open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Forum für emotionales Hören > Als Gastgeber und als Gast
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Als Gastgeber und als Gast Hier gehören die Hör-Berichte von Besuchen hin

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.04.2015, 23:20
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.334
Standard Acourate-Workshop und die Folgen

Der Threadtitel lässt erahnen, was da alles auf uns zukam – da wir das nicht wissen konnten, war am Ende dieser Tage die positive Überraschung umso schöner, größer, besser.


Wie es dazu kam? - nun; angefangen hat das am Freitag, als Marc und Rüdiger sich mit einem Klingeln angekündigt haben. Uli war zu diesem Zeitpunkt schon anwesend, ebenso ein naher Freund von mir, nebst unserem Untermieter Toni.
Dass sich später Edith und Charly dazugesellten, ist eh schon Kult, zumal dann am Samstag noch Denis, Andreas, Wolfram, Christian, Martin und Rebecca das Feld vervollständigten - dieses Forenfest- und Workshopwochenende war wieder einmal eine Bereicherung.
Dass dann auch noch der Workshop am Samstag planmäßig stattfinden konnte, hat insbesondere mich gefreut - gefreut deswegen, weil sich die Anmeldung zur Teilnahme ja eher zäh darstellte, um dann, letztendlich doch, diese supernetten Menschen zusammenzuführen – was hatten wir zusammen einen Spaß, eine Freude und ordentliche HiFi-Fach- und Sachgespräche.


Ich werde also daran festhalten, solch´ Events nicht einschlafen zu lassen, „es“ darf also wieder stattfinden.


Ein großes Dankeschön für die Bereitschaft „mitzumachen“ - ein Dankekeschön dafür, dass Gabi und ich „neue“ Menschen kennenlernen durften.


Ebenso kann ich nicht verschweigen, dass Uli Brüggemanns Professionalität seinesgleichen sucht.




Volkhart
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.04.2015, 23:30
Ted Ted ist offline
 
Registriert seit: 30.10.2013
Beiträge: 1.804
Standard

Und? Was habt ihr gehört verglichen? Wie haben sich die Sachen vom Sincos geschlagen? Fragen über Fragen...

LG
Jörg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.04.2015, 23:36
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.950
Standard

Hallo Volkhart,

stimmt. War sehr schön. Klasse sind dabei die persönlichen Kontakte unter uns Hobbyisten. Da wird gefachsimpelt und diskutiert .... und das ohne jegliche Befindlichkeiten.

Danke für die Organisation und das Bereitstellen deiner Räume.

Uli hat uns seine neuesten Kreationen bezüglich Acourate gezeigt. Darüber hinaus hat er uns einen Vorverstärker vorgestellt, der schon einen Rechner zur Anwendung von Acourate Convolver präsentiert:
http://www.abacus-electronics.de/146-0-Preamp+14.html

Damit ist es jetzt möglich, ohne Benutzung eines externen Computers, Musikfiles unter Anwendung einer Acourate Korrektur abzuspielen. Das bringt Acourate näher an die Menschen, die beim Abspielen ihrer Musikfiles nicht mit dem Computer hantieren wollen.

Grüssle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.04.2015, 23:40
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.950
Standard

Zitat:
Zitat von Ted Beitrag anzeigen
Und? Was habt ihr gehört verglichen? Wie haben sich die Sachen vom Sincos geschlagen? Fragen über Fragen...

LG
Jörg
Sincos hatte mit dem Workshop-Wochenende nichts zu tun. Der ist erst im Juni in Riedenburg dran.

Wir haben uns von Uli Brüggemann bezüglich seines Acourate aufschlauen lassen und haben weiterhin noch Marcs (boxworld) Koaxial-Lautsprecher gehört. Volkharts Just-One war natürlich auch zu hören.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.04.2015, 10:42
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.334
Standard

...die boxworld´schen Lautsprecher haben mir auch gefallen,

auch wenn man mir das nicht angesehen hat - allen Ernstes handelt es sich "nur" um einen Lautsprecher, der so ca. 16 Liter Volumen aufweist, nicht aufspielt wie ein großer, sondern einfach nur darstellt, was man mit durchdachtem Konzept erreichen kann - superprofessionelle Arbeit, Marc, superschöner Musikdarstellung.
Klanglich, ging dieses Konzept in meine Richtung - ganz anders als der Abacus Lutsprecher, dessen Bändchenunterstützung so gar nicht meinem Empfinden von einem Wiedergabeerkennunswert entspricht.
Das hat jetzt nichts mit Abacus selbst zu tun, sondern liegt ausschließlich daran, dass mein Hörempfinden mit dieser "Auflösung" (die ja eigentlich gar keine ist) nix anfangen mag.

...ok - Ulis Vorführung des Vorverstärkers, hat mich allerdings auch überzeugt, so ist eine Hürde weniger geschaffen (nämlich die des PCs).
Mich stört das nicht, bin eh in "pcaudioaffin"
Bei diesem Konzept müssen wohl die FIR-Filter erstellt werden, um diese dann, mittels USB-Stich, aufspielen zu können.
Das sollte nun wirklich kein Hindernis mehr darstellen, denn in den meisten Haushalten ist eh ein Haus-PC vorhanden(...)
So kann man dann mit jedweder Audio-Hardware in den Genuss von "Acourate´s Möglichkeiten" gelangen.

Uli stellte auch den Cleaner vor (ich mag diesen Ausdruck nicht) um aufzuzeigen, was diese Hardware zu leisten vermag. Grundsätzlich handelt es sich dabei um die Option, mögliche-vorhandene "Fehler" (Dreck) durch PCs und Infaces verursacht, aufzusplitten. Das hat dann zur Folge, dass die Wiedergabe schlackenfreier und luftiger daherkommt. In Kombination mit einem Linetreiber, hat man so gleich mehrere Negativeinflüsse im Griff.

Weiterhin bestand die Möglichkeit, mehrere Kopfhörer (diese hat Andreas zur Verfügung gestellt) zu hören. Insbesondere hat mich dieser kleine Wandler / Vorverstärker? (dessen Namen ich nicht mehr kenne) beeindruckt - klein, unscheinbar und richtig toll aufspielend.

Wie ich schrieb, war Ulis Professionalität hervorstechend, und ich bin mir sicher, dass jetzt einige Interessenten, und später dann User mit diesem Werkzeugkasten "Acourate" ihr Klangerlebnis weiter verbessern.

...ich wiederhole dass sehr gerne - solch´ Events sprechen eine klare Sprache, und wer denkt, dass es ja ausschließlich nur dazu dient um irgendwelche Dinge zu verkaufen unterliegt einem Trugschluss - nichts kann nämlich langatmiger sein, als ein und dasselbe Thema durchzusprechen - wir jedoch, hatten richtig Spass, tolle Gespräche, lustige Situationen, und immer ein Lächeln im Gesicht. Dieses Lächeln stünde einigen Menschen gar nicht mal so verkehrt.

Das nächste Event steht eh schon wieder fest, vielleicht möchten ja ein paar Menschen mitlächeln dürfen(...)

Volkhart
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.04.2015, 14:04
Rudi Rudi ist offline
 
Registriert seit: 12.01.2011
Beiträge: 393
Standard Besuch in Franken

Hallo,

ich habe auch am Workshop teilgenommen. Es war für mich sehr erkenntnisreich. Bisher hatte ich immer angenommen, dass der Einsatz von Korrekturfiltern die typischen Eigenschaften eines Lautsprechers so verändern, dass sie ihren Charakter verlieren. Das ist aber nicht so - im Gegenteil- durch die Minimierung des hörbaren Raumeinflusses gelingt es, die Eigenschaften eines jeden Lautsprechers deutlicher zu machen.

Allerdings wird der richtige Umgang mit der Software, die Berücksichtigung psycho-akustischer und technischer Effekte erst dann möglich, wenn einem die sehr vielfältigen Möglichkeiten der Software im Rahmen eines Workshops näher gebracht werden. Dieses gelingt U. Brüggemann ohne Zweifel und das dazu noch in sehr unterhaltsamer und einprägsamer Form. Ich hatte dieses so nicht erwartet und bin wirklich begeistert, dass es Menschen gibt, die einem technischen Laien diese komplexen Vorgänge nachvollziehbar näher bringen können. Ich hätte mir in der Schule manchen Pädagogen mit diesen Fähigkeiten gewünscht.

Aber ich möchte auch nicht unerwähnt lassen, dass ein Treffen mit den Menschen, die man sonst nur virtuell im Forum kennenlernt, eine ganz besondere Erfahrung ist. Wenn man erlebt, welche unglaublich netten und kompetente Menschen sich hinter den zum Teil kryptischen Benutzernamen verstecken, hinterlässt das bei mir auch langfristig einen bleibenden, positiven Eindruck.

Deshalb möchte ich auch hier meinen herzlichen Dank An Volkhart und Gabi aussprechen. Ich habe mich bei euch sehr wohl gefühlt und werde auch gerne wiederkommen.

Zum Schluss kann ich nur jeden ermuntern, der nicht ausschließlich im Forum Lesen und Schreiben möchte, sich zu einer Forenveranstaltung anzumelden.

Viele Grüße
Rüdiger
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.04.2015, 18:47
Thelemonk
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch

Hallo zusammen,

ich möchte mich anschließen und Danke sagen an alle, welche dieses Treffen möglich gemacht haben. Insbesondere gilt dies Volkhart und Gabi für die gewährte Gastfreundschaft und ebenfalls Toni, der uns verrückte, tapfer ertragen hat.

Es hat mich sehr gefreut U. Brüggemann persönlich kennenzulernen, dies gilt gleichfalls für alle anderen Teilnehmer an diesem Workshop. Wir hatte gute informative u. auch unterhaltsame Gespräche.

Insbesondere die Gelegenheit Marc's Lautsprecher kennenzulernen und die JustOne von Volkhart hören zu dürfen konnte man sich ja nicht entgehen lassen.


Viele Grüße
Thelemonk
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.04.2015, 19:56
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.249
Standard Treffen ohne Zwang

Hallo zusammen,

zunächst möchte ich mich bei Volkhart und Gabi für die Gastfreundschaft bedanken.
Allen die nicht dabei sein konnten möchte ich sagen das dieses Treffen besonders davon lebte das man sich frei bewegen konnte.
Es war nicht moderiert wie eine Kaffefahrt mit Lamadeckenverkauf und die anwesenden Gewerblichen hatten keinerlei Verkaufsinteressen.
So konnte jeder wie er wollte drei verschiedene Lautsprecher hören und zwischen drei Kopfhörern wählen die das Forenmitglied Thelemonk mitgebracht hat.
Besonders interessant waren die Ausführungen über die wirklich gute Software Acourate. Interessant darum weil nach einer Korrektur mittels Acourate die Grundeigenschaften von Raum und Lautsprecher erhalten bleiben.
Alle Lautsprecher haben nach Korrektur in Frequenzgang und Phase (zeitrichtig) ihren Charakter beibehalten.
Daraus lässt sich gut ableiten das die meist veröffentlichten Messwerte nur sehr wenig über den tatsächlichen Klang aussagen.
Ebenso interessant war der mittels Acourate mögliche Vergleich einen Zweiwegerich einmal zeitrichtig und einmal original zu vergleichen OHNE das der Frequenzgang korrigiert wurde. Der Unterschied wurde eindeutig bestätigt, auch wenn es kein Blindtest war denke ich das dieses Ergebniss durchaus repräsentativ ist.
Ebenso konnten wir feststellen das eine zeitrichtige Auslgeung weder den Klirr noch die maximale Belastbarkeit beeinflussen.
eher das Gegenteil war der Fall.
So war unser Treffen eine wunderbare Gelegenheit so manches Vorurteil aus der Welt zu räumen, auch das der Wonneproppen Katzen isst konnte nicht beobachtet werden

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.04.2015, 20:32
Zwodoppelvier Zwodoppelvier ist offline
inaktiv
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 971
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen

Ebenso interessant war der mittels Acourate mögliche Vergleich einen Zweiwegerich einmal zeitrichtig und einmal original zu vergleichen OHNE das der Frequenzgang korrigiert wurde. Der Unterschied wurde eindeutig bestätigt, auch wenn es kein Blindtest war denke ich das dieses Ergebniss durchaus repräsentativ ist.
Hallo Marc,

meintest Du nicht OHNE daß der FG verändert wurde - statt (Zitat) "korrigiert wurde" ?

Wie hat sich der Klang unterschieden bzw. welche Variante hat insgesamt besser überzeugt?

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
...,auch das der Wonneproppen Katzen isst konnte nicht beobachtet werden
Wolfram fastet noch?? Er sollte einen Blick in den Kalender werfen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.04.2015, 20:45
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.249
Standard

Hallo Eberhard,

Acourate unterscheidet nicht, die Phase lässt sich unabhängig vom Frequenzverlauf ändern. Der Lautsprecher wurde also so belassen wie er war.
Die zeitrichtige Variante klingt ein wenig knackiger/klarer, es ist aber keinesfalls so das ein Musikhören "ohne" unmöglich wird.
Thelemonk hatte da einen schönen Spruch für, kann er ja auch mal rein schreiben

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Acourate Workshop mit Uli Brueggemann - 10.-12. April OpenEnd Externe Veranstaltungen 223 09.04.2015 22:17
Praxistest mit Folgen ilmonstro La Rosita Frankreich 3 18.11.2014 18:40
Acourate wirbeide Der PC als Ton- und Bildquelle 48 06.08.2014 09:31
Workshop um (((acourate))) und Offline-Convolving am 23. Juli in München OpenEnd Externe Veranstaltungen 97 31.07.2011 14:32
Acourate-Workshop am 20. Februar in Taunusstein OpenEnd Interne Forenveranstaltungen 176 07.03.2010 18:59



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de