open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 24.09.2015, 18:58
cucera cucera ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 1.079
Standard

Wow, 1200V eff bei Stax bedeutet 3490Vss (oder Vpp) oder 122,5 dB Schalldruck mit dem SR-009. Der berühmte T2 hatte 2000Vss.
Stax selbst gibt 118dB Max bei dem Kopfhörer an. Ich hoffe dass ich bis zum Wochenende wieder fit bin um mir das Mal anzuhören. Wenn dann noch Ausgangsstrom und Verzerrung stimmen könnte das wirklich hochinteressant werden.
__________________
Beste Grüße
Dan

----------------------------------------
parttime audiophile parttime sceptic
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.09.2015, 19:45
theboch
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von cucera Beitrag anzeigen
Wow, 1200V eff bei Stax bedeutet 3490Vss (oder Vpp) oder 122,5 dB Schalldruck mit dem SR-009. Der berühmte T2 hatte 2000Vss.
Stax selbst gibt 118dB Max bei dem Kopfhörer an. Ich hoffe dass ich bis zum Wochenende wieder fit bin um mir das Mal anzuhören. Wenn dann noch Ausgangsstrom und Verzerrung stimmen könnte das wirklich hochinteressant werden.
Das kannst du laut sagen!

Wenn man überlegt welche Summen dedizierte elektrostatische Verstärker mit solcher Leistung kosten und was die auch an Gehäuse-Raum benötigen (natürlich auch aufgrund der Hitzeentwicklung) wäre es wahrlich hochinteressant, wenn der Solaris das in diesem "kompakten" Paket hinbekommt!

Wobei ich mich da schon frage wie der Solaris das mit der Hitzeentwicklung macht? Ich sehe kaum Kühlelemente (Kühlrippen) auf den Bildern.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.09.2015, 20:50
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.748
Standard

Zitat:
Zitat von cucera Beitrag anzeigen
Wow, 1200V eff bei Stax bedeutet 3490Vss (oder Vpp) oder 122,5 dB Schalldruck mit dem SR-009. Der berühmte T2 hatte 2000Vss.
Stax selbst gibt 118dB Max bei dem Kopfhörer an. Ich hoffe dass ich bis zum Wochenende wieder fit bin um mir das Mal anzuhören. Wenn dann noch Ausgangsstrom und Verzerrung stimmen könnte das wirklich hochinteressant werden.
Na da wünsch ich Dir, dass Du wieder auf die Beine kommst! Auf Deine Meinung wäre ich nämlich sehr neugierig
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JRiver, JPlay, Tidal, Fidelizer, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, KGSS HV , Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, Lambda Pro, Lambda Signature, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont mod.,HD 540, HD 580, HD 600, Ergo AMT, Oriolus 2nd. , AKG K1000, Hifiman HE6, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; Sony NW ZX2, ifi iusb3, iPower, sBooster
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.09.2015, 22:04
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.292
Standard

Zitat:
Zitat von cucera Beitrag anzeigen
Wow, 1200V eff bei Stax bedeutet 3490Vss (oder Vpp) oder 122,5 dB Schalldruck mit dem SR-009. Der berühmte T2 hatte 2000Vss.
Stax selbst gibt 118dB Max bei dem Kopfhörer an. Ich hoffe dass ich bis zum Wochenende wieder fit bin um mir das Mal anzuhören. Wenn dann noch Ausgangsstrom und Verzerrung stimmen könnte das wirklich hochinteressant werden.
Würde mich wundern wenn diese Angaben stimmen, da wurde wohl Vac mit Vpp verwechselt, beim Luminare haute das auch schon nicht hin
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service

Geändert von Inexxon (24.09.2015 um 22:12 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.09.2015, 22:46
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.344
Standard

Leute,

Die 1200 VAC gelten für Exportgeräte. Bei den Geräten für den europäischen Raum werden es aus sicherheitstechnischen Gründen 800 V sein. Dieser Wert steht dann auch in der Bedienungsanleitung.

Und bitte mal die Spekulationen im Vorfeld lassen mit ausreichendem Gehäuse, genügend Wärmeableitung und dergleichen, weil genau das nur für Verwirrung gut ist. Helmut Becker weiß ganz sicher, wie ein Gerät konstruiert sein muss. Außerdem ergibt sich ja am Wochenende für den ein oder anderen auf der Can Jam die beste Gelegenheit, alle Fragen an den Chef und an Hans Peter Haffner heran zu tragen.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (24.09.2015 um 23:01 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 25.09.2015, 01:26
cucera cucera ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 1.079
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Leute,

Die 1200 VAC gelten für Exportgeräte. Bei den Geräten für den europäischen Raum werden es aus sicherheitstechnischen Gründen 800 V sein. Dieser Wert steht dann auch in der Bedienungsanleitung.
Schade das wieder nur die Ausländer das Beste bekommen
__________________
Beste Grüße
Dan

----------------------------------------
parttime audiophile parttime sceptic
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.09.2015, 08:42
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.344
Standard

Zitat:
Zitat von cucera Beitrag anzeigen
Schade das wieder nur die Ausländer das Beste bekommen
Nein, kann man so nicht sagen. Erstens reichen die 800V dicke und zweitens entscheidet am Ende bei völlig ausreichender Versorgung doch der Klangeindruck.
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.09.2015, 08:51
cucera cucera ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 1.079
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Nein, kann man so nicht sagen. Erstens reichen die 800V dicke und zweitens entscheidet am Ende bei völlig ausreichender Versorgung doch der Klangeindruck.
da wurde wohl ein Smiley übersehen. 800V sind ziemlich genau 119dB. und wenn diese dann auch noch im Tiefbass zur Verfügung stehen wäre das wahrlich ein würdiger BHSE Konkurrent. Denn dort entstehen die höchsten Pegel.

Es ist nur schade dass niemand in der EU die unglaublich begeisternden Daten hätte nachmessen kann. Ein Fraund von mit
mir hat eben den Luminare Vermessen, aber mehr dzu sollte ich mehr im passenden Thread schreiben und nachdem ich ihn gehört habe.
__________________
Beste Grüße
Dan

----------------------------------------
parttime audiophile parttime sceptic
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.09.2015, 09:08
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.344
Standard

Zitat:
Zitat von cucera Beitrag anzeigen
da wurde wohl ein Smiley übersehen. 800V sind ziemlich genau 119dB. und wenn diese dann auch noch im Tiefbass zur Verfügung stehen wäre das wahrlich ein würdiger BHSE Konkurrent. Denn dort entstehen die höchsten Pegel.

Es ist nur schade dass niemand in der EU die unglaublich begeisternden Daten hätte nachmessen kann. Ein Fraund von mit
mir hat eben den Luminare Vermessen, aber mehr dzu sollte ich mehr im passenden Thread schreiben und nachdem ich ihn gehört habe.
Genau genommen sind es sogar zwischen 800V und 850V. Der Solaris hat Leistung satt, um selbst dort die Staxe noch zu bedienen, wo für diese Gattung bereits der Glanz erlischt.

Übrigens steht auf der Audio Valve-Seite für den Solaris nun auch die deutsche Bedienungsanleitung zum Download bereit.

http://www.audiovalve.info/
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (25.09.2015 um 09:19 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.09.2015, 10:32
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.344
Standard



Hallo,

Am vergangenen Wochenende fand in Essen im Congress Center die 3. CanJam Europe statt. Etliche Aussteller waren wieder mit von der Partie, unter anderem auch AudioValve. Dank der fleißigen Arbeit des Kollegen Sam hier noch ein paar Fotos von der Messe und vom AudioValve Stand. Viel Spaß.

Gruß,
Otwin





















































__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (28.09.2015 um 20:38 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AudioValve und Restek Sam Otwins Kopfhörer Olymp 6 29.04.2017 11:19
Kurzbesuch bei AudioValve Sam Otwins Kopfhörer Olymp 14 29.01.2017 12:48
Audiovalve RKVIII Deichgraf Audiophile Kopfhörer 16 25.06.2015 21:26
Audiovalve Replace_DR Verstärker und Vorverstärker 3 23.03.2013 21:29
Röhren-KHV von Audiovalve lotusblüte Otwins Kopfhörer Olymp 28 19.12.2012 11:52



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de