open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen Hier können Forenteilnehmer ihre Kopfhörer Hörerfahrungen einstellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1531  
Alt 18.04.2018, 14:56
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.397
Standard

Verstehe ich das richtig, Rolf...?

Ohne das Programm klingt Dein K812 irgendwie als wäre das Klangbild mit einem Schleier belegt und etwas gedeckt..., und mit dem Programm klingt er dann noch klarer, also ohne Schleier und noch etwas weniger gedeckt...?

Das wäre ja toll, zeigt es doch dass Dein K812 ohne das Programm alles andere als zu Höhenlastig, zu brillant oder gar zu hell klingt, etwas, das ich schon die ganze Zeit über behaupte... Aber egal warum das bei Dir so ist, wenn es Dir so besser gefällt hat es seinen Zweck erfüllt.

Viele Grüße: Wolfgang...
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #1532  
Alt 18.04.2018, 15:13
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.302
Standard

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
Verstehe ich das richtig, Rolf...?

Ohne das Programm klingt Dein K812 irgendwie als wäre das Klangbild mit einem Schleier belegt und etwas gedeckt..., und mit dem Programm klingt er dann noch klarer, also ohne Schleier und noch etwas weniger gedeckt...?

Das wäre ja toll, zeigt es doch dass Dein K812 ohne das Programm alles andere als zu Höhenlastig, zu brillant oder gar zu hell klingt, etwas, das ich schon die ganze Zeit über behaupte... Aber egal warum das bei Dir so ist, wenn es Dir so besser gefällt hat es seinen Zweck erfüllt.

Viele Grüße: Wolfgang...
Hallo Wolfgang

Der 812 gefällt mir mit oder ohne Sonarworks aber mit SW macht es
mehr Spaß. Vielleicht ähnlich mit Deinem Kopfhörerkabel
was Du nachträglich angebracht hast.
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #1533  
Alt 18.04.2018, 15:45
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.397
Standard

Nee Rolf,

das Kabel hat den Klang des Hörers nicht verändert, weder zum Hellen noch zum Dunkleren, weder zum Klareren noch zum Gedeckteren, tonal also überhaupt nicht...!!! Tonal war der Hörer auch von Beginn an einwandfrei. Das Einzige was jetzt nicht mehr da ist, sind die kleinen Unsauberkeiten die es mit dem Beipack-Kabel immer mal wieder gab, die ich von Anfang an gehört habe, die beim STAX mit denselben Titeln an derselben Stelle aber nie aufgetreten sind. Und dass dieses Kabel der Verursacher ist, das ist reproduzierbar, das Originalkabel habe ich ja noch. Sobald es probeweise wieder angeschlossen ist sind auch die Irritationen wieder da. Bei denselben Titeln, bei denselben Stellen. Vielleicht ist das Kabel ja auch nicht in Ordnung, wie kann ich das wissen...?

Deshalb war der Tausch des Kabels auch keine Tuningmaßnahme, wie hier immer wieder behauptet wurde, sondern der Austausch einer defekten oder minderwertigen, von AKG einfach beigepackten "Baugruppe" oder "Zubehörteil" oder oder wie man das nennen will. Wenn es bei Dir mit dem Programm jetzt anders und besser klingt als zuvor, wie Du sagst, dann hat das Programm die Abstimmung verändert. Steck´doch mal einen anderen KH von der Liste rein, der müsste ja dann tonal fast identisch klingen.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #1534  
Alt 18.04.2018, 17:06
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.302
Standard

Hallo Wolfgang
Klar war Dein Kabeltausch eine Tuningmasname.
Ich versteh gar nicht warum Du Dich so dagegen wehrst.
Ich habe verschiedene KH mit SW gehört ( Grado , K712pro)und alle KH haben
Ihren klanglichen Charakter beibehalten. Aber ich kann’s schlecht
erklären zumal ich das Gefühl habe das ich Dir eh nicht zufriedenstellend
antworten kann weil Du so eine Abneigung gegen SW hast. Ich finde das echt schade das Du bei diesem Thema so verschlossen bist. Ich hab das Gefühl
ich könnte schreiben was ich wollte und Du nimmst nichts
davon an. Aber wenn Du meinst das SW so falsch ist muss ich halt damit leben.
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #1535  
Alt 18.04.2018, 19:03
Maexi79 Maexi79 ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 176
Standard

Zitat:
Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
Mit DSPs, wie sie RME einbaut, müssten beide Korrekturen „in einem Aufwasch“ doch möglich sein.
Jop mit den RME´s geht das ganz einfach. Eventuell solltest du dir so einen auch noch anhören
__________________
Tidal >> ADI2DAC >> SPL Phonitor2 >> HE1000V2

Erfolgreich gehandelt mit:
Losamol, Maninthehighcastle, Rozett, Caribou
Mit Zitat antworten
  #1536  
Alt 18.04.2018, 19:57
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.397
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Ich versteh gar nicht warum Du Dich so dagegen wehrst. Ich habe verschiedene KH mit SW gehört ( Grado , K712pro)und alle KH haben Ihren klanglichen Charakter beibehalten. LG Rolf
Hallo Rolf,

damit bestätigst Du gerade selber, dass Sonarworks auf seiner Seite dummes Zeug schreiben. Unten ist nochmal der Originaltext. Da steht wörtlich:

ZITAT: Viele leidenschaftliche Künstler sind enttäuscht, dass ihre Kunst nicht vollständig an die Zuhörer geliefert wird, während die Zuhörer die Musik nie ganz so erleben, wie sie von den Künstlern gehört werden sollte.True-Fi hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Problem zu lösen, indem es allen Musikhörern originalen Studio-Sound liefert." ZITAT ENDE

Du hast soeben geschrieben: "Alle Kopfhörer haben ihren klanglichen Charakter beibehalten." Ja wenn sie ihren klanglichen Charakter beibehalten haben, dann haben sie entweder auch ohne das Programm vorher schon original Studiosound geliefert...

oder...

sie liefern mit dem Programm keinen original Studiosound. Beides gleichzeitig ist ja nun mal nicht möglich, den klanglichen Charakter beizubehalten und ihn gleichzeitig verändert zu haben. Und solche Formulierungen wie: "Jaaa..., da hat sich irgendwas verändert..., aber das ist schwer zu erklären..., aber eigentlich hat es sich auch nicht verändert..., der klangliche Charakter ist noch derselbe..." sind nicht hilfreich. Na klar hörst Du irgendwie einen Unterschied, weil da jemand digital an der Abstimmung der Hörer rumgefummelt hat.

Rolf ich will Dir nichts, ganz bestimmt nicht, und ich will Dir das auch nicht schlechtreden, aber ich halte das für Geldschneidere. Die paar Euro sind natürlich nicht viel, aber in der Summe kann es sich für eine solche Firma, die vermutlich die meiste Zeit nur am PC sitzt, um enorme Summen, um horrende Gewinne handeln. Und wenn Du schon digital "rumspielen" möchtest, dann mach es doch lieber so wie Nomax es beschrieben hat. Die Technik erzeugt virtuellen Raum, holographische akustische Bilder, bestimmt verblüffende Effekte, und ich bin ziemlich sicher dass der Höreindruck ebenso überwältigend ist wie der visuelle Eindruck beim Betrachten von 3D - Filmen..., und das darf für den Effekt den ich mir davon verspreche auch ruhig ein oder gar mehrere tausend Euro kosten. Die 99,- Euro für die (aus meiner Sicht) alberne "Rumbiegerei" am FG meiner Kopfhörer halte ich für weggeworfenes Geld. Aber bitte, ICH halte es dafür, Du kannst das selbstverständlich völlig anders sehen...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SW-1.JPG
Hits:	127
Größe:	81,5 KB
ID:	18163  
__________________
________________
www.qas-audio.de

Geändert von Janus525 (18.04.2018 um 20:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1537  
Alt 19.04.2018, 00:53
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.578
Standard

Das Problem ist das zahlreiche Frequenzgangschriebe im Internet kursieren man sich aber damit dann befassen muss was und wie gemessen wurde...

Die Messungen die Sonarworks durchführt:

"Unsere Kopfhörer-Zielkurve basiert auf dem Ansprechverhalten von flach kalibrierten Lautsprechern in einem gut behandelten Studio. Wir streben einen geraden Frequenzgang am Eingang des Außenohrs und nicht am Trommelfell an. Die Feinanpassung des Frequenzgang wird mit manuellen Eingriff eines ausgebildeten Ingenieure durchgeführt."

Die Frequenzgänge in einer Ton und Videoregie werden überall auf der Welt mit einem Messmikrophon gemessen weil es auch schwierig würde würde man versuchen das Tonsignal im Gehörgang kurz vor dem Trommelfell zum messen abzunehmen....

Es geht bei dem Tool darum mobil und unterwegens wenn kein akustisch behandelter Regieraum dabei ist oder sein kann ein Möglichkeit zu haben den wirklichen Klang einer Aufnahme auch über Kopfhörer sicher einschätzen zu können....

Es geht in dem Fall nicht darum solange das Kopfhörermodell zu tauschen bis einen die gerade gemachte Aufnahme klanglich gefällt sondern die Aufnahme so zu machen das sie eben unter linearen Bedingungen klanglich gefällt...weil eben dieser Zustand ein deutlich enger definierbarer Hörzustand ist während die Frequenzgänge in jedem nicht behandelten oder wenig behandelten Raum jedes mal anders aussehen kann..nach welchem soll man denn da gehen....nach dem Frequenzgang im Wohnzimmer von Pavel, von Matthias, von Wilhelm oder doch von Karl....

Sonarworks macht nur eine gemessene Frequenzgangkorrektur und keine Raum-Emulation einer realen existierenden Lautsprecherabhöre die gemessen und dann emuliert wird...oder eine Emulation eines synthetisch erstellten Raumes den es real nicht gibt!!

Unten hänge ich nochmal die Funktionsweise des BRS Prozessors von 1998 an der eben eine real eingemessene Raumsituation via Kopfhörer emulieren kann...wie es auch heute de Smyth Realizer kann....



Die Aussage des Herstellers kann ich nach 3 Jahren Erfahrungen mit dem Tool und drei individuell eingemessenen Kopfhörern im Besitz voll unterschreiben....

Grüße Truesound
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 1998-6_BRS-im-Ü-Wagen_20.TMT-1998.pdf (104,1 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: pdf Audio Precision - AppNote Headphone EA Measurements - 0617.pdf (1,35 MB, 10x aufgerufen)
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (19.04.2018 um 01:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #1538  
Alt 19.04.2018, 00:54
HearTheTruth HearTheTruth ist offline
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 3.302
Standard

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
Hallo Rolf,

Und solche Formulierungen wie: "Jaaa..., da hat sich irgendwas verändert..., aber das ist schwer zu erklären..., aber eigentlich hat es sich auch nicht verändert..., der klangliche Charakter ist noch derselbe..." sind nicht hilfreich. Na klar hörst Du irgendwie einen Unterschied, weil da jemand digital an der Abstimmung der Hörer rumgefummelt hat.

Rolf ich will Dir nichts, ganz bestimmt nicht, und ich will Dir das auch nicht schlechtreden, aber ich halte das für Geldschneidere.
Hallo Wolfgang
Was soll ich Dir groß etwas zu Sonarworks sagen? Du bist doch dermaßen mit Vorurteilen überladen,das ich mir die Finger wundschreiben könnte.
Wenn Du Dir wenigstens mal das 10 Tage Gratis Probeabo runterladen würdest was 5 Minuten in Anspruch nimmt und mir dann nochmal Deine Kritik vorlegst,könnte ich diese auch annehmen.Aber was Du die ganze Zeit machst sind Ferndiagnosen ohne das Gratisprogramm auch nur einmal selbst überprüft zu haben.So,lieber Wolfgang,kommen wir hier nicht weiter.
Deine Kritik ist so,als wenn Du den Geschmack eines Apfel beschreibst ohne diesen überhaupt jemals probiert zu haben.Auf diese Art können wir nun noch Wochenlang aneinander vorbeischreiben. Ich finde das echt schade,das kann ich Dir nur sagen.
Ich will Dir auch nichts,lieber Wolfgang aber gestatte mir die Bemerkung, das Du auch ganz schön stur sein kannst.
Ich kann Dir nur sagen, das es Spass macht mit SW Musik zu hören und wenn der Smith A16 auf dem Markt ist, kann man an dieser Stelle zu gegebener Zeit sich auch damit befassen.
So,nun höre ich weiter Musik,ich hab mir nämlich heute den 812èr gekauft.
LG
Rolf
__________________
AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
Sonarworks True Fi; SPOTIFY; ACER Aspire E17; Lehmann Audio Linear ; Rega DAC, Stein Clear ; Kenwood KD 990;
LS Sonus Natura Monitor Aktiv; Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung
Mit Zitat antworten
  #1539  
Alt 19.04.2018, 07:28
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.397
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Du bist doch dermaßen mit Vorurteilen überladen,das ich mir die Finger wundschreiben könnte.
Wenn Du Dir wenigstens mal das 10 Tage Gratis Probeabo runterladen würdest was 5 Minuten in Anspruch nimmt und mir dann nochmal Deine Kritik vorlegst,könnte ich diese auch annehmen.LG Rolf
Guten Morgen Rolf,

ja da ist was dran. Meine Vorurteile, wie Du es nennst, sind halt prinzipieller Natur. Ich will einfach nicht mit irgendwelchen digitalen Manipulationen die Frequenzgänge meiner Kopfhörer verändern. Das hat nichts damit zu tun ob ich das ausprobiert und mir angehört habe oder nicht, wie sich die Veränderung auswirkt usw. Auch geht es nicht um den Zeitaufwand und schon gar nicht um Sturheit oder Rechthaberei. Es geht einfach um eine respektvolle Grundhaltung dem (im weitesten Sinne) Künstler gegenüber, der das (im weitesten Sinne) Werk erschaffen hat, die ich nicht aufgeben möchte.

Wenn ich in einem Sternerestaurant esse würze ich das Essen nicht nach..., und falls es mir nicht schmecken sollte (bitte beachte den Konjunktiv) gehe ich dort nicht mehr hin. Wenn ich an meinem Equipment einen Kopfhörer ausprobiere, dann höre ich ihn so wie der Entwickler ihn geschaffen hat. Sollte mir der Klang nicht zusagen, dann kaufe ich einen anderen. In einem Hörraum arbeite ich so lange, bis die Akustik für mich stimmt, elektronische Korrekturen kommen für mich nicht oder nur im äußersten Notfall in Frage.

Das sind alles Frage der Grundhaltung, des Prinzips, nicht des technisch Machbaren.

Aber lass´ und das Thema bitte ruhen, hier geht es ja nicht um den Sinn oder Unsinn, um die Faszination oder Ablehnung digitaler Manipulationsmöglichkeiten und deren klangliche Beurteilungen, sondern um Tests eines bestimmten Kopfhörermodells. Ich finde z.B. spannend, wie sich die bessere Stromversorgung eines KHV bei einem derart niederohmigen KH wie dem K812 auswirkt, und ob es damit überhaupt einen hörbaren Unterschied gibt. Gestern war nur sehr wenig Zeit zur Verfügung, mal schauen ob ich das heute irgendwo dazwischen schieben kann.

Viele Grüße: Wolfgang...
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #1540  
Alt 19.04.2018, 07:31
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 898
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
So,nun höre ich weiter Musik,ich hab mir nämlich heute den 812èr gekauft.
LG
Rolf
Bin gespannt !?
__________________
...wir leben alle von dem was wir bekommen , aber wir machen das Leben durch das was wir geben ...
B.C
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AKG 812 vs. HD 800 Test. patrykb KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 28 25.08.2018 17:12
Test GRADO GH2 fidelio KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 29 16.12.2017 18:31
Test | Sennheiser | HD 555 vs HD 569 vs HD 579 vs HD 599 Manusan KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 3 04.11.2017 11:05
Test your Audiosystem now Lani Der PC als Ton- und Bildquelle 0 02.12.2014 08:11
07.06.14 DAC/Vorstufen-Test yAudio yAudio Checkup 4 13.06.2014 22:31



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de