open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Passive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Passive Schallwandler Hier geht es um passive Boxen, Flächen, Hörner usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 13.04.2015, 20:52
dieselpark
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
(Es gibt einen Spaßfaktor jenseits von Klangfarben und Räumlichkeit.)
jetzt wird mir alles klar. danke für die "Aufklärung".
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.04.2015, 22:38
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.171
Standard

Zitat:
Aber es gibt also auch falsche Hörner ? sieh an......
Richtige sind mir allerdings noch nicht zu Ohren gekommen
Ich bin generell auch kein Freund von Hörnern, meist verfärben sie hörbar und haben Probleme mit einem präzisen Bass, aber vor einiger Zeit konnte ich ein Hornsystem - Avantgarde Trio - in Verbindung bzw. Ergänzung von 8 geregelten Basssäulen von ATC - die Elektronik und Weichen kamen von audionet - hören, das für mich meine Referenz darstellt. So gut habe ich bisher noch nichts hören können. Wenn man`s kann, dann sind Hörner unglaublich gut.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.04.2015, 00:07
boxworld boxworld ist gerade online
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.977
Standard

Hallo Franz,

meine Meinung ist, das ein guter Entwickler mit jedem Prinzip gute Ergebnisse erreichen kann.
Wer eine taube Nuss ist wird auch nix gutes entwickeln, egal nach welchem Prinzip.
Erstaunlich ist für mich nur wie viele taube Nüsse es unter den Entwicklern gibt

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.04.2015, 07:54
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.171
Standard

Entwickler sind auch nur Menschen. Warum sollten die also ein größeres musikalisches Gespür haben als andere? Meist sind es technikverliebte Menschen, die kaum vergleichend hören wollen und können. Der Markt sorgt letzten Endes dafür, was sich durchsetzt.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.04.2015, 08:15
Cobold Cobold ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 121
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
... geregelten Basssäulen von ATC
Du meinst wahrscheinlich A.C.T.? Das sind doch die mit den geregelten Bässen, oder täusche ich mich da?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 14.04.2015, 08:25
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.171
Standard

Ja, die Bassäulen hatte Herr Gruber persönlich gebaut und der Anlage angepaßt.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 14.04.2015, 08:58
sören sören ist offline
 
Registriert seit: 18.09.2013
Beiträge: 348
Standard Horn macht gute Laune

Guten Morgen!

Die einzigen Klipsch, die ich gehört habe, habe ich auch nicht gut in Erinnerung (so grob: es war etwas in der Art wie RF-42 oder 52 ... allerdings ein Vor- oder Vorvorgängermodell - keine Ahnung, wie andere Klipsch klingen, es kann da durchaus gewaltige Unterschiede geben!! Es war auch nicht bei Werner sondern woanders, möglicherweise kann nicht jeder Händler eine Klipsch korrekt händeln, auch das darf man nicht ausschließen) - auch mir war das etwas nasal. Ubnd auch ich dachte damals: was soll an Hörnern toll sein??? Ein riesiger Fehler, wie sich im Laufe der Zeit herausstellte.

ABER: es wäre ein riesiger Fehler, von dieser einen Klipsch auf (andere Klipsch, vor allem aber auf) andere Hornlautsprecher zu schließen!!!!

Ich besaß eine Altec Valencia, auch diese nicht ganz neutral, aber meines Erachtens schon nicht ganz so nasal. Mit diesen Teilen (gebraucht ca. 2 t€) und einem guten Röhrenvollverstärker kann man sich echt ne tolle Gute-Laune-Kette zimmern! Wenn man sich viel Mühe gibt, kommt man sehr weit mit diesen Teilen.

Eine Odeon hat noch weniger Verrfärbungen (aber leider auch recht wenig Wirkungsgrad, nur so um 90 db). Schon das kleine Horn No. 28 (Horn im Hoch- und Mittelton) ist beeindruckend, sehr transparent und feinsinnig. Nicht so die Rock´n´Roll-Box, sondern sehr feinsinnig.

A Capella Lautsprecher habe ich gehört, ein 2-Wege-Modell mit Hochtonhorn und 2 Tiefmitteltönern. Klang etwas schlank, aber keineswegs verfärbt.

Köchel K 300 habe ich 3 verschiedene Paare gehört - die können bei falscher Aufstellung und/oder falschem Verstärkerzweig sehr verfärbt klingen ... in einer wirklich guten Kette klingen sie berauschend neutral!

Oder erst die Lautsprecher von Wolf von Langa - auch hier kommt es etwas auf den Aufwand (Verstärker, Aufstellung) an; bei ihm klingen die Lautsprecher jedenfalls phantastisch, recht neutral und sowas von plastisch und leichtfüßig, total geil!

Und das waren nur ein paar Hörnchen die mir grad mal eingefallen sind. Ach so Blumenhofer, die machen auch recht gute Sachen in diesem Bereich, auch im Regelfall einigermaßen neutral, auch hier muss man die Kette wieder mit etwas Liebe aufbauen ...

Aber ehrlich gesagt: wenn Du Dich dafür interessierst, ist das hier das vollkommen falsche Forum. Lies mal im analog-Forum, zB die Threads zu Western Electric oder Sato, das ist recht interessant und dort gibt es massenhaft Leute mit Hornerfahrung!

Was an Hörnern toll sein soll? Wenn sie gut gemacht und in einer guten Kette eingebunden sind, klingt es total unanstrengend, leichtfüßig und überhaupt nicht nach Box, sondern einfach nur nach Musik, das muss man mal erlebt haben. Gute Konzepte kommen mit einem kleinen Triodenverstärkerchen aus. Wenn der auch nochmal gut gemacht ist (z.B. einer von Thomas Mayer), setzt das dem ganzen noch die Krone auf. Das heißt beispielsweise, man hört "Fever" von Elvis und hat (entgegen der Äußerung von Mr. Wonneproppen) eine absolut klare Räumlichkeit und eine enorme Plastizität, Elvis steht zum Greifen zwischen den Lautsprechern. Gute Hörner machen das, was sonst auch gute Lautsprecher machen: korrekte Klangfarben, gute Räumlichkeit, korrekte Tonalität - wenn es wirklich gute gemacht ist, kommt aber eine extrem Plastizität dazu und eine Leichtigkeit, die ihresgleichen sucht. Die Unterschiede laut-leise werden tatsächlich dargestellt und nicht nur angedeutet .... und: man kann durchaus sehr gut leise hören mit einem solchen Lautsprecher und hört bereits "alles" ...

Aber: so etwas findet man nicht bei einem x-beliebigem Händler, ich möchte hier keine Negativbeispiele aufzählen, aber ich habe zB eine Odeon-Vorführung gehört, die ich nach 5 Minuten abbrechen musste, sonst hätte ich Ohrenschmerzen bekommen (extrem halliger Raum, da hätte jede Box schlecht geklungen). Man muss viele Leute kontaktieren und letztlich die 3 oder 4 oder 5 Anbieter herausfinden, die mit einer Hammerkette zeigen können, wie gut Hörner tatsächlich spielen können (zB genannter Wolf von Langa oder zB Norbert Gütte = lignolab) oder es über private Kontakte versuchen - aber Vorsicht, gute Hornketten können süchtig machen!

Beste Grüße
Sören

Geändert von sören (14.04.2015 um 09:35 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.04.2015, 11:03
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.171
Standard

Zitat:
Wenn sie gut gemacht und in einer guten Kette eingebunden sind, klingt es total unanstrengend, leichtfüßig und überhaupt nicht nach Box, sondern einfach nur nach Musik, das muss man mal erlebt haben.
Das ist wahr. Überhaupt klingt eine wirklich stimmige Anlage nie nach "Box". Nur wenige bekommen das auch hin.

Zitat:
und: man kann durchaus sehr gut leise hören mit einem solchen Lautsprecher und hört bereits "alles" ...
Für mich ein ganz wichtiges, wenn nicht das wichtigste Kriterium.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.04.2015, 11:17
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.901
Standard

Die besten Hörner baut Acapella, ohne Abstriche.
Mit Avantgarde Acoustic konnte ich nie gut hören, nur die Solo war ganz gut.
Klipsch macht viel Spaß, ist aber nicht im engeren Sinn audiophil.
Es gibt aber auch viele Modelle, die abschreckend klingen. Das teilen sie mit anderen Lautsprechern allgemein.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.04.2015, 11:20
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.171
Standard

Und ich hatte mit Acapella immer Ohrenbluten. So unterschiedlich kann Wahrnehmung sein.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kennt ihr schon diese Hörner? Erfahrungen? fkjazz HiFi Allgemein 7 31.08.2014 18:29
Individuell gefertigte Edel-Hörner - Umfrage zur Markterkundung henne Passive Schallwandler 15 01.10.2011 00:26



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de