open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Ungesichertes Audio-Wissen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ungesichertes Audio-Wissen Hier versuchen wir, Wissen zu schaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 05.05.2017, 17:20
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.930
Standard

Hallo Matthias,
Zitat:
Zitat von matia100 Beitrag anzeigen
da liegen wir doch nicht so weit voneinander weg. Original und "entrauschte" Aufnahme" - völlig dacor.

Nur ist das eben nicht: Digital vs. Analog.
Ich hatte es doch schon versucht, zu erklären.
Viele sind m.E. versucht, den Klang einer digitalen entrauschten Aufnahme dem digitalen Prinzip an sich zu zuschreiben, vergleichen es mit einer "originalen" Vinyl-Platte und begründen so einen Gegensatz zwischen Digital und Analog (ich nicht).
Zitat:
Zitat von matia100 Beitrag anzeigen
Aufnahmen zu restaurieren ist ein weiteres Feld (nicht nur "Entrauschen") und Remastering, wie es bei (fast) jedem neuen Medium gemacht wird, kommt noch oben drauf. Vinyl, CD, Broadcast, Streaming - es wird immer gemastert in irgendeiner Weise.
Das ist eine neue Baustelle, die wollte ich eigentlich nicht ansprechen, weil sie m.E. nicht zum Thema gehört (jedenfalls nicht zu meinem als Threadstarter).
Zitat:
Zitat von matia100 Beitrag anzeigen
Selbst das einfache digitalisieren gehört dazu.
Das geht aber auch ohne, wenn ein schon fertiges Master vorliegt (vielleicht von medienspezifischen und absolut notwendigen Entzerrungen einmal abgesehen).
Zitat:
Zitat von matia100 Beitrag anzeigen
Es wird, leider allzu oft und allzu pauschal, immer wieder ein ganzer Berufstand in Haft genommen:..
In diesem Fall: Wen denn sonst?
Wenn man überlegt, wie es klingen könnte und wie es größtenteils tatsächlich klingt...
Das Argument:"Der Kunde wollte das Mastering so..." mag ich eigentlich auch nicht mehr hören...



Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von tmr (05.05.2017 um 17:25 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.05.2017, 17:31
matia100 matia100 ist offline
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 41
Standard



Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.05.2017, 19:51
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.252
Standard

Hallo zusammen,

ein interessantes Thema! Die These von Thomas (tmr) ist aus meiner Sicht schlüssig. Für mich ist es einleuchtend, dass mit einer "Entrauschung" alter Aufnahmen zwangsläufig ein Verlust an Informationen einhergeht, so dass es gegenüber der ursprünglichen, unbearbeiteten Aufnahme auf dem Vinyl-Tonträger dann steril klingt.

Zum Glück ist das nicht bei allen digital bearbeiteten alten Aufnahmen so. Eine löbliche Ausnahme ist z. B. "We get requests" vom Oscar Peterson Trio. Da rauscht auch das digitale Medium (egal ob CD, gerippte Flac oder direkt gestreamt), dafür klingt es jedoch wunderbar (besonders die K2HD-Bearbeitung). Oder Harry Belafonte "Live in concert at the Carnegie Hall" (Living Stereo). Die ist von den Höhen her sogar grenzwertig, passt gerade noch.

Aber die beiden folgenden Aussagen passen für mich nicht unter einen Hut:

Zitat:
Zitat von tmr Beitrag anzeigen

Mittlerweile bin ich zu der (nicht sehr überraschenden) Ansicht gelangt, daß man mit "digital" so gut "analog" hören kann, wie man es mit mit "echtem" analogen Equipment gar nicht in der Lage ist.
Zitat:
Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen

Ich werde stets belächelt, wenn ich sage, dass ich mit diesen durchdigitalisierten Anlagen nicht zurecht komme.
Seitens der Hardware, wie auch klanglich.
Für mich ein diametraler Widerspruch.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.05.2017, 07:22
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.930
Standard

Hallo Uli,
Zitat:
Zitat von maasi Beitrag anzeigen
Aber die beiden folgenden Aussagen passen für mich nicht unter einen Hut:
....
Für mich ein diametraler Widerspruch.
Für mich auch.
Aber ich denke, er widerspiegelt nur unterschiedliche Hardware, Raumakustik und vielleicht auch bestimmte Klangvorlieben.

In diesem Sinne habe ich allerdings keine Klangvorlieben, nach der ich dann meine Anlage wie auch immer ausrichte.
Dazu sind die Aufnahmen (schon meist von Track zu Track innerhalb eines Albums) zu unterschiedlich.

Eine gute "durchdigitalisierte" Anlage kann, sofern die Aufnahmen entsprechend sind, von samtweich bis bissig schneidend spielen.

Gruss

Thomas

P.S.
Meine eigene Anlage ist auch weitestgehend "durchdigitalisiert", ich gehe digital direkt in die (aktiven) Lautsprecherboxen.
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.05.2017, 10:37
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.802
Standard

Wo liegt der Wiederspruch, wenn ich weder mit der Technik dieser Speichergeräte, wie auch klanglich mit diesen Speichermedien nicht klar komme?
Sehe ich nicht.
Auch bei Aura gestern war es für mich erneut zu hören, die gespeicherten Wiedergaben, wo brav im iPad rumgedoktert wird, waren für mich zum rausrennen.
Über CD oder LP meist gut bis erträglich.
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07.05.2017, 11:23
MuSiGo MuSiGo ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2014
Beiträge: 305
Standard

Ich bin dankbar für den Fortschritt. Oder wünscht sich jemand wirklich alaloges Fernsehen oder Radio zurück?
Die Möglichkeiten die uns die Digitaltechnik bietet ist doch ein Geschenk .
__________________
Gruß Harald

Quelle: Tidal Hifi, Ripnas V5, mit Roon in den Oppo 205
Wandler: G-Esoteric D03
Boxen: Dynaudio 600 XD
Kabel: Netzkabel MuSiGo PC 1 und 3, NF Kabel MuSiGo RCA 2, MuSiGo Digital 1,2 und 3, Netzwerkkabel Acoustic Revive
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.05.2017, 12:37
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.252
Standard

Zitat:
Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
Wo liegt der Wiederspruch, wenn ich weder mit der Technik dieser Speichergeräte, wie auch klanglich mit diesen Speichermedien nicht klar komme?
Sehe ich nicht.
Auch bei Aura gestern war es für mich erneut zu hören, die gespeicherten Wiedergaben, wo brav im iPad rumgedoktert wird, waren für mich zum rausrennen.
Über CD oder LP meist gut bis erträglich.
Hallo Guido,

der Widerspruch liegt darin, dass Deine Aussage genau die entgegengesetzte Bedeutung hat wie die Aussage von Thomas. Die Aussagen, die ich meine, kannst Du oben nachlesen. Habe ich als Zitate eingefügt.

Was ich nicht verstehe, ist, dass Du "gespeicherte Wiedergaben, wo brav mit dem iPad rumgedoktert wird", zum Rausrennen findest. Aber die Wiedergabe von CD findest Du gut bis erträglich.

Wo ist denn da der grundlegende Unterschied? Ein CDP ist doch im Prinzip auch nur ein Laufwerk zum Auslesen der Daten und danach kommt der DAC. Ist aber genauso digital wie eine Wiedergabe über Linn, La Rosita, Auralic usw. Das iPad dient nur der Bedienung. Manche schätzen sogar dieses "Rumdoktern" als komfortable Steuerung.

Eine echter, grundlegender Unterschied besteht m. E. nur zwischen der analogen Wiedergabe (Vinyl oder Bandmaschine) und der digitalen Wiedergabe. Die Wiedergabe über einen hochwertigen Plattendreher gefällt mir persönlich auch sehr gut . Da gilt es jedoch so viele Baustellen (Laufwerk, Tonarm, Tonabnehmersystem, Phono-Vorverstärker, Kabel, die passende Zusammenstellung dieser Einzelkomponenten und korrekte mechanische Einstellung) zu berücksichtigen, dass bei mir persönlich nur noch im Keller an meiner Nebenanlage ein Plattenspieler läuft. Wenn jemand aber auf die Vinyl-Wiedergabe steht und sich diesen Herausforderung stellt, dann kann ich das sehr gut nachvollziehen.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07.05.2017, 13:14
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.802
Standard

Uli
Habe mal PM gesendet, hier gibt das sonst Endlos-Diskussion.

Geht lediglich um meinen persönlichen Geschmack.
Besser/schlechter stelle ich nicht in Frage, mich hat es nur noch nirgends wirklich "angemacht" oder qualitativ überzeugt.
Sorry, bin hier auch gerne wieder raus, wollte den Stream-Jüngern mit meiner Gegenmeinung nicht auf die Füße treten.
Gruß
Guido
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.05.2017, 14:20
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.930
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von shovelxl Beitrag anzeigen
Geht lediglich um meinen persönlichen Geschmack.
Besser/schlechter stelle ich nicht in Frage, mich hat es nur noch nirgends wirklich "angemacht" oder qualitativ überzeugt.
Sorry, bin hier auch gerne wieder raus, wollte den Stream-Jüngern mit meiner Gegenmeinung nicht auf die Füße treten.
Ich dachte, es sei mittlerweile common sense, daß das Streamen von einem NAS (sofern dort unkomprimierte Formate gespeichert und abgerufen werden) mindestens, wenn nicht sogar besser (technisch sowieso), so gut ist wie das Auslesen einer CD aus einem Laufwerk.

Ansonsten bin ich da ganz bei @MusiGo.
Für mich ist das Ganze ein Schritt hin zur Musik und weg von der Technik, so paradox, wie das jetzt auch klingen mag.

Gruss

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 07.05.2017, 14:38
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.126
Standard

Zitat:
Ich dachte, es sei mittlerweile common sense, daß das Streamen von einem NAS (sofern dort unkomprimierte Formate gespeichert und abgerufen werden) mindestens, wenn nicht sogar besser (technisch sowieso), so gut ist wie das Auslesen einer CD aus einem Laufwerk.
Thomas, dem ist auch mehrheitlich so. Es wird aber auch immer welche geben, die das so noch nicht erfahren haben.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Digital & Analog via Cassette? dcmaster Quellgeräte analog und digital 6 25.11.2017 23:45
Welcher Analog-Digital Wandler ~ 500 €? wgh52 Quellgeräte analog und digital 7 02.04.2015 17:25
BIETE AUDIO GD NFB 9 Digital/Analog Wandler shakti Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 25.03.2015 18:13
Digital/Analog Converter Da1go Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 30.01.2015 14:35
B.M.C. Digital/Analog-Converter OpenEnd B.M.C Audio 285 22.07.2013 23:51



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de