open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Passive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Passive Schallwandler Der gute Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 17.08.2015, 21:20
boxworld boxworld ist gerade online
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.902
Standard

Zitat:
Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
Und im Vergleich dazu die Messwerte der anderen Version?
Und warum nicht mit AMT ?
http://abload.de/img/freq7eqgb.png

http://abload.de/img/impulsj5o0x.png

http://abload.de/img/stepzio73.png

http://abload.de/img/winkel_horizontal2golz.png

http://abload.de/img/messunghrplatz9epe6.png

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.08.2015, 21:25
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.850
Standard

Aber Kalotten verbinden nicht in der Form recht hohen Wirkungsgrad mit Bandbreite und würde sich für ein minimalistisches Konzept besser eignen.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.08.2015, 21:28
boxworld boxworld ist gerade online
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.902
Standard

Zitat:
Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
Aber Kalotten verbinden nicht in der Form recht hohen Wirkungsgrad mit Bandbreite und würde sich für ein minimalistisches Konzept besser eignen.
http://www.wavecor.com/html/tw030wa11_12.html
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17.08.2015, 21:41
Raal Raal ist offline
 
Registriert seit: 30.01.2011
Beiträge: 764
Standard

Die Kalotte ist ein Sahnestück. Hoffe Wavecor bringt noch weitere mit kleinem Waveguide.
__________________
Aktiver "zeitrichtiger" 2-Wege Lautsprecher mit Manger Schallwandler und Wavecore Langhub Tieftöner in D'Appolito Anordnung
powerd by Hypex Electronics BV.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 17.08.2015, 21:51
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.850
Standard

Ich genieße den Kunstgriff so einer Schallführung immer mit Vorsicht, weil ich einen Mangel an Neutralität befürchte. Das ist ja schon ein halber Schritt zum Horn. Falls man aber ein sehr effizientes Konzept sucht, ist das sicher von Vorteil, da schwächliche Verstärker sowieso eher nicht der Neutralität letzte Instanz sind. Da zeigt der Lautsprecher mitunter weniger Einfluss als die Elektronik.
Gemäß der Messung müsste ein Winkel von etwa 15° am besten funktionieren. Das passt gut, denn nach meiner Erfahrung sind es in der Tat zwischen 15° und 30°, wo sich das Klangbild am besten löst. Eine vorsätzliche Überhöhung des Frequenzganges genau auf Achse ist also ein sinnvoller Ansatz.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18.08.2015, 09:57
Klaus Klaus ist offline
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 139
Standard

Hi Marc,

ist das derselbe LS wie der der zuvor im Tread gezeigten Messungen? Da ist ein Peak nach unten als erstes - ist der HT verpolt? Oder wo kommt die Störung her?

Toller Bass - hast Du das Gehäusevolumen und die Dämpfung nach Klang abgestimmt, oder Pi*Daumen*Simulation?

Gruß

Klaus
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.08.2015, 10:03
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.850
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Da ist ein Peak nach unten als erstes - ist der HT verpolt? Oder wo kommt die Störung her?
Ich wette eine 300 g Milka Tafel, Nuss, dass JA.
Wer hält dagegen?
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.08.2015, 18:38
boxworld boxworld ist gerade online
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.902
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Hi Marc,

ist das derselbe LS wie der der zuvor im Tread gezeigten Messungen? Da ist ein Peak nach unten als erstes - ist der HT verpolt? Oder wo kommt die Störung her?

Toller Bass - hast Du das Gehäusevolumen und die Dämpfung nach Klang abgestimmt, oder Pi*Daumen*Simulation?

Gruß

Klaus
Hallo Klaus,

die zweiten Messungen sind die der Box mit dem 10" Chassis, hier passt bei einer Auslegung aller Chassis mit + an + die Phase nicht.
Der Grundgedanke war ja die Tieftöner völlig unbeschaltet zu lassen um den Wirkungsgrad möglichst hoch zu halten.
Der 8"er geht da wesentlich höher so das die Phase bei einer Beschaltung mit + an + aller Chassis wie auf den Bildern zu sehen ist gut passt.
Allerdings rate ich hier zu einem Fillerdriver für die Baffle Step Komensation um das Mittel-/Hochtonkonzept nicht unnötig mit Bauteilen zu verwässern.
Beide Lautsprecher lassen erahnen das die "Bauteile im Signalweg sind Gift" Hörer nicht so ganz auf dem Holzweg sind

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.08.2015, 21:19
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.850
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Der 8"er geht da wesentlich höher so das die Phase bei einer Beschaltung mit + an + aller Chassis wie auf den Bildern zu sehen ist gut passt.
Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's.

Wandnahe Aufstellung und verstärkerunkritisch, ein schlüssiges Konzept.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.08.2015, 21:57
Klaus Klaus ist offline
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 139
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Hallo Klaus,

die zweiten Messungen sind die der Box mit dem 10" Chassis, hier passt bei einer Auslegung aller Chassis mit + an + die Phase nicht.
Der Grundgedanke war ja die Tieftöner völlig unbeschaltet zu lassen um den Wirkungsgrad möglichst hoch zu halten.
Der 8"er geht da wesentlich höher so das die Phase bei einer Beschaltung mit + an + aller Chassis wie auf den Bildern zu sehen ist gut passt.
Allerdings rate ich hier zu einem Fillerdriver für die Baffle Step Komensation um das Mittel-/Hochtonkonzept nicht unnötig mit Bauteilen zu verwässern.
Beide Lautsprecher lassen erahnen das die "Bauteile im Signalweg sind Gift" Hörer nicht so ganz auf dem Holzweg sind

Gruss Marc
Hallo Marc,

danke für Deine Aufklärung! Das ist also der große Bruder mit 25er Bass...

Ich kann Dein Problem gut nachempfinden, ich entwickle mir auch gerade meine neuen LS (bald mehr...). Da musste ich den 20er Tiefmitteltöner auch so hoch wie möglich bringen, um dann mit Überlappung zum Beyma AMT TPL150H ohne Invertierung hin zu kommen.

Aber eine Frage: empfindest Du die Invertierung denn klanglich nicht als nachteilig? Invertiere mal beide LS Deiner Anlage und höre bekannte Musikstücke. Klingt nicht gut... Weniger Dynamik, Raum und irgendwie schrill.
Daher bin ich so abgeneigt gegen LS mit verpolten Chassis. Aber viele behaupten ja, Invertierung hört man nicht und es habe keine Nachteile. Daher ist es die einfachere Lösung, als die Chassis mit Rückversatz einzubauen.

Gruß

Klaus
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorteile Aktiver vs.Passiver Systeme Realist Aktive Vollbereichssysteme 101 24.06.2016 18:49
Umbau passiver VV zu aktiv BKneschke Elektronikkomponenten jeder Art 9 13.01.2013 10:42



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de