open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Der PC als Ton- und Bildquelle
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Der PC als Ton- und Bildquelle Hier geht es um diese interessante Alternative

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.08.2017, 19:12
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.358
Standard SOTM tx USBultra

Mit dem SOTM tx USBultra kam endlich ein Gerät auf den Markt, auf dessen Möglichkeiten ich lange gewartet habe. Er bietet die Möglichkeit die Flexibilität eines Laptops/ Desktops weiter zu benutzen und , in meine Anlagenkonfiguration sehr wichtig , er hat 2 UBS-Ausgänge.
Flexibilität ist mir wichtig, weil ich nicht von Roon abhängig sein will, Qobuz eventuell mal wieder nutzen möchte, fidelizer jetzt schon optimiert und ich JPlay gut finde. Ja und JRiver nutze ich weiter zum kopieren von CDs. Also eine Streamer- Lösung war mir nicht wichtig und kommt mir oft überzahlt vor, dafür, dass man da irgendwelche kleinen Computer bekommt, an denen man nichts ändern kann.
Und warum unbedingt 2 USB-Ausgänge? Nun, einen brauche ich für meinen Ayre, der die KHV versorgt und nur USB kann. Und einen für meinen AFI, der wieder die Kii speist. So lässen sich die beiden Systeme bequem in Roon ohne umstecken per Fingerklick umschalten.
Das tolle dabei: Der Sotm bringt beide Systeme um einen riesigen Schritt weiter, obwohl ich in der KH- Anlage schon einen ifiUSB benutzt hatte.
Was macht der Sotm? Sein Reclocking des Signals vom Computer steigert die Seperation der einezelnen Instrumente durch mehr Klarheit. Die Musiker werden genauer positioniert. Es wird nicht der berühmte Vorhang weggezogen, sondern das Bild schärfer gestellt. Nicht aber so, dass eine hyperrealistisches Kunstwelt entsteht, sondern sich eine Natürlichkeit ausbreitet, die wieder den viel beanspruchten Bergriff des "analog" beansprucht.
Der Sotm ist kein Gerät, das man sich nur fürs Gewissen kauft, alles bestmögliche in der Kette gemacht zu haben, so wie es Kabel und Zubehörgimicks oft tun. Nein, den Sotm habe ich angeschlossen und sofort den Unterschied auch an den LS gehört. Der 009 dankt es dann noch mehr.
Für mich ist das Thema Streamer jedenfalls für lange Zeit mal wieder aufgeschoben. Und auch wenn der Sotm mit etwas über 1000.-€ nicht unbedingt billig ist, habe ich mir doch einiges gespart. Auch an Nerven, weil einfach anschließen und spielen, auch an win ohne Treiber.
Und wer doch noch weiter will, kann ja mit diversen Netzteilen experimentieren.
Ganz große Empfehlung von mir!
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR404, Nova Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, 540, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, 712, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.08.2017, 20:45
icarni icarni ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2015
Beiträge: 337
Standard

Gut, aber neu re-clocken mit getrennten 44er u. 45er NDK Oszis macht auch eine Raspi-3 am Allo Boss DAC, wie Deins per I2S ohne Umwege und als Master-Clock, und mit allem Pipapo, und du hast noch die Möglichkeit, mit anderen Transporten digital Coax auszulesen oder mittels Allo USBBridge mit den gewünschten 2x USB auszugeben, für ein Bruchteil des Preises halt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.08.2017, 21:15
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.358
Standard

Das mag schon stimmen, dass man da sehr viel für sein Geld bekommt. Das Problem dabei ist, das Leute wie ich bei einem raspberry nicht einmal wissen wo oben und unten ist, geschweige den vorne und hinten.
Das die von Sotm auch nur mit Wasser kochen ist mir schon klar. Ihr Gebräu schließe ich aber an und es funktioniert.
Ein Vergleich, was den Klang betrifft, wäre sicher interessant. Aber auch noch mit einem Streamer um 5000.-€. Bin da ganz offen.
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Stereovox, Paltauf Stax-Verstärker, Malvalve Headamp mk4, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR404, Nova Signature, Lambda Pro, Sigma Pro, SR 003mkII, Audeze XC, Sennheiser HE60, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, 540, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, 712, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.08.2017, 21:20
icarni icarni ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2015
Beiträge: 337
Standard

Ich habe auch zwei linke Hände und war erstaunt, wie einfach links und techts, und oben und unten mit so nem RPI und dem OS wie Volumio geht, echt kinderleicht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.08.2017, 07:07
Inexxon Inexxon ist offline
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 1.387
Standard

Habe mittlerweile alle möglichen Entwicklerboards wie Rasperry, Udroid, Cubox und Allo USB Bridge durch, immer betrieben mit Linearnetzteilen oder den iFi Ipower Schaltnetzteilen mit oder ohne zusätzlichen Reclocker. Alles ganz gut und ohne Frage eine gute Basis vor allem zu dem Preis, allerdings für mich insgesamt nicht das klangliche Niveau was ich von einem Auralic Auralic Aries oder SOTM SMS-200 oder auch eines Rock Servers mit zusätzlichen dedizierten Reclocker wie ein Mutec, Singxer, Audiobyte gewohnt bin. Hatte bisher auch keinen D/A Wandler hier der annähernd einen dieser Reclocker überflüssig machte, obwohl das sicherlich aus Platzgründen wünschenswert gewesen wäre. Daher Glückwunsch an Tom zu einem aus meiner Sicht sehr wichtigen und sinnvollen Baustein einer Streaming basierenden Audiokette.
__________________
Viele Grüße!

Sören


Stax Gebrauchtgeräte An- und Verkauf / Zubehör / Verstärkersysteme / Wartung und Service / Gutachten

Geändert von Inexxon (30.08.2017 um 07:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.08.2017, 07:33
digitalaudio digitalaudio ist offline
 
Registriert seit: 01.12.2016
Beiträge: 153
Standard

Zitat:
Zitat von icarni Beitrag anzeigen
Ich habe auch zwei linke Hände und war erstaunt, wie einfach links und techts, und oben und unten mit so nem RPI und dem OS wie Volumio geht, echt kinderleicht.
Hier geht es sicherlich um den SOtM tX-USBultra und nicht darum das Gerät wieder klein zu reden oder anderen seine Meinung "auf zu schwatzen" sorry für Dich.

@Tom
Danke für den Bericht, interessiere mich auch für den tX-USBultra. Daher finde ich es natürlich gut wenn mal jemand darüber berichtet.
Werde mir im September auch mal ein Gerät zu testen organisieren.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.08.2017, 08:27
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.136
Standard

Zitat:
Zitat von Inexxon Beitrag anzeigen
Habe mittlerweile alle möglichen Entwicklerboards wie Rasperry, Udroid, Cubox und Allo USB Bridge durch, immer betrieben mit Linearnetzteilen oder den iFi Ipower Schaltnetzteilen mit oder ohne zusätzlichen Reclocker. Alles ganz gut und ohne Frage eine gute Basis vor allem zu dem Preis, allerdings für mich insgesamt nicht das klangliche Niveau was ich von einem Auralic Auralic Aries oder SOTM SMS-200 oder auch eines Rock Servers mit zusätzlichen dedizierten Reclocker wie ein Mutec, Singxer, Audiobyte gewohnt bin. Hatte bisher auch keinen D/A Wandler hier der annähernd einen dieser Reclocker überflüssig machte, obwohl das sicherlich aus Platzgründen wünschenswert gewesen wäre. Daher Glückwunsch an Tom zu einem aus meiner Sicht sehr wichtigen und sinnvollen Baustein einer Streaming basierenden Audiokette.
Hallo Sören,

ich freue mich sehr, dass Du wieder da bist - und uns an Deinem reichhaltigen Erfahrungsschatz nicht nur zum Thema KH und KHV, sondern auch zum Thema "digitale Zuspieler / inkl. Signalverbesserer / inkl. Netzteile" teilhaben lässt.

Ich folge häufiger Deinen Empfehlungen, da ich weiß, dass Du Dich sehr umfassend, sehr akribisch und sehr objektiv mit diesen Dingen beschäftigst. Ich selbst hätte gar nicht die Zeit und die Möglichkeit, so viele unterschiedliche Geräte miteinander zu vergleichen, wie Du das machst. Deine Empfehlungen haben auch stets meinen persönlichen Geschmack getroffen .

Als sehr wohltuend empfinde ich zudem, dass Du die angesprochenen Geräte komplett beim Namen nennst (soweit die Abkürzungen nicht schon absolutes Gemeingut sind in Hifi-Kreisen / Beispiel K812). Wenn ich den Telegrammstil einiger anderer User lese - gespickt mir zig Abkürzungen - dann habe ich persönlich schon keine Lust, das zu dechiffrieren .

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.08.2017, 09:02
La Suede La Suede ist offline
 
Registriert seit: 01.03.2014
Beiträge: 152
Standard

Danke Dynavit, da fühle ich mich ja doch ein wenig bestärkt in meinem Kauf. Habe den tx-USBUltra in folgender Kette:
"silent" PC > Aqvox switch > MicroRendu (neueste Version 1.4) > USPCB (statt USB Kabel) > Iso Regen > USPCB > tx-USBUltra > Curious USB > Chord Dave.

Ich habe ihn mit dem 10Mhz Master Clock Eingang gekauft, um später noch variabler zu sein (und weil ich den Eingang beim Kauf umsonst obendrauf bekommen habe). Muss doch aber auch sagen, dass der Preis doch recht hoch gegriffen ist. Ich würde erst einmal empfehlen, sich mit dem Iso Regen zu befassen, der bei mir einen ähnlich hohen Klanggewinn gebracht hat zu einem erheblich günstigeren Preis. Zum Glück ergänzen sich Iso Regen und tx-USBUltra sehr gut (vielleicht gerade aufgrund der etwas unterschiedlichen Klangphilosophien.
Wichtig waren für mich auch gute Netzteile. Ich betreibe meinen tx-USBUltra mit einem LPS-1. Als Alternative gibt es ja jetzt das SOTM sps-500.
__________________
Plixir BAC 400 Netzfilter > Aqvox switch (an LPS-1)> Sablon-CAT Kabel > Innuos Zenith SE (mit Taiko Setchi D2 grounding) > Lush^2 USB-Kabel > tx-USBUltra (an LPS-1.2) mit Cybershaft OCXO OP14 clock > Lush^2 > Chord Dave
> Focal Utopia mit Wywires Platinum Kabel, Audeze LCD i4 mit Lavrycables, HE-1000 (mit Foam mod und Grill mod) mit Wywires Platinum Kabel, HD800 (SD mod) mit Effect Audio Eros Kabel, Omega Compact Alnico Monitors

Geändert von La Suede (31.08.2017 um 09:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SOtM sms-200 jkorn Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 17.03.2018 11:24
Biete: SotM SMS-200 HenSch Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 26.02.2018 13:18
Biete: SOtM SMS 200 Keek Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 18.02.2018 20:02
Neuwertiger Sotm SMS 200 Chiller54 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 7 11.10.2017 20:01
SOtM SATA-Filter III der Timo Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 28.04.2015 10:29



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de