open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Passive Schallwandler
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Passive Schallwandler Der gute Standard

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 27.12.2012, 23:02
Zwodoppelvier Zwodoppelvier ist offline
teilaktiv
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 998
Standard

Hallo Alex, hallo Marc,

danke für Eure Erläuterungen! Zwar habe ich den Eton und den kleinen Lohmann bei separaten Gelegenheiten und in unterschiedlichen Konzepten gehört und beide konnten mich da überzeugen. Aber es gilt ja beim Selbstbau stets "probieren geht über studieren"...
Hier ist der kleine b.e.l. schon aufgrund der ersten Investition der attraktivste Einstieg.

Wäre nett, Alex, wenn Du uns über Deine Erfahrungen auf dem Laufenden halten könntest. -- Indessen werde ich mich zunächst noch mit einer Lösung für das andere Ende des Spektrums beschäftigen (geregelter Tieftöner) - auch, weil ich momentan nicht mehrere Sachen zugleich betreiben kann.

Achso: wie sieht das eigentlich mit dem Abstrahlverhalten aus? Aufgrund des großen Durchmessers würde ich damit rechnen, daß so ein 15" doch schon spürbar bündelt. Lässt sich dies mit einem (auch großen) AMT vernünftig zusammenbringen?

Viele Grüße
Eberhard
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 28.12.2012, 01:34
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.726
Standard

Zitat:
Zitat von Zwodoppelvier Beitrag anzeigen
...Hier ist der kleine b.e.l. schon aufgrund der ersten Investition der attraktivste Einstieg...
Hallo Eberhard,

preislich muss ich Dir da zustimmen, absolut gesehen halte ich den "kleinen" Lohmann für das obere Ende der Fahnenstange.
Natürlich in Grösse und Trennfrequenz bereinigt.
Dass so lange bis man mir einen besseren bringt

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio

Geändert von boxworld (28.12.2012 um 01:38 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 28.12.2012, 13:21
der_yeti
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Eberhard,

Zitat:
Zitat von Zwodoppelvier Beitrag anzeigen
Achso: wie sieht das eigentlich mit dem Abstrahlverhalten aus? Aufgrund des großen Durchmessers würde ich damit rechnen, daß so ein 15" doch schon spürbar bündelt. Lässt sich dies mit einem (auch großen) AMT vernünftig zusammenbringen?
Genau deswegen bin ich auf den großen bel aufmerksam geworden. Er lässt sich tief genug trennen um das Abstrahlverhalten des 15" anzukoppeln. Wir werden sehen. Optional kann ich noch einen 12" in das Gehäuse setzen... Aber der JBL macht wunderschöne Stimmen... Kein Wunder dass er heute noch in einigen Studiomonitoren eingesetzt wird und ein paar renommierte Hersteller die Membran zukaufen immerhin wird dieses Chassis seit 20 Jahren fast unverändert produziert.

Es gäbe da ja noch einen "Trick", den man bei einigen Vintage Lautsprechern des Öfteren sieht. Der Schallwandausschnitt bedeckt rechts und links einen Teil der Membran. Die Breite des Austrittes entspricht dann in etwa dem Abstrahlverhalten eines Chassis in selbigem Durchmesser. Natürlich darf man es nicht übertreiben. Durch Reflektionen kann es sonst auch erhebliche Nebenwirkungen geben.

Anfang nächsten Jahres werde ich mich näher damit auseinandersetzen.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 28.12.2012, 15:06
Zwodoppelvier Zwodoppelvier ist offline
teilaktiv
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 998
Standard

Hallo Alex,
ja, an die Abbildungen der alten BBC-Studioboxen im Klinger erinnere ich mich noch gut!
Als geeigneter Tiefmitteltöner, der gerade im Stimmenbereich excellent sein soll, fällt mir spontan noch der Altec 414 ein - auch ein 30er. Wenn ich im Laufe der Keller-Entrümpelung mal an die verräumten Kartons komme...
Wäre wirklich mal ein Versuch wert, den mit einem AMT zu kombinieren, statt der üblichen 511- oder 811-Hörner und Treiber 802 oder 806. Nur, was mache ich dann mit letzteren?

Gruß Eberhard
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 28.12.2012, 16:25
der_yeti
 
Beiträge: n/a
Standard

Doppelpost...

Geändert von der_yeti (28.12.2012 um 16:28 Uhr). Grund: Doppelt gemoppelt
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 28.12.2012, 16:26
der_yeti
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Eberhard,

Ja, den 414 hatte ich auch schon im Auge. Ich habe hier auch noch ein paar 34cm x 34cm große JBL Arschbacken (2344?). Es gibt einen Lautsprecher, den jemand baute, der diese Hörner in Kombination mit TAD2001 und besagten Altecs kombiniert. Ich glaube 120L, bassreflex, zw. 800Hz u 1kHz getrennt. Der TAD, mit seiner Beryliummembran, muss ein ganz außergewöhnlicher Treiber sein. Er läuft blitzsauber von 20kHz bis unter 1kHz in dem Horn. Aber das ist eine andere Geschichte.

Wirkungsgrad ist bei mir auch ein Thema, weil ich kleine Verstärker damit betreiben möchte (Röhren mit 1,5 bis 8 Watt).

Anderseits verträgt der JBL auch ein halbes KW... Und kann Kontrolle vertragen.

Momentan konkretisiert es sich ein wenig Richtung Aktivweiche. Ist irgendwie bequemer und die Chassis hängen direkt am Verstärker. Keine Einflüsse durch passive Bauteile. Der erste Versuch an der Thel AW30 war sehr positiv. Woran das jetzt im Einzelnen liegt, vermag ich noch nicht zu sagen. Vielleicht die steilen Filter? In einem parallelem Thread habe ich auch noch über ein Vorgehen geschrieben, das quasi voll digital sein könnte - Musikserver für digitale Musik, AD-Wandler für den Plattenspieler, Korrektur und Weiche im Server, DA-Wandler und Multiamping... Es gibt viel zu tun hat aber dann mit passivem Lautsprecher nichts mehr zu tun...
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 28.12.2012, 18:16
Zwodoppelvier Zwodoppelvier ist offline
teilaktiv
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 998
Standard

Hallo Alex,
ja, gerade wenn man sich an die passende Abstimmung erst heranarbeiten muß, bieten die Aktivweichen klare Vorteile. Da kommt man mit preiswerten Bauteilen aus. Die von Dir erwähnte volldigitale Variante ist verlockend und könnte auch mit einer Raumkorrektur kombiniert werden - da das aber gleich komplexer in der Erstellung ist, braucht man schon etwas längeren Atem...

Ich denke, so wie Marc das bei seiner bel/Nextel-Kombi passiv geschafft hat, ist es nur wenigen, erfahrenen Anwendern möglich.

Letztlich wird man wahrscheinlich nicht daran vorbeikommen, irgendwann mal zu messen - zumindest, wenn ein amtliches Ergebnis angestrebt wird. Naja, kommt Zeit, kommt auch diese Baustelle dran...

Viele Grüße
Eberhard
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 29.12.2012, 12:33
der_yeti
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Eberhard,

Messen ist nicht das Problem. Die richtige Interpretation der Ergebnisse ist da schon schwieriger.

Die volldigitale Lösung birgt den Aufwand lediglich an anderer Stelle, wie ich meine. Sie hat natürlich die wesentlich flexiblere Seite als Vorteil. Man kann den Lautsprecher abstimmen und ggf verschiedene Abstimmungen A/B vergleichen.

Zur Beurteilung eines Ergebnisses nehme ich mir sehr lange Zeit. Schließlich hat man nicht jeden Tag die gleiche psychische Konstitution. Ich habe es beim basteln an Lautsprechern schon oft erlebt, dass ich die Abstimmung des Vortags, die ich ganz toll fand, am nächsten Tag nicht ertragen konnte.

Ja, Marc hat einen tollen Lautsprecher gebaut, den ich gerne mal hören würde.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 28.01.2013, 13:53
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.726
Standard

Hallo Alex,

was ist aus dem AMT Versuch geworden?

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 28.01.2013, 23:43
der_yeti
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Marc,

Zu sehr viel bin ich nicht gekommen. Die Arbeit geht vor. Ein paar Einstellungen an der Thel-Weiche habe ich mal vorgenommen. Ich stell morgen mal ein paar schnelle Messungen vom Hörplatz ein.

Rein klanglich gefällt mir der Lautsprecher ziemlich gut. Er hört sich "groß" an Das heisst, dass große Klangereignisse auch groß klingen. Tonalität scheint wiedergegeben zu werden wie sie auf der Konserve gespeichert ist. Besonders beeindruckend finde ich den Soundtrack von "Pirates of the Caribean" (Teil 1). Nach ein paar Platzierungsvarianten der Hochtöner, rastet die Abbildung bei ca. 13cm (Position des HT) hinter der Schallwand ein. Das Klangbild löst sich sehr schön von den Lautsprechern.

Das war's fürs Erste. Es geht weiter.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
30 cm chassis gesucht motosnoop Audio-Zubehör 1 05.03.2017 20:36
Accuton Chassis - Freud und Leid AIR MYRO 10 25.05.2016 18:34
DIY mit Manger Chassis boxworld Marc's DIY Boxworld 7 11.07.2013 17:37
Trinity mit PHL Chassis u. Mundorf AMT von Der Blumentopf Angebote 0 06.03.2013 16:33
Chassis : Alt und neu im Vergleich Replace_01 FOCAL - the Spirit of Sound 0 26.08.2008 16:17



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de