open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Ungesichertes Audio-Wissen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Ungesichertes Audio-Wissen Hier versuchen wir, Wissen zu schaffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06.12.2008, 13:09
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.549
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

Zitat:
Zitat von wirbeide Beitrag anzeigen
Cay-Uwe,

passt schon

Mutig von daher >... denn der Markt ist reizüberflutet...

Mir ist die Situation > fünf Räume > ein Lautsprecher, sehr bewusst...

Eben, ein Maß, und das ganze Prozedere wäre nichtig...hab' ich schon so oft geschrieben, hört ja keiner auf mich...

Die Weichensituation ist mir sowas von bekannt, insbesondere passiv - "wie groß soll deine Klarinette denn noch werden?" > sagte mal ein sehr guter Freund zu mir, vor 20 Jahren, der Klang an sich war super, allerdings für mich ein Anreiz, Instrumenten ihre Authentizität zurück zu geben


me
Ja das mit der Authentität ist so eine Sache... Ich richte mich dabei gerne nach der menschlichen Stimme. Nach meine Geschmack bieten die 13er - 17er Chassis für mich die besten Ergebnisse.

No Risk no Fun, könnte ich sagen bezüglich meines Übermuts
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.12.2008, 13:40
OpenEnd OpenEnd ist gerade online
OpenEnd Admin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 7.166
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

Hallo Cay-Uwe,

bei nichtkoaxialen Mehregsystemen wirst du aber immer nur für einen Punkt optimieren können.
Das bedingt dann wieder einen kleinen Sweet-Spot.

Das gilt aber gleichermaßen für mechanische, wie auch elektrische Optimierung.

Grüßle vom Charly
__________________
Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
Wohnort: Obertraubling bei Regensburg
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.12.2008, 13:48
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.549
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

Charly,

das ist mir bekannt. Wie ich schon sagte, man optimiert an einer Stelle, und woanders läuft es davon...

Coaxiale Systeme haben natürlich Vorteile, aber auch diese sind nicht frei von Unzulänglichkeiten, gerade wenn es sich um Mehrwegesysteme handelt.
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.12.2008, 14:00
wirbeide wirbeide ist offline
it´s only m.a.e.-admin
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 5.451
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

Nicht nur menschlichen Stimmen schenke ich Gehör,

sondern auch mal 'nem Geschirrklappern, etc. > alltägliche Nebengeräusche halt...hilft ungemein, glaubt allerdings kaum einer - wieder einmal...

Naja, gegen epische Bassgewitter scheinen sich Nuancen in Nichtigkeit aufzulösen > irgenwie schade, nicht?

Komisch, viele wollen Basspotenz, kämpfen dann mit dem Raum, investieren in RA-Maßnahmen, für mich unverständlich - soll halt jedoch jeder wie er mag > so what...
Anmerkung > heißt nicht, dass RA-Optimierung unnötig ist!!!

Volkhart, give me five
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.12.2008, 14:24
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.160
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

Hallo Cay-Uwe,

hier ist eine Messung zu sehen, die von einem Digital-Lautsprecher mit FIR-Filtern gemacht wurde.
Die Anregung war eine Sinus-Periode 3 kHz.


__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 06.12.2008, 15:04
jakob jakob ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 1.009
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

@ cay-Uwe & AIR,

es dürfte klar sein, daß eine ideale Sprungantwort tatsächlich auch (weil in ihr nun einmal systemtheoretisch betrachtet sämtliche Informationen des untersuchten Vierpols enthalten sind) zu (technisch) idealer Wiedergabe führt.

Weit weniger klar ist die Antwort auf die Frage, worauf es bei (in der Realität zwingend vorliegender) nichtidealer Sprungantwort ankommt.

Soll heißen, wie der Abwägungsprozeß ablaufen muß hinsichtlich des Grades an Nichtidealität in bestimmten Bereichen der Sprungantwort.

Kann man schlechteres Rundumstrahlverhalten eher akzeptieren, wenn es gleichmäßiger verläuft?
Ist sog. "zeitrichtigkeit" wichtiger als niedrigere THD- oder IM-Werte?

Und bleiben die Antworten immer gleich, oder ändern sie sich in Abhängigkeit von Hörer und Wiedergaberaum?

Die angesprochene DSP-Lösung hat hier tatsächlich unschätzbare Vorteile, weil sie deutlich einfacher erlaubt, bestimmte Parameter unabhängig voneinander zu variieren.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.12.2008, 15:17
Stefan Stefan ist gerade online
FlächenFan
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 506
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

Jetzt wo durch diesen thread eh das LS ´Quartett´ eröffnet wurde erlaube ich mir die Frage: Hat jemand ein Diagramm einer ähnlich sauberen Sprungantwort parat wie das der Stereophile Messung der Stage welches ich auf der ersten Seite gepostet hab ?

Für mich ist auch relativ einfach einzusehen das Elektrostaten, Bändchen und als Spezialfall der Ionenhochtöner das schnellste Ein- und Ausschwingverhalten zeigen.
Ihre Konstruktion bedingt das weitaus geringere Membrangewicht und durch ihre grossflächigen Membranen die kleinsten notwendigen Auslenkungen dieser -> besseres Masse/Antreibsverhältnis als Konuschassis mit ihrem im Vergleich schwerem Membran/Schwingspulensystem.

Dementsprechend dürften diese Systeme dem Eingangssignal unverzögerter und genauer folgen können als Konuschassis.

Und genau das meine ich auch (zumeist) so zu Hören.


Viele Grüsse

Stefan
__________________
Gruß,
Stefan



´Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Aussergewöhnliche ihren Wert.´ - Oscar Wilde

´Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie´ - Ludwig van Beethoven

http://www.livesound-at-home.de

Genießt Musik in der Stadt am Fluß... Mülheim/Ruhr
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06.12.2008, 15:40
AIR AIR ist offline
-
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 2.160
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

Hallo Stefan,

die von Dir abgebildete Grafik zeigt die Impulsantwort des Apogee Lautsprechers.
Dabei wird jedoch nicht die Energie dargeboten, die das gesamte System Lautsprecher vollständig anregt.

Die folgende Grafik zeigt die Sprungantwort.




Hier ist klar zu erkennen, dass der Verlauf im Mittelhochtonbereich schon recht gut aussieht.(Red)
Es gibt eine Nichtlinearität bei den Koordinaten 3,4 ms / 0,3 Volt, die sich auch im Frequenzgang durch eine Senke im Mitteltonbereich verbunden mit einer leichten Phasendrehung bemerkbar macht.

Der Woofer (Blue) ist jedoch verpolt.

Das bedeutet, dass Druckimpulse seitens der Tonaufnahmen nun als Unterdruckimpulse dargeboten werden.
Diesen Unterschied hören wir. Dazu habe ich schon diverse Tests gemacht.
Beispielsweise bei der Wiedergabe von einem Schlagzeug.
Die Impulse (Anschläge) klingen dann etwas zurückgenommen, leicht verklemmt, besonders der Nachdruck der größeren Schlagzeugkomponenten ist davon betroffen.
Im Mittelhochtonbereich schwingt der Apogee-Lautsprecher recht sauber ein, Becken, Tom Tom etc. haben viel Energie.

Mit Hilfe des "Dynamic Measurement" - Verfahrens (siehe "Interessante Seiten") kann man die Signalverformung insbesondere der Einschwingvorgänge deutlich und Frequenzbezogen erkennen.

Die gesamte Sprungantwort (Red + Blue), die hier als schwarze Kurve dargestellt wurde, zeigt im Vergleich mit dem Idealverlauf, dass auf den schnellen Mittelhochton-Einschwingvorgang sofort der invertierte Woofer folgt.

Grundsätzlich gilt: Die Verpolung eines Chassis führt immer zu einem verzerrten Einschwingvorgang.


Hier ist ein Beispiel für eine weitgehend richtige Sprungantwort:
myro ( 1 2 3 ... Letzte Seite)
Jambor Audio



Und hier gleich noch ein Beispiel für eine gelungene Entwicklung.
(aus steroephile)



Danke Stefan für den Link zur stereophile.

Ich habe in den USA schon mal gesehen, dass die Sprungantworten abbilden, hatte das aber schon wieder vergessen.

Das ist ja eine wahre Fundgrube!
Die umfangreichste Datenbank mit Sprungantworten, die ich kenne!
__________________
gewerblicher Teilnehmer
www.weidlich-audio.de
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.12.2008, 16:02
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.549
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

Hallo Stefan,

"Air" ist schneller gewesen .

Das von Dir gezeigte Diagramm ist die Impulsantwort, wurde aber schon gesagt. Wie Du siehst, ist die Sprungantwort nicht "ideal". Es wird auch schön erlätert warum...
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/

Geändert von cay-uwe (11.12.2008 um 16:22 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06.12.2008, 16:04
cay-uwe cay-uwe ist offline
Sonus Natura
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.549
Standard AW: WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können

Lieber / Liebe "Air",

jetzt bin ich gespannt wer Du bist, denn "Gewerblich" zeichnest Du ja auch
__________________
Happy listening, Cay-Uwe

http://www.sonus-natura.com/
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Candidatus: Lautsprecher, die richtig wandeln können AIR Passive Schallwandler 198 06.10.2012 20:47
Lautsprecher die richtig wandeln können...Teil II finest-mastering Ungesichertes Audio-Wissen 72 15.01.2011 22:58



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de