open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #101  
Alt 13.01.2019, 14:11
neo171170 neo171170 ist offline
 
Registriert seit: 16.08.2016
Beiträge: 308
Standard

Extrem dosig? Ist das Dein Ernst? Vielleicht war das Exemplar defekt....
Also bei mir läuft er seit 2 Tagen mit den brainwavz lederpads in oval und gerade. Das Ergebnis sind bessere Räumlichkeit und der Bass reicht nochmal einen Ticken weiter runter. Der Peak liegt bei mir um etwa 8kHz (gemessen). Ein bissel am EQ gedreht und fertig ist der Lack. Der Elegia klingt alles andere nur nicht wie ein typischer Vertreter der Geschlossenen-Fraktion. Auflösung beinahe auf Niveau des Clear! Dosig klingt er nur, wenn die Aufnahme aus der Dose kommt
__________________
AK380cu & cu-amp | MacBook pro | audirvana + | NAS | Tidal | hifiman ananda | Focal Elegia | InEar SD2 | 1more E1001 triple | Primare I22 | Totem Acoustic forest
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 13.01.2019, 14:38
patrykb patrykb ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2013
Beiträge: 1.036
Standard

Ich kann nur eins sagen:

Utopia & Clear sind top und ich würde den CLEAR ganz klar persönlich bevorzugen. Mit dem Clear kann man stundenlang hören.
Da passt wirklich alles: Klang & Komfort.

Der ELEAR und ELEGIA scheinen da ganz klar unter den beiden Top-KH zu sein.
Kurz und knapp: Es ist eine andere Liga als die ganz oben genannten KH.


__________________
Final Audio "Sonorous X"
The dream headphone!
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 13.01.2019, 15:01
neo171170 neo171170 ist offline
 
Registriert seit: 16.08.2016
Beiträge: 308
Standard

Zitat:
Zitat von patrykb Beitrag anzeigen
Ich kann nur eins sagen:

Utopia & Clear sind top und ich würde den CLEAR ganz klar persönlich bevorzugen. Mit dem Clear kann man stundenlang hören.
Da passt wirklich alles: Klang & Komfort.

Der ELEAR und ELEGIA scheinen da ganz klar unter den beiden Top-KH zu sein.
Kurz und knapp: Es ist eine andere Liga als die ganz oben genannten KH.


dann dürfte auch der Utopia wegfallen, denn um dessen volles Potential auszuschöpfen, müsste mal laut Guru die Clear pads montieren ;-)

Ich fand den Utopia damals recht enttäuschend, der HEK v2 hat ihn schon morgens zum Frühstück verspeißt. der Clear ist hingegen großes Kino und der Elegia folgt ihm ganz dicht auf... daß ihm hier einige wenige Prozent fehlen verzeihe ich ihm, schließlich ist es immer noch ein Geschlossener und das zum halben Kurs. Unterm Strich aber sicherlich einer der besten, wenn nicht der beste Geschlossene, den es aktuell gibt.
__________________
AK380cu & cu-amp | MacBook pro | audirvana + | NAS | Tidal | hifiman ananda | Focal Elegia | InEar SD2 | 1more E1001 triple | Primare I22 | Totem Acoustic forest
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 13.01.2019, 21:28
Robodoc Robodoc ist offline
 
Registriert seit: 01.11.2014
Beiträge: 144
Standard

Zitat:
Zitat von xxx1313 Beitrag anzeigen

Mit den Brainwavz HM5 Echtleder Pads kann man aber den Elegia noch ein Stück in Richtung Neutralität und größere Bühne trimmen, was allerdings m.E. mit einem hörbaren Peak bei 11-12 kHz erkauft wird (der sich aber bei Bedarf per Equalizer ausbügeln lässt).

http://www.miniklangwunder.de/artike...eferenzklasse/

Das Experimentieren mit anderen Ear Pads kann man sich übrigens eher ersparen. Die Elegia Pads sind sehr auf der dunklen Seite. Alle anderen Pads von Focal sowie alle Dekoni Pads etc. sind daher tonal zu hell für den Elegia.
Ich habe deswegen auf der AUDIOVISTA den Elegia genau mit diesem Brainwavz Mod von Mark gezeigt. Der war sensationell gut fand ich, ich höre zwar selten mit geschlossenen Hörern, aber der gefällt mir. da macht auch der HD820 keinen Stich.

Die tonale Änderung ist minimal. Ein Ausbügeln per EQ ist - zumindest für meine Ohren - nicht erforderlich. Das Besondere ist einfach die Räumlichkeit und die Darstellung, die mit den ledernen Brainies enorm zulegt. Klar ist der Elegia auch im Serienzustand schon ein feiner Hörer. Mit dem Mod spielt er aber nochmal in einer anderen Liga.
__________________
AUDIOVISTA 2019, das große Kopfhörer Event in Krefeld am 14.und 15.09.2019.
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 13.01.2019, 23:16
xxx1313 xxx1313 ist offline
 
Registriert seit: 14.06.2015
Beiträge: 621
Standard

Zitat:
Zitat von Robodoc Beitrag anzeigen
Ich habe deswegen auf der AUDIOVISTA den Elegia genau mit diesem Brainwavz Mod von Mark gezeigt. Der war sensationell gut fand ich, ich höre zwar selten mit geschlossenen Hörern, aber der gefällt mir. da macht auch der HD820 keinen Stich.

Die tonale Änderung ist minimal. Ein Ausbügeln per EQ ist - zumindest für meine Ohren - nicht erforderlich. Das Besondere ist einfach die Räumlichkeit und die Darstellung, die mit den ledernen Brainies enorm zulegt. Klar ist der Elegia auch im Serienzustand schon ein feiner Hörer. Mit dem Mod spielt er aber nochmal in einer anderen Liga.
Das sehe ich auch so. Mit den Brainies fehlt selbst zum Clear nicht viel, und das ist für einen geschlossenen KH eine reife Leistung, noch dazu zum deutlich günstigeren Preis! Die Abdichtung des Elegia mit Standard-Pads ist gut, mit den Brainies herausragend. Der leichte 12 kHz Peak ist wohl eher ein subjektives Problem von mir als ein objektives. Tonal empfinde ich den Elegia mit den Brainies aber schon als etwas heller/neutraler abgestimmt, subjektiv ist der Unterschied etwas größer als aus den Messungen ableitbar. Insgesamt gibt es auch von mir eine praktisch uneingeschränkte Empfehlung für den Elegia mit den Brainies!

Ich selbst habe ihn mir letztendlich doch (noch) nicht zugelegt, denn daheim brauche ich keinen geschlossenen KH und für unterwegs bevorzuge ich eine entspanntere (mehr laid-back) und dunklere klangliche Abstimmung, selbst wenn ich dabei auf das letzte Quäntchen an Auflösung und Bühne verzichten muss. Daher ist der PM-3 geblieben. Insgesamt kann m.E. der PM-3 klanglich mit dem Standard-Elegia noch relativ gut mithalten, gegen den Elegia mit den Brainwavz-Pads hat er aber keine Chance.
__________________

Focal Utopia, Meze Empyrean, Oppo PM-3; Chord Hugo M-Scaler, Chord DAVE, A&K SP1000, AK380+Amp
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Yanny" oder "Laurel" - Was hört Ihr? MitHoerer Hörempfindung 5 20.05.2018 20:15
JVC Spiral DOT " Dotys" und Ortofons " Ortys" yeti66 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 29.08.2016 15:50
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Shakti workshops 17 10.07.2016 23:06
habe "Meinungsfreiheit" vs. "Unterlassungserklärung" versenkt. OpenEnd Mal eine Mitteilung machen 2 30.06.2011 16:16
Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ? replace_03 Hörempfindung 52 07.07.2009 13:24



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de