open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital > Digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Digital Digitale Quellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 23.07.2015, 17:27
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.770
Standard

Zitat:
Zitat von EnduMan Beitrag anzeigen
Ganz ohne "PC" geht es mit MediaConnect als App. Allerdings ist die Stabilität der App nicht optimal.
auch die o.g. Eigenschaften?
__________________
Am Ende einer langen HiFi Entdeckungsreise landet jeder entweder bei einem Breitbänder oder einem Hornsystem
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.07.2015, 17:44
EnduMan EnduMan ist offline
 
Registriert seit: 26.08.2012
Beiträge: 375
Standard

Ja.
Bei mir holt sich MediaConnect die FLAC-Files von einer NAS, auf der ein Logitech Media Server läuft und gibt sie per AirPlay an wen auch immer (LeAudiophil, AVR) weiter.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.07.2015, 20:11
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.086
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Moin,

hast die SSD Platte vergessen, dann die Softwareumsetzung und natürlich die ganzen Steuern die anfallen...
Ich glaube ich habe da nichts vergessen....
Ein Terra 3000 Micro PC mit Win 8.1 mit 128 GB SSD kostet um 230 Euro dazu ein InLine® USB HD Audio Adapter, USB Hi-Fi (24-bit 192kHz) zu Digital Coax / Toslink / I2S Audio Konverter, für 43 Euro....und als Software J River auf dem Rechner... zusammen knapp über 300 Euro....bei viel mehr Einsatzvielfalt was so ein lautloser Mini PC bei einer Stromaufnahme von 11,5 Watt hat....

oder ein Raspy 2 mit Hifiberry Digi+ Karte plus Rune Audio....ca. 90 Euro....
Zusätzliche Speichermedien ob SSD oder HDD braucht man natürlich.....was sind schon 64 oder 128 GB bei einem Musikliebhaber der seine Musik in FLAC oder WAV auf dem Speichermedium hat.....da kommen selbst bei 16/44,1 schnell mal 1 TB und mehr zusammen....oder wer High Res Files meint ansammeln zu müssen da verdoppelt oder verdreifacht sich auch locker schnell die Datenmengen nocheinmal dazu....

64 GB das sind Speichergrößen für die, die eher viel komprimierte Formate auf dem Speicher ablegen oder gar nicht so viel Musik haben halt für "jedermann".
Der explizite Musikliebhaber hat mit 64 GB als stationäre Lösung eher ein Problem....

Da würde ich in dem Fall als "Hifi Akademie" eher dazu übergehen die Softwareaplikation wenn sie optisch und funktionell ein Leckerbissen darstellt zu verkaufen und im Download oder auf SD/ MicroSD Karte anzubieten...für Raspy, Cubitruck, Udoo etc.

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (23.07.2015 um 20:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.07.2015, 20:54
Ted Ted ist offline
 
Registriert seit: 30.10.2013
Beiträge: 1.810
Standard

Die SSD ist gedacht, damit man auch lokal Daten ablegen kann. Das Ding ist ein Streamer, die 64GB also sowas wie ein Goodie. Da soll nicht die gesamte Sammlung drauf.

Sicher kann man einen Mini-PC nehmen und da was weiß ich dranhängen. Dann hat man aber wieder mehrere Kisten, mehr Kabel, mehr Stromaufnahme etc.

Ich finde die 495 Euro sehr fair. Zumal man beim Hubert auch einen wirklich erstklassigen Service bekommt. Und wer Huberts Sachen kennt, der weiß auch um die Qualität.

LG
Jörg
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.07.2015, 22:08
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.770
Standard

Zitat:
Zitat von Truesound Beitrag anzeigen
Ich glaube ich habe da nichts vergessen....
Ein Terra 3000 Micro PC mit Win 8.1 mit 128 GB SSD kostet um 230 Euro dazu ein InLine® USB HD Audio Adapter, USB Hi-Fi (24-bit 192kHz) zu Digital Coax / Toslink / I2S Audio Konverter, für 43 Euro....und als Software J River auf dem Rechner... zusammen knapp über 300 Euro....bei viel mehr Einsatzvielfalt was so ein lautloser Mini PC bei einer Stromaufnahme von 11,5 Watt hat....

oder ein Raspy 2 mit Hifiberry Digi+ Karte plus Rune Audio....ca. 90 Euro....
Zusätzliche Speichermedien ob SSD oder HDD braucht man natürlich.....was sind schon 64 oder 128 GB bei einem Musikliebhaber der seine Musik in FLAC oder WAV auf dem Speichermedium hat.....da kommen selbst bei 16/44,1 schnell mal 1 TB und mehr zusammen....oder wer High Res Files meint ansammeln zu müssen da verdoppelt oder verdreifacht sich auch locker schnell die Datenmengen nocheinmal dazu....

64 GB das sind Speichergrößen für die, die eher viel komprimierte Formate auf dem Speicher ablegen oder gar nicht so viel Musik haben halt für "jedermann".
Der explizite Musikliebhaber hat mit 64 GB als stationäre Lösung eher ein Problem....

Da würde ich in dem Fall als "Hifi Akademie" eher dazu übergehen die Softwareaplikation wenn sie optisch und funktionell ein Leckerbissen darstellt zu verkaufen und im Download oder auf SD/ MicroSD Karte anzubieten...für Raspy, Cubitruck, Udoo etc.

Grüße Truesound
Das ist uns alle klar,
aber da gibt es noch Lohnkosten, WEEE, CE, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer...
Warum sollte HifiAkademie das alles kostenlos leisten?

Gruss Marc

P.S. ist auch klar das wir DIY'ler da andere Preise ansetzen...
__________________
Am Ende einer langen HiFi Entdeckungsreise landet jeder entweder bei einem Breitbänder oder einem Hornsystem
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.07.2015, 22:52
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 2.820
Standard

Zitat:
Zitat von Ted Beitrag anzeigen
Die SSD ist gedacht, damit man auch lokal Daten ablegen kann. Das Ding ist ein Streamer, die 64GB also sowas wie ein Goodie. Da soll nicht die gesamte Sammlung drauf.
Mit 64 GB kommt man sehr weit, wenn man die meistgehörten Aufnahmen dort belässt. Oft wird Streaming dann gar nicht zum Einsatz kommen müssen.
__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.07.2015, 23:13
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 3.770
Standard

Zitat:
Zitat von Wonneproppen Beitrag anzeigen
Mit 64 GB kommt man sehr weit, wenn man die meistgehörten Aufnahmen dort belässt. Oft wird Streaming dann gar nicht zum Einsatz kommen müssen.
sehe ich auch so,
alles was da drüber hinausgeht sind eigentlich Speicherleichen.
Die kann man genauso auf einer Sicherheitskopie lagern und nur aktuell gehörte Stücke auf die SSD speichern.
So mache ich das zur Zeit.

Gruss Marc
__________________
Am Ende einer langen HiFi Entdeckungsreise landet jeder entweder bei einem Breitbänder oder einem Hornsystem
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.07.2015, 01:14
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.086
Standard

Eben weil die Kostenstrukturen hier vor Ort anders sind als in China oder Taiwan muss man bei Produkten/Produktion drauf achten das wenn man hier was baut das auch wirklich etwas anderes ist als man es von dort am Ende auch schon bekommen kann....

Ist es bei der Gruppe der Ministreamer nicht besser man verkauft eine gut entwickelte Audiosoftware mit toller Oberfläche und Funktion für Raspy, Cubitruck, Udoo etc.......

Der Vorteil der großen Speichermedien ist es ja gerade das alles sofort gleich anwählbar ist....
Wenn sich der Bedarf auf 64 GB am Ende beschränkt kann man auch den 200er CD Wechsler stehen lassen und den per SPDIF an wertige Wandler anschliessen....

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.07.2015, 09:48
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 826
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von Truesound Beitrag anzeigen
Eben weil die Kostenstrukturen hier vor Ort anders sind als in China oder Taiwan muss man bei Produkten/Produktion drauf achten das wenn man hier was baut das auch wirklich etwas anderes ist als man es von dort am Ende auch schon bekommen kann...
Sehe ich nicht so.
"Anders sein" ist allein kein Qualitätskriterium. Was man letztendlich für ein Gerät bezahlt, ergibt sich meist erst später - spätestens dann, wenn irgendwas nicht mehr funktioniert.
Außerdem ist es nicht jedermanns Sache, einen Haufen Bastelkram herumstehen zu haben, selbst wenn es weniger kostet.

Gruss
Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.07.2015, 10:03
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 6.793
Standard

Hallo Freunde,

die Produkte von Hubert Raith sind mir als durchdacht und durchkonstruiert bekannt. Als Voodooist ist Hubert auch nicht gerade bekannt. Ein Preis für das Kästchen mit dieser Leistungsfähigkeit erscheint mir geradezu günstig.
Wir müssen mal Abstand davon nehmen, deutsche Leistung zu chinesischen Preisen zu fordern. Ihr bekommt doch auch ein deutsches Gehalt.

Grüßle vom Charly
__________________
Andersdenkende denken oftmals anders als man denkt
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete HifiAkademie DAC/Netplayer mit 2TB NAS, + AMP44 2x400 Watt wie neu marcel.wenden Audiogeräte und Zubehör 6 07.05.2015 11:25
HiFiAkademie netPlayer Ted Digital 0 21.02.2014 20:03
HIFIAkademie Netzwerkplayer / CD-Player / DAC Nachhall Audiogeräte und Zubehör 4 29.10.2013 22:59
Biete HifiAkademie PowerAmp + DSP Modul Mr. Mike Audiogeräte und Zubehör 0 04.09.2012 12:46
HIFIAkademie DAC im Vergleich Ted Digital 3 08.07.2010 00:52



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de