open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Shakti's High End Welt > High End Erfahrungen und Geschichten
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 29.06.2018, 10:18
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.935
Standard

Hallo Rolf,


bin ja im Laufe meiner HiFi-Vita weit herumgekommen, habe mir vieles anhören können, bei Händlern, Herstellern und privat. Es gibt nur wenige Gesamtanlagen, die mich die Musik so erleben lassen, daß ich mich wirklich in die Musik fallen lassen kann, also Musik - das Ding an sich - und nicht die Anlage höre. Diese wenigen Gesamtanlagen - und ich betone, daß es immer nur eine Gesamtanlage, eine Art Gesamtkunstwerk, sein kann - stehen bei Privatleuten, die sowohl ein feines musikalisches Gespür als auch ein besonderes Händchen für die Zusammenstellung und den Aufbau entwickelt haben. So habe ich das z.B. bei Reiner (easy) erleben dürfen oder auch bei Lutz, der eine wunderbare aktivierte Hornanlage hat. Oder auch bei Sigi in Inzell, der das beste, was Silbersand bisher vollbracht hat, sein eigen nennt und es dort mit den erlesensten Quellen verbunden hat. Wenn man dort hört, denke ich nach wenigen Momenten des Hörens: "Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein". Einfach nur schön. Da wird Musik zum Erlebnis, Anhören gerät zum Abtauchen in die Musik, man sitzt da wie gebannt und könnte stundenlang nur noch zuhören und sich auf eine musikalische Reise mitnehmen lassen. Wie gesagt, das gibt es. Nicht jedem gelingt das, weil ihnen das Wesentliche nicht gelingen will: Die Fokussierung auf die Musik und auch, weil viele nicht wirklich wissen, wie sie gern hören möchten. Da wird dann munter gewechselt. Für die ist das Hobby auch das Experimentieren. Ich sag ja immer: Man muß wissen, was man will und schauen, womit man das erreicht. Und man muß auch seine Grenzen erkennen. Aus den gegebenen und unveränderlichen Umständen das Beste herausholen, darum geht es.Manchen gelingt das mehr, anderen weniger und manchen so gar nicht. So ist das Leben.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 29.06.2018, 14:03
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.745
Standard

Hallo zusammen,

ich denke eine nicht unerheblich Gruppe der Hörer hat ein Klangideal im Kopf welches noch nicht erreicht ist.
Entweder durch falsche Beratungen, zu niedriges Budget usw.

Dieses Klangideal ist aber individuell und nicht diskussionswürdig.

Bei mir ist es z.B. (nach etlichen teils sehr teuren Anschaffungen) das Hören mit SE Trioden im niedrigen zweistelligem Wattbereich und Lautsprecher mit 95dB Wirkungsgrad.
Ich habe das selbst bis vor kurzem für völlig unnötig empfunden und konnte nicht verstehen warum Leute wie Pawel (deutscher Lampi Vertrieb) oder Sören da so drauf beharren.

Jetzt steht das Setup hier und ich kann zufrieden Musik hören.

Leider ist das Hobby komplett mit Vorurteilen behaftet wodurch der Weg zum Glück oft blockiert ist.
Ich hatte diese Vorurteile selbst und hätte mir niemals träumen lassen wie gut so was funktioniert

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 29.06.2018, 15:51
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.861
Standard

Hallo Marc,
Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Bei mir ist es z.B. (nach etlichen teils sehr teuren Anschaffungen) das Hören mit SE Trioden im niedrigen zweistelligem Wattbereich und Lautsprecher mit 95dB Wirkungsgrad.
Klasse, dann hast du ja die Hälfte des Weges geschafft!

Als ich vor zwanzig Jahren bei Hochwirkungsgradlautsprechern gelandet bin, hatte ich auch so meine Vorurteile.
Ich dachte mir:"Jetzt eine schöne Röhre dazu und alles wird gut."
Es wurde aber nur anders, der Klang etwas schmuddeliger, es hat mehr gebrummt und gerauscht, verschiedene Röhren haben unterschiedlich geklungen, sind schnell gealtert (das geht schleichend, ohne Messungen hätte ich das eine Zeit lang garnicht gemerkt) usw., usw.

So ein bißchen mehr Leistung wäre dann auch nicht schlecht gewesen, mit so ein paar Röhrenwatts ist man sehr schnell am Ende.
Bei mir hat die Röhrenfaszination nicht sehr lange angehalten.
Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Leider ist das Hobby komplett mit Vorurteilen behaftet wodurch der Weg zum Glück oft blockiert ist.
Da hast du Recht.


Gruss

Thomas

P.S.
Ich hatte ganz früher jahrelang mit Röhrenverstärkern herumgemacht (als die Transistorverstärker alle noch ein bißchen eklig klangen).
Unten eine Dynaco MKVI, die ich von Pentode zu Triode umgebaut hatte (Goldmund-Schaltung).

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dynaco-MK6.png
Hits:	451
Größe:	184,9 KB
ID:	18814  
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 29.06.2018, 16:06
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 897
Standard

Bis zu meiner "Hardcore " Hobby Aufgabe , gab es eine Zeitspanne von 2001 - 2017 in der die Hauptstruktur des Set Up identisch blieb und durch Ausser Hauss Hören Erfahrungen , wurden die Geräte etwas gemodet wurden.

Es gab die Tube - wie auch die Schalttechnik Elektronik.

Bei der analogen Tonquelle war es ein No Custom Projekt/Opjekt.

man sollte sich schon entscheiden , welcher Intention man folgen möchte .
__________________
...wir leben alle von dem was wir bekommen , aber wir machen das Leben durch das was wir geben ...
B.C
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 29.06.2018, 19:21
Schärfer mit Senf Schärfer mit Senf ist offline
 
Registriert seit: 04.04.2015
Beiträge: 455
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Außer Franz ist eigentlich keiner hier unterwegs,der mit seiner Anlage 100% glücklich ist. Das finde ich schon echt schade weil alle nur am basteln und frickeln sind und niemand 100% zu seiner Anlage steht.
Oder gibts außer Franz noch jemanden hier?
LG
Rolf
Hallo! Doch, hier! Und bevor andere erst großartig am Klang mit Chips, Kabeln und Wässerchen feilen, habe ich den Raum um die Anlage gestaltet. So holt man 100% raus, der Spaß macht bei mir ca. 110%.
__________________
MfG Bernd
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 29.06.2018, 22:05
agentlost agentlost ist gerade online
industriespion h.c.
 
Registriert seit: 06.02.2009
Beiträge: 328
Standard

Moin Mädels,


doch, ich auch mit meiner.

Besten Gruß...


- der Jörch -
__________________
Oberste Prämisse soll sein, den chronisch unreflektierten Abusus ressortspezifizischer Terminologien zumindest während einer temporär befristeten Evaluationsphase auf ein Minimum zu reduzieren.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 29.06.2018, 22:58
ML Fan ML Fan ist offline
 
Registriert seit: 20.05.2018
Beiträge: 89
Standard

Man kann ja mit seiner Anlage zufrieden sein und trotzdem, wenn man die Gelegenheit hat, seine Anlage optimieren, das geht ja quasi immer.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 29.06.2018, 23:19
Titian Titian ist offline
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 698
Standard

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Außer Franz ist eigentlich keiner hier unterwegs,der mit seiner Anlage 100% glücklich ist. Das finde ich schon echt schade weil alle nur am basteln und frickeln sind und niemand 100% zu seiner Anlage steht.
Oder gibts außer Franz noch jemanden hier?

Es gibt vielen Gründen, wieso jemand 100% mit etwas glücklich ist.
Und wenn jemand nicht 100% glücklich mit seiner Anlage ist, heisst es nicht unbedingt, dass er nur am basteln und frickeln ist.


Ich finde es sehr gut, wenn es Leute gibt, die eine "Perfektion" suchen auch wenn sie sie nie erreichen werden. Es kommt darauf an wie die Perfektion gesucht wird.


Obwohl ich sehr sehr mit meiner Anlage /Raum akustik glücklich bin, sehe ich noch mehr Potential. Das motiviert mich, Konzerte zu besuchen, Partituren zu lesen um überhaupt zu verstehen, was ich erreichen möchte. Ich hoffe auch, dass ich mich nie 100% zufrieden geben werden, weil das das Moment ist, wo ich mich zurücklehnen werde, und mich nicht mehr weiterentwickeln werde.
__________________
Zur Information:
Bei der Musik-Wiedergabe (Hifi, usw) interessiere ich mich nicht für die Technik.
Ich habe keine Lieblingsmarke oder Wiedergabe-Konzepte.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 30.06.2018, 07:12
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.935
Standard

Hallo Titian,


alles zutreffend, was du beschreibst. Ich denke, viele sind bestrebt, ihre Anlage zu Hause immer weiter zu entwickeln, Perfektion gibt es nicht, etwas Gutes verbessern zu wollen ist immer möglich. Wie gesagt, geht es mir in erster Linie darum, unter meinen gegebenen Bedingungen das für mich Optimale herauszuholen. Denke, dahingehend bin ich sehr weit gekommen. Andere auch. Viele Wege führen nach Rom, die jeweiligen Klangvorstellungen sind auch recht verschieden. Der Gradmesser ist und bleibt dabei meine eigene Zufriedenheit. Und ich kann und möchte auch mal eine längere Zeit nichts mehr machen und nur noch das Erreichte genießen. Klappt wunderbar. Habe auch nicht den Anspruch, wie in einem Konzert zu Hause hören zu wollen, mir geht es um die Vermittlung einer für mich plausiblen Illusion eines Schallereignisses. Konzerte haben für mich einen eigenen, anderen Stellenwert. Live in einem Konzertsaal ist für mich etwas völlig anderes als ein Schallereignis zu Hause mittels Tonkonserve.


So hat ein jeder sein ganz eigenes Ziel und Klangvorstellung. Und danach sollte er streben und es zu erreichen versuchen. Ich denke, du bist deinen Vorstellungen auch schon recht nahe gekommen, deine akribische Arbeit und Sinn für die Musik ist ja wirklich stark ausgeprägt.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 30.06.2018, 08:28
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.745
Standard

Zitat:
Zitat von Schärfer mit Senf Beitrag anzeigen
Hallo! Doch, hier! Und bevor andere erst großartig am Klang mit Chips, Kabeln und Wässerchen feilen, habe ich den Raum um die Anlage gestaltet. So holt man 100% raus, der Spaß macht bei mir ca. 110%.
Da muss ich dir mal zu 100% Recht geben, ergänzend noch die Aufstellung.
Kaum zu glauben wo man Kabel im hohen vierstelligen Preisbereich sieht und die Lautsprecher dann 20cm von der Rückwand weg stehen
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Yanny" oder "Laurel" - Was hört Ihr? MitHoerer Hörempfindung 5 20.05.2018 20:15
JVC Spiral DOT " Dotys" und Ortofons " Ortys" yeti66 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 29.08.2016 15:50
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Shakti workshops 17 10.07.2016 23:06
habe "Meinungsfreiheit" vs. "Unterlassungserklärung" versenkt. OpenEnd Mal eine Mitteilung machen 2 30.06.2011 16:16
Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ? replace_03 Hörempfindung 52 07.07.2009 13:24



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de