open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #2891  
Alt 21.01.2019, 07:59
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 8.751
Standard

Zitat:
Zitat von Rumpel Beitrag anzeigen
Geht die Antwort noch detaillierter?! Angeblich 13g leichter. Und sonst?
Gibt es irg. technisches, was ihn besser klingen lässt als den normalen 009?
....der normale 009 ist noch ein wenig heller(der hellste von den drei im Hochtonbereich) hat dafür aber mehr Oberbass oder mehr Mitten...ist selbst für mich und mein Golden Ear sehr schwierig das zu differeinzieren

NOMAX
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (21.01.2019 um 08:14 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2892  
Alt 21.01.2019, 08:41
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.452
Standard

Zitat:
Zitat von Nomax Beitrag anzeigen
....der normale 009 ist noch ein wenig heller(der hellste von den drei im Hochtonbereich) hat dafür aber mehr Oberbass oder mehr Mitten...ist selbst für mich und mein Golden Ear sehr schwierig das zu differeinzieren

NOMAX

Ich persönlich finde den SR-009BK etwas distanzierter in der Spielweise was vmtl. an den tieferen Pads liegt, die Mitten sind daher nicht ganz so involvierend wie beim SR-009.


Hier noch für Interessenten einige Eindrücke zu den Lambda Modellen speziell Nova Classic, SR-404/LE und Signature:


"... der lambda nova classic hat mich nach einem Kurzurlaub in der Eifel in Schalkenmehren erreicht. Es spielt Bob Mintzer urban contours auf dmp directly recorded to digital. Was soll ich sagen, Begeisterung macht sich breit, die Höhen und Mitten wunderbar perlend und glasklar, ich sitze an der Quelle, Verunreinigung, Fremdwort, klarer geht das Quellwasser nicht. Superb die hellere Abstimmung der Mitten und Höhen, erstklassige Transparenz. Der Bass wirkt schlank und nicht ausladend, eine sehr feine Abstimmung, absolute Feinzeichnung. Die Bühne überschaubar, nicht zu tief, die Ortung nach allen Seiten durchsichtig und wahrnehmbar. Soll es mehr Bass sein, nein, um Gottes Willen schadet dem Feingeist. Oberbass prägnant, gibt es hier nicht. Die trumpets wunderbar natürlich, nichts harsch, erstklassig. Es ist der he60 unter den Stax. Der Vergleich passt. Wenn ich bedenke, dass der nova signature das Flagschiff in dieser Reihe sein soll, da wirkt der nova signature langweilig. Was fällt auf, er ist kein Basswunder, punch hat er, aber halt alles eine Idee heller. wenn ich mich aus der Erinnerung an den l 700 erinnere, hätten die Entwickler das mit dem Oberbass sein lassen sollen, er wäre einer der besten lambdas. Hier zeigt sich, wie schädlich die Überbetonung des Oberbasses sein kann. Hier hatte stax bei dem classic noch alles richtig gemacht. Verzerrungen, es gibt keine. Aufhängung und drehbaren Bügel kurz mit synthetischem Öl versehen, kein Knarzen mehr. Tragekomfort perfekt, ein Leichtgewicht. Ich bin überrascht. Lambda pro, braucht keiner mehr, das hier ist frisch, perfekt abgestimmt. Schwachstellen, es gibt keine, wer eine hellere, in sich harmonische Abstimmung mag mit fließenden Übergängen ist hier richtig. Ein Geheimtipp. Hätte ich nicht den he60, er könnte den Platz einnehmen. Für die Beurteilung der Aufnahmequalität eignet er sich bestens, hat schon Monitorcharakter, das kenne ich nur vom 4070.

Genug geschwärmt, nun das Ganze am sr 404.

Hoppla, hell, ja, mit mehr Schmalz, abgerundeter, mehr Volumen, tolle Transparenz, nicht so schlank wie der classic. Der Bass hat mehr Volumen, hält sich aber in Grenzen. Der classic ist fein perlend, der Riesling, der 404 im Barrique angereift. Der classic bevorzugt den Stahltank, Hier darf nichts ablenken, frisch und stahlklar muss er sein. Beide bevorzugen eine superbe helle, transparente und frische Abstimmung. Auch hier Verzerrung gleich null. Harsch, gibt es hier nicht. Ein würdiger Vertreter der lambdas. Der sr404 ist kein Basswunder, schlank reicht er hinab, der classic hat sogar geringfügig mehr punch. Wem den Vorzug geben? Da ist mancher geneigt, diesen dem sr404 zu geben, der sr404 ist verdammt hell, die Höhen können ein Stück zu viel sein. Beide haben eine klare und technische Abstimmung. Ich kann verstehen, warum sich der sr404 im sigma gut macht. Da wird ihm ein Tick zu viel genommen. Ich finde beide große Vertreter der lambdas, auch hier eine Weiterentwicklung. Der lambda pro kann hier nicht mithalten, auch ein lamda normal. Das ist was für die Historienschreiber. Es zeigt sich, warum die lambdas so einzigartig sind, das kann man nicht mit einem sr007 und sr009 vergleichen. Das ist eigenständig und darf in keiner seriösen Staxsammlung fehlen. Das Niveau erreicht kein dynamischer und kein Magnetostat. Diese Leichtigkeit, das Schwebende und Transparente, abgehoben und immer wieder faszinierend. Schwächen beim sr404, ich kann keine Ausmachen, er gefällt und gefällt und macht einfach Spaß. Beide spielem am Inexxon sirius perfekt, muss hier eine Röhre her, Gott bewahre, der Transistor spielt hier schier außerirdisch. Klasse gemacht. Wie gut das tut, nach sr007 und sr009 so etwas zu hören. Hier geht es nicht mehr um besser oder schlechter. Es fasziniert einfach und macht Spaß. Vergessen Sie die muffigen Staxverstärker, egal welcher, hier muss after sales market ran. Sr009 nur für den sirius, vergessen Sie es, jetzt kommen die herrlichen Lambdas hinzu.

Nun zum sr 404 le. Der le ist von der Verarbeitung neben dem 507 der schönste lambda. Höhen sehr gut und ausgeprägt, Bass gewaltig und tief. Der beste Bass von allen dreien. Die Mitten einen Tick wärmer. Das Klangbild entspringt den Mitten und findet seinen Meister im Bass. Hier findet eine deutlichere Abgrenzung statt. Der Guss der classic fehlt hier. Höhen, Mitten und Bass fast schon eigenständig. Alle wollen auf Platz 1 und konkurrieren. Der 404 le ist hier ein Basswunder. Ich finde, der hat richtig Charakter. Wenn Oberbass, dann ist er hier perfekt ausgeprägt. Das ist nicht zu viel. Eine gelungene Abstimmung. Ein großer lambda, auch hier, ein lambda pro kann hier nicht mehr den Blinker setzen, das ist so und ist auch gut so. Die Lambdas haben sich toll entwickelt. Ich ziehe den Hut. Sie können dennoch einen lambda nicht mit einem sr007 und sr009 vergleichen, alle drei sind eigenständige Linien. Der Staxliebhaber kommt nicht an denen vorbei, das ist wie Ferrari sammeln. Allen drei ist nach wie vor Neutralität eigen. Ich hatte den l300 le zum 80sten, sorry, ein Ausrutscher. Ein 404 le schlägt hier alles, für mich somit der beste Lambda. Ein sehr gut erhaltener sollte seinen Preis haben, er kann nicht teuer genug sein. Der 507 verblasst gegen ihn. Wenn Sie einen 404 le hören, wird bewusst, was die Elektrostaten den dynamischen und magnetostatischen Kopfhörern voraus haben.

Natürlich kommt zum Abschluss der lambda signature, der UR-Signature, für viele die Krönung der lambdas.

Er hat die dünnste Membran, er ähnelt sehr stark dem nova classic. Er hat wenig gemeinsam mit dem sr404 und überhaupt nichts mit dem 404 le. Er ist hell, absolut schnell, irre transparent, der Bass und das Schlagzeug exakt und hypergenau und schlank. Er ist weiträumiger als der classic. Er hat auch eine größere Bühne. Harsch, verzerrend, Fehlanzeige am sirius. Er überragt den nova classic. Er ist der analytischste, messerscharf. Technisch eine Meisterleistung. Wohl nicht übertroffen. Der 404 le wirkt dagegen gefällig. Ich sehe ihn für die Röhre und am luminare, am Transistor ist mir das zu viel. Der signature ist nichts für Anfänger, dass muss man sich erarbeiten, er hat einen lupenreinen Schliff. Einzigartig in der Staxgeschichte und 30 Jahre her, der schirre Wahnsinn. Wer die helle und hochauflösende Abstimmung mag, kann behaupten, der signature ist der Meister unter den lambdas. Ich gebrauche für mich das Wort nicht, ich vergleiche einen classic mit einem he 60, trifft auch für den signature zu, schwärme vom sr 404 und letztendlich vom le, der alles richtig macht. Alles ist hier meisterlich. Als langjähriger Lambda Liebhaber sind dies die absoluten Rosinen. Vergessen Sie die Basic Modelle, es muss nicht ein 407 und 507 sein, kein l 300 und l 500, kein l 300 le und kein l 700. Ich empfand den l 300 le angenehmer als den l 700 mit seinem mächtigen Oberbass, aber lausige Verarbeitung für ein Jubiläumsmodell.

Zum Abschluss natürlich sr007 und sr009 nach so vielen Lambdas.

Sr007 am sirius, die Höhen hell, glasklar wie beim sr 404 und sr 404 le. Absolut mehr Grundton und Bass und natürlich Oberbass. Hochauflösend. Die Mitten hell und verzerrungsarm. Der Bass und das Schlagzeug stehen für sich. Ein anderer Kopfhörer, der Utopia unter Staxen, direkt und dynamisch. Kann man nicht vergleichen, er verlangt nach starker und erdiger Rockmusik, sonst zu nichts zu gebrauchen. Er ist der umstrittenste Stax in der Stax Geschichte und das hat seinen Grund. Ich sehe ihn auch gut an der Röhre, ideal paltauf, der braucht schier unbändige Leistung.

Ein letzter Eindruck von Bob Mintzer mit seinem großen Jazzorchester am sr 009.

Sie brauchen nur ein paar Takte zu hören und Sie bemerken, dass er der absolute Meister der Auflösung, Transparenz, Feinzeichnung und Räumlichkeit am sirius ist. Er hat den tiefsten Bass, nicht den mächtigsten, aber keiner reicht so tief hinab. Er schafft die pefekte Auflösung und zeigt, was technisch möglich ist an Neutralität und Verzerrungsfreiheit. Dieser Kopfhörer erfordert absolute Konzentration. Diesen können Sie mit keinem lambda und sr007 vergleichen. Er steht für sich alleine und ist das Überding. Für Anfänger absolut ungeeignet, etwas für Fortgeschrittene mit Nachweis. Dieser verdient nur die besten Verstärker, was auch für die lambdas gilt, hier dreht sich das Verhältnis, der Verstärker darf ein Vielfaches des Preises eines Lambdas betragen. Beim sr009 muss er mehr als gleichwertig sein. Für den sr007 gibt es nur einen, den paltauf..."
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Neu- und Gebrauchtgeräte / Zubehör / Verstärkersysteme / Gutachten
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stax KGSS + Stax Lambda Nova Signature Da1go Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 15.04.2017 09:37
Kurzreview Stax SR-009 vs. AKG K812 Pro vs Stax Lambda Signature Inexxon KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 62 31.01.2014 14:36
...Phono-Thread... wirbeide Mal eine Mitteilung machen 29 18.02.2010 21:34



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de