open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Elemente zur Optimierung der Raumakustik
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elemente zur Optimierung der Raumakustik Ideen und deren praktische Umsetzung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 27.11.2014, 23:50
mazola2 mazola2 ist offline
(Jack D. Ripper)
 
Registriert seit: 25.11.2012
Beiträge: 285
Standard



Wenn man den Stoff noch spannt, wird's noch schlechter. Selbst gemessen.
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 28.11.2014, 10:47
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 633
Standard

Wobei ja eine Absorption wirklich nicht verkehrt wäre, solange nichts reflektiert...oder?

Wahrscheinlich wäre noch wichtig, dass der Stoff die Farben gut aufnimmt und das das Bild am Ende auch super (und nicht blass oder unscharf) aussieht, sonst hilft alles nix :-)

Im Forum stößt man hin und wieder auf den Stoff "Trendflag 120g mit Folie", jedoch konnte ich dazu nur wenige Infos im Netz finden und von der "Brücke", die als Druckerei vorgeschlagen wird antwortete bisher niemand.

Ich bleibe am Ball...

Mfg
Flo
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 28.11.2014, 17:20
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 633
Standard

Ich habe nochmal einen Anbieter fertigmontierter Akustikbilder entdeckt, die Monofaktur. Interessant dabei ist, dass sie 10cm Rahmentiefe anbieten und ein sehr spezielles hochwirksames Absorbermaterial, schaut euch mal die Messschriebe an:

http://www.monofaktur.de/akustikbild...r-eigenem-bild

http://www.monofaktur.de/broschuere/...er-KlasseA.pdf

Ist zwar ein stolzer Preis, aber der bedruckte Stoff aus der Brücke wird in der Größe auch schon seine 300-500€ kosten...dann bezahlt man grob einen Aufschlag von 100% fürs anfertigen lassen. Am meisten interessiert mich dabei halt das bessere Absorbermaterial

Mfg
Flo

Geändert von nickchang (28.11.2014 um 17:30 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 28.11.2014, 21:56
Ted Ted ist offline
 
Registriert seit: 30.10.2013
Beiträge: 1.800
Standard

Alter Falter, das sind aber heftige Preise.
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 28.11.2014, 22:17
Speedy Speedy ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 1.208
Standard

Zitat:
Zitat von Ted Beitrag anzeigen
Stimmt, mit Abstand zur Wand kann man die Wirkung erhöhen. Ist halt die Frage, ob das optisch erwünscht ist.
Nee, die Frage ist ob man Geld sparen möchte.

Grüße Speedy
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 30.11.2014, 20:35
Hansgerd
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Flo,

da hast du ja zeimlich schwierige Raumverhältnisse. Da musst du echt tapfer sein. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Viel Dämmung anbringen, in welcher Art auch immer, ist natürlich wichtig. Der Klang hängt maßgeblich von der Raumakustik ab. Alles was hier an passiven Maßnahmen ergriffen wird, schlägt auch auf eine angenehmere Raumatmosphäre durch. Ich habe selbst in den letzten 2 Jahren dort viel investiert. Man muss natürlich wissen, wo die Maßnahmen durchzuführen sind, sonst bleibt vieles ohne durchschlagende Ergebnisse. Ich habe irgendwann bei einem Raumakustiker online angefragt, der kostenlos beraten, aber natürlich auch seine guten Produkte verkaufen wollten. Bei mir hat es viel gebracht. Ich habe allerdings auch viel investiert.

Selbst habe ich mit großem Erfolg Bassfallen gebaut (damit hatte ich angefangen, sehr spannend), die bei mir jedoch nur bis 60 Hz vernünftig eingesetzt werden konnten. Darüber hinaus wird es schwierig.

Bei dir fällt mir ganz besonders die unsymetrische LS-Aufstellung ins Auge. Hier ist vielleicht noch Potenzial drin. Ganz klar strahlt der linke LS an die knallharte Wand und hat damit ungünstige Reflektionen zur Folge. Dagegen strahlt der rechte LS in die große Weite und hat natürlich einen ganz anderen Frequenzverlauf, wie du ja auch selbst messtechnisch ermittelt hast.

Die linke Wand ist viel zu nackt. Hier sollte eine Adsorptionsfläche angebracht werden, natürlich im Reflexionspunkt. Weiterhin würde ich den linken LS weiter von der Wand rücken. Kannst ja deinen Hörplatz auf dem Sofa anpassen. Einfach mal ausprobieren und hören und da du ja messen kannst, immer vorher und nachher und immer jeden LS einzeln und dann zusammen messen. Vor allem im Bassbereich überlagern sich die Freqenzen der einzelnen Lautsprecher schon mal sehr günstig (natürlich auch anders herum). Da spielt auch die Aufstellung eine maßgebliche Rolle.

Hinsichtlich der vermuteten akustischen Rückkoppelung des Flurs, vielmehr des Durchgangs zum Flur:
klatsch doch mal direkt vor oder knapp rechts neben dem rechten LS in die Hände und höre, ob irgendwas zurück hallt. Ich glaube übrigens nicht, dass Wandbilder auf der rechten Lautsprecherseite viel bringen. Die können nicht den Rückhall, wenn es den denn gibt, zurück halten.

Ich will hoffen, dass ich nicht sehr an den Beiträgen meiner Vorredner vorbei geredet habe. Ich habe den Thread erst heute bemerkt und ihn recht schnell durchgelesen. Boxenaufstellung war doch auch schon Thema. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass die großen Boxen nicht geeignet für den Raum sind.

Viele Grüße

Hans
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 30.11.2014, 22:47
Hansgerd
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Flo,

ich habe mir deinen Plan vom 23.11. näher angesehen. Danach ist der Abstand des linken Lautsprechers mit ca. 1 m groß genug. Der Abstand der Lautsprecher zur Frontwand ist jedoch eventuell zu groß. Er sollte nicht größer als 1 m sein, da es sonst zu einem sehr welligen Frequenzverlauf im Tieftonbereich kommt. Im Recording-Forum gibt es dazu einen prima BASIC-Beitrag:

http://recording.de/Community/Forum/...89/thread.html

Mit dem Abstand des Hörplatzes könntest du allerdings experementieren: näher oder weiter zu den Boxen. Mit dem Mikro und natürlich mit den Ohren in dieser Ebene wandern. Im Raum gibt es an verschiedensten Stellen Wellenberge (Moden) und Wellentäler (Auslöschungen). Da können 50 cm eine Menge ausmachen. Wenn du Pech hast, sitzt du gerade in einem Maximum!

Gruß

Hans
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 06.12.2014, 13:50
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 633
Standard

Hallo zusammen,

erstmal nochmals vielen herzlichen Dank für die letzten Beiträge, es freut mich wirklich sehr, dass ihr alle so mitfiebert bzw. hilfsbereit seid!

Nun zu den Erfahrungen von letztem Sonntag:

Mein Arbeitskollege (freiberuflicher Berater in unserer Firma), der Hauptberuflich eine Lautsprechermanufaktur betreibt, war zu Besuch und hat seine guten Stücke mitgebracht. Zu diesen muss man sagen, dass ich sie bereits bei ihm im Studio hören konnte und von deren Performance absolut beindruckt war. Auch wenn ihr das vielleicht nicht glauben mögt, aber auf vergleichbaren Level spielte meines Erachtens auf der diesjährigen High End in München lediglich die Living Voice Vox Olympian.


Nun standen Sie also in meinen, so dachte ich bisher, sehr schlecht für Musikwiedergabe geeigneten Räumlichkeiten.
Es ist schwer in Worte zu fassen, was genau passierte, aber diese Lautsprecher hören sich einfach zu 100% korrekt an, schon nach den ersten Sekunden ist man in der Musik gefangen, taucht tief in sie hinab und wacht erst Stunden später wieder auf. Die Darbietung ist von der eines Live Acts nicht zu unterscheiden und ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass es besser als Live ist, da man selten den perfekten Platz im Auditorium bekommen kann Die Lautsprecher sind, wenn man die Augen schließt, im Raum nicht ortbar, sprich der Klang löst sich komplett und man hat die perfekte Bühne vor sich. Es ist dabei relativ egal, wo man sich im Raum befindet, es gibt keinen eng begrenzten Sweet Spot. Der Bass reicht bis in den tiefsten Keller hinab und ist dabei absolut trocken sprich es wummert oder dröhnt absolut rein gar nichts. Es war dabei nahezu irrelevant wo genau wir die LS hingeschoben haben, am Ende standen Sie sogar direkt an der Wand. Und das in meinem Raum, der bisher jeden sich darin befindlichen Lautsprecher klanglich versaubeutelt hat!! Gegen Ende haben wir sogar noch meine Kantenabsorber aus dem Raum entfernt und selbst das hatte eher einen positiven als negativen Einfluss. Der Lautsprecher kontrolliert im wahrsten Sinne des Wortes den Raum und lies sich von diesem in keinster Weise beeinflussen! Zudem hat die Musik eine Brillanz, Auflösung und Klarheit, wie ich sie (bis auf die oben genannte Ausnahme) noch nie erlebt habe. Nun verstehe ich zwar die Welt nicht mehr, sprich das ganze Wissen in Bezug auf Raumakustik, das ich mir angeeignet hatte, scheint nichtig zu sein, aber dafür konnte ich an diesem einen Tag stundenlang eine CD nach der anderen abspielen und habe mich, wie noch nie zuvor, an der Anlage erfreut. Dieser LS ist ein technisches Meisterwerk, das mit hochwertigsten Komponenten und vor allem vielen kniffligen Detaillösungen, in Bezug auf Einflussgrößen, die andere LS Hersteller anscheinend noch nichteinmal erkannt haben, durchdacht über Jahre hinweg entwickelt wurde.


Doch das überraschendste kommt erst noch: Meine Frau konnte mein Hobby bisher weder verstehen noch mit mir teilen, sie hat es irgendwann einfach mal „geduldet“, war aber immerzu genervter von meinem ständigen Equipmentwechsel und behauptete gemeinhin, sie höre keinen Unterschied zum Küchenradio. Doch als diese Lautsprecher die ersten Töne von sich gaben, stand sie sofort im Wohnzimmer, setzte sich auf unser Sofa und war gebannt von der Musik. Ich durfte nichteinmal den laufenden Track umschalten *g*…und den ganzen Tag lang wich sie nicht von unserer Seite. Ihr Kommentar, am Abend spricht Bände: „Ich habe noch nie so vollkommene und emotional mitreißende Musik gehört, jetzt Verstehe ich dich endlich!“. Bingo!


Vor Jahren habe ich einen Bericht gelesen, in dem erklärt wurde, dass Frauen eigtl. das bessere Gehör haben und sich dennoch nicht für Hifi begeistern lassen, da ihnen alles was wir Männer machen zu ungenügend ist. Es hies, dass die Frauen Musik aus Hifi Anlagen erst für gut befinden werden, wenn sie zu 100% korrekt ist und keine einzige noch so kleine Unstimmigkeit vorhanden wäre. Ich denke nun ist genau dieser Fall bei uns eingetreten…

Das Design der LS ist zudem absolut extravagant und ein eye-catcher sondergleichen, sprich es wurde anstandslos abgesegnet

Da sich die LS noch in Entwicklung befinden und erst nächsten Mai offiziell vorgestellt werden, kann ich euch leider keine technischen Einzelheiten oder Fotos zur Verfügung stellen.



Ich lasse mir nun ein Angebot erstellen und hoffe dann im Mai die LS mit der Seriennummer 1 zu bekommen.


Bis dahin werde ich alle meine Gerätschaften verkaufen (bzw. habe teilweise schon einiges verkauft) und fleißig sparen, dann sehen wir weiter.



So nun habe ich genügend geschwärmt, sobald ich die Freigabe bekomme, kann ich evtl. mal ein Foto posten, ansonsten seid ihr herzlich eingeladen, mich ab Mai zu besuchen

Grüße
Flo

PS: Nichtsdestotrotz muss der rechte Zwischengang wegen des Echos noch akustisch behandelt werden, da sind nach wie vor der Teppich und die Akustikbilder eingeplant. Ich melde mich, wenn es diesbezüglich Neuigkeiten gibt! Anbei ein weiterer interessanter Link zu einem Hersteller, der mir die Arbeit mit den Bösnerrahmen und Akustikstoff zu einem fairen Preis abnehmen könnte (muss ich allerdings noch exakt durchkalkulieren): http://www.farbklick.at/index.php?mainmenu=2&p=p1
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 06.12.2014, 19:53
Ted Ted ist offline
 
Registriert seit: 30.10.2013
Beiträge: 1.800
Standard

Na, dann war das wohl ein Erfolg auf der ganzen Linie. Glückwunsch!

Und mein Beileid, bis Mai warten zu müssen, bis man wieder so perfekt hören kann, wird eine harte Zeit.

Hoffentlich darfst du ein Bild der Speaker veröffentlichen (das verrät ja nix). Oder zumindest mal sagen, wie groß die Boxen waren, welches System (Breitband, Mehrwege...).

LG
Jörg
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 06.12.2014, 20:08
kdrkdr kdrkdr ist offline
 
Registriert seit: 01.09.2008
Beiträge: 1.389
Standard

Ja , nach so einer langen Reise endlich angekommen und nun schweigst Du dich aus .

Nö , das kapier ich nicht so recht .

klaus
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Audeze EL-8 Titanium - Druck auf den Ohren - Alternative? nickchang KH - Kopfhörer (Full Size) 19 03.12.2017 13:51
07.03.2015 Ohren- und Gaumenschmaus yAudio yAudio Events 26 08.03.2015 18:22
Für offene Jazz Ohren: mannitheear Konzert-Termine 0 24.10.2014 13:50
Wie gut sind Ohren und Empfindungen vs. Messgeärte in ganz bestimmten Situationen? finest-mastering Was emotionale Hörer bewegt 8 03.04.2011 14:46
Leichte Eleganz (SH-Serie) D.Liedtke News 1 25.05.2010 18:37



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de