open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Quellgeräte analog und digital > Digital
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Digital Digitale Quellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 01.02.2017, 12:44
matia100 matia100 ist gerade online
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 41
Standard

@mm2

das hatte ich etwas anders gemeint: Der Aufwand an der Fritzbox lohnt sich, wenn das Audio-Routing über diese führt (Fritz-Box als Router), ändert sich aber sofort, sobald die Konfiguration noch einen nachgelagerten Switch hat (der einen DHCP braucht für die daran angeschlossenen Endgeräte NAS und Streamer) und nur zwischen denen der Audiodatenstrom geroutet wird. Alle Netzteil- und auch LAN-Kabelveränderungen passierten nun am Switch und hatten stets deutlich hörbare Unterschiede.

Ich habe verschiedene Switches ausprobiert (keinen HP-Curve, wie von Shakti beschrieben, sondern nur die "preiswerte" Liga Netgear, TP-Link und D-Link).

Ebenso hatte ich verschiedene Linear- und auch Schaltnetzteile ausprobiert, auch das sogenannte Labornetzteil Peaktech 6080.

Am Ende waren die beiden besten Varianten das optimierte Schaltnetzteil von Aqvox und das Linearnetzteil Zerozone (Ausführung mit RCore-Trafo).

Insbesondere die Verbesserungen mit dem Aqvox-Switch hat mir deutlich gemacht, daß der alleinige Austausch des Netzteiles nicht immer ausreichen muss, sondern die Kombination Switch und Netzteil eine Rolle spielt, bspw. spielt die Kombination Aqvox mit dem iPower-Schaltnetzteil nicht so gut wie mit dem Aqvox-Schaltnetzteil, hingegen ist das Linearnetzteil von Zerozone eine gute Alternative.

Wenn man sich die ganzen Ausprobierereien ersparen will erhält man mit dem Aqvox eine gute Kombination, da das Netzteil bereits enthalten ist. Allerdings hat auch bei diesem der Austausch der Lan-Kabel noch mal etwas gebracht.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.02.2017, 14:16
matia100 matia100 ist gerade online
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 41
Standard

@St. Martin

Was ist Netzwerk-Hifi?

Die Topologie beim Streaming ist immer gleich, unabhängig davon ob über Kabel oder Luftschnittstellen.

Wenn Hersteller versuchen die Produkte allumfassend zu machen, indem Sie Komponenten wie bspw. Speicher integrieren, wird das Gebilde durchaus komplex und bringt wieder neue Probleme. Theorie ist ja sehr schön.

Als die ersten HDDs in die Geräte wanderten waren alle froh und dachten jetzt ist ja Speicher genug da. Aber ich möchte meine Musikbibliothek unabhängig von einem solchen Gerät haben und außerdem durch Backups sichern. Aus meiner Erfahrung war bisher noch jeder Speicher zu klein ! Inzwischen hat die NAS schon 16TB und wird nochmal gebackupt. Was soll ich da mit einer Festplatte im Streamer?

Eigentlich geht es hier ja um Verbesserungen durch Netzteiloptimierungen an Router, Switch etc.

Und ja, diese Peripherie hat Einfluss auf die Audio Performance, nicht nur Netzteile, NW-Isolatoren oder Lan-Kabel.

Meine Vermutung ist, daß der Audiodatenstrom (auch über Netztwerk) möglichst separiert, am besten isoliert von anderen Aktivitäten im Netztwerk sein sollte. Das meine ich hinsichtlich Datenkonsistenz aber natürlich auch die physische Verbindungen der Geräte untereinander, bspw. Störspannungen, Masseverbindungen, Rauschfreiheit u.v.m.

Ach wie einfach war dagegen doch die analoge Technik !
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.02.2017, 14:19
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.067
Standard

Zitat:
Zitat von mm2 Beitrag anzeigen

@massi: wie deutlich war der Unterschied bei Dir zwischen HDPlex Linear PSU und ifi Power ?
Ich wollte eigentlich zu dem Thema nix mehr sagen, weil ich mit sicher bin, dass es polarisiert. Deswegen von mir nur so viel:

Das HD Plex Linear NT habe ich mir gebraucht gekauft, weil es ein total vielseitiges Linear NT auf hohem Niveau ist. Ich hatte dabei diverse Verwendungsmöglichkeiten im Hinterkopf, aber nichts ganz Konkretes. So habe ich es - quasi erst mal versuchsweise - über den 12V-Ausgang an meinen Router angeschlossen.

Und siehe (höre) da. Tatsächlich besser. Noch plastischer, noch räumlicher und insgesamt noch dynamischer, impulsiver vor einem ruhigeren Hintergrund. Nein, bei mir nicht "mehrere Vorhänge", aber doch feststellbar. Dieser erste Effekt nutzte sich auch nicht ab, sondern die Langzeitzufriedenheit stieg noch mal.

Für mich persönlich die Erkenntnis: Bei dem reinen WLAN-Streaming, das ich betreibe, ist der Router ein integraler Bestandteil der Wiedergabekette. Eine saubere, HF-freie Stromversorgung ist an jeder Stelle der Wiedergabekette ganz wichtig - für mich persönlich ist das Thema "gute Netzteile, gute Netzfilterung" bei der Stromversorgung wichtiger als das Thema "Netzkabel" (insofern hat mich Thomas/TMR überzeugt > http://www.open-end-music.de/vb3/sho...4&postcount=41). Ich habe kürzlich drei vernünftige Netzkabel miteinander verglichen und konnte da kaum Unterschiede hören . Ich vermute, dass das daran lag, dass vor den Netzkabeln schon mein Ayre-Netzfilter war.

Ich will aber die Kirche im Dorf lassen. Seit dem Downgrade auf das ifi iPower 12V-NT (funktioniert trotz nur 1,8A problemlos an der Fritzbox 7490) hat sich der Klang nicht wieder verschlechtert. Das HD Plex habe ich wieder frei und werde es demnächst mal bei dem Test einer Audiobyte Hydra Z einsetzen. Wenn die Audiobyte Hydra bei mir keine Verbesserung mehr bringt (wäre mir durchaus recht...), dann kommt das HD Plex wieder auf den Markt.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.02.2017, 15:38
mm2 mm2 ist offline
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 50
Standard

@matia100

Danke für Deine Erläuterung, jetzt habe ich es verstanden

@maasi

ich habe bei mir auf die Erfahrung gemacht das die Quelle immer Einfluss auf den Klang hat, auch bei WLAN-Streaming ist ein Einfluss vorhanden.

Danke und Grüße
mm
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 02.02.2017, 11:38
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.451
Standard

Hi

Habe den Titel auf Zauberlehrlings Wunsch hin geändert...




m.A.E. - respect nature, it´s the only one we have
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 05.02.2017, 19:55
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.213
Standard

Samstag sind 2 Pakete von Beci angekommen, so dass ich sein High End BPS Router Netzteil (500,-) mal an meiner Fritzbox ausprobieren konnte.

Die von Beci mitgeschickten Viablue Netzkabel habe ich direkt im Karton gelassen, da ich diese ebenfalls im Fundus habe.

Mein digitales Setup ist aktuell:

- Fritzbox
- Switch unmittelbar an Fritzbox, von dort 6x LAN in die Wand
(Beide Geraete an Trenntrafo und Silentwire Steckerleiste)
- HP High Power Switch vor den Verbrauchern
- RipNAS Statement
(Switch und RipNAS ueber Trenntrafo)
- Linn G-Majik als Renderer (dh nur Digital Out)
- LAN Kabel von Meicord
- Audio GD reclocker
- Audio Note Kanada 5.1 Silver Signature DAC
- Oracle CD 2000 CD-Laufwerk

In dieser Konfiguration spielt eine gerippte CD deutlich schlechter, als von meinem Oracle CD Laufwerk abgetastet, aber immer noch auf hohem Level. (an dem Oracle CD Laufwerk haben sich auch schon Paul Pang Computer oder Aurender Renderer die Zaehne ausgebissen)

Als CD hatte ich mir das erste Stueck der Ane Brun "Duets" ausgesucht (Little Lights), welches (eigentlich ganz harmlos) ein gesungenes Duett von Mann und Frau zur Gitarre ist.

Von CD abgespielt ist die Positionierung der beiden Saenger klar umrissen, im Raum leicht versetzt und mit klarer Kontur. Dazu ist bei der Gitarre sauber Seitenklang und Koerper zu differenzieren.

In meinem Standard Streaming set up verliert speziell der Mann an Praezision und Kontur, aber auch die Frauenstimme wirkt verschwommener, die Gitarre hat im Vergleich einen leicht wattigen Klang.

Wechsel ich nun beim Router auf das Beci BPS Netzteil, kommt mein Streaming Set up sehr nah an die CD Wiedergabe, dh die Watte ist weg von der Gitarre, die Anreissgeraeusche sind wieder klar zu vernehmen, ebenso das Ausschwingen der Seiten.

Die beiden Stimmen nehmen wieder die richtige Position im Raum ein und singen emotional besser nachvollziehbar ihr Duett.

Einen solch grossen Sprung in meiner Streaming Kette habe ich bis jetzt noch nie gehabt. Mag sein, dass all die Aurender und anderen hochpreisigen Geraete bis jetzt durch den Router limitiert waren.

Ich muss zugeben, mit diesem klanglichen Ergebniss hatte ich nicht gerechnet, zumal ich an meiner Fritzbox schon mal bessere Labornetzteile ausprobiert hatte , die zwar etwas besser als Standard waren, aber eben in einem "normalen" Rahmen und wie man es eigentlich (ich zumindest) bei einer Modifikation an dieser Stelle erwarten wuerde.

Aber so ist das ganze schon sehr ueberraschend.

Das das Netzteil auf verschiedene Netzkabel reagiert versteht sich von selbst, warum sollte es da anders, als bei anderen High End Geraeten zugehen. Bei mir spielte das Netzkabel von Stephan (solidcore) sehr gut, bei anderen mag das von Beci vorgeschlagene Viablue am besten laufen.

Ich kann auf jeden Fall jedem raten, so er denn streamt, mal ein solches Beci BPS Netzteil in seiner Kette auszuprobieren!

Vielen Dank an Beci, dass ich dieses Netzteil mal ausprobieren durfte!

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 06.02.2017, 01:04
Caribou Caribou ist offline
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 321
Standard

Hallo Musikfreunde,

klasse Test Jürgen!

Das NT werde ich mir auch gerne mal schicken lassen!

Bin gespannt.

Gruß Henry
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07.02.2017, 20:42
SolidCore SolidCore ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 945
Standard Becis Netzteil

Hallo zusammen

Absolut tolles Forum. Der eine baut Kabel, der andere Netzteile, ein nächster Netzleisten, und so vieles mehr. Und andere wiederum helfen mit ihrem Sachverstand.

Meinen Respekt an Beci für dieses Netzteil.

Habe ich doch selbst versuche mit verschiedenen Netzteilen hinter mir, weiss ich darum, wie schwer es ist,
ein "gut klingendes" hinzubekommen.
Zumal man in diesem Forum nicht sofort für Bekloppt erklärt wird, wenn man berichtet, das Netzteile an Routern verschiedene Wirkungen zeigen.
Ich jedenfalls bin voll begeistert von der Usergemeinde hier.

Und kann jeden nur bekräftigen, die Tips hier im Forum mal in seiner Anlage auszuprobieren, auch wenn der Verstand erstmal absolut nichts damit anfangen kann.


Gruss
Stephan
__________________
Meridian 508 20Bit (modifiziert) / PC mit Singxer SU-1 (modifiziert) / Monrio 18B2 DAC (modifiziert) / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.02.2017, 14:41
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.213
Standard

@Stephan,
deshalb ziehe ich als Switch die Varianten (von HP) vor, die ueber die LAN Kabel zB Telefonanlagen mit Strom versorgen koennen, diese switche haben grosse externe Netzteile und klingen schlicht und ergreifend besser.

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 01.03.2017, 19:11
beci beci ist offline
 
Registriert seit: 04.02.2013
Beiträge: 534
Standard

Hallo zusammen,

leider ist mir die entsprechende Antwort auf Jürgens (shakti) sehr lesenswerten Hörbericht zu meinem BPS Netzteil unter den Tisch gefallen. Tausendmal Sorry dafür Jürgen und Entschuldigung an die Allgemeinheit für meine 'lange Leitung'.

Es ehrt mich sehr, dass auch du als sehr erfahrener Hobbyist in deiner zweifellos höchstwertigen Kette den klanglichen Zugewinn mit meinem Netzteil nachvollziehen konntest.
Es ist auch meine Einschätzung, dass die Klangliche Darstellung sehr stark in die „analoge Richtung“ geht, ohne aber Details vermissen zu lassen. Die Musik steht genau so im Raum, wie ich mir das immer vorgestellt habe. Sehr wichtig ist für mich, dass mich die Musik in Verbindung mit dem BPS emotional erheblich mehr anspricht.

Lieben Dank nochmals für deine Einschätzung!


Viele Grüße
Bela
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beci RouterWizard - Router Optimierung, die verzaubert Zauberlehrling Audio-Zubehör 71 02.05.2018 16:40
Demo ´Beci Router Wizard Integrated´ Tour und Hörberichte beci Digital 0 20.04.2018 17:38
CD-Laufwerk Pro-Ject "CD Box RS" + Power Box RS 4-way Wolfi1959 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 3 20.02.2018 00:05
Fachblatt Video/Stereoplay überprüft "Power Guard Schaltung" Replace_01 McIntosh 5 17.04.2011 14:32
Biete: Netzkabel "Power Excel" von steinmusic Franz Bazar - Audiogeräte und Zubehör 15 18.09.2008 21:05



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de