open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Elektronikkomponenten jeder Art
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elektronikkomponenten jeder Art Selbstgebautes, das Freude macht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #491  
Alt 18.02.2019, 08:41
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.841
Standard

Zitat:
Zitat von music is my escape Beitrag anzeigen
Wenn ich mich recht erinnere, verwendest Du einen CD-Player vor Deiner Asus Xonar E1. Falls verbunden mittels Coax-Cinch, ist Stefans Lösung dafür ebenfalls einen Versuch wert.

Viele Grüße, Thomas
Morgen Thomas,

das ist ein guter Rat. Aber erstmal schließe ich die Versuche mit seinem XLR-Kabel in Verbindung mit dem Trident ab. Mal sehen, vielleicht komme ich heute schon komplett damit durch.

Nochmal danke für den Tip: Wolfgang...

.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #492  
Alt 18.02.2019, 21:30
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.841
Standard

Zitat:
Zitat von dirkrs Beitrag anzeigen
Zum Thema Stecker die Wolfgang benutzt hat. Ich hatte mir die gleichen bestellt nachdem ich etliche schon ausprobiert hatte. Clear Components ist mein Favorit. Diese sitzen sowas von bombig in der Buchse. Straff, enganliegend und kein grosses gewackel. So soll es sein. Steckersuche für mich beendet! Preis/Leistungssieger!
Hast Recht, Dirk... Die Stecker sind wirklich gut. In der Vergangenheit habe ich immer die original OYAIDE-Stecker mit der Rhodiumbeschichtung verwendet. Aber obwohl ich noch immer bei OYAIDE gelistet bin, und die Stecker jederzeit zum Händler EK zzgl. USt. bekommen könnte, werden mir die Teile einfach zu teuer. Ich finde auch, Clear Components bietet hier eine ausgezeichnete Alternative zu einem angemessenen Preis.

Ohnehin gibt es bei denen so einige nette Sachen. Zum Beispiel verwende ich anstelle von Spikes für die harte Ankopplung von Geräten an den Untergrund (ähnlich frühe Ceraball oder Cerabase) bestimmte Teile. Das silberne Aluteil oben und das polierte Edelstahl-Teil unten stammen beide von Clear Components. Lediglich die zentrale (superharte) Kugel aus Siliziumnitrid stammt von wo anders her - die ist eigentlich für Hochleistungs-Kugellager von RC gesteuerten Modell-Rennautos gedacht...

Viele Grüße: Wolfgang
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Füße-4a.jpg
Hits:	29
Größe:	39,9 KB
ID:	21122  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Füße-5a.JPG
Hits:	38
Größe:	79,5 KB
ID:	21123  
__________________
________________
www.qas-audio.de

Geändert von Janus525 (18.02.2019 um 21:34 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #493  
Alt 18.02.2019, 23:29
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.841
Standard

Hallo allerseits,

heute am Vormittag hatte ich die Gelegenheit noch einmal in Ruhe und über mehrere Stunden hinweg mit der Kombination Trident/AO-XLR/STAX zu hören. Was ich schon gestern geschrieben habe hat sich dabei bestätigt: Die drei genannten Komponenten passen ganz ausgezeichnet zueinander, und zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl irgend etwas verändern oder verbessern zu wollen oder gar zu müssen. Auch der gestrige Eindruck beim Umschalten auf den K812pro hat sich heute bestätigt. Es klingt mit diesem ebenfalls sehr gut, allerdings mit einer minimalen Tendenz ins Voluminöse, Vordergründige, Flächige..., aber das auch nur in Relation zur vorherigen Anordnung. Jemand der diesen vorherigen Klang nicht sehr genau kennt würde sich dabei sicherlich nichts denken. Ja so mancher würde den Unterschied vielleicht nicht einmal im direkten Vergleich bemerken oder ihm irgendwelche Bedeutung beizumessen.

Dabei hat sich erneut herausgestellt - das habe ich aber in den diversen KH-Threads schon mehrfach geschrieben - dass der K812pro nach meinen Maßstäben ein ausgezeichneter Kopfhörer ist, vor allem wenn man seinen (mittlerweile selbst mit dem Lavri Kabel ausgestattet) äußerst günstigen Preis von deutlich unter 1.000,- Euro berücksichtigt. Was Reinheit der Wiedergabe, was Feinzeichnung und höchste Auflösung betrifft, was gnadenlose Offenlegung zartester Klanggespinste bis in die feinsten Verästelungen hinein anbelangt, darin ist ihm der STAX dann doch noch ein stückweit überlegen. Dieser zeigt ganz klar auf was diesbezüglich noch so alles geht.

Was bedeutet das heutige Ergebnis nun für den Trident: Nachdem ich am Nachmittag noch einmal die Gelegenheit hatte eine komplette CD vom ersten bis zum letzten Ton mit dem STAX zu hören (Chris Jones / Roadhouses and Automobiles) stehen mein Urteil und damit meine Entscheidung nun fest. Der Trident kann bleiben, er ersetzt in Verbindung mit dem AO-XLR Kabel die Kombination Vibex/The Essence/Magnan Vi. Losgelöst von den klanglichen Qualitäten, bietet die neue Kombination den unschätzbaren Vorteil der wesentlich einfacheren Verlegung der Kabel. The Essence und Vibex verwende ich weiterhin dort wo das Platzangebot großzügiger bemessen ist als innerhalb des KH Setups.

Dass dieser Selbstbau rundherum gelungen ist, und darüber bin ich mir völlig im Klaren, verdanke ich in erster Linie euch, die ihr mit Rat und Tat und mit eurem Fachwissen dazu beigetragen habt..., und natürlich Stefan/Sincos, der durch seinen Thread erst den Anstoß zu diesem DIY-Projekt gegeben hat. Damit ist der Thread nun von meiner Seite im Grunde zu Ende, evtl. noch aufkommende Fragen beante ich natürlich gerne.

Nochmals danke für die Unterstützung und für das Interesse: Wolfgang...










.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BIETE LAB 12 GORDIAN Netzfilter / Netzverteiler shakti Bazar - Audiogeräte und Zubehör 7 28.04.2018 18:28
Plattenspieler selber bauen? Warum nicht... Janus525 Quellgeräte analog und digital 174 17.08.2016 18:31
In-Ear Kopfhörer selber bauen (wer liefert Schalltreiber/Schallmembran) elephant Elektronikkomponenten jeder Art 5 16.07.2014 21:13
Netzverteiler von Peter Feldmann Caribou Audio-Zubehör 1 29.05.2014 10:32



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de