open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #491  
Alt 14.05.2018, 21:52
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.626
Standard

Hi,



Die Highend 2018. Mysphere in der Vorführung mit unterschiedlicher Elektronik von WooAudio. Hier ein paar Eindrücke.





































Der wohl beste dynamische Kopfhörer aller Zeiten in Verbindung mit einer Elektronik, die nicht nur grandios ist sondern in Verbindung mit Mysphere im Sinne klanglicher Harmonie und bester technischer Ausarbeitung als genial betrachtet werden kann. Das zusammen, vor allem mit einem Flaggschiff wie der WA33 passt wie die Faust aufs Auge und löst alle Fragen. Wer seine Suche als beendet sehen will, ist hier genau richtig. Von rechts nach links: Helmut Ryback von LB-Acoustics, Jack Wu von Woo Audio, Heinz Renner von LB-Acoustics ... den vierten Herrn kenne ich nich nicht.

Um noch mal am Thema anzuknüpfen: Klanglich genial, absolut auf den Punkt, natürlich, wie man es sich als Wiedergabe nicht besser vorstellen kann. Einfach stimmig, perfekt. Räumlich ohne Grenzen, souverän ohne Ende, den Taktstock nie aus der Hand geben, Timing wie ein Schweizer Uhrwerk ...

ich könnte noch hundertmal das beschreiben, was bereits genügend beschrieben wurde. Genialer KH in Verbindung mit genialem KHV ... Weltklasse.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (14.05.2018 um 22:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #492  
Alt 03.06.2018, 16:26
hrklg01 hrklg01 ist offline
Mysphere
 
Registriert seit: 01.09.2015
Beiträge: 214
Standard Testbericht Mysphere 3

Hier ein Test von LowBeats:

https://www.lowbeats.de/test-lb-acou...ar-kopfhoerer/

LG heinz
Mit Zitat antworten
  #493  
Alt 03.06.2018, 21:02
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.626
Standard

Hallo Heinz,

Danke für den Link. Der Tester hat schon den Finger an der richtigen Stelle, ich zitiere:


"Klanglich kann man den MySphere als spektakulär unspektakulär bezeichnen. Seine Neutralität ist beispielhaft, was ihn im Prinzip zu einem idealen Monitor-Kopfhörer für Musikschaffende macht. Gleichzeitig verkneift sich der MySphere die üblichen Fehler anderer Kopfhörer, wie eine übertriebene Bassabstimmung oder unangenehme Härten. Und dank seiner vollkommen offenen Konstruktion sind ihm Resonanzverzerrungen praktisch vollkommen fremd. Er kombiniert damit die Qualitäten feinster Elektrostaten mit den (grob-)dynamischen Eigenschaften herkömmlicher Treibersysteme."

Es ist ja auch für mich selbst seit längerer Zeit kein Geheimnis mehr. Wer den best natürlichen Klang beim Kopfhörer möchte, greift zum Mysphere. Egal ob Magnetostat, Elektrostat - kein KH kommt an die klangliche Natürlichkeit des Mysphere ran. Das ist Fakt. Dieser Kopfhörer ist das innovativste Produkt, das ich kenne und ich kenne über die Jahrzehnte alles am Markt befindliche. Er ist die Krönung - der beste Kopfhörer, der jemals entwickelt wurde. Aus meiner Sicht, der weltbeste Kopfhörer. Selbstverständlich sind Geschmäcker verschieden, was sich auf jeden KH bezieht. Aber tut man das Ganze nur halbwegs objektiv betrachten, so gut einem das gelingt, wird man feststellen, dass der Mysphere in den entscheidenden klanglichen Dingen die Nase deutlich vor jedem anderen KH hat. Er ist der König und an ihm muss sich alles weitere messen.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (03.06.2018 um 21:13 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #494  
Alt 13.07.2018, 21:31
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.626
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Niggo Beitrag anzeigen
„Ganz tolle Sache so ein MySphere“. Denkt man sich nach der Lektüre der intensiven Produkt-Promotion, die insbesondere Otwin aka lotusblüte hier in diesem Forum abfeuert. Gut, also war auch ich von der Ankündigung dieses Kopfhörers fasziniert und hatte mich bereit 2017 auf der Webseite für ein Testgerät registrieren lassen.
Diese Zeilen entstammen einem Thread, in dem es offenbar um eine Leihgebühr für den den Mysphere geht. Ich kann dazu nichts sagen, weil das nicht meine Aufgabe ist.

Mein Thread beschäftigte sich mit der Entwicklung dieses Hörers (technische Details, klangliche Aspekte) von der Entstehung bis zur Einführung. Wie der Hersteller dann nach Einführung mit dem Thema Leihgabe, Probehören usw. umgeht, ist seine Sache. Ich bin nicht der Hersteller und kann dazu nichts sagen. Das interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht. Was mich interessiert ist das, was der Hörer klanglich bietet und das wurde von meiner Seite aus entsprechend beschrieben.

Der Mysphere kann direkt geordert werden. Das ist das, was weltweit auch am häufigsten gewählt wird. Dann gibt es diejenigen, die sagen: ich kaufe nicht die Katze im Sack - ich möchte testen. Dafür gibt es dann das Leihset. Beinhaltend beide Varianten 3.1 und 3.2 + alle Kabel. Rund eine Woche steht das Set zur Verfügung. Dafür stehen dann 260€ + zu Buche. Danach kann sich der Proband entscheiden. Entweder kaufen oder nicht kaufen. Bei nicht kaufen ist die Leihgebühr futsch. Bei kaufen kann sie mit einem Kabel ein wenig aufgerechnet werden. Fakt ist, dass diese Leihgebühr für sich steht.

Nun kann sich jeder selbst überlegen, ob ihm dieses persönliche Testen zu Hause diesen Betrag wert ist oder nicht.

Mir persönlich wäre es es wert. Wenn ich einen KH für an die 4000€ angehe, sind für mich 300€ kein Problem.

Aber da stoßen wir ja auf die alte Geschichte, jener Klientel, die sich hier ein kleines Fest bereiten wollen. Kopfhörer übers Internet bestellen, gar nicht wissen, ob das die Richtung ist und beruhigt nach einer Woche zurück schicken. So kann man sich natürlich nahezu kostenlos seine Freuden erlauben.

Das funktioniert bei Mysphere so nicht und aus meiner Sicht auch berechtigt. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Hier trennen sich die, die ernsthaftes Interesse an solch einem System haben, weil sie von solch einem System generell überzeugt sind von denen, denen das Prinzip Wurscht ist, die lediglich einen gefälligen Sound am Ohr haben möchten.

Leute, Mysphere macht das genau richtig. So trennt sich im Vorfeld das just for fun vom ernsthaften Interesse eines genialen Kopfhörers. Das ist er für mich nach wie vor.

Ich hatte bereits vorher erwähnt, dass ein KH wie ein Mysphere ein spezieller Kopfhörer ist. Das ist nicht so ein Ding für die Spaßgesellschaft. Es ist ein Teil für Menschen, denen audiophile Wiedergabe wichtig ist - genau so, wie es sich seiner Zeit mit einem K1000 verhalten hat. Und da muss man einfach wissen, was man tut bzw. wo es einen hin treibt. Ein Mysphere ist ein absolut außergewöhnlicher Hörer. Aber eben für Menschen, die es mit der Wiedergabe ernst nehmen. So richtig ernst. Und nicht für Personen, die die eigene Richtung gar nicht kennen und nach ein bisschen Kirmes verlangen.

Mysphere macht alles richtig!

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (13.07.2018 um 21:46 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #495  
Alt 13.07.2018, 21:48
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.100
Standard

So einfach ist es dann doch nicht, Otwin. Es mutet schon ein wenig befremdlich an, das ist normalerweise so auch nicht üblich. Ich kann verstehen, daß der Vertrieb eine Leihgebühr erwartet, diese sollte dann aber auch in voller Höhe bei einem Kauf angerechnet werden. Das ist so üblich. Die Höhe der Leihgegühr finde ich auch recht hoch. Das schreckt potentielle Kunden eher ab. Es ist auch nicht so, daß sich dadurch die "Spreu vom Weizen" trennt, das wäre eine irgendwie seltsame Vermarktungsstrategie.


Mich würde das jedenfalls von einem Kauf schon abhalten. Hab schon Produkte für viel mehr Geld kostenlos zu Hause für eine längere Zeit testen dürfen, obwohl ich auch eine Leihgebühr zu zahlen bereit gewesen wäre.


Vielleicht überdenkt der Vertrieb das Geschäftsmodell nochmal. Ich denke, das geht besser, auch im Interesse der Kunden.
Mit Zitat antworten
  #496  
Alt 13.07.2018, 21:55
J.B. J.B. ist offline
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 254
Standard

Zitat:
Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
Hi,


Mir persönlich wäre es es wert. Wenn ich einen KH für an die 4000€ angehe, sind für mich 300€ kein Problem.

Aber da stoßen wir ja auf die alte Geschichte, jener Klientel, die sich hier ein kleines Fest bereiten wollen. Kopfhörer übers Internet bestellen, gar nicht wissen, ob das die Richtung ist und beruhigt nach einer Woche zurück schicken.

Das funktioniert bei Mysphere so nicht und aus meiner Sicht auch berechtigt. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.
Du vergißt dabei, daß der mysphere eben nur über das Internet bestellbar ist.
Man kann sich ja vorher gar kein abschließendes Urteil erlauben, bevor man ihn persönlich gehört hat. Und das ist für die meisten eben nur über den onlinekauf möglich.

Was ich nicht verstehe. Wieso beraubt sich mysphere selbst der Chance, Interessenten eine unentgeltliche Möglichkeit zum hören einzuräumen?
Das Fernabsatzgesetz sichert doch ohnehin ein 14tägiges Umtauschrecht (völlig zurecht) zu.
Daher machen diese mehr als € 300 für das Probehören keinen Sinn, wo doch schon aufgrund des Fernabsatzgesetz dieses 14 Tage lang unentgeltlich möglich ist.
Mit Zitat antworten
  #497  
Alt 13.07.2018, 21:58
Lani Lani ist offline
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 1.692
Standard

Nun wer Vorbestellt zahlt +300
Wer ENTERed, der zahlt die ersten 14 Tage nichts.
Mit Zitat antworten
  #498  
Alt 13.07.2018, 22:11
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.626
Standard

Zitat:
Zitat von J.B. Beitrag anzeigen
Du vergißt dabei, daß der mysphere eben nur über das Internet bestellbar ist.
Man kann sich ja vorher gar kein abschließendes Urteil erlauben, bevor man ihn persönlich gehört hat. Und das ist für die meisten eben nur über den onlinekauf möglich.

Was ich nicht verstehe. Wieso beraubt sich mysphere selbst der Chance, Interessenten eine unentgeltliche Möglichkeit zum hören einzuräumen?
Das Fernabsatzgesetz sichert doch ohnehin ein 14tägiges Umtauschrecht (völlig zurecht) zu.
Daher machen diese mehr als € 300 für das Probehören keinen Sinn, wo doch schon aufgrund des Fernabsatzgesetz dieses 14 Tage lang unentgeltlich möglich ist.
Warum eine unentgeltliche Möglichkeit, die den Hersteller Geld kostet? Dass irgendwelche Spaßbubis, die gar nicht die Möglichkeit haben zu kaufen oder von vornherein einfach ein wenig Spaß haben, testen wollen, zu gar nichts heran gezogen werden?

Nein, wir kennen die heutige Gesellschaft. Die macht sich doch um die Kosten keine Sorge, die Hauptsache, man kann zum Nulltarif auf seine Kosten kommen.

Der Hersteller entscheidet das für sich. Und ich kann es nur noch mal betonen: Wer ernsthaftes Interesse hat, geht ernsthaft ran und für denjenigen sind die 300€ auch okay. Nur für die Spaßbubis sind die 300€ natürlich nicht okay. Die wollen ihren Spaß zum Nulltarif, weil ihnen das Prinzip selbst egal ist. Die interessiert nur just for fun, egal aus welchem Kopfhörer. Das ist ja auch okay soweit.

Es ist aber nicht die Linie von Mysphere.

Da können wir jetzt noch endlos diskutieren ohne Erfolg. Es ist die Richtlinie des Herstellers und das ist fakt. Ich für meinen Teil unterstütze es.

Der Hersteller verlangt rund 300€ für das komplette Test-Paket und diese 300€ sind für das Testen. Nicht für eine spätere Verrechnung bei Kauf, obwohl da ja über ein Kabel verhandelt werden kann. Man muss einfach sehen, dass das Testen rund 300€ kostet. Das ist Fakt.

Und da kommen wir halt an eine Stelle, die für viele Personen unterschiedlich aussieht. Da gibt es den K1000-Kenner, seit Jahrzehnten, für den das Ganze richtig Sinn macht. Da gibt es den Audiophilen, der noch nie einen K1000 auf hatte. Da gibt es den jungen Teilnehmer, dem all das überhaupt nichts sagt.

All das ist nicht so einfach. Aber, es ist so , wie es ist. Es wird eine Gebühr verlangt und jeder hat die Möglichkeit, das zu akzeptieren oder eben nicht. Darüber großartig zu diskutieren, lohnt nicht.

Ich aus meiner bescheidener Sicht kann nur jedem Interessenten raten, der sich ein Test-Set zukommen lassen möchte, das zu tun, auch zum aufgerufenen Preis, weil der KH es einfach wert ist.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (13.07.2018 um 22:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #499  
Alt 13.07.2018, 22:21
marathon2 marathon2 ist offline
 
Registriert seit: 02.09.2010
Beiträge: 1.232
Standard

Bleibt aber immer noch die Frage, warum die rund 300 EURO nicht auf einen Kauf des Hörers angerechnet werden, sondern nur auf Zubehör.
Schlüssig und überzeugend ist dieses Vorgehen meines Erachtens nicht.

Grüße
Dietmar
Mit Zitat antworten
  #500  
Alt 13.07.2018, 22:36
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.100
Standard

Zitat:
Man muss einfach sehen, dass das Testen rund 300€ kostet. Das ist Fakt.

Und da kommen wir halt an eine Stelle, die für viele Personen unterschiedlich aussieht.

So kann man es sagen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MYSPHERE 3.1 "FAQ's" hrklg01 KH - Kopfhörer (Full Size) 220 19.11.2018 13:46
Test LB-ACOUSTICS MYSPHERE 3 fidelio KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 2 21.08.2018 08:27
MySphere: 312 € nur fürs Probehören? Niggo KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 64 17.07.2018 16:06



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de