open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Erfahrungsberichte
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Erfahrungsberichte Hier werden echte Erfahrungen dargelegt und diskutiert

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.01.2012, 11:40
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard LINN - zurück nach Hause, auf nach Glasgow!

Hola,

wie auch unter Hörerlebnisse beschrieben, habe ich ja in der letzten Zeit wieder relativ viel LINN gehört.

Dabei habe ich festgestellt, dass sich unabhängig von der Größe der Anlage, ob nun eine kleine Majik 140 mit Vollverstärker Majik I davor oder eine Aktive 350A, bei mir immer und sofort das Gefühl einstellte:

Ja, so muss es sein.

Klar, subjektiv, aber immer und sofort war dieses Gefühl da.

Ich weiß nicht, was es ist und was mich bei LINN immer wieder fasziniert. Das Klangbild ist unglaublich schlüssig, so will ich es einmal formulieren. Musikfluss, Dynamik, Neutralität (wenn man das denn überhaupt beurteilen kann), alles passt - für mich.

Und nun?

Ich werde nach Glasgow zurückkehren. Meine Tannoy verkaufen und wieder LINN aktiv hören bzw. zunächst teilaktiv.

Der Crayon wird bleiben, weil er ein wunderbares Gerät ist, welches, wenn denn der Vollumstieg abgeschlossen ist, zusammen mit einem Paar Blumenhofer im Wohnzimmer aufspielen wird. Er ist wohl eines der wenigen Geräte, das mich abseits von LINN absolut überzeugt hat.

Als ich meinen LINN-Händler anschrieb und ihm mitteilte, dass er mir mal helfen müsse, da erhielt ich die Antwort, dass er nur auf diese Mail gewartet habe.

...wahrscheinlich mit Recht.

Jedenfalls werde ich nun schrittweise wieder auf LINN umstellen, entweder auf eine neue LINN Majik Isobarik oder auf eine LINN Akurate 242 - mal schauen.

Die Tannoy hat mir sehr gut gefallen und gefällt mir weiter sehr gut, aber irgendetwas an "The only sound" packt mich - immer und sofort.

Es war auch in der Verganngenheit so, dass wenn ich andere sehr gute Anlage gehört habe - egal wie gut sie war - und anschließend meine LINN Anlage angeschaltet habe, mir subjektiv nichts gefehlt hat. Es passte einfach.

Es war eine netter und sehr interessanter Ausflug zu Tannoy, aber leider geht jeder Ausflug auch mal zu Ende und man kehrt nach Hause zurück.

Daher...zurück nach Hause, auf nach Glasgow!

Saludos

Cuauhtemoc
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen

Geändert von JoDeKo (19.01.2012 um 16:53 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.01.2012, 12:06
sören
 
Beiträge: n/a
Standard

Oje, und ich hatte gedacht, Dü wärst vernünftig geworden (ich weiß, wovon ich spreche, ich hatte mal Naim ... ich will allerdings nicht zurück, Prat ist das eine, zu hören, was auf den Platten wirklich drauf ist, ist aber auch mal ganz spannend ....) - jetzt hätte doch nur noch n ordentlicher Plattenspieler gefehlt !!!! (und n amtliches Phonoteil ...)

Um welche Blumenhofer handelt es sich? Die spielen im Wohnzimmer, d.h., Du hast nen separaten Hörraum? Na da bin ich mal gespannt ... nämlich ob Linn auf Dauer neben der Lebendigkeit einer Blumenhofer überleben kann ...

Beste Grüße
Sören
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.01.2012, 12:13
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

Hola,

@Sören
Nein, weißt Du nicht. LINN ist total anders als Naim.

Saludos

Cuauhtemoc
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.01.2012, 12:22
sören
 
Beiträge: n/a
Standard

ich bezog das nicht auf den Klang*, sondern auf solche Themen wie Netzteile, Kabel, Aktivierung usw. ... Ich habe allerdings noch keine Linn-Anlage unter würdigen Umständen gehört (unter unwürdigen schon, als ein Verkäufer mir unbedingt nen LP12 aufschwatzen wollte, superduper-Angebot und so ... mit gefühlt 100 weiteren Geräten zzgl. 10 LS-Paaren im Raum ....)

Beste Grüße
Sören

*ich hoffe jedenfalls für Dich, das Linn keinen nennenswerten Eigenklang hat, wie es bei Naim der Fall ist - deswegen werde ich dorthin nämlich nicht zurück gehen ....

Geändert von sören (17.01.2012 um 12:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.01.2012, 12:25
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

Hola,

@Sören

Eigenklang? Ebenda unterscheidet sich LINN von Naim, weswegen sich viele LINN-Hörer - ich eingeschlossen - mit Naim sehr schwer tun und umgekehrt.

Saludos

Cuauhtemoc
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.01.2012, 12:42
sören
 
Beiträge: n/a
Standard

... ähm ....
Zitat:
Zitat von sören Beitrag anzeigen
Um welche Blumenhofer handelt es sich?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.01.2012, 13:48
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

...wenn es denn so weit ist eine Fun 13 oder 17.
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.01.2012, 15:11
sören
 
Beiträge: n/a
Standard

Da ich die Kensington auf dem AAA-Forum kurz gehört und für´s erste sehr interessant fand: hast Du Linn-Geräte und -Lautsprecher vor Ort direkt verglichen mit der Tannoy? Wo liegen die Unterschiede?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.01.2012, 16:19
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

Hola,

@Sören

Die Kensington sind für meinen Geschmack hervorragende Lautsprecher. Sie gefallen mir ausgesprochen gut. Das Problem ist, dass ich LINN kenne.

Ich habe ja versucht das Ganze weiter oben mit dem Begriff "schlüssig" zu umschreiben. Die weiteren Begriffe neutral und dynamisch können ja auch viele andere, aber:

Was LINN für meinen Geschmack so besonders macht, dass ist das besondere Timing. Der Begrifff PRaT wird ja in diesem Zusammenhang gerne benutzt. Und das scheint es zu sein, was mich bei LINN immer besonders anspricht.

Ich habe schon sehr sehr viele LINN Anlagen gehört. Damals angefangen mit einem alten LINN Majik, Mimik mit Keilidh und eine große Kombi mit Keltik, und anschließend viele kleine und große Kombis, aktiv und passiv, neu und alt etc..

Bei allen diesen Anlagen hatte ich immer Spaß an der Musik - unabhängig davon, was gespielt wurde. Hinzu kommt das Gefühl, dass man trotz einzelner Schwächen mehr nicht braucht.

Die Schlüssigkeit und Geschlossenheit ergibt sich möglicherweise aus dem Gesamtsystem, weil die Komponenten schon von Hause aus zusammen passen und es nicht nötig ist die jeweiligen klanglichen Eigenheiten der einen Komponente mit einer Anderen zu kompensieren bzw. eine Addtion zu vermeiden.

Ich bin ja nicht der Hifi-Texter und deshalb fällt es mir schwer, das, was ich wahrnehme, schriftlich darzustellen. Insbesondere will ich LINN auch gar nicht mit einem anderen Hersteller vergleichen. Denn LINN ragt - für mich persönlich - dahingehend heraus, dass ich keinen Hersteller kenne, der ein solch schlüssiges Gesamtpaket anbietet, wie LINN.

Egal ob kleine Kombi (aktuell LINN Majik I mit Majik 140) oder ganz großes Kino (Klimax Pre, DS und Klimax 350A), alles ist schlüssig und im Zweifel über eine Aktivierung noch weiter zu verbessern - passt einfach.

Saludos

Cuauhtemoc
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen

Geändert von JoDeKo (17.01.2012 um 17:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.01.2012, 21:38
JoDeKo JoDeKo ist offline
 
Registriert seit: 28.06.2008
Beiträge: 1.061
Standard

Hola,

Zitat:
Zitat von sören Beitrag anzeigen
Die spielen im Wohnzimmer, d.h., Du hast nen separaten Hörraum?
Noch nicht, aber es wird konkreter.

Zitat:
Zitat von sören Beitrag anzeigen
ich bezog das nicht auf den Klang*, sondern auf solche Themen wie Netzteile, Kabel, Aktivierung usw. ...
Die Aufrüstung mit externen Netzteilen gibt es doch hautsächlich bei Naim und nicht bei LINN. LINN baut einfach Schaltnetzteile.

Kabel sind bei LINN eigentlich auch kein Thema. Es gibt eine Standardstrippe, Black Interconnect, die den Geräten beiliegt und noch eine aufgewertete Variante, Silver Interconnect, das wars. Das LS-Kabel K400 ist für ein Bi-Wiring Kabel mit 20,-€/m auch eher unspekatakulär.

Tja, und die Aktivierung hat ja nun auch Vorteile und für LINN Käufer den Weiteren, dass man die LS schrittweise verbessern kann.

LINN ist eigentlich ein sehr "sachlicher" Hersteller, eher der neueren Technik zugewandt, siehe auch Streaming, absolut kein Vodoo. Das was bei den Leuten im Hinterkopf ist, hängt wohl noch mit dem LP12 zusammen, wobei der ganze Vodoo Kram auch mehr von außen herangetragen wurde und nicht von LINN selber.



Saludos

Cuauhtemoc
__________________
Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

Just listen
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Acrylhauben nach Maß shovelxl Harley und HiFi 0 03.02.2017 13:11
Auf der Suche nach Bequemlichkeit. TC1 KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 14 09.02.2015 12:14
...Cover nach Maß... wirbeide Der PC als Ton- und Bildquelle 2 30.12.2011 23:51
Muß nach Waiblingen OpenEnd Als Gastgeber und als Gast 8 25.03.2011 20:55
LM-Hifirack nach Mass D.Liedtke News 1 05.09.2010 10:06



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de