open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörerverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörerverstärker Alles zu mobilen & stationären Kopfhörerverstärkern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.11.2018, 15:45
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.466
Standard Paltauf UniversalKHverstärker

Bei mir spielt seit den Klangbildern der völlig neue Paltauf KHV für dynamische und elektrostatische KH. Außen ist alles bis auf 2 weitere Anschlüsse für nieder- und hochohmige KH beim Alten geblieben. Innen ist alles neu (siehe Beschreibung und Foto). Klanglich sind die positiven Eigenschaften wie Körper, Raum und Musikalität geblieben, werden aber durch mehr Dynamik, Sauberkeit und Struktur im Bass ergänzt. Besonders profitieren davon der 007 und alle dynamischen und magnetostatische KH, die richtig aufblühen und wieder Spaß machen.
Mehr dazu vielleicht ein anderes mal.

Verstärker für elektrostatische und dynamische Kopfhörer

Gegentaktverstärker mit der Leistungsröhre EL84.
Zwei EL84 pro Kanal, als Triode geschaltet, erzeugen das Ausgangssignal gemeinsam mit einem Gegentakt – Ausgangsübertrager, wobei das Signal für die elektrostatischen KH an den Anoden der Endöhren entnommen wird. Die Sekundärseite der AÜ´s versorgt die dynamischen KH, es sind zwei Ausgänge für laute bzw. leise KH vorhanden.

Für die Verstärkung des Eingangssignals und die Phasenumkehr sorgt eine Kombination von Röhren und Halbleitern (E88CC, E82CC, Mosfets).

Im externen Netzteil sind der Ringkerntrafo, die Gleichrichtung und Siebung der Anodenspannung, sowie die Erzeugung der 580 Volt Pro Bias untergebracht. Die Endröhren werden kanalgetrennt mit stabilisierten Spannungen versorgt, auch die Vorstufen besitzen eine eigene Stabilisierung.

Im alternativ angebotenen großen Netzteil erfolgt die Gleichrichtung nach dem Transformator mit M102b Kern mit einer Röhre (5U4), gefolgt von einer Siebung mit Folienkondensatoren und einer Siebdrossel.

Der Verstärker ist als Vollverstärker konfiguriert, mit drei Eingängen (1 x XLR, 2 x RCA), umgeschaltet wird mit Relais. Die Lautstärke wird mit einem Shuntregler, bestehend aus einem 0,01% Vorwiderstand und einem Alps Potentiometer eingestellt.
Viel Wert wird auf hohe Bauteilqualität gelegt: Alle klanglich relevanten Widerstände haben 0,1% oder 0,01% Toleranz, die Koppelkondensatoren kommen von Jantzen, alle Elkos sind 105° LL Typen, alle Röhren sind selektiert, die Vorröhren auf Rauschen, Mikrofonie und gleiche Verstärkung, die Endröhren als Quartett auf gleiche Kennlinien.

Verstärker- und Netzteilgehäuse sind aus Aluminium, die 10mm Fronten gibt es in schwarz oder Alu natur eloxiert. Die Holzseitenteile des Verstärkers werden nach Kundenwunsch gefertigt, verfügbar sind Nuss, Eiche, Esche, lackiertes MDF.
Röhren: 4 x EL84, 1 x E82CC, 1 x E88CC
Verstärker mit Standard Netzteil: € 4.490,-
Verstärker mit Röhrennetzteil: € 5.490,-

__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR 404 LE, Sigma Pro, Lambda Pro, Audeze XC, Sennheiser HE60, Ergo AMT, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, Grado GH2, Pioneer SE-Monitor 5, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

Geändert von Dynavit (26.11.2018 um 16:00 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.11.2018, 16:39
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.098
Standard

@Dynavit
den einen Universal Paltauf-Verstärker bei Heinz, Mysphere habe ich wohlwollend gehört. Meiner Meinung der Beste von allen vier dort verwendeten Verstärker.
Mit Paltauf selbst habe ich kurz geplaudert, aber dann setzte leider der Messetrubel ein.

Zur Technik - für mich „alten Hasen“ was Audio Schaltungen betrifft, nichts überraschendes.

EL84 als Triode, Anodendrossel, Jantzen Koppelkondensatoren, 105° LL Elkos, eng toleriere Widerstände, ausgemessene Röhren, Lautstärke Shuntregler - alles State of the Art für gute Verstärker.

Über Röhrengleichrichter (5U4) kann man verschiedener Meinung sein. Meiner Meinung wären gute Schottky Dioden als Gleichrichter (ev. mit RC Beschaltung) und MOS-FET Spannungs-Stabilisatoren ein sehr guter alternativer Weg. Und wären zudem Energie sparender.

Schottky Dioden mit hoher Sperrspannung gehören sicherlich nicht gerade zu den „Schnäppchen“!
https://de.wikipedia.org/wiki/Schottky-Diode

PS: Ich werd mal mit Paltauf „offline“ plaudern.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.11.2018, 07:35
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.098
Standard

Über Wolfgang Paltauf:
http://www.paltauf.com/ (WEB Seite derzeit in Wartung)

http://kopfhoererboutique.com/produc...ax-amp-8291752

https://www.sempre-audio.at/Wolfgang...az.id.2017.htm


Wolfgang Paltaufs Selbstbauprojekte:

http://www.praktiker.at/hfalpal1.htm
Zitat:
"praktiker"-Lesern sind Wolfgang Paltauf und Alexander Seidler durch die für "praktiker" für den Selbstbau entwickelten Röhrenverstärker und Gehäuse - Endstufe "ITM BicepTube", Phono-Vorstufe "ITM GroovTube" und Kopfhörer-Verstärker "ITM CapoTube" - ein Begriff.
PROJEKT: "ITM CapoTube" HighEnd-HiFi Röhren-Kopfhörer-Verstärker | ITM praktiker Nr. 11/2005 u. ff.
http://www.praktiker.at/prjkha/index.html

PROJEKT: "ITM BicepTube & ITM GroovTube" HighEnd-HiFi Röhrenverstärker | ITM praktiker Nr. 6/1999 u. ff.
http://www.praktiker.at/prjram/index.html
http://www.praktiker.at/prjram04.htm
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.12.2018, 14:47
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.466
Standard

Ich wurde gebeten noch ein paar Fotos vom Paltauf einzustellen. Dazu muss ich sagen, dass ich nur Fotos von meinem eigenem Gerät habe, bei dem sich äußerlich nur geändert hat, dass 2 Anschlüße vorne dazu gekommen sind. Diese sind noch nicht endgültig und werde auf 4- XLR getauscht. Meine Knöpfe sind nicht original, normalerweise sind da verchromte dran. Die Font und die Seiten teile sind wie in der obigen Beschreibung der Geräts wählbar.




Hier noch ein Foto des Vorläufers mit dem Sirius Prototypen. Der Paltauf wirkt da etwas größer, weil er im Vordergrund steht!






Innen ist sowohl bei der letzten Version des Stax- als auch des Universalverstärkers alles neu. Beim Universal sieht es jetzt so aus:








Hoffentlich habe ich da ein bißchen helfen können. Mehr Fragen wie gesagt bitte an Paltauf direkt.
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR 404 LE, Sigma Pro, Lambda Pro, Audeze XC, Sennheiser HE60, Ergo AMT, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, Grado GH2, Pioneer SE-Monitor 5, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius

Geändert von Dynavit (13.12.2018 um 14:53 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.12.2018, 19:45
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.098
Standard

Caps von Mundorf, Jantzen Audio, WIMA
Röhren von Genalex

Was will man mehr?

http://www.jantzen-audio.com/
http://www.mundorf.com/
https://www.wima.de/

https://www.thetubestore.com/tube-brands

http://www.jogis-roehrenbude.de/
https://www.tubeampdoctor.com/de/
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.01.2019, 18:35
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.466
Standard

Hallo Fritz,
Was ich Dich eigentlich schon längst fragen wollte: Du schreibst ja, dass Dir der Mysphere mit dem Paltauf von allen 4 Verstärkern am besten gefallen hat. Jetzt freut mich das als Besitzer dieses Paltauf’s natürlich sehr. Ich muss aber auch zugeben, dass der Riviera AIC 10 (https://musicalhead.de/2018/05/31/test-riviera-aic10/) mich mit seiner noch mächtigeren Darstellung sehr beeindruckt hat. Der Riviera machte nmM noch mehr Platz auf einer riesigen Bühne und holte noch mehr Tiefbass aus dem Mysphere. Ok, er kostet auch 13000.- und kann nicht Stax.
Mich würde einfach interessieren, was Dir da nicht gepasst hat, bzw. was Dir am Paltauf besser gefallen hat, so aus der Erinnerung?

Ich werde mir den Mysphere bald noch einmal nach Hause kommen lassen. Wird wohl mein KH für 2019 werden. Ich glaube er passt besser in meine Anlage als in die bei den Klangbildern, wo mir der DAC in Kombination noch zu scharf war. Soll jetzt keine Kritik an der Vorführung sein, weil es klar ist, dass da keine 4 fein abgestimmtes Ketten um tausende € laufen können.
Heute hatte ich aber einen unglaublichen Trip schon mit dem alten K1000. Nils Petter Molvaers „Streamer (Live)“ ist riesiges 3DKino mit dieser Kombi! Man schwimmt im Klang, wie bei einer guten Anlage, wo der Sound das ganze Zimmer füllt. Der K100 läuft da mit einer Leichtigkeit und einem Druck im Bass schon bei 9 00 Uhrsstellung im Highgain wie ein Chevi Impala V8. Unglaublich, habe ich so noch nicht gehört. Das macht Spaß!!!


__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR 404 LE, Sigma Pro, Lambda Pro, Audeze XC, Sennheiser HE60, Ergo AMT, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, Grado GH2, Pioneer SE-Monitor 5, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.01.2019, 19:03
FritzS FritzS ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 2.098
Standard

@Dynavit,
ist nun schon eine Weile her um es genau sagen zu können.

Die Reihung kam einfach nach mehrmaligen hin und her - und Lautstärke nachjustieren, mehrere Musikstücke anhören, „so aus dem Bauch heraus“.

Der Paltauf gefiel mir einfach besser, ohne zu wissen wie teuer und wie der Riviera sonst eingestuft wird. Der kleine Moon WA11 All-in-One war eine wohltuende Überraschung. Lake People konnte gegen alle drei nicht punkten.
__________________
Fritz
KH: AKG K812, K872, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD/SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
Waren zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90, MYSPHERE 3.2
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PALTAUF Kopfhörerverstärker Dynavit KH - Kopfhörerverstärker 0 09.06.2018 19:23
Paltauf Hybrid Vollverstärker Dynavit Verstärker und Vorverstärker 1 13.11.2017 17:39



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de