open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Aktive Wiedergabetechnik > Aktive Vollbereichssysteme
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Aktive Vollbereichssysteme Hier beschäftigen wir uns mit aktiven Monitoren, Kompaktlautsprechern und Standboxen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #101  
Alt 24.06.2016, 18:41
Wonneproppen Wonneproppen ist offline
Missetäter
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 3.501
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
klingt anders, wie kann das?
Es gibt ja nur eine richtige Signalform wo kommen da die Unterschiede her?
Ich danke für diese intelligente Frage.

Die Antwort findet sich hier:

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Wa...autsprecher%3F

__________________
"Wer herausgeht, muß auch wieder hereinkommen."
Herbert Wehner
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 24.06.2016, 18:49
KSTR KSTR ist offline
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.711
Standard

Aus der Sicht eines Chassis ist die Weiche/Entzerrung eine Black-Box mit genau zwei Parametern (und nur diesen) :
- Spannungsfrequenzgang der sich an den Chassisklemmen einstellt,
- Impedanzfrequenzgang den das Chassis "sieht" (nicht : den es selber hat).
Nichtlineare Effekte in der Black-Box lassen wir weg (weil die sollten in jedem Fall vernachlässigbar sein, sonst eh shice).

Daraus folgt unmittelbar : Eine aktive solche Black-Box kann jederzeit so gestaltet werden, dass diese zwei Parameter identisch sind mit jeder beliebigen passiven Black-Box (wobei zu einer solchen auch noch der Amp zugehört, inbes. wieder dessen Ausgangsimpedanz).
[Meinung: und es ist naheliegend dass auch niemand einen Unterschied hören würde, kompetente Umsetzung natürlich vorrausgesetzt]

Folglich sind allein schon deshalb aktive Lösungen prinziell gleichwertig mit jeder Passivlösung.

Aber, und das ist das hüfpende Komma : Durch das Auschöpfen der vorhandenen Freiheitsgrade kann man potentiell bessere Konstrukte bauen als passiv. Man beachte, dass es sich nicht nur um erweiterte vorhandene Freiheitsgrade handelt (wie Entzerrung, Chassis-Parameter, Boxgröße etc), sondern auch um neu hinzugekommene, zB die unabhängige Gestaltung der treibenden Impedanz, oder die Verwendung echter delays und anderer DSP-Techniken, und nicht zuletzt solche Sachen wie Membranregelung, adaptive Chassis-Vorraussteuerung, etc).

Es stimmt natürlich dass der Aufwand entsprechend hoch getrieben werden muss um damit signifikant besser zu werden als ein exzellenter passiver Lautsprecher+Amp, aber es es kann durchaus so sein, eben rein schon prinzipiell wie erläutert.

Nicht viele Aktiv-LS setzen alle vorhandenen möglichen "Tricks" ein, aus verschiedenen sinnvollen Gründen.
Einer dieser LS scheint, bis auf eine Membranregelung, die Kii Three zu sein. Da wurde richtig gut nachgedacht und auch gut umgesetzt, und eben ein Konzept das passiv niemals umsetzbar sein kann, mbMn.

Ob einem das dann gefällt, ist eine andere Sache.
Musikhören muss auch Spass machen, und da muss nichts zwingend pefekt sein (nach welchen objektiven Maßstäben auch immer), warum auch? Ich mag auch oft meine großen Koaxe lieber als technisch bessere Lautsprecher... wovon es aktiv wie passiv sicher genug gibt....
__________________
Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 05.09.2018, 08:54
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 288
Standard

...ich schreib mal hier rein, um keinen neuen Thread aufmachen zu müssen...

Zwecks der digitalen Signalverarbeitung (anderer Thread) ist mir der relativ junge Hersteller Schanks aufgefallen:

https://schanksaudio.de/produkte/prisma-2/

Aktiv, sensorgeregelt (Bass), Endstufen auf Basis von analogen Einchipverstärkern - könnte einem irgenwie bekannt vorkommen

wenn da nicht die digitale Signalverarbeitung mittels DSP wäre....

Gut, 96 kHz / 56 bit Chip / 24 bit AD- und DA- Wandlung sind nicht ganz das, was heute schon machbar ist, aber gut....

Das Konzept ist trotzdem spannend. Raumkorrektur soll möglich sein, allerdings nicht vom Anwender selbst (?!). Kompensation Dopplereffekt und RIAA- Entzerrung wird für die Zukunft in Aussicht gestellt.

Derzeit aus reiner Neugierde gefragt: Hört jemand mit Schanks Lautsprechern, gibt es Erfahrungen mit den Produkten?
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 05.09.2018, 09:11
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.214
Standard

Hallo Söckle,

wenn Du Dich für Schanks Audio interessierst, dann musst Du mal im Aktives-Hören-Forum googlen. Dort sind auch die beiden Hersteller von Schanks unterwegs. Hier im Forum hatte mal M@rc LS von Schanks. M@rc hat sich aber abgemeldet.

Gespannt bin ich auch auf die neuen Aktiv-LS, die bald von unserem Thomas (TMR) kommen. Das Konzept hört sich sehr spannend an (wenn mir persönlich auch die kardioide Bassabstrahlung fehlt ).

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 05.09.2018, 09:56
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.948
Standard

Zitat:
Hört jemand mit Schanks Lautsprechern, gibt es Erfahrungen mit den Produkten?

Ich habe einige Modelle hören können, eines sogar zu Hause mal für eine Zeit lang aufgestellt. Das sind allesamt interessante, für die Größe und den Preis sehr gute Lautsprecher. Der Entwickler ist sehr versiert und weiß genau, was er da macht. Für mich stellen die Lautsprecher von Schanks Audio eine Bereicherung am Markt dar.
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 05.09.2018, 14:02
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 288
Standard

@Uli: Danke für den Tipp mit dem Aktives Hören Forum...

@Franz: Dann haben Dir aber offensichtlich am Ende die Delphi LS doch besser gefallen (?).

Ist natürlich immer eine Frage des Standpunktes, aber 5k€ für die Kompakten und 16k€ für die 3 Wege Standbox sind jetzt nicht gerade Schnapper. Das muss für meine Begriffe klanglich schon exzellent sein, damit P/L dennoch passt.....


P.S.: Leider hab ich im Moment viel zu viele und zu große andere Baustellen, um das Thema LS ernsthaft anzugehen. Aber den Markt beobachten kann ja auch nicht schaden. Irgendwann ist es dann soweit....

__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 05.09.2018, 14:16
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.948
Standard

Die DelPhis sind ne andere Hausnummer, sind auch nicht mehr so preisgünstig, kosten ja immerhin auch 11 400 €. Für eine kleine Zweiwegebox ist das schon viel Geld. Aber ich halte sie schon für sensationell in Anbetracht der Größe. Was da rauskommt, läßt einen schon mal den Mund offen stehen. Aber nur selber hören macht schlau. Und es muß auch zu den eigenen Hörvorlieben dann passen. Für mich war klar, daß ich die unbedingt haben mußte.


Die Schanks sind aber auch richtig gut.
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 05.09.2018, 17:41
Boxenschieber Boxenschieber ist offline
 
Registriert seit: 09.11.2015
Beiträge: 183
Standard

Hi,


hab mir gerade die technischen Werte der Prisma 2 angesehen.


Frequenzgang Freifeld (-3 dB).: 35hz - 20khz.

Mit einem so kleinen LS und ner 13er Membran im Bassbereich kaum zu glauben. Aber ist ja aktiv..


Mfg Franz
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 05.09.2018, 17:49
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 288
Standard

...aktiv und Sensorgeregelt. Wobei das die Grenzen des Chassis "nur" auslotet, aufheben kann die Technik diese natürlich nicht....

Die 35Hz@ -3dB würde ich als typische Werbeaussage sehen. Die Box kann das bestimmt, nur bei welchem Pegel?

75 dB?
80 dB?
Wenn's mehr als 85 dB wären, würde es mich wundern.....
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 05.09.2018, 17:58
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.749
Standard

Zitat:
Zitat von Boxenschieber Beitrag anzeigen
Hi,


hab mir gerade die technischen Werte der Prisma 2 angesehen.


Frequenzgang Freifeld (-3 dB).: 35hz - 20khz.

Mit einem so kleinen LS und ner 13er Membran im Bassbereich kaum zu glauben. Aber ist ja aktiv..


Mfg Franz
Genau, für Aktivlautsprecher hat die Physik keine Gültigkeit
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aktiv - Passiv - Vorteile - Nachteile OpenEnd Ungesichertes Audio-Wissen 181 24.06.2018 17:40
Passiver Ausnahmewandler Realist Passive Schallwandler 57 03.12.2015 14:02
Umbau passiver VV zu aktiv BKneschke Elektronikkomponenten jeder Art 9 13.01.2013 10:42
Vorteile von NOS-Röhren? Replace T Ungesichertes Audio-Wissen 10 23.04.2010 11:56
Charakteristika > diverse LSP-Systeme Stefan Passive Schallwandler 102 24.01.2010 17:20



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de