open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.01.2016, 19:25
Lebensgeist Lebensgeist ist gerade online
 
Registriert seit: 29.12.2014
Beiträge: 400
Standard Madooma

Madooma hat ihn auch seit Anfang des Jahres im "Angebot".

https://www.madooma.com/shopHP/neu_m...rstaerker.html

Ist auch optisch wirklich toll...





Grüße

Carsten
__________________
DynaVox X4000B | Pioneer A-70, N-50(K) | KEF LS 50 | Music Hall mmf 2.2 | Synology DS214+ | Auralic Aries LE + Ultra Low Noise Lineal Netzteil |
KH: Sennheiser: HD 800, Momentum (Over Ear)| Beyerdynamic: T1 (2G), T5p (2G), T70p| Audeze LCD-3 (282… F/Alcantara) |
DAC/KHV: Marantz HD-DAC1| ifi micro iDSD | Auralic Taurus MK II | Beyerdynamic A200p | Chord Mojo | Pioneer XDP-300R(S) |
Zu verkaufen: Beyerdynamic A20 + T90 für 450 Euro

Geändert von Lebensgeist (21.01.2016 um 19:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.01.2016, 19:12
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.569
Standard

Hallo Guru,
Ich muss Dir mal ehrlich sagen, dass mir diese ewige Geheimniskrämerei ziemlich auf den Zeiger geht. Irgendwelche Bilder zu posten, Andeutungen zu machen oder wie jetzt hier "gibt es in Wien" und dazu nur irgendwelche Smileys folgen zu lassen ist eines echten Gurus unwürdig. Wirklich große Persönlichkeiten öffnen sich, nur dann fließt ihnen auch etwas zu.
Wenn Du was positives zu diesem Forum beitragen willst, dann schreib was Du weißt, oder dass Du es nicht(genau) weißt.
Diese Haltung "Ich bin ok, Du bist nicht ok" kann keine Basis für Komunikation oder Beziehung sein. Ist schon ein ziemlich alter Hut aus den 60er. Klappt nicht einmal bei den Amis!
P.s.: Mir ist es übrigens sch....egal, wo es den McIntosh in Wien gibt. Oder ob der ViDAC der beste blabla ist. Interessant wäre gewesen, gibt es einen Herstellerlink, wer hat ihn schon gehört, warum ist er der "Beste" für Dich...
__________________
HP, Roon, HQPlayer, JRiver, JPlay, Tidal, Fidelizer, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, KGSS HV + Pawel HP1, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1, SR404, SR 003mkII, Abyss, Audeze XC, Sennheiser HD 800 DuPont mod., HD 580, HD 600, Ergo AMT, Oriolus 2nd. , AKG K1000, Hifiman HE6, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; Sony NW ZX2, ifi iusb3, iPower, sBooster
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.01.2016, 19:17
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 5.722
Standard

Ich hatte ledeglich eine Andeutung zu diesem MCINTOSH Amp gemacht.......nicht mehr und nicht weniger

Bitteschön der Link http://www.mcintoshlabs.com/us/Produ...honeAmplifiers

Nomax

Ps.und das ich zu jemand gesagt hätte hier er sei nicht okay wäre mir ganz was neues
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (23.01.2016 um 19:39 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.01.2016, 19:44
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.275
Standard

Also ich finde den McIntosh schon interessant vor allem von der Optik und Verarbeitung her. Mir wäre es allerdings lieber gewesen den DAC und den Vollverstärker wegzulassen und einen reinen KHV zu einem etwas realistischeren Preis auf den Markt zu bringen. So schaue ich mir die Bilder und Videos zwar gerne zu dem schönen Gerät an an aber kaufen würde ich es mir nicht da ich im Endeffekt nur 1/3 seiner Funktionen nutzen würde.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Wartung und Service
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.01.2016, 19:47
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 5.722
Standard

Zitat:
Zitat von Inexxon Beitrag anzeigen
Also ich finde den McIntosh schon interessant vor allem von der Optik und Verarbeitung her. Mir wäre es allerdings lieber gewesen den DAC und den Vollverstärker wegzulassen und einen reinen KHV zu einem etwas realistischeren Preis auf den Markt zu bringen. So schaue ich mir die Bilder und Videos zwar gerne zu dem schönen Gerät an an aber kaufen würde ich es mir nicht da ich im Endeffekt nur 1/3 seiner Funktionen nutzen würde.

Ja das sind wir uns ja beide mal einig

NOMAX
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.01.2016, 20:47
M@rc M@rc ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.522
Standard

Zitat:
Zitat von Inexxon Beitrag anzeigen
Also ich finde den McIntosh schon interessant vor allem von der Optik und Verarbeitung her. Mir wäre es allerdings lieber gewesen den DAC und den Vollverstärker wegzulassen und einen reinen KHV zu einem etwas realistischeren Preis auf den Markt zu bringen. So schaue ich mir die Bilder und Videos zwar gerne zu dem schönen Gerät an an aber kaufen würde ich es mir nicht da ich im Endeffekt nur 1/3 seiner Funktionen nutzen würde.
Hallo, sehe ich auch so.
__________________
LG
Marc
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.01.2016, 21:23
La Suede La Suede ist offline
 
Registriert seit: 01.03.2014
Beiträge: 111
Standard

Nun ja, interessant könnte das Gerät unter zwei Bedingungen sein, dass man selbst Verwendung für die Lautsprecherausgänge hat (soll wirklich gut als Vollverstärker klingen) und dass es zu einem wesentlichen günstigeren Preis abverkauft wird, was vielleicht gar nicht so unwahrscheinlich ist, weil der DAC in dem Mcintosh technisch veraltet und vom Klang eher mittelmässig ist.
Naja, und wenn man dann noch einen HD800 hat, mit dem der Mcintosh wohl besonders gut harmoniert...
Aber das sind ziemlich viele wenns.
__________________
Synology NAS (mit HDplex LPS) > Computer mit Roon > HQPlayer > MicroRendu an MCRU Netzteil > Chord Dave
> Utopia, HE-1000 mit Wywires Platinum-Kabel, HD800 (Super Dupont mod) mit Effect Audio Eros Kabel, Oriolus (mit Oriolus MK2-Kabel), Omega Speakers System Compact Alnico Monitors (mit Axmann Audio Silver X Kabeln über RCA-out)

portable: Questyle QP1R, Rhapsodio Galaxy IEM
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.01.2016, 21:56
tom539 tom539 ist offline
 
Registriert seit: 26.09.2013
Beiträge: 520
Standard

Also ich fände das Gerät durchaus interessant, da es bis auf den Phono-Pre meine komplette Anlage ersetzen könnte.
OK, einen digitalen Zuspieler ist dann noch notwendig.

"Leider" brauche ich aber keine neue Anlage...

Spaß beseite - hatte den KHV schon auf der Highend 2014 mit dem hauseigenen KH gehört - das war ja mal gar nix.
Lag aber definitiv am KH selbst, der am Fiio X5 ebenfalls total enttäuschte.

Obwohl ich sonst nicht so auf das Desing von McIntosh stehe - dieser hier hat irgendwie was...
__________________
Gruß, Tom
... enjoy your music
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.01.2016, 22:29
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 5.722
Standard

@TOM539 ...weisdu wie mann sich ganz einfach 1000 Euro spart..

In dem nicht zum MCINTOSH MHP100 greift sondern zu diesem hier



NOMAX

PS.zu dem KH von MCINTOSH(Beyer)sind wir uns glaube ich alle einig
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.01.2016, 00:51
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.617
Standard

So liebe Leut ,

ich konnte mir einen ersten Eindruck verschaffen:



Also optisch ist der McIntosh pure Sahne, allerdings darf man auch nicht unbedingt genauer hinschauen. Einfach abgekantetes Blech, nicht versenkte Schrauben usw. amerikanisch halt. Ich hatte meinen X5 und PS1000e mitgebracht und ca. eine dreiviertel Stunde Zeit. Da der Mc auch erst kurz vorher für mich angeschlossen wurde und eh noch relativ wenig Betrieb hatte war tatsächlich nicht mehr als ein erster Eindruck möglich. Also flux den x5 Digital mit Coaxkabel angeschlossen und los ging es mit Supertramp "Take the Long Way Home". Bereits bei dem einleitenden langsam lauter werdenden "Synthesizers Ton" und dem folgenden Pianoeinsatz wird klar dass wir es mit einem kräftigen grundtonstarken und dennoch filigran leichtfüßigen Amp zu tun haben. Ganz klar der McIntosh hat seinen eigenen Charakter der mich direkt und ohne Umwege im Bauch anspricht und dennoch genügend Feinsinn mitbringt um ein glaubhaftes Bild zu erzeugen. Das macht Lust auf mehr. Natürlich hörte ich noch ein wenig Klassik und Jazz und so war schnell klar, dass ich diesen Verstärker in Ruhe zu Hause komplett eingespielt erleben will.
Etwas negatives ist mir aber dennoch aufgefallen:

1. Das Lautstärkepoti macht bei Bedienung Geräusche im Kopfhörer.
2. Die HXD (Crossfeed) Schaltung ist für mich untauglich. Dies hatte ich aber vorher schon vermutet, da Crossfeed bei mir noch nie positiv gewirkt hat.

Nun werde ich wie geplant erst einmal den Audio Valve "Solaris" bei ATT-Saar anhören fahren und danach entscheiden wie es weiter geht.

Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
McIntosh MHP1000 World Tube Audio Audiophile Kopfhörer 19 11.10.2015 23:37
Mcintosh MA6400 Paxvobiscum Audiogeräte und Zubehör 2 25.09.2012 20:00
ULTIMATIVE McIntosh... high-end-fidi McIntosh 161 09.07.2011 15:35
McIntosh MC 150 high-end-fidi Audiogeräte und Zubehör 1 25.06.2011 12:12
McIntosh MXA60 lars McIntosh 3 20.05.2011 18:37



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de