open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Elektrisches Room-Tuning
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elektrisches Room-Tuning Dieses Forum befasst sich mit den elektrischen Möglichkeiten des Room-Tunings

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 26.07.2019, 20:02
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 705
Standard

Zitat:
Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen

Nun kommt leider ein ganz grosses ABER:
Ich habe keinen umschaltbaren oder umschaltenden ASRC in Hardware um in "real time" Abtastraten zu resamplen und diese anhören, auch keinen miniDSP, der das ja standardmäßig machen würde.
Macht man das Resampling alternativ per Software (z.B. dBpoweramp) kommen ganz andere Algorithmen zum Einsatz und das akustische Ergebnis ist ein anderes als bei "real time" ASRC. Und so hat man kein belastbares Ergebnis für die möglichen klanlichen ASRC Einflüsse.
Mein DSP/DAC von DEQX arbeitet halt ganz anders: Er synchronisiert auf vier über SPDIF/AES3 eingehende Samplerates und nutzt jeweils sampleratespezifische Filter, schaltet auch den internen DAC auf die eingehende Samplerate um!
Er macht also kein Resamplingumgesamplet...

So weit, so gut erstmal. Also: Was machen wir nun?

Grüße,
Winfried
Hallo Winfried,

unter diesen Voraussetzungen würde der Hörtest in der Tat relativ wenig Sinn machen. Aber halb so wild. Trotz dem vielen lieben Dank für deine Unterstützungsbereitschaft
__________________
Gruß

Patrik

-----------------------------------------------------

Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 17.08.2019, 22:12
Happajoe Happajoe ist offline
 
Registriert seit: 13.03.2015
Beiträge: 50
Standard

Hallo

Mal eine Frage zwischen rein da es um ein Minidsp mit Dirac geht ...

Bezüglich der Messung :

Laut BDA soll man ja das Mikro nach vorne gerichtet haben zum Messen, viele sagen aber zur Decke gerichtet messen um möglichst viel vom “ Raum “ zu messen. Beide Calibration Files für das Mikro,( 0 Grad und 90 Grad. ) kann man ja laden.

Wie macht ihr das ?

Grüße Christian
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 18.08.2019, 15:45
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 705
Standard

.................................................. .................................................. ...........
__________________
Gruß

Patrik

-----------------------------------------------------

Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

Geändert von keinkombigerät (18.08.2019 um 15:50 Uhr). Grund: Versehntlicher Doppelpost
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 18.08.2019, 15:47
keinkombigerät keinkombigerät ist offline
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 705
Standard

Hallo Christian,

möglicherweise hängt es davon ab, was gemessen wird.

Bei meinem Antimode steht in der BDA "zur Decke gerichtet". Denke mal, weil tiefe Frequenzen spätestens unterhalb von 80 Hz nicht mehr ortbar bzw. gebündelt vom LS abgestrahlt werden. Da das AM2DC ja vornehmlich zur Modenbekämpfung bis maximal 500 Hz "automatisiert" eingesetzt werden kann, klingt es in solchen Situationen für mich erst mal schlüssig, die Raumantwort in den Focus zu rücken.

Wenn ich eine Vollbereichsmessung mache, fällt die Kurve mit zunehmender Frequenz immer mehr ab, was im Umkehrschluss ein Hinweis darauf sein könnte, dass über 500 Hz eine gerichtete Messung möglicherweise sinnvoller ist. Diesbezüglich können die Raumakustik-Profis hier im Forum aber sicherlich noch etwas an Wissen beisteuern.
__________________
Gruß

Patrik

-----------------------------------------------------

Nicht selten beruht die Religion der Wissenschaft auf dem Ketzertum der Forschung

Geändert von keinkombigerät (18.08.2019 um 15:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 18.08.2019, 17:28
wgh52 wgh52 ist offline
Aktiv-LS Fan
 
Registriert seit: 16.12.2007
Beiträge: 1.048
Standard

Ja Freunde,

meines Wissens ist das schon richtig erkannt:

90° Messung erfasst vornehmlich den Raum- und Modenschall
0° ist zur Messung des Direktschalles vom Lautsprecher geeignet, bei letzerem "fenstert" man nötigenfalls den "Hall- und Reflektionsanteil" zeitlich heraus und erhält so das (quasi reflektionsfreie) Lautsprecherverhalten.

Grüße,
Winfried
__________________
Perception is Reality!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MiniDsp DDRC-22D Happajoe Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 25.10.2018 21:11
MiniDSP oder Alternativen ? koreolis Elektrisches Room-Tuning 28 03.10.2018 15:28
UMIK-1 miniDSP USB Messmikrofon plattenpuck Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 20.09.2018 15:57
miniDSP Open DRC Digital nickchang Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 03.02.2017 09:31



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de