Schaltung bzw. umgekehrt über das, wo er typische Probleme bei voll am Netz betriebenen Komponenten sieht.

Mich selbst zieht es ja bereits seit ewiger Zeit zum Akku hin, deshalb auch mein Wechsel zur mobilen Gerätschaft. Heute erst komplett, weil es früher incl. der Musikdaten für mich qualitativ keine voll akzeptable Lösung gab. Heute mit der Möglichkeit der Festspeicher im gleichen Gerät und einer exzellenten Wandlung sowie ordentlichen Verstärkung, auf jeden Fall schon mal auf die Kopfhörer bezogen, die unkritischer zu treiben sind, komme ich meinem Ziel deutlich näher. Na ja, lange Rede kurzer Sinn, mich hatten über die Jahre alleine schon die Klangfarben nicht völlig befriedigt, immer war für mich im Klang der besten Gerätschaft auch ein Stück technischer Klang mit drin, hauptsächlich im Hochtonbereich.

Vinnie Rossi's Umsetzung kenne ich nicht, aber wenn er das zugunsten des Klanges so hinkriegt, wie er es beschreibt, wäre das eine gute Sache. Nachvollziehen könnte ich es, weil ich verstehe, was er klanglich anführt. Im Prinzip genau das, was mir selbst seit Jahr und Tag das letzte Stück klanglicher Finesse verwehrt hat, egal mit welcher Komponente ich es zu tun hatte.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (13.11.2014 um 22:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.11.2014, 14:23
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.617
Standard

Es ist wirklich schade, dass es aufgrund des Direktvertriebs keinen Ansprechpartner (Vertrieb) in Europa geben wird.
Somit wird ein deutscher Testbericht wahrscheinlich nicht so einfach möglich sein.

Evtl. werde ich im Frühjahr nächsten Jahres einen Testkauf starten und notfalls vom 30 tägigen Rückgaberecht gebrauch machen. Das einzige Thema was es hier noch zu klären gäbe wie es mit der Erstattung von Zoll und Steuern aussieht. Ich werde mich beim Zoll mal schlau machen.

Fakt ist, dass dieses Gerät zunächst einen unglaublichen Vorteil hat:

Netzfreier Betrieb.

Ich bin der Überzeugung das dieses Thema in Zukunft eine immer größere Bedeutung im Hifi-Sektor bekommen wird weil die Vorteile einfach zu groß sind. Helfen wird natürlich die Auto-Industrie, weil hier für die Verbesserung von Elektrofahrzeugen die Entwicklung zu besseren Techniken bzw. Bauteilen auf Hochtouren läuft.

Wenn Herr Rossi mit seinen Platinen eine grundsätzlich hochwertige Liga anbietet wird er durch den netz freien Betrieb allen hochwertigsten Netz betriebenen Lösungen das Leben mehr als nur schwer machen.

Die Frage die bleibt ist: Wie gut sind seine Schaltungen unabhängig von der neuen Technik wirklich?

Kommt er nur annähernd an die grundsätzliche Qualität unserer bisherigen -netzbetrieben Spitzenkandidaten wie z.B. Bryston, Auralic, BMC,Violectric etc. wird es eine Revolutionäres Gerät da bin ich mir sicher. Die Konkurrenz wird dann auch nicht umher kommen ähnliche netz freie Konzepte anzubieten.

Das wäre meine Traumvorstellung, die aus meiner Sicht unser Hobby um ein ganz wichtiges Stück bereichern wird.

Endlich eine verlässliche ungestörte Basis auch im stationären Bereich!

Es wäre phantastisch.

Wenn ich mir die Berichterstattungen bei uns so durchlese hat der eine oder andere ja bereits erfahren können wie viel es bedeutet wenn man tatsächlich einmal Netz frei Musik genießen kann.

Natürlich haben es hier die "Kopfhörer" einfacher als die "Lautsprecherhörer".
Deswegen ist der LIO von Vinnie Rossi ja so interessant weil er auch dem zumindest passiven LS-Hörer die Möglichkeit des komplett Netzfreien Betriebes ermöglicht. Mit der eingebauten DA-Wandler Platine brauche ich nur noch ein Laufwerk wie z.B. ein Fiio X5 anzuschließen und die völlig Netz getrennte Lösung ist gegeben eben auch für LS-Betrieb.

Ich finde wir müssen die Entwicklung, die mit den guten portablen Geräten bereits aufzeigen konnte, dass es Prinzip bedingt deutliche Vorteile gibt, weiter unterstützen.

Nun ja, ich bin jedenfalls gespannt auf die ersten Berichte zum LIO...

Geändert von Sam (16.11.2014 um 14:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de