open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 11.01.2015, 19:42
mannitheear mannitheear ist offline
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 1.378
Standard

Hi Marc,

was mich interessieren würde: wie ist denn nun der micro als DAC im Vergleich zum Vega?

LG
Manfred
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 11.01.2015, 20:13
Replace @ Replace @ ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.828
Standard

Das wäre zu früh und zu schnell. Gerät sollte sich schon mal einspielen. Hatte ihn aber heute schon an den Neumännern gehört und empfand ihn als sehr musikalisch. Egal ob Akku oder USB Power. Das hole ich noch nach. Im Moment bekomme ich den KH nicht runter. Die DSD Dateien sind über Ifi und AKG 712 traumhaft.
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 11.01.2015, 21:38
Elhandil
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo liebe idsd Besitzer,

ich habe das gute Stück nun schon fast zwei Woche in meinem Warenkorb und habe vor der endgültigen Bestellung noch eine Frage zum Poti:

Ist die Lautstärkeregelung gerastert (wie bei der Asus One) oder wird da "fließend" digital geregelt ?

Danke schon mal für eure Mühe.

Lg
Andi
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 11.01.2015, 23:26
Krischi
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Lautstärkeregelung ist nicht gerastert, sondern fließend.

Da vorhin schon einmal der Audioquest Dragonfly genannt wurde, werde ich mich mal als absolutes Holzohr outen.
Ich habe beide Geräte hier und nach gut einem Monat mit dem Ifi iDSD, tendiere ich, zumindest bei einigen Musikstücken, doch tatsächlich zum Dragonfly.

Gerade der Bereich Rock / Jazz ist mit dem Dragonfly einen Tick druckvoller und direkter. Das soll aber keine absolute Einschätzung bzgl der klanglichen Qualität sein, sondern spiegelt einfach meine Vorliebe für druckvolle, direkte Wiedergabe bei bestimmten Musikgenres.

Natürlich ist der iDSD von seinen technischen Möglichkeiten eine ganz andere Liga und auch im Bereich Klassik dem Dragonfly überlegen.
Der Funfaktor, die direkte Spielweise und die knochentrockenen Bässe sind beim Dragonfly allerdings grandios.
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 12.01.2015, 10:36
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.626
Standard

Zitat:
Zitat von Elhandil Beitrag anzeigen
Ist die Lautstärkeregelung gerastert (wie bei der Asus One) oder wird da "fließend" digital geregelt ?


Lg
Andi
Andi,

Nicht fließend digital sondern fließend analog.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 12.01.2015, 12:11
Replace @ Replace @ ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.828
Standard

Hallo, gerade war ein Kumpel hier. Wir hatten nun verglichen. Der Vega spielt doch feiner offener und neutraler als der Ifi an den Neumännern. Der Vega wird aber symmetrisch betrieben und der Ifi per cinch. Da hinkt dann der Vergleich ein wenig. Trotzdem kann ich ohne wenn und aber das Gerät empfehlen.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 12.01.2015, 12:38
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.626
Standard

Zitat:
Zitat von M@rc Beitrag anzeigen
Hallo, gerade war ein Kumpel hier. Wir hatten nun verglichen. Der Vega spielt doch feiner offener und neutraler als der Ifi an den Neumännern. Der Vega wird aber symmetrisch betrieben und der Ifi per cinch. Da hinkt dann der Vergleich ein wenig. Trotzdem kann ich ohne wenn und aber das Gerät empfehlen.
Hallo Marc,

Das ist nicht nur dem Unterschied Cinch/ Symmetrie geschuldet sondern auch der Ausgangssituation der "Kleinen" in Verbindung mit einem etwas längeren Kabelweg, um die aktiven Monitore anzusteuern. Die LSP stehen nun mal ein gutes Stück auseinander und die Ausgangsstufe des iDSD, was aber auch für alle anderen Kandidaten aus dem portablen Bereich gilt, die als Vorstufe zu nutzen sind, hat dann was zu stemmen. Optimal wäre es bezüglich Vorstufenbetrieb, wenn man eine separate Endstufe über eine ganz kurze Kabelverbindung mit dem iDSD betreibt. Das ist aber so dann im Falle eines aktiven LSP-Betriebes nicht möglich.

Somit ist ein Vega im Vorteil, ein Bryston wäre auch im Vorteil, weil diese Geräte so gemacht sind, dass sich kein Problem bezüglich NF-Kabellänge ergibt.

Du wirst sicherlich feststellen können, dass das, was der iDSD im Vorstufenbetrieb an Feinsinn und dergleichen weniger an den Neumännern zulässt, im reinen KH-Betrieb des iDSD keine Frage bedeutet. Damit muss man halt leben. Muss nicht, klar, ich meinte damit eher, dass wenn man per iDSD diese Ansteuerung der Aktiven vorsieht, die Reise dann halt bis dahin geht.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 12.01.2015, 13:08
Replace @ Replace @ ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.828
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Hallo Marc,

Das ist nicht nur dem Unterschied Cinch/ Symmetrie geschuldet sondern auch der Ausgangssituation der "Kleinen" in Verbindung mit einem etwas längeren Kabelweg, um die aktiven Monitore anzusteuern. Die LSP stehen nun mal ein gutes Stück auseinander und die Ausgangsstufe des iDSD, was aber auch für alle anderen Kandidaten aus dem portablen Bereich gilt, die als Vorstufe zu nutzen sind, hat dann was zu stemmen. Optimal wäre es bezüglich Vorstufenbetrieb, wenn man eine separate Endstufe über eine ganz kurze Kabelverbindung mit dem iDSD betreibt. Das ist aber so dann im Falle eines aktiven LSP-Betriebes nicht möglich.

Somit ist ein Vega im Vorteil, ein Bryston wäre auch im Vorteil, weil diese Geräte so gemacht sind, dass sich kein Problem bezüglich NF-Kabellänge ergibt.

Du wirst sicherlich feststellen können, dass das, was der iDSD im Vorstufenbetrieb an Feinsinn und dergleichen weniger an den Neumännern zulässt, im reinen KH-Betrieb des iDSD keine Frage bedeutet. Damit muss man halt leben. Muss nicht, klar, ich meinte damit eher, dass wenn man per iDSD diese Ansteuerung der Aktiven vorsieht, die Reise dann halt bis dahin geht.

Gruß,
Otwin
Im KH Betrieb kann ich nicht meckern. Super das Ding. Ich wollte j a eigentlich was in Richtung Funk oder Lake People 109 aber ich denke das ich hiermit gut leben kann. Hab aber auch momentan kein Vergleich zu anderen KHV`s.

Auch im Betrieb an den aktiven macht das Spaß und wenn man kein Erbsenzähler und Haarspalter ist kann das durchaus zufriedenstellend funktionieren.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 12.01.2015, 13:49
Replace-W Replace-W ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.714
Standard

Zitat:
Ich wollte j a eigentlich was in Richtung Funk
In diesem Fall würde ich Dir dringend raten nicht einfach so zu kaufen.

Ein Freund von mir sucht derzeit eine Vorstufe zum Betrieb seiner Geithain 901. Er hat im Vorfeld 2 Vorstufen in Betracht gezogen. Unter anderem steht seit letzter Woche eine Funk MTX bei Ihm. Die Funk ist vor Ankunft sein Favorit gewesen weil er unter anderem auch Tonbandaufnahmen macht etc. Hier ist die Funk mit Ihren Möglichkeiten halt unschlagbar.

Die Funk tritt heute Ihre Rückreise an obwohl die zweite zu testende Vorstufe eine BP26 und auch der BHA-1 von Bryston erst Mittwoch eintrifft.

Die Funk kann wirklich alles und ist Messtechnisch wohl mit das feinste was man kaufen kann aber Musik kann man mit Ihr nicht hören. Ich habe selten ein Gerät erlebt was die musikalischen Bezüge regelrecht zerstört.

Lake People oder Violectric haben dieses Problem nicht denn diese Geräte können hervorragend Musik vermitteln und sind trotzdem messtechnisch neutral.

Ich war echt erschüttert. Ich habe natürlich auch den Kopfhörerausgang mit einem K712 abgehört gleiche Geschichte :Musik Fehlanzeige!

Man fragt sich sofort warum man nun vor einem 13000€ Monitor sitzt.

Also das Teil ist für den Musikfreund nicht geeignet.

Die Mär "messtechnisch perfekt= keine Einmischung kann ich keinesfalls bestätigen. Egal wie unterschiedlich die Quelle (LP,CD,Tuner) auch ist an der Funk betrieben klingt alles sofort nach Musik kaputt.

Es war wirklich der Supergau. Also Lake People ,Violectric ,Bryston alles kein Problem aber die Funk bitte nur zu Messzwecken verwenden da zum Musikhören nicht geeignet.
Mein Freund (selber Techniker) war auch sehr erschüttert und konnte es nicht verstehen.

Nun er bekommt am Mittwoch die Bryston und zumindest vom BHA-1 weiß ich zu 100% das es in Sachen Musikalität nie zu Fragen kommen wird.

Also bitte aufpassen.
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 12.01.2015, 14:01
Replace @ Replace @ ist offline
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 2.828
Standard

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
In diesem Fall würde ich Dir dringend raten nicht einfach so zu kaufen.

Ein Freund von mir sucht derzeit eine Vorstufe zum Betrieb seiner Geithain 901. Er hat im Vorfeld 2 Vorstufen in Betracht gezogen. Unter anderem steht seit letzter Woche eine Funk MTX bei Ihm. Die Funk ist vor Ankunft sein Favorit gewesen weil er unter anderem auch Tonbandaufnahmen macht etc. Hier ist die Funk mit Ihren Möglichkeiten halt unschlagbar.

Die Funk tritt heute Ihre Rückreise an obwohl die zweite zu testende Vorstufe eine BP26 und auch der BHA-1 von Bryston erst Mittwoch eintrifft.

Die Funk kann wirklich alles und ist Messtechnisch wohl mit das feinste was man kaufen kann aber Musik kann man mit Ihr nicht hören. Ich habe selten ein Gerät erlebt was die musikalischen Bezüge regelrecht zerstört.

Lake People oder Violectric haben dieses Problem nicht denn diese Geräte können hervorragend Musik vermitteln und sind trotzdem messtechnisch neutral.

Ich war echt erschüttert. Ich habe natürlich auch den Kopfhörerausgang mit einem K712 abgehört gleiche Geschichte :Musik Fehlanzeige!

Man fragt sich sofort warum man nun vor einem 13000€ Monitor sitzt.

Also das Teil ist für den Musikfreund nicht geeignet.

Die Mär "messtechnisch perfekt= keine Einmischung kann ich keinesfalls bestätigen. Egal wie unterschiedlich die Quelle (LP,CD,Tuner) auch ist an der Funk betrieben klingt alles sofort nach Musik kaputt.

Es war wirklich der Supergau. Also Lake People ,Violectric ,Bryston alles kein Problem aber die Funk bitte nur zu Messzwecken verwenden da zum Musikhören nicht geeignet.
Mein Freund (selber Techniker) war auch sehr erschüttert und konnte es nicht verstehen.

Nun er bekommt am Mittwoch die Bryston und zumindest vom BHA-1 weiß ich zu 100% das es in Sachen Musikalität nie zu Fragen kommen wird.

Also bitte aufpassen.
Hallo Sam, ich suchte auch keine Vorstufe sondern einen kleinen KHV! Für die Aktiven LS habe ich ja den Vega Dac! Der Tipp mit ifi kam von Didi und der hatte nicht übertrieben! Bin also so wie es jetzt ist bestens bedient! Die Funk Pre hatte ich früher auch mal und ging aus selbem Grund wieder zurück! Wie tot! Da bekommt man eiskalte Ohren beim hören.
💀💀💀
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biete: ifi Audio iDSD micro (295€) plattenpuck Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 22.06.2018 10:07
iFi Audio iDSD micro Joshi Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 29.10.2017 15:13
Suche: ifi-Audio iDSD Micro Joshi Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 29.09.2015 21:35
[V] ifi-Audio iDSD Micro Bestimmer Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 20.09.2015 10:46
ifi Audio Micro iDSD lotusblüte KH - Otwins Kopfhörer Olymp 12 02.09.2014 20:01



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de