open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Shakti's High End Welt > High End Erfahrungen und Geschichten
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 28.02.2018, 20:17
Höhlenmaler Höhlenmaler ist gerade online
 
Registriert seit: 29.11.2007
Beiträge: 3.586
Standard

Zitat:
Zitat von UEM Beitrag anzeigen
wenn ich als indirekter MONO-Verfechter noch ein Argument einbringen darf ??

Reine MONO-Tonabnehmer sind nur "Horizontal-Abtaster", d.h. vertikale Komponenten sind quasi ignoriert .....

d.h : diese MONO-Zellen dürfen daher NICHT für Stereo-Platten verwendet werden

Gruss

Urs
Stimmt, unbedingt beachten.
Deswegen nutze ich das AT Mono 3LP
dieses System lenkt horizontal und vertikal aus und verletzt keine Stereo Rille.
Ursprünglich war ich nicht sicher ob ich auch echte Mono Platten besitze.

Die meisten meiner monophonen Aufnahmen sind wahrscheinlich in Stereo Rillen gepresst.
Aber da ich eine Menge alter Aufnahmen habe, auch Platten aus den 50ern, kann ich nicht sicher sein welche darunter auch originale Mono Rillen sein könnten.
Mit dem AT mono 3LP mache ich nichts kaputt.

Der Monophonic Phono Pre kann variabel auch an die verschiedenen Entzerrungskurven angepasst werden.

Das andere Mono Systeme als das AT andere Klang Erfahrungen bereitstellen ist schön ...

Mit Schelllack wollte ich mich nicht tiefer befassen, hatte aber da auch Erlebnisse mit besserem Klang als ich zuvor erwartete. Schelllack wurde bis in die 50er produziert.

.
__________________
Gruß Ingo . . . . . . . . . . .. . . meine letzten gestreamten Tracks
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.03.2018, 10:06
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 3.526
Standard

Zitat:
Zitat von UEM Beitrag anzeigen
wenn ich als indirekter MONO-Verfechter noch ein Argument einbringen darf ??

Reine MONO-Tonabnehmer sind nur "Horizontal-Abtaster", d.h. vertikale Komponenten sind quasi ignoriert, so auch „Vertikale Kratzer & Störungen“.
Und hierin liegt wohl auch ein Teil des klanglichen Vorteils (die MONO-Taste hilft da leider nicht so viel )

d.h : diese MONO-Zellen dürfen daher NICHT für Stereo-Platten verwendet werden

Gruss

Urs
Platten wo störende Störungen drauf sind hänge ich an die Wand oder in einen Bilderrahmen
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klang & Ton "Notch" Pfalzpalme Passive Schallwandler 7 15.01.2018 22:52
"High End" PhonoPre workshop im Kölner Westen am 9.7.2016 bei "shakti" shakti Shakti workshops 17 10.07.2016 23:06
Klang/Sound ("Tarzan, The Ape Man", USA 1932) WDR heute...Sound finest-mastering Was emotionale Hörer bewegt 4 15.01.2011 16:05
Habt ihr klangliche "Referenzaufnahmen" oder "Produktionen" ? replace_03 Hörempfindung 52 07.07.2009 13:24
AMP "Mono" Schärfer mit Senf Verstärker und Vorverstärker 94 21.04.2008 18:40



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de