open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Portables HiFi
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Portables HiFi Hier geht es um portable HiFi Geräte, die diese Bezeichnung auch verdienen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.11.2015, 09:03
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.287
Standard Welcher portabler HiRes Player?

Hallo zusammen,

nachdem ich bisher einen Ipod mit dem Oppo HA-2 nutzte und mich immer die etwas eingeschränkte Portabilität störte plane ich nun mir einen dedizierten mobilen Hires Player zuzulegen.

Da ich doch relativ selten mobil höre würde ich so um die 500€ für diesen Player ausgeben wollen, nach dem Motto weniger ist mehr. Genutzt soll der Player mit meinem Oppo PM-2 und zukünftig mit einem Grado.

Bisher habe ich auf meiner Liste dem Questyle QP1 wobei der mir eigentlich zu teuer ist, den Colorfly C10 (leider noch keine aussagekräftigen Reviews gefunden) und den Astell & Kern Junior (man bezahlt wohl hier viel nur für den Namen). Gelesen habe ich noch einiges über den Fiio X5 und den IBasso DX50/80/90, wobei ich vor einiger Zeit mal einen Fiio X3 in der Hand hatte und dieser mir von der Bedienung nicht zusagte. Die Sony HiRes Player scheinen wohl relativ schwache Kopfhörerverstärker integriert zu haben. Außerdem geht mir Stabilität der Firmware und Bedienung vor Funktionsumfang.

Welche Geräte sind noch einen näheren Blick wert? Derzeit tendiere ich doch stark zu dem neuen Colorfly finde zu dem Gerät aber keinerlei verwertbare Einschätzungen.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.11.2015, 10:14
LOSAMOL
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag...was ist Dein vermehrter Einsatzzweck? CD´S 24bit96 rippen? Oder Dateien aus dem Netz ziehen? Smartphones sind klanglich schon mal ne Hausnummer! Nicht jeder hi-res player überzeugt dazu im Vergleich sofort klanglich mit einen "WOW Effekt". Ich habe ein Sony Z3 Compact smartphone und als hi-res player Referenz dazu einen Calyx M. Und ob gegen ihn ein 500€ hi-res player klanglich zu überzeugen vermag...möchte ich bezweifeln.

Lg. Christoph
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.11.2015, 10:46
icarni icarni ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2015
Beiträge: 203
Standard

http://www.head-fi.org/t/740309/teac...n-dec-2014/240

Ich habe diesen hier und kann ihn wärmstens empfehlen. Die Klangqualität ist hervorragend, das Bedienfeld ist sehr stark gewöhnungsbedürftig.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.11.2015, 11:27
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo,

Einsatzzweck sind vor allem AIFF und FLAC Dateien bis zu 96Khz die ich hier rumliegen habe.

Ein Smartphone ist für mich keine wirkliche Option ich benötige ein Gerät für reine Musikwiedergabe und nicht mit tausend anderen Funktionen die ich nicht nutze. Außerdem ärgern mich die neueren Smartphones schon seit Jahren, tendenziell habe ich den Eindruck zugunsten der Funktionsvielfalt spart man bei anderen Sachen wie z.B. Telefonie, Empfang und Akkulaufzeit. Ich erinnere mich noch an die gute alte Zeit der Nokia´s 6310 und der ersten Blackberrys zurück.

Der Teac schaut schon sehr gut aus, den kannte ich so noch gar nicht.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.11.2015, 11:35
icarni icarni ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2015
Beiträge: 203
Standard

Von der microSDCX weg kann es kein ALAC und kein AIFF. Von einem iPod Classic 120GB sowie von USB dann schon ohne Probleme. Wenn man sich an das karge Menue (im Stil von MS-DOS) gewöhnt hat ist es genial. Wenn es stimmt, dass das O/S im Blackfin-Chip untergebracht ist und nicht über den DAC-Chip läuft und es deswegen so rudimentär ausfallen musste, aber damit der besseren SQ zuträgt soll es mir recht sein ........ ich habe mich daran gewöhnt. Es hat aber kein Line Out, sondern nur einen Kopfhörerausgang, der aber 2V liefert.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.11.2015, 12:17
LOSAMOL
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Inexxon Beitrag anzeigen
Ein Smartphone ist für mich keine wirkliche Option ich benötige ein Gerät für reine Musikwiedergabe und nicht mit tausend anderen Funktionen die ich nicht nutze.

Servus...ist halt immer eine Gratwanderung, wenn sich in einem Forum auch offizielle Händler tummeln, und so eine Privatperson wie ich es eine bin, einen Hinweis gibt, sich eventuell von diesen Neumodischen Hi-res playern nicht so viel zu erwarten...und dann habe ich auch noch mit einem Calyx M vermutlich einen der best klingenden audio player überhaupt...nur, halt nicht in einer 500€ max. Budget Obergrenze zu erstehen. Und für mich persönlich macht es überhaupt keinen Sinn, an einen hi-res player erst einmal zusätzlich noch einen "bestimmten" mobilen KHV huckepack mit zu betreiben, damit der Player erst einmal klingt und auch noch kritische KH mit ordentlich Dampf befeuern kann, damit hat nämlich ein Calyx M null Probleme.

Lg. Christoph
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.11.2015, 12:34
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 5.947
Standard

Wenns was günstigeres sein soll,dann warte auf den neuen von PIONEER

Ansonsten halt Astell&Kern

NOMAX

Ps.aber alle haben das gleiche Problem,die grossen OVER EARS treiben sie nicht wirklich zufriedenstellend an,selbst meinem AK240 geht die Puste aus
Wie gut das es IFI gibt
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.11.2015, 12:51
icarni icarni ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2015
Beiträge: 203
Standard

Chinesische Hersteller von DAP scheinen noch nach Produktrelease die Geräte anzulangen, so gibt es DX90 mit bis zu 3 verschiedenen Designs (ich meine die PCB, die Platine, nicht das Äussere) und andere Hersteller auch noch 4-5x und mehr Versionen zu geben. Untereinander sind sie damit nicht vergleichbar. Das machen andere Hersteller wie Teac, Sony, eher nicht. Sie entwickeln bis zum Schluss und fassen es danach nicht nochmals an, weil sie eh schon am nächsten Modell arbeiten.

Was ist besser? Darum gehts nicht. Nur darum, dass viele Modelle eines Herstellers untereinander gar nicht vergleichbar sind. Ein Modell klingt mal so und mal anders.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.11.2015, 16:23
yeti66 yeti66 ist offline
 
Registriert seit: 02.04.2012
Beiträge: 49
Standard

Klasse, dass Sören diesen Thread eröffnet hat! Das bringt vielleicht etwas Licht am Ende des Tunnels...
Ich kann Dir den Calyx M wärmstens empfehlen, auch wenn er nicht ganz in Dein Preissegment passt....aber Weihnachten steht doch vor der Tür
Ich habe diesen Player selber für ein paar Monate gehabt und wunderbare Musikerlebnisse erzielen können. Dann habe ich mich, ermuntert durch viele gute Besprechungen und tollen Tests im Netz ( auch in diesem Forum ), mich sehr, sehr voreilig zum Kauf eines Astell & Kern 120II entschlossen....dicker Patzer....
Viele Quervergleiche folgten, u.a. Questyle, den so hoch gelobten Player, gerade auch bei Headfi...haptisch eine Katastro...klanglich kommt er nicht annähernd an den Calyx ran, auch mein AK 120 spielt nicht auf seinem Niveau, das ist traurig aber wahr. Der neue Pioneer Player ist dagegen haptisch ein Traum, klanglich würde ich ihm den Questyle auf jeden Fall vorziehen.

Ich möchte damit lediglich ausdrücken, dass wir nicht alles blind glauben sollten, was uns so mundgerecht serviert wird
Auch entsprechen meine Erfahrungswerte natürlich meinen persönlichen Erfahrungen und Eindrücken.

Für mich steht im Augenblick auf jeden Fall fest, auf den Nachfolger des Calyx zu warten, sollte er denn jemals in absehbarer Zeit wirklich auf den Markt kommen....
Bis dahin muss ich wohl oder übel nach einem guten Dac/Amp. Ausschau halten, um mit dem AK ein akzeptables Ergebnis zu erzielen...bin aber guter Hoffnung
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.11.2015, 17:33
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.255
Standard

Hi,

ich würde dir den HifiMAN HM-801 od. 802 empfehlen. Meiner Meinung nach klanglich gesehen mit die besten mobilen Player auf dem Markt wobei es den 801 gerade günstiger gibt.

Die Astell & Kern Player sind ihr Geld nicht wert, hoffnunglos überteuert und klangl. gesehen sehr steriler Klang. Die HifiMänner klingen wesentl. musikalischer, natürlicher.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.

Geändert von Hifi-Tom (19.11.2015 um 17:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HiRes Musik kostenlos hören? Ferrit Diverses 3 11.11.2016 22:39
Portabler Player Fiio X7 Bolasch Audiophile Kopfhörer 61 29.05.2016 13:13
Fiio x5 DAP Portabler Player/USBWandler/Kopfhörerverstärker Sam Audiogeräte und Zubehör 1 21.03.2015 20:48
Welcher alte Kopfhörer (70er, 80er) an 300 Ohm-Player (Colorfly C4) ? chronoc Audiophile Kopfhörer 2 28.11.2014 22:20
Portabler KHV & DAC: AlgoRhythm Solo -dB® Caribou Audiophile Kopfhörer 2 25.01.2013 06:59



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de