open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Verstärker und Vorverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Verstärker und Vorverstärker Alles über Geräte, die elektronisch Signale verstärken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.12.2016, 00:28
Cello_perfekt Cello_perfekt ist offline
his masters voice
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 112
Standard Röhrenvollverstärker

Mir fehlt im Forum die Präsenz der Röhrenvollverstärker. Da ich ein Nischenprodukt betreibe macht ein Hersteller-Form an dieser Stelle keinen Sinn. Dennoch fände ich es prima wenn hier Röhrenvollverstärker, möglichst zusammen mit den verwendeten Lautsprechern, vorgestellt würden. Gerne mit Bild, auf jeden Fall aber mit aussagekräftigen Hör- und Erfahrungsberichten.

Für heute habe ich leider keine Zeit mehr und muss in die Heia. Soviel sei aber bereits verraten. Ich höre mit einem Leben CS300XS und Brodmann VC2.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.12.2016, 01:47
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.242
Standard

Guten Morgen Cello perfekt,

ich höre bisweilen auch mit einem Röhrenvollverstärker, eigentlich sind es sogar drei, aber nur einen davon will ich erstmal zeigen. Genau genommen ist es kein Vollverstärker, sondern eine Röhrenendstufe mit Eingangspegelregler; es kann immer nur eine Hochpegelquelle oder halt ein zusätzlicher Vorverstärker angeschlossen werden. Dabei handelt es sich um eine PPS von Final Arts, von denen es (soweit ich weiß) insgesamt nur 10 Stck. gibt; meine ist die Nummer 6. Sie leistet 2 x 30 Watt und hat genügend Kraft um auch Lautsprecher mit ziemlich niedrigem Wirkungsgrad (so ab etwa 82dB / w / m aufwärts) angemessen zu treiben.

Zum Klang: Bei kurzzeitigem Hinhören käme vermutlich niemand auf die Idee dass es sich um einen Röhrenverstärker handelt. Das Klangbild ist alles andere als "röhrentypisch". Wenn man es weiß und genau hinhört, na klar, dann merkt man je nach Lautsprecher schon dass sie ganz unten minimal fülliger und runder ist als ein erstklassiger und potenter Transistorverstäker, aber das sind nur Nuancen. Viel mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen resp. schreiben. Wenn ich typischen Röhrenklang möchte nehme ich halt eine der anderen Röhrenendstufen...

Auf dem zweiten und dritten Foto siehst Du sie noch einmal im Betrieb in Verbindung mit Lautsprechern, die für wandnahe Aufstellung sehr gut geeignet sind.

Viele Grüße: Janus...
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PPS-1ca.jpg
Hits:	181
Größe:	101,0 KB
ID:	13659  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SONICS Arkadia PPS.jpg
Hits:	263
Größe:	99,9 KB
ID:	13660  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SONICS Arkadis PPS2.jpg
Hits:	224
Größe:	86,4 KB
ID:	13661  
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.12.2016, 09:16
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.702
Standard

Hey René
Schönes Thema und ich lese als Röhrenfan hier gerne mit.
Auf lang oder kurz steht auch wieder was Röhriges hier.

Was aber noch im Begleittext fehlt ist die Aufforderung auch die verwendeten Röhren zu nennen, da diese maßgeblich am Klang der Geräte beteiligt sind.
Bei meinen letzten Lite T60 waren es die Sophia 300B (auch optisch ein Träumchen).

Janus
Mit Accu-Vollverstärker, sehr sympatisch (E-205?)
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.12.2016, 12:21
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.242
Standard

Zitat:
Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
Was aber noch im Begleittext fehlt ist die Aufforderung auch die verwendeten Röhren zu nennen...()...Janus
Mit Accu-Vollverstärker, sehr sympatisch (E-205?)
Guten Morgen,

bei der PPS bin ich nicht sicher, kann im Moment auch nicht nachschauen da der Verstärker eingelagert ist. Ich meine es wären EL34 und ECC "irgendwas" (63?) drin. Und ja, das auf dem Foto ist ein betagter (aber vollständig überarbeiteter) Accuphase E-205...

Viele Grüße: Janus...
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	E-205-3.jpg
Hits:	145
Größe:	110,0 KB
ID:	13662  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	E-205-2.jpg
Hits:	167
Größe:	98,4 KB
ID:	13663  
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.12.2016, 13:51
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.702
Standard

EL34 und ECC war noch zu erkennen, nur der Hersteller leider nicht.
Irgendwann lagerst Du ihn ja mal wieder aus und dann denkst Du an uns.
Der 205er ist auch ein sehr schöner Vollverstärker, lange noch BILLIG zu haben (den letzten TOP 206er hatte ich vor ein paar Jahren noch für 450€ gekauft, mit allen Papieren und in wirklich hervorragendem Zustand).
Dieser steht einem guten Föhren VV kaum nach, wenn er überholt ist.
Aber hier geht es um Röhren...
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.12.2016, 20:40
Cello_perfekt Cello_perfekt ist offline
his masters voice
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 112
Standard Röhren

Hallo Guido,

der René heißt André und du hast natürlich recht. Schön wäre es auch Erfahrungen mit verwendeten Röhren zu beschreiben. In meinem Leben sind 4 x EL84 (SOVTEK) und 2 x ECC83 (SOVTEK) im Standard verbaut. Das war soweit stimmig. Ich konnte in der Bucht vier NOS Siemens EL84 erwerben und habe die SOVTEK durch diese ersetzt. Das gefällt mir noch besser. Jetzt kommen noch viele dunkle Monate in denen ich meine Schätzchen von Psvane (Komplettes Set) verwenden werde. Zum guten Schluss werde ich noch EL84 Mullards ausprobieren, die ich ebenfalls hier habe. Ich berichte bei Gelegenheit und nach ausreichender Spieldauer.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.06.2018, 21:24
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.242
Standard

Zitat:
Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
EL34 und ECC war noch zu erkennen, nur der Hersteller leider nicht. Irgendwann lagerst Du ihn ja mal wieder aus und dann denkst Du an uns.

Das habe ich vor wenigen Tagen gemacht, und ja, ich habe natürlich an euch gedacht...

Hallo allerseits. Also: Die EL34 waren ja klar..., die kleinen Röhren sind ECF82 der Firma TESLA. Zwei neue, gematchte NOS Röhren dieser Art von Tesla habe ich direkt bei Herrn Dr. Schwaebe, dem Entwickler dieser Endstufe, bestellt. Diese Röhren sind auf dem Weg zu mir.

Zusätzlich habe ich noch ein Pärchen neuer, ebenfalls gematchter 6U8A US - Militärröhren von PHILIPS gekauft. Diese sind mit der ECF82 Kompatibel, sollen aber klanglich besser sein. Die 6U8A liegen schon hier, ich warte aber noch bis die neuen TESLA - Röhren ebenfalls eingetroffen sind, um wirklich 1:1 vergleichen zu können.

Bei der Gelegenheit werde ich auch eine Überprüfung und ggf. Neujustierung an den EL34 vornehmen. Dazu müssen an zwei Messpunkten im Inneren des Verstärkers jeweils 280 - 300mV gegen Masse mit Hilfe zweier Potis eingestellt werden. Wenn es dazu etwas Neues gibt werde ich berichten.

Viele Grüße: Wolfgang...
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ersatzröhren Tesla ECF-82.jpg
Hits:	36
Größe:	66,8 KB
ID:	18734  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ersatzröhren ECF-82.jpg
Hits:	40
Größe:	193,7 KB
ID:	18735  
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.12.2016, 14:52
TKH TKH ist offline
 
Registriert seit: 29.06.2014
Beiträge: 511
Standard

Zitat:
Zitat von Cello_perfekt Beitrag anzeigen
Dennoch fände ich es prima wenn hier Röhrenvollverstärker, möglichst zusammen mit den verwendeten Lautsprechern, vorgestellt würden. Gerne mit Bild, auf jeden Fall aber mit aussagekräftigen Hör- und Erfahrungsberichten.
Hallo André,

da beteilige ich mich doch gerne.


DSCF5149

Der abgebildete Verstärker ist mein neuer Line Magnetic 211IA. Vor wenigen Tagen erst für einen sehr (!) fairen Preis aus den Händen des (Ex-)Importeurs Claus Jäckle (AcousticPlan) in Konstanz erworben.

Ein EL34 Verstärker der mir grundsätzlich durch seinen scheinbar vernünftigen Umgang mit der Pentode im Internet auffiel. Scheinen mir 2x30 Watt in diesem Push-Pull Konzept vernünftig ausgelegt. Ich werde immer hellhörig wenn aus manchen Leistungsröhren abstruse Wattzahlen "gepresst" werden.

20kg Gewicht (läßt hoffen auf anständig Eisen im Bereich der Übertrager) für diesen recht überschaubaren Kasten, Freiverdrahtung, eingebautes Instrument zum Röhrenabgleich, das Vorhandensein einer minimalistischen Fernbedienung, das hammerschlagartige "Industrial Design" und der Preis von unter 1.700 Euro gefielen mir auf dem Papier.

Nicht gerechnet hatte ich mit der wirklich beeindruckenden Verarbeitung des Chinamannes. Hut ab, das habe ich bei europäischen Herstellern dieser Preisklasse selten gesehen. Ob die Innenseite des perfekt verschweißten Röhrenkäfigs oder die Rück- und Unterseite des Gerätes, alles bestens gefertigt.

Zum Klang an meinen QAcoustics Lautsprechern kann ich noch nichts abschließendes sagen. Grundsätzlich läßt sich alles sehr gut an. Die Meßlatte hängt aber bedingt durch meinen wunderbaren Musical Fidelity A1x (überarbeitet von Meister Kühne aus Bayreuth) sehr hoch.

Der Line Magnetic im Originalzustand bildet am Anfang alles etwas größer und freier ab. Die Feinheit und Plastizität des Musical ist besser. Der Line Magnetic ist allerdings auch noch nicht eingespielt.

Ich habe mich zudem bewußt für einen Röhrenverstärker entschieden um meinem "Spieltrieb" im High End Bereich ausleben zu können. Stichwort Tube Rolling. So werkeln seit Anfang der Woche im Eingang zwei nagelneue Pärchen Psvane ECC 82 und 83. Die sind neu schon eine andere Hausnummer als die Werksbestückung. Auch eine Padis Sicherung habe ich Heute Mittag eingesetzt.

Nun hat der Verstärker den Musical auch in seinen Paradedisziplinen hinter sich gelassen.

Ein SolidCore Netzkabel ist bestellt (Stephan mach hin! ).

Im Januar werde ich mit anderen EL34 das Tuning abschließen.

Schön leuchten tut er jetzt schon.


[url=https://flic.kr/p/P4p9z5]
__________________
Netz Treidler Sicherungsmodul mit Direktleitungen in HMS Steckdosen - SolidCore 7N Netzkabel - La Rosita Alpha R New - Black Cat Lupo NF Kabel - Line Magnetic 211IA - Black Cat Lectraline LS-Kabel - Q Acoustics Concept 40. Und jede Menge Sylomer...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkaufe Röhrenvollverstärker Leben CS300XS Cello_perfekt Bazar - Audiogeräte und Zubehör 17 21.11.2017 16:57
Suche kleinen Röhrenvollverstärker Etienne.S Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 09.09.2016 10:52
Röhrenvollverstärker Destiny EL34 Plus RC Joshi Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 08.12.2015 11:55
Bottlehead Stereomour SE 45 Röhrenvollverstärker Hi Ho Silver Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 05.07.2014 17:09
Audreal - Röhrenvollverstärker V30 Hifi-Tom Hifi & High End Studio W 25 16.11.2013 18:31



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de