open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Ungesichertes Audio-Wissen > Turmalin
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1271  
Alt 15.09.2019, 10:39
AM5 AM5 ist offline
 
Registriert seit: 13.11.2016
Beiträge: 377
Standard

Hallo Thomas,


der aufgezeichnete Unterschied von nicht mal 1dB bei -130dB dürfte bei einer Aufnahme mit dem Mikro wohl eher nicht aussagekräftig sein.
Es gibt sowohl in der günen als auch der roten nenneswerte Ausreißer nach oben.

Darüber hinaus befinden wir uns schon im Bereich der maximalen Auflösung eines 24bit Wandlers (in der Praxis sind es dann eher 20 bis 22).
Als "messtechnischer" Beweis taugt das wohl eher nicht.
Wie sieht denn das Ergebnis bei den niedrigeren Frequenzen aus?


Grüsse Jürgen
Mit Zitat antworten
  #1272  
Alt 15.09.2019, 10:58
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 2.734
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von AM5 Beitrag anzeigen
der aufgezeichnete Unterschied von nicht mal 1dB bei -130dB dürfte bei einer Aufnahme mit dem Mikro wohl eher nicht aussagekräftig sein.
Ich finde schon.
Der Unterschied beträgt gemittelt ca. 0,5dB. Die "Ausreißer" sind unwichtig, da es ja eine akustische Ruhegeräuschaufnahme ist.
Das Grundrauschen ist wichtig, wobei dies ja immer aufgrund der Messung einen Mittelwert darstellt, bei dem sich der Pegel aufgrund der statistischen Zufälligkeit der Signale teilweise auslöscht. Die Einzelwerte deutlich liegen höher.
Zitat:
Zitat von AM5 Beitrag anzeigen
Darüber hinaus befinden wir uns schon im Bereich der maximalen Auflösung eines 24bit Wandlers (in der Praxis sind es dann eher 20 bis 22).
Nö. Was du siehst, ist die Praxis.
Die Signale werden außerdem später noch um mindestens 10-15dB angehoben, damit der Wandler einigermaßen ausgesteuert werden kann (bis ca. -10dB)
Zitat:
Zitat von AM5 Beitrag anzeigen
Als "messtechnischer" Beweis taugt das wohl eher nicht.
Für mich schon...
Zitat:
Zitat von AM5 Beitrag anzeigen
Wie sieht denn das Ergebnis bei den niedrigeren Frequenzen aus?
Das ist unwichtig, da es ja eine akustische Ruhegeräuschaufnahme ist, die nicht im RAR gemacht worden ist, also mit einer Menge Nebengeräuschen.

Um sowas zu testen, müßte man das Mikrofon z.B. durch eine ohmsche Last ersetzen.
Dann ist aber fraglich, ob das Ganze dann noch praxisgerecht HF-empfindlich ist.
Ich werde mir aber trotzdem mal eine Dummy-Last bauen und schauen, was dabei rauskommt. Vielleicht streut ja ein bißchen was über das Kabel ein.
Obwohl: doppelt abgeschirmt?

Gruß

Thomas
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von tmr (15.09.2019 um 11:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de