open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörerverstärker
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörerverstärker Alles zu mobilen & stationären Kopfhörerverstärkern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.06.2018, 19:23
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.358
Standard PALTAUF Kopfhörerverstärker

Ursprünglich wollte ich den Bericht eigentlich unter Stax schreiben. Dann rutschte er mir unter Best of..., was ja auch irgendwie passt, aber eigentlich hat er sich hier einen eigenen Thread verdient. Deshalb noch einmal:

PALTAUF‘s Universal Kopfhörerverstärker ist fertig!
Am Donnerstag hatte ich das Vergnügen den ersten fertig gebauten Kopfhörerverstärker von Paltauf hören, der Staxen und alle anderen Kh auch spielen kann. Zu Testzwecken hatte ich meinen 009, den AKG812 und den Audeze XC mitgebracht. Einen K1000 als hochohmigen Kontrast hat Paltauf ja selber.
Das jetzige Model wurde auf Kundenwunsch nur mit Chinch und Klinke ausgestattet. Geplant sind aber natürlich auch XLR Anschlüsse und bis zu 4 Ausgänge, z.B 2 Neutrik Kombistecker mit High und Low Gain und 2 Staxausgänge.
Ein Großteil der Bauteile blieb im Vergleich zum reinen StaxKHV gleich. Die markanteste Veränderung ist der Ersatz der Siebdrosseln durch überdimensionierte Übertrager mit 4 Abnahmen. Alle Anschlüsse können gleichzeitig ohne Umschaltung gehört werden, wenn die Lautstärke passt.

Nach nur wenigen Sekunden mit dem 812 war klar, dass der Universale die Gene des reinen StaxKHV 1:1 übernommen hat. Den 812 habe ich noch nie so körperhaft, warm und dynamisch gehört. Erstmals war dieses etwas sterile, wegen dem ich den 812 schon 2x verkauft hatte, weg und der Hörer erwachte zu Leben. Die Quantität an Bass übertraf sogar die des Audeze XC, der dafür noch detaillierter im unteren Keller werkelte und oben rum unglaublich schnell, lebendig - fast schon Audeze atypisch- agierte. Diese Frischzellenkur erinnerte mich an den Riviera, der mit dem Audeze 2 oder 3? auf der HighEnd ähnliches anstellte. Typisch für Paltauf auch wieder die tiefe Bühnendarstellung bei beiden KH mit einer sehr guten Seperation u d dem Gefühl nah live dran zu sein. Wie groß auch in der Breite ein geschlossener KH die Bühne je nach Aufnahme darstellen kann zeigt der XC. Trotzdem kommt die gleiche Musik mit dem K1000 im Vergleich wie bei einem Openairkonzert, auch mit wirklich tiefen Bass, traumhaft natürlichen Mitten, aber mit weniger Druck. Der Audeze würde mit seiner intensiven Spielweise - aber keine Angst, ohne Schärfen in den Höhen- nach einer Stunde wahrscheinlich ermüdend wirken, während der K1000 zum stundenlangen hören einlädt.
Abschließend zeigt der Paltauf mit dem 009, dass er durch seine Modifikation nichts an Qualität eingebüßt hat. Der 009 beweist wieder, dass er in der Lage ist, aus jeder Aufnahme noch mehr Rauminformation, mehr Nachklingen und mehr Details rauskitzeln zu können, wenn diese Informationen von der Kette an ihn weitergeleitet werden. Ohne meinen Paltauf mit großen Netzteil direkt mit dem neuen mit selber Quelle zuvergleichen, kann ich keine Unterschiede zwischen den beiden KHV ausmachen.

Wo ist der Paltauf als KHV für dynamische und magnetostatische KH einzuordnen?
Nun, wieder zu Hause angekommen, habe ich 812 und XC am nächsten Tag natürlich sofort an den Malvalve angesteckt. An der tonalen Balance, der Sauberkeit und an den Details fehlt es da auch nicht. Und vielleicht spielt er etwas Breiter, aber sicher nicht mit der selben Tiefe. Und auch wenn es dem Malvalve nie an Kontrolle fehlt, so schafft es der Paltauf doch mehr, die besten Seiten eines KH herauszuarbeiten. Während der eine alles richtig macht, macht es der ander besser? Irgendwann werde ich meinen Malvalve nach Graz zu einem direkten Vergleich schleppen um zu überprüfen, ob mir meine Erinnerung oder meine Kette ein Schnippchen schlägt.
Drei Begriffe sind es, die mir zu Paltauf’s Geräten immer wieder einfallen und die auch den neue KHVerstärker wieder auszeichnen: Dreidimensionalität, Natürlichkeit und Dynamik.
Wenn man jetzt noch bedenkt, dass dieser KHV preislich noch unter einem Solaris bleiben wird, weniger als die Hälfte eines VIVAs kosten wird....
Da wird nächsten Winter wird voraussichtlich nur mehr ein Röhrengerät mein Wohnzimmer heizen.
P.s.: Die Dinger heißen nicht Siebdrosseln, oder? Mir fällt aber im Moment nicht der richtige Bergriff ein und ich bin zu faul zum Nachschauen.
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR404, Nova Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, 540, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, 712, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Paltauf Hybrid Vollverstärker Dynavit Verstärker und Vorverstärker 1 13.11.2017 17:39
Fostex HP-V8 Kopfhörerverstärker Inexxon Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 12.01.2017 13:43
Transrotor Kopfhörerverstärker gwgrefrath Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 19.08.2014 20:08
TEAC HA-501 Kopfhörerverstärker Phonitor KH - Kopfhörerverstärker 12 21.06.2013 08:43
spl Auditor 120-V-Kopfhörerverstärker FritzS Verstärker und Vorverstärker 3 27.05.2012 00:36



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de