open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen Hier können Forenteilnehmer ihre Kopfhörer Hörerfahrungen einstellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 12.01.2014, 12:03
Jim Jim ist offline
 
Registriert seit: 23.12.2010
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von Ronny100 Beitrag anzeigen
keine ahnung ob man nach ner weile probehören gehn kann... ich fand da schonmal nen denon d7100 geiler weil er soviel bass hatte..später hat man sich dann doch lieber auf die tugenden besinnt mit denen man dauerhaft leben möchte


warum also nicht für 1100 kaufen ..nen monat probehören und dann wieder zum selben preis verkaufen ? :-)
Ein Zitat aus Deinem K 812 Verkaufsthraet:


für mich der beste dynamische kopfhörer der endlich mal den bass vom 009 erreicht ohne das man in den höhen abstriche machen muss..räumlichkeit etwas besser als beim 009...aber auf dauer sind mir dynamische höhrer zu anstrengend fürs ohr :-(
__________________
Team MP3 Analyse
Geändert von Ronny100 (26.12.2013 um 20:39 Uhr).


Hi, Ronny,

Du bist doch anscheinend zum selben Ergebnis gekommen ! Oder ?

Warum sollte ich mir dann den ganzen Streß mit Wiederverkauf antun?

Ich trau halt meiner Wahrnehmung

Gruß

Gerhard
__________________
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. (Stand auf nem Frühstücksbrettchen)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 12.01.2014, 12:16
Andre
 
Beiträge: n/a
Standard

ach komm....da haste bestimmt meine ausage gelesen und dann kams dir direkt auch so vor^^... nen floh ins ohr gesetzt


hol doch klee nen gebrauchten lcd 3 wennde so überzeugt bist...du weisst doch ...das geld muss raus ! :-)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 12.01.2014, 12:36
Jim Jim ist offline
 
Registriert seit: 23.12.2010
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von Ronny100 Beitrag anzeigen
ach komm....da haste bestimmt meine ausage gelesen und dann kams dir direkt auch so vor^^... nen floh ins ohr gesetzt


hol doch klee nen gebrauchten lcd 3 wennde so überzeugt bist...du weisst doch ...das geld muss raus ! :-)
Hi Ronny,

Netter Versuch

aber Vorbeter sind bei mir Mega Out.

Im übrigen habe ich einen LCD 2 Rev. 1 im Besitz. Da kommt der 3er nicht ran.

Grüße

Gerhard
__________________
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. (Stand auf nem Frühstücksbrettchen)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.01.2014, 12:40
Andre
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Jim Beitrag anzeigen

Im übrigen habe ich einen LCD 2 Rev. 1 im Besitz. Da kommt der 3er nicht ran.

wieson das jetz ...weil mal wieder die aufösung beim lcd 3 höher ist ? wie auch schon beim 812 ?
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 12.01.2014, 14:29
cucera cucera ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 1.080
Standard

Zitat:
Zitat von Lani Beitrag anzeigen
>>Der K812 klingt bei vielen Aufnahmen gerade noch richtig aber es fehlt nicht viel und er wirkt schnell spitzer als andere helle Hörer wie der HD800 und HE-6.

@cucera
Vielleicht habe ich es überlesen, aber auf welchen KHV bezieht sich diese Aussage?
Ich habe die Erfahrung an eher hell klingenden Verstärkern wie iPad, Ojective2 oder Centrance Hifi M8 gemacht. Interessanterweise hatte heute nemo, einer von denen die hier bisher meine Eindrücke zu den manchmal zu spitzen Höhen nicht nachvollziehen konnte, heute im anderem Forum eine ähnliche Erfahrung mit Burson Soloist gepostet.

http://www.hifi-forum.de/index.php?a...postID=261#261

Das heißt sicher nicht dass diese Geräte schlecht sind (zum Teil wie der Centrace Hifi M8 gar hervorragend) sondern nicht harmonieren. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht müsste etwas ähnliches am Mytec DSD192 meinem ehemaligem DAC, der an sich einer der besten ist aber eher hell klingt, passieren.
__________________
Beste Grüße
Dan

----------------------------------------
parttime audiophile parttime sceptic

Geändert von cucera (12.01.2014 um 14:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 12.01.2014, 17:27
wuzi wuzi ist offline
 
Registriert seit: 10.01.2014
Beiträge: 51
Standard

Danke, und wie war es am Bryston mit den Höhen?
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 12.01.2014, 18:59
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1.945
Standard

Bravo und danke für paar wirklich gute Reviews!

Meine Impressionen kennt Ihr eh, ich will diese hier nicht wiederholen!
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 12.01.2014, 21:37
cucera cucera ist offline
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 1.080
Standard

Zitat:
Zitat von wuzi Beitrag anzeigen
Danke, und wie war es am Bryston mit den Höhen?
Sind deutlich reduziert im Vergleich zu den hellen Verstärkern (der Objektivist in mir wundert sich über diesen Satz aber das habe ich im Test mehrmals gehört)
__________________
Beste Grüße
Dan

----------------------------------------
parttime audiophile parttime sceptic
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.01.2014, 08:02
wuzi wuzi ist offline
 
Registriert seit: 10.01.2014
Beiträge: 51
Standard

Danke Cucera - das sind konkrete Aussagen. Muss ich mal probieren.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 15.01.2014, 19:47
TheDuke TheDuke ist gerade online
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 1.400
Standard

Als erstes möchte ich sagen, dass ich rückwirkend betrachtet bei keinem anderen Kopfhörer wie dem Sennheiser HD800 ein so starkes „muss ich haben“ Gefühl hatte auch wenn damals mein erster Eindruck ein anderer war.

Hier mal ein Teil meiner Historie:
AKG701
Beyer 880, T70, T90 & T1
Sennheiser HD600 und HD800
Audeze LCD-2 Rev. 2, LCD-3 und LCD-X
Hifiman HE-500

Also warum der HD800 ?
Ganz einfach. Kein anderer Kopfhörer hat mir diese Klarheit, Präzision und Geschwindigkeit geliefert wie der HD800. Keiner der anderen Probanden konnte in meinen Ohren die Musik (Instrumente und Stimmen) so „echt“ darstellen und auch die Instrumentenseparierung ist meiner Meinung nach unerreicht. Die Dynamik ist einfach der Wahnsinn.
Warum ihn manche als Bass arm oder leblos/emotionslos empfinden ist für mich in keinster Weise nachvollziehbar. Wenn ich instrumentale Stücke von Lee Ritenour, Fourplay, Thom Rotella Band etc. oder Pop/Rock von Sting, Dave Matthews Band, Tracy Chapman, Green Day etc. höre, dann holt mich keiner der anderen Kopfhörer so ab wie ein HD800 es tut. Ich fange sofort an mit zu wippen und bin hin und weg von der mir präsentierten Musik und versinke voll und ganz ins Geschehen.

So viel zum Ist-Stand 14.01.2014.
Dank eines netten Händlers mit dem Namen Hagen habe ich seit gestern die Möglichkeit den AKG 812 als Testexemplar zu Hause in Ruhe anzuhören.
Macht er wirklich alles noch ein bisschen besser oder bleibt der HD800 für mich das Flaggschiff ? Die Aufklärung folgt zu gleich.

Verarbeitung:
Top. Wobei die Ohrpads aus Pleather und das Kabel nicht dem hohen Niveau des Rest entsprechen. Das Kabel ist echt ein Witz.

Tragekomfort:
Top. Für mich auf dem Niveau des T1 und HD800.

Klang (gehört mit Objective2 und ODAC):
nach den ersten Töne dachte ich mir das ist doch ein HD800. Der Unterschied zwischen den beiden ist schon sehr gering trotzdem gibt es welche und dazu komme ich jetzt.

Bass:
Der 812 hat doch spürbar mehr Druck im Sub-Bass. Nicht das der HD800 diesen Bereich nicht auch meistert, doch bietet da der 812 deutlich mehr Druck. Das Ganze hört man aber auch wirklich nur bei Musiktiteln die entsprechend ausgelegt sind.
Da Bass aber nicht nur aus den extrem tiefen Tönen besteht komme ich zum Bereich Oberbass/Kickbass. Meiner Meinung nach kann in diesem Bereich dem HD800 keiner das Wasser reichen. Auch ein 812 nicht. Er macht zwar alles richtig nur der HD800 noch ein bisschen „Richtiger“. Dynamik, Geschwindigkeit und Präzision sind für mich beim HD800 einfach noch einen Tick besser.
Durch den stärken Sub-Bass wirkt der 812 bei einer kurzen Session etwas gefälliger aber beim längeren Hören ändert sich das Bild ein bisschen. Das Warum folgt. Insgesamt sehe ich beide aber auf Augenhöhe. Unentschieden.

Mitten:
Da gibt es bei beiden nichts zu meckern. Stimmen sowohl männliche als auch weibliche sind glockenklar und gleiches gilt für Instrumente. Gitarren, Klavier, Saxophon, etc. sind bei beiden so natürlich wie es nur sein kann. Was man aber sagen muss ist, dass der 812 etwas mehr zu Sibilanten neigt. Aber alles im grünen Bereich. Was mir noch aufgefallen ist, dass hohe Töne innerhalb der Mitten wie auch die Höhen selbst beim 812 etwas präsenter sind. Trotzdem Unentschieden.

Höhen:
Eins vorweg. Ich kann nicht nachvollziehen wenn jemand die angeblich „nervenden“ Höhen eines HD800 bemängelt. Ich empfinde diese auch nach Stunden absolut klar rund niemals nervig. Gleiches gilt auch für den 812. Beide haben einen Wahnsinns Hochton. Was mir aber bei manchen Instrumenten (z.B. Becken beim Schlagzeug, High-Hats, etc.) beim 812 aufgefallen ist, dass diese doch manchmal metallischer und schärfer klingen. Ich empfinde die Darstellung des HD800 etwas gefälliger. Die Höhen des 812 sind ab und an etwas anstrengender auch wenn sich das am 2. Tag etwas relativiert hat (schon unglaublich wie sich das Gehirn auf einen Kopfhörer einstellen kann). Sie sind aber wie die hohen Töne innerhalb der Mitten etwas präsenter im Vergleich zum HD800 aber wie gesagt absolut nicht nervig. Von daher auch hier ein Unentschieden.
Was neutraler ist (betrifft sowohl Bass, Mitten als auch die Höhen) kann ich nicht sagen.

Insgesamt würde ich den Abschnitt Klang als Unentschieden werten. Je nach eigener Vorliebe. Entweder die Musik mehr in einem Stück wie beim HD800 oder etwas mehr aufgedröselt wie beim 812 wobei das absolut nicht negativ gemeint ist.

Auflösung/Separierung:
Das der 812 eine höhere Auflösung als der HD800 haben soll kann ich nicht hören. Beide zeigen einem exakt das was das Musikfile hergibt. Auch was die „Durchhörbarkeit“ angeht kann ich keinen Unterschied feststellen. Beide separieren perfekt die Instrumente ohne eine Schwäche zu zeigen. Ich denke er (812) möchte sich das Prädikat „beste Auflösung“ durch vorgaukeln der präsenteren Mitten/Höhen erkaufen. Für mich aber auch hier ein klares Unentschieden.

Bühne:
Diese ist beim HD800 noch ein bisschen breiter aber der 812 kann das schon sehr gut.

Darstellung:
Beide sind keine Schönfärber und zeigen gnadenlos was da ist. Manchmal sehr zum Leidwesen des Hörers. Man merkt sofort wenn ein Musiktitel bescheiden aufgenommen worden ist. Große Unterschiede zwischen den beiden sind für mich nicht auszumachen außer das der HD800 die Musik mehr als Ganzes darstellt (durch die in meinen Ohren subjektiv neutralere Darstellung) und nicht so zerstückelt wie beim 812 Dank der präsenteren Mitten und Höhen. Das klingt dann manchmal nicht wie aus einem Stück weil einzelne Instrumente "bevorzugt" werden.

Fazit:
Klatscht der AKG 812 alle anderen an die Wand ? Nein !
Ist er ein genialer Kopfhörer ? Auf jeden Fall.
Der AKG ist bei Leibe kein Überflieger aber das habe ich auch nicht erwartet. Dafür war der Schub im Bereich Kopfhörer in den letzten 5 Jahren zu groß. Ich hatte erwartet das AKG ein neues Flaggschiff auf den Markt bringt und das haben sie eindeutig geschafft. Sie haben definitiv die Lücke zu den beiden anderen deutschen Herstellern geschlossen.

Wenn ich keinen Top Kopfhörer hätte, dann würde sich das Ganze definitiv zwischen dem Sennheiser HD800 und dem AKG 812 entscheiden weil sie in meinen Ohren die momentan besten dynamischen Kopfhörer sind. Auch wenn ich ab und an den Sound eines Audeze mag, fehlt mir hier auf Dauer einfach die Auflösung, Klarheit und Brillanz.
Abhängig vom Musiktitel bevorzuge ich mal den 812 mal den HD800. Was mir beim Wechsel jedes Mal aber sofort auffällt ist, dass der 812 etwas mehr Sub-Bass und die präsenteren Mitten/Höhen hat. Durch die präsenteren Höhen gaukelt er einem ein noch klareres Bild und Auflösung vor, die er aber meiner Meinung nach gegenüber dem HD800 nicht hat. Ich finde daher den HD800 neutraler und echter. Ob er es auch wirklich ist weiß ich nicht.

Welcher es am Ende werden würde ist ehrlich gesagt nicht so leicht zu beantworten. Beide haben ihren Reiz aber beide zusammen machen für mich keinen Sinn. Daher bleibe ich beim HD800 weil er als Gesamtpaket für mich die Nasenspitze ganz leicht vorne hat und P/L bereinigt erst recht.

Für wen ist der AKG 812 geeignet ?
Für jemanden der einen sehr neutralen Top Kopfhörer oder einen Kontrast zu seinem Audeze besitzen möchte.

Für wen ist der AKG 812 nicht geeignet ?
Für jemanden der ausschließlich auf den warmen Sound eines Audeze steht. Derjenige sollte lieber die Finger vom AKG lassen. Das passt einfach nicht.
Auch lohnt sich meiner Meinung nach kein Wechsel von einem HD800 auf den 812. Beide klingen einfach zu gleich und unterscheiden sich nur in wenigen Punkten.

Gehörte Musik: unter anderem Lee Ritenour, Thom Rotella Band, Gregg Karukas, Fourplay, Tom Scott, Sting, Norah Jones, Katie Mehlua, Green Day, Amos Lee, Fleetwood Mac, Jack Johnson, Chris Rea, Donald Fagen, Dave Matthews Band, Jamiroquai, Dire Straits, Phil Collins, Tracy Chapman.


Am Ende bleibt nur noch zu sagen, dass man mit beiden Kopfhörern glücklich werden kann .

Geändert von TheDuke (15.01.2014 um 20:41 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
AKG k812 Nomax Bazar - Audiogeräte und Zubehör 12 30.05.2016 20:15
Akg K812 Chrisi65 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 7 21.01.2016 16:58
Befindlichkeiten aus Weitere K812 Reviews lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 190 09.02.2014 17:37
einige tolle ältere Reviews über AKG K 701 HearTheTruth KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 12 18.02.2011 15:45
Eine weitere nützliche Website OpenEnd Apogee Acoustics 0 15.12.2007 21:59



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de