open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Ediths und Charlys Privatforum
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ediths und Charlys Privatforum Dieses Forum wird von Edith und Charly gestaltet und moderiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 19.07.2018, 20:25
Igelmann Igelmann ist offline
 
Registriert seit: 21.08.2017
Beiträge: 88
Standard

Vin Rouge auch der macht die Zunge schwer


Genießt die Zeit.



LG Jörg
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 20.07.2018, 00:00
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.338
Standard

Zitat:
Zitat von Igelmann Beitrag anzeigen
Vin Rouge auch der macht die Zunge schwer


Genießt die Zeit.



LG Jörg
Heute ein Syrah aus biologischem Anbau, aber nur ein 2017er.

Grüssle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 20.07.2018, 07:53
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 299
Standard

Jetzt laßt es mal gut sein ihr Hobbyhascher, lächerlicher Tröt, auch wenn's dem Chefe persönlich seiner ist.

Hier in Bayern gehen die Uhren anders, Schleierfahndung, schon mal in Hessen davon gehört, gibbet seit 1996- 1997. Die kriegen jeden, früher oder später! Die haben viel, viel Zeit...die sind gleich so scharf, dass selbst meine 77jährige Mutter Nachts um halb zwölf bei einer Verkehrskontrolle angehalten wird, der Drogen Schnelltest liegt sogar bei ihr parat, und jetzt wollt ihr das Zeugs noch legalisieren, träumt weiter hinter eurer Tastatur außerhalb von Bayern.

Gruß Christoph

Geändert von LOSAMOL (20.07.2018 um 07:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 20.07.2018, 08:30
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.858
Standard

Morgen,
Zitat:
Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
Jetzt laßt es mal gut sein ihr Hobbyhascher, lächerlicher Tröt, auch wenn's dem Chefe persönlich seiner ist.
An deiner Stelle würde ich mich an Threads, die ich persönlich lächerlich finde, nicht beteiligen.
Zitat:
Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
Hier in Bayern gehen die Uhren anders...
Wirklich?
Zitat:
"1. Die Gesetze: Nicht härter in Bayern
Für alle Bundesländer gilt generell, dass der Besitz von Cannabis illegal ist. Trägt man jedoch nur geringe Mengen Gras mit sich herum, hat jedes Bundesland die Möglichkeit, auf eine Strafe zu verzichten. §31a des Betäubungsmittelgesetzes macht das möglich und erlaubt den Ländern, eine eigene Höchstmenge festzulegen, bis zu der das Verfahren eingestellt werden kann. Außer einer Anzeige passiert dann unter bestimmten Voraussetzungen nichts. Bayern hat 6 Gramm Cannabis als Höchstmenge definiert, genauso wie 12 andere Bundesländer. Nur in Berlin, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen darf man mit mehr Gras erwischt werden, ohne dass eine Strafe blüht.
...
3. Anzeigen: Derb in Bremen – lax in Sachsen?
Wie oft Cannabisdelikte angezeigt werden, ist in Deutschland sehr verschieden. Mehr Anzeigen in einem Bundesland kann auch heißen, dass da mehr Kiffer leben.
Trotzdem fällt auf: In Bayern werden nicht überdurchschnittlich viele Strafanzeigen wegen Gras gestellt. Ganz im Gegenteil, der Freistaat landet nur auf Platz 11. In Bremen gibt es am meisten Anzeigen, im Saarland und in Sachsen am wenigsten.

Strafanzeigen werden immer aufgenommen, wenn die Polizei jemanden mit Cannabis erwischt. Unabhängig davon, wie viel Gras gefunden wird, handelt es sich um eine Gesetzwidrigkeit. Ob das Verfahren letztendlich eingestellt wird, entscheidet anschließend die Staatsanwaltschaft."

Zitatende.
Zitat:
Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
Die haben viel, viel Zeit...die sind gleich so scharf, dass selbst meine 77jährige Mutter Nachts um halb zwölf bei einer Verkehrskontrolle angehalten wird, der Drogen Schnelltest liegt sogar bei ihr parat, und jetzt wollt ihr das Zeugs noch legalisieren, träumt weiter hinter eurer Tastatur außerhalb von Bayern.
Wer bekifft oder besoffen oder sonstwie benebelt Auto fährt, verdient kein Mitleid, egal in welchem Bundesland.

Gruss

Thomas

P.S.
Auch interessant:
Straffreier Eigenbedarf auf Justizministerkonferenz - Bayern will bundesweite Obergrenze für Cannabis
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von tmr (20.07.2018 um 08:39 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 20.07.2018, 08:50
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 299
Standard

Jetzt mal ehrlich, Hosen runter! Anonymität des i-net aufgehoben.

Wer von euch, einschließlich mir selber, hatte schon mal Stress mit der Exekutive? Wenn er a) Cannabis nicht herstellt, b) es nicht in den Umlauf bringt und c) nicht nach Konsum danach im öffentlichen Straßenverkehr selber am Steuer sitzt ?

Ich rauche seit Jahren schon nicht mehr! Gestern wieder auf einem open Air Konzert, stock nüchtern, so bin ich halt, nein da reicht es nicht Alkohol zu sich zu nehmen, da muss auch noch zusätzlich " geraucht " werden, alles bringen die Typen anschließend durcheinander, ohne Maß und Ziel.

Entschuldigung, daß ich hier in einem öffentlichen Forum meine Meinung kundt tue, auch wenn ich es für lächerlich halte, diesen Tröt.

Lg. Christoph

Geändert von LOSAMOL (20.07.2018 um 08:53 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 20.07.2018, 08:58
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.858
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
Wer von euch, einschließlich mir selber, hatte schon mal Stress mit der Exekutive? Wenn er a) Cannabis nicht herstellt, b) es nicht in den Umlauf bringt und c) nicht nach Konsum danach im öffentlichen Straßenverkehr selber am Steuer sitzt ?
Wer dämlich genug ist, öffentlich Rauschmittel zu konsumieren oder mit sich herumzuschleppen, hats auch nicht anders verdient.


Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 20.07.2018, 10:27
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 299
Standard

Du bringst da was durcheinander, daß ich irgend wann mal mir ein Cannabis Produkt reingepfiffen habe, kann man Anhand von meiner eigenen DNA noch Monate später feststellen, nur das stellt im öffentlichen Straßenverkehr für die Exekutive mal im aller ersten Moment, kein so großes Problem dar. Denen geht es bei "Verdacht" wie beim Alkohol der Promille Gehalt, um diesen ominösen Nano THC Gehalt. Wann ist der "verflogen"? Am Freitag Abend habe ich einen reingepfiffen, Samstag kein Auto, Motorrad etc., Sonntag früh schnell mal zum Bäcker, wird schon nix sein, sicher? Oder Montag in der Früh zum arbeiten zu fahren...

Und sei dir versichert, selbst wenn ich die Legalisierung für gut heißen würde, mal schnell in die Apotheke...bist du einmal bei der Polizei damit aufgefallen, glaubs mir, die haben Zeit, viel Zeit und irgendwann...
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 20.07.2018, 11:38
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.858
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
Du bringst da was durcheinander, daß ich irgend wann mal mir ein Cannabis Produkt reingepfiffen habe, kann man Anhand von meiner eigenen DNA noch Monate später feststellen, nur das stellt im öffentlichen Straßenverkehr für die Exekutive mal im aller ersten Moment, kein so großes Problem dar.
Der Konsum von Cannabis ist nicht verboten oder strafbar.
Zitat:
Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
Denen geht es bei "Verdacht" wie beim Alkohol der Promille Gehalt, um diesen ominösen Nano THC Gehalt. Wann ist der "verflogen"? Am Freitag Abend habe ich einen reingepfiffen, Samstag kein Auto, Motorrad etc., Sonntag früh schnell mal zum Bäcker, wird schon nix sein, sicher? Oder Montag in der Früh zum arbeiten zu fahren...
Die Gerichte erwarten eben, daß man nach THC-Genuss mehrere Tage kein Auto führt, bis der analytischen Grenzwert von 1,0 ng THC je Milliliter Blutserum erreicht.
Sowas muß man sich eben vorher überlegen oder planen.
Für den Konsumenten von Cannabis bedeutet dies, dass er sich solange nicht hinter das Steuer setzen darf, solange er mit der Möglichkeit rechnen muss, dass sich das Rauschmittel noch nicht vollständig abgebaut hat.
Zitat:
Zitat von LOSAMOL Beitrag anzeigen
Und sei dir versichert, selbst wenn ich die Legalisierung für gut heißen würde, mal schnell in die Apotheke...bist du einmal bei der Polizei damit aufgefallen, glaubs mir, die haben Zeit, viel Zeit und irgendwann...
Paranoia?
Ob und wann man bei der Polizei auffällt, liegt größtenteils an einem selbst.
Die haben aber in der Regel was Besseres zutun, als hinter ein paar Kiffern hinterherzurennen (Bund der Kriminalbeamten fordert ein Ende des Cannabis-Verbots)


Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 20.07.2018, 11:53
OpenEnd OpenEnd ist offline
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.338
Standard

Ich bin mir ziemlich sicher, dass nach Freigabe einige Menschen THC probieren werden und dann dabei nicht mehr kommt, als bei einem Alkoholrausch. Wer sich z.B. nicht für Musik interressiert, wird die erweiterte Schönheit garnicht bemerken.
Ich kenne x Leute, denen gibt THC nichts. Das sind aber auch Menschen, die keinen Alkohol trinken. Die können mit dem einhergehenden Kontrollverlust nichts anfangen.
Andere hingegen lieben den Kontrollverlust, da sie im wahren Leben ständig die Kontrolle behalten müssen.

Also Fazit an die Neuprobierer. Es werden keine wahnsinnigen Haluzinationen wie bei LSD entstehen. Seid nicht enttäuscht, wenn sich nicht so viel tut, wie ihr euch vielleicht vorstellt. Mit dem muss man zufrieden sein und nicht immer weiter wollen, denn dann wird es gefährlich.

Grüssle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Bin überzeugter Agnostiker
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 20.07.2018, 20:20
Rollensatz Rollensatz ist offline
 
Registriert seit: 02.02.2016
Beiträge: 188
Standard

Erwischt - ich trinke auch keinen Alkohol, aber nicht weil ich einen Kontrollverlust vermeiden will, sondern weil mir Alkohol schlicht nicht schmeckt.

Besonders schlimm ist es bei Bier - der Geschmack ist für mich "abartig". Ich glaube ich würde in der Wüste mit einem Sixpack verdursten...

Kräftige rote Weine mag ich eigentlich dann doch (ein paar), nur leider färbt dieser meine Zähne komplett tief rot ein - das sieht dann so richtig "dumm und dämlich" aus.

Kleine Anekdote eines befreundeten Polizisten:

"Das derzeitige Gesetz ist Abfall, aber wenn ich jemanden erwische, muss ich tätig werden, wohl wissend, dass der Staatsanwalt den Bericht nach kurzer Prüfung in den Müll schmeißt"
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cannabis als Medikament Joints helfen Schmerzpatienten finest-mastering Was emotionale Hörer bewegt 136 22.02.2017 00:18
Es begann fast genau vor drei Jahren: Aus Hobby wurde Beruf D.Liedtke History 2 12.03.2014 09:54
Wurde auch Zeit! Fairaudio-Online Magazin Claus B Neuigkeiten in der Szene 1 01.12.2007 23:08



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de