open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Shakti's High End Welt > Gerätevorstellungen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 08.04.2016, 14:41
Pedro Pedro ist offline
 
Registriert seit: 07.08.2013
Beiträge: 82
Standard

Hey Leute, was geht denn jetzt in diesem Thread ab. Ich habe doch nur meine persönlichen Eindrücke wiedergegeben und dem Lampizator Golden Gate den Stempel "gehört und für gut befunden" aufgedrückt. Ich denke das ist doch ein Wort. Ich melde mich hier im Forum wirklich nur zu Wort, wenn ich glaube das könnte für andere Musikbegeisterte ebenfalls interessant sein. Ich glaube nicht einfach was andere Leute hier zu besten geben, ich höre es mir selbst an. Das gilt für alle Produkte, die hier und da gehypt werden und wenn überhaupt über sehr kleine Vertriebswege verfügen. Ich habe mir Le Audiophil persönlich angehört, La Rosita persönlich angehört , die Kabel von Solidcore, Playback Designs etc. und nun eben auch Lampizator. Alle vorgenannten Komponenten haben ihre Daseinsberechtigung, oftmals ein überragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Einige davon habe ich dann auch erworben, weil es Ausnahmekomponenten sind. Wer es sich leisten kann mehr als 2000,-€ für einen DAC auszugeben, der sollte sich durchaus mit den Lampizatoren beschäftigen.
Für mich macht es den Charme dieses Forums aus, dass auch Firmen mit kleinem oder gar keinem Werbebudget eine Plattform haben um auf sich aufmerksam zu machen. Mir ist es viel lieber Hörberichte von ambitionierten Amateurhörern zu lesen, als die stereotypen geistigen Ergüsse von gekauften Testberichten. Schaut Euch doch nur einmal um, was bei den sechs Monden oder beim ....Statement.net super bewertet wird und wartet ab welche Werbebanner Euch für die nächsten 6 Monate oder noch länger über den Bildschirm hopsen. Die Papiergazetten sind noch schlimmer... Also ruhig Blut und lasst den Leuten ihren Spass hier begeistert über Ihre Produkte zu berichten. Ich mag das, lese es mitunter wirklich gerne. Das einzige was stört sind ewige Besserwisser, die jeden Thread tot schreiben weil sie woanders ihren Frust nicht loswerden. Diese Anspielung bitte nicht persönlich nehmen.

Zurück zum Thema: Ich höre mir den Lampi jetzt am Wochenende in Ruhe in meinem Umfeld an und werde dann berichten.

VG Peter
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08.04.2016, 14:59
Diskus_GL Diskus_GL ist offline
 
Registriert seit: 02.03.2016
Beiträge: 240
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
Wobei ich dem ausprobieren in der eigenen Anlage mitunter auch skeptisch gegenueber stehe, ist die eigenen Anlage doch so aufeinander abgestimmt, dass der Wechsel eines einzelnen Geraetes zumeist die Synergie der Kette zusammenbrechen laesst....
Das ist ein nicht zu unterschätzender Aspekt. Letztendlich hört man immer eine komplette Anlage in einem Raum - also die "Summe" aller Geräte mit dem Einfluss des Raumes!
Man kann subjektive Eindrücke (von Anderen, von sich selbst und auch aus Foren oder Zeitschriften) verwerten, wenn man sie mit den technischen Eigenheiten des Gerätes (und der Anlage und Raum in dem dieses Gerät gehört wurde) betrachtet.
Wenn die subjektiven Eindrücke zu den aufgrund der technischen Eigenschaften zu erwartenden Eindrücke des Gerätes passen, und diese technischen Eigenschaften auch zur eigenen Anlage passen, macht es Sinn dieses Gerät auch mal in der eigenen Anlage zu hören... sonst passiert leicht sowas wie "in der ersten Runde zu Boden gehen".
Das liegt dann aber nicht unbedingt am ausgetauschten Gerät, sondern eher an der unüberlegten Gerätezusammenstellung...

Wenn man ein Gerät in einer anderen Anlage hört und diese einem besser vorkommt als seine eigene und dieser Endruck sich mit Austausch des Geräte nicht auch in der eigenen Anlage einstellt... dann ist ganz offensichtlich etwas mit der eigenen Anlage nicht "passend"... denn es geht ja besser...wie man selbst hören konnte...

Bei Jürgens Anlage passt im Übrigen alles sehr gut zusammen und die Höreindrücke passen zu den technischen Eigenschaften (ich hatte ja in meinem Bericht zum Lampizator-Workshop ein bisschen über die Anlage und meine Einschätzung bez. einer Erklärung des sehr guten Höreindrucks geschrieben).
Die gut wahrnehmbaren Unterschiede zwischen den seinerzeit gehörten DACs (auch zwischen Lite7 und GG) wären nicht möglich, wenn nicht der Rest der Anlage (auch bez. deren technischen Eigenschfaten) passen würde.

Grüsse Joachim
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.04.2016, 15:15
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.948
Standard

Peter,

ich will dich keinesfalls "ausbremsen", du kannst doch tun, was immer du für richtig und angemessen hältst. Ich verstehe nur nicht, wieso du dir Gedanken um einen neuen DAC machst. Okay, ist nicht mein Bier, will auch nicht weiter stören bei deiner Urteilsfindung, aber da hast du schon einen veritablen DAC mit dem Playback Design gemäß deiner eigenen Überzeugung und da schaust du nach was anderem. Wie gesagt, ich muß es nicht verstehen, wundere mich nur. Dachte, du würdest die Quelle schon als ausreichend gut ansehen.

Geändert von Franz (08.04.2016 um 15:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.04.2016, 15:24
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.948
Standard

Jürgen,

ich bin Marketingsprüchen gegenüber so gut wie immun. Wieso sollte ich den Lampizator DAC denn überhaupt ausprobieren wollen? Wenn ich das so tun würde wie manch anderer, der das digitale Signal abgreift und damit in den Lampi geht, der kneift sich doch schon selbst, weil der Takt wieder neu aus der SPDIF gewonnen werden muß, man verschenkt den Vorteil, den die clock der Rosita schon macht. Außerdem hab ich mit meinen beiden Anmerkungen schon deutlich gemacht, daß mich die Philosophie des Lampizator-Herstellers abschreckt, halte das für Nonsense, sorry.

Zitat:
Wobei ich dem ausprobieren in der eigenen Anlage mitunter auch skeptisch gegenueber stehe, ist die eigenen Anlage doch so aufeinander abgestimmt, dass der Wechsel eines einzelnen Geraetes zumeist die Synergie der Kette zusammenbrechen laesst....
Entweder etwas paßt klanglich zu der Anlage und zu der Klangvorstellung, die man hat bzw. verfolgt oder eben nicht. Das kann man nur für sich herausfinden, wenn man etwas in der eigenen Anlage hört. Woanders weiß man gar nicht, welche Klangsignatur da vorherrscht, man hört doch nur kurz da rein.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08.04.2016, 16:56
music is my escape music is my escape ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2013
Beiträge: 641
Standard

Hallo Jürgen,

danke für Deinen Post. Stellvertretend picke ich mir mal folgendes Zitat raus:

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
...Die Geraete standen zum Verkauf, weil man innerhalb der Lampizator Hirarchie aufgestiegen ist, man also mit dem Klangbild zufrieden war und in diesem Sinne aufgestiegen ist...
Genau da wird es für mich schwierig, der Argumentation zu folgen. Denn: wenn ich tatsächlich zufrieden bin, weshalb verspüre ich dann weiterhin den Wunsch nach einem Wechsel, einer vermeintlichen Verbesserung, einem Aufstieg und glaube, den durch den abermaligen Tausch einer Komponente auch zu bekommen?

Wirkliche und nicht nur angebliche Zufriedenheit sähe in meinen Augen nämlich eher so aus, wie Franz das hier beschreibt:

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
... - und damit die Baustelle digitale Quelle dichtmachen zu können...
...und eben gerade nicht stetig weiter nach vermeintlichen Verbesserungen Ausschau zu halten.


Ich hoffe, dass ich ein wenig vermitteln kann, wie ich das meine; als Beispiel vielleicht noch die Produkte von Neumann, Trinnov, MEG - im Vergleich zum jährlichen Ausstoß besagter Unternehmen sind diese auf dem Gebrauchtmarkt faktisch nicht existent und wenn, dann nur mit branchenunüblich absolut geringem Wertverlust, auch nach etlichen Jahren des Gebrauchs.

So etwas spricht für mich, wie gesagt, wesentlich mehr für eine tatsächliche Zufriedenheit ihrer Besitzer, als es bei im Überschwang der Gefühle verfassten Forenberichten nach kurzzeitigem Gebrauch (oder wegen mir auch bei Berichten in der nach Pedros Ansicht gekauften HiFi-Lügenpresse ) der Fall ist.

Das Ganze ist relativ unabhängig der hier diskutierten DACs; auch wenn die Erfahrung besagt, dass gerade die Produkte von kleinen, recht unbekannten Firmen nach anfänglichem Hype überdurchschnittlich schnell wieder veräußert werden. Ob das bei Lampizator genauso ist, werden wir wie gesagt in ein paar Monaten (spätestens, wenn der nächste Oberknaller im Wandlerbereich kommt) erleben. Die (stolzen französischen) Rosis haben es sich vermutlich auch nicht träumen lassen, nach recht kurzer Zeit zum schnöden Datenlieferant für einen (polnischen) Röhren-DAC degradiert zu werden...

Liebe Grüße,
Thomas

Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.04.2016, 17:01
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.948
Standard

Zitat:
Die (stolzen französischen) Rosis haben es sich vermutlich auch nicht träumen lassen, nach recht kurzer Zeit zum schnöden Datenlieferant für einen (polnischen) Röhren-DAC degradiert zu werden...
Sowas machen nur unerfahrene Leute. Das ist rein technisch gesehen schon Blödsinn. Das muß mal klar gesagt werden.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.04.2016, 17:05
music is my escape music is my escape ist offline
 
Registriert seit: 30.11.2013
Beiträge: 641
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Sowas machen nur unerfahrene Leute. Das ist rein technisch gesehen schon Blödsinn. Das muß mal klar gesagt werden.
Es widerspricht zumindest komplett der "gesamtheitlichen Produktentwicklung" ihres Entwicklers und wenn das wirklich auf Anhieb besser klingen sollte, spräche das nicht gerade für ihn.

Auf der anderen Seite: weshalb haben die Teile überhaupt einen Digitalausgang?

Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.04.2016, 18:09
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.948
Standard

Ich hab dazu ja schon mal was vom Hersteller zitiert:

Zitat:
when you go out from a digital out of one of our streamer, you loose the advantage of the Inside clock integrity between the Streaming's processor and the internal DAC. An external DAC has to generate it’s own clock according the SPDIF signal received. This generate a kind of non coherent time system. This is the reason why, in pro studios, a general Master Clock, supply a time reference to each element.
This is also the reason why we never proposed any external DAC. If a day we have to do it, we would use a special Clock synchronisation between Sources and DAC.
Also, If you compare one of our device with an other system, you must remove the SPDIF cable between the La Rosita streamers et l'autre appareil for not to put troubles to our internal DAC
Depending on how has been designed the digital input of the DAC .
Then you can do a reliable comparaison.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.04.2016, 19:35
Pedro Pedro ist offline
 
Registriert seit: 07.08.2013
Beiträge: 82
Standard @ Franz

Hallo Franz, ich glaube ich habe mich nicht richtig ausgedrückt. Ich bin nur interessiert. Natürlich bin ich mit meinem DAC mehr als zufrieden. Immerhin zählt er offensichtlich zu den besten Quellgeräten, die man sich für Geld kaufen kann. Wieso sollte ich mir nicht ein Gerät anhören, dass einige Forenten hier als eine super Quelle dargestellt haben, wenn ich gerade ohnehin in Köln bin. Ich finde es sehr schön auch einmal zu sehen, welche Personen sich hinter den Beiträgen hier im Forum verbergen. Wenn ich dann freundlicherweise die Gelegenheit bekomme, dass bei mir zuhause zu testen, sage ich nicht nein. Das Angebot habe ich von Jürgen ungefragt bekommen. Ich finde das sehr nett und drückt aus, dass ich offensichtlich vertrauenswürdig bin

Also Leute seid wieder lieb zueinander

Peter
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.04.2016, 19:42
shakti shakti ist offline
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.348
Standard

Hallo Thomas,
Kann Deinen Ausfuehrungen argumentativ leider nicht folgen.
Auch die von Dir aufgeführten Hersteller haben preiswertere, dh mit Kompromissen in Ausfuehrung und Umsetzung behaftete Geräte im Portfolio, auf der anderen Seite kompromisslos den Ansatz und die Moeglichkeiten des Herstellers auslotende Produkte.
So wird wohl jeder Nutzer einer La Rosita Alpha oder Omega, um an Deinem Beispiel mit Franz zu bleiben , auf die La Rosita Pi umsteigen, wenn es ihm finanziell möglich wäre, weil nur die PI kompromisslos den Ansatz des Entwicklers umsetzt. Insofern kann ich die Zufriedenheit von Franz sehr gut nachvollziehen, der mit dem Spitzenmodell hört.

Ähnlich ist es mit Lampizator, hier gibt es in der Level 7 Reihe 4 Ausfuehrungen, die klanglich und preislich jeweils gestaffelt sind.

(Dies ist ein wohl den meisten Kunden nicht unübliches Konzept des Aufbaus eines Prduktportfolios)

Entsprechend wird sich auch, so es finanziell möglich ist, gerne innerhalb des line ups weiterentwickelt, bis das Spitzenmodell erreicht ist, ob dies nun eine Rosita Pi ist oder ein Golden Gate.

Die Restwertbetrachtung unterliegt wiederum vielen Einflussfaktoren, üblicherweise unterliegt der Marktpreis dem Angebot versus Nachfrage und hat zumeist nur bedingt etwas mit der Qualitaet eines Geraetes zu tuen.

Gibt es, wie bei La Rosita , einen. vertriebswechsel, kommen kurzfristig mehr Geraete in den Markt, als dieser aufnehmen kann, entsprechend sinkt der Preis.

ueber die Qualitaet eines Produktes sagt dies wenig.

Die von Dir genannten Firmen sind im high End Bereich Firmen mit geringen bis gar nicht vorhandenem Lagerbestand bei Vertrieben, da primär direkt vom Hersteller vermarktet, bzw über eine minimale Händleranzahl vermarket , so wird es nie zu einem Überangebot im Markt kommen.

Auch kann man pauschal sagen, dass digital/analog Wandlereine andere Restwertkurve haben, als zB Vorverstärker oder Lautsprecher.

Man könnte noch weit mehr Faktoren zur Restwertanalyse und Prognose aufführen, doch das würde den Thread über die Lampizator Level 7 DACs völlig abgleiten lassen, glaube es gibt im Forum auch schon einen Thread zu diesem Thema .

Insofern werde ich nun weiter entspannt mit meinem Lampizator Golden Gate Musik hören ! Und mir über den Restwert erstmal keine weiteren Gedanken machen ...

Gruß
Juergen
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lampizator BEST300B DAC Olivier Digital 14 08.10.2018 18:13
LAmpizatOr Vorverstärker audio_virus Verstärker und Vorverstärker 2 11.12.2017 20:23
LAMPIZATOR BIG 5 Röhren DAC shakti Gerätevorstellungen 31 10.01.2016 14:05



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de