open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Shakti's High End Welt > High End Erfahrungen und Geschichten
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.04.2018, 17:47
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.310
Standard Grounding&Signalmasse&Schutzerde&High End

Schaut man sich die Entwicklungen in globalen High End Set Ups an, dann fällt auf, dass seit ca 3 Jahren "grounding" das grosse Thema ist.

Vor allen Dingen im asiatischen Markt, in dem zumeist keine oder eine sehr stark belastete Hauserde existiert , ist eine High End Anlage ohne spezielles grounding Konzept kaum noch vorstellbar.

Als Firmen haben sich zB die folgenden etabliert:

http://www.entreq.com/products/ground-boxes-17667704

http://www.tripointaudio.us/PRODUCTS.htm

https://www.taikoaudio.shop/Setchi-D2-Grounding-Block

http://telos-audio.com.tw/category/grounding/


und natuerlich viele mehr.

In befreundeten Aktives-Heeren Forum gab es entsprechend in 2016 eine längere Debatte:

http://www.aktives-hoeren.de/viewtop...=massefuehrung

die entsprechend zum Anspruch des Aktives-hoeren Forums eine rein technische war, die jedweden Effekt der Geraete oben genannter Hersteller in den Bereich der "Esoterik" klassifiziert hat, eine korrekte Schutzerde und Signalmassen Führung aber als existentiell fuer einen guten Klang identifiziert hat.

So haben sich nun viele der dortigen Foristen eine separate MasseVerkabelung gebaut.

Bei mir sind aktuell die Aktive Telos grounding Box sowie diverse Taiki Setchi Boxen im Einsatz.

Jeh nach Geraet ist die Wirkung unterschiedlich, es gibt auch Geraete, zB von CAT die sich ohne externe Erdungsoptimierung besser anhören.

Aber Ken Stevens sagt bzgl der Erdung auch, dass diese (bzw das Potential) einfach fliessen soll, die Performance seiner Geraete wuerde nicht von einem konstanten Erdungspotential abhängen.

Die meisten meiner Geraete profitieren stark von "grounding" Maßnahmen, so dass ich eigentlich nur empfehlen kann, sich mit dieser Thematik mal zu beschäftigen.

Insofern wuerde es mich freuen, wenn der eine oder andere von seinen Erfahrungen berichten koennte.

gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.04.2018, 18:00
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.745
Standard

Wenn die Hersteller ihre Hausaufgaben bezüglich Masseführung machen, sehe ich da keinen gesonderten Bedarf.

Hier mal etwas Informatives zum Thema: http://www.tessendorf.de/masse.htm
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.04.2018, 18:16
yeti66 yeti66 ist offline
 
Registriert seit: 02.04.2012
Beiträge: 81
Standard Taiko

Jürgen, die Taikos finde ich schon einmal sehr interessant, von der Größe und vor allem der Preis scheinen mir doch angemessen zu sein....magst Du speziell zu diesem Hersteller etwas näher eingehen vor allem was die Wirkung gegenüber den Telos angeht...

Grüße
Stephan
__________________
Symphonic Line "der CD Playe" MK3; Symphonic Line RG 10 MK IV Ref. Hd;LS Ikon Antras; Jorma; Netz Purepower 1500, Basen Subbase Audio unter allen Komponenten
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.04.2018, 18:18
shakti shakti ist gerade online
 
Registriert seit: 21.02.2010
Beiträge: 1.310
Standard

Herr Tessendorf hat den Sicherheitsaspekt der Erdung gut beleuchtet und auch die sogenannte Brummschleife beschrieben, ebenfalls werde die grundsaetzlich möglichen unterschiedlichen Erdungskonzepte gut beschrieben!

Die HausErde bzw die Masseverbindungen der verwendeten Geraete sind aber Zunehmend belastet, jedes handy, jeder router, jede LED belastet die Masseverbindunng, dazu kommt die aktuelle Situation, dass die Hausmasse kein konstantes Potential mehr hat.

Das alles war zu den Zeiten von Herrn Tessendorf noch nicht so dramatisch, da war die Masseverbindung in der Tat ein einfacher zu beschreibendes Problem.

Die Welt hat sich aber (leider) weiterentwickelt, das Stromnetz ist deutlich belasteter, jeder kennt den aktuellen Effekt von Netzfiltern. Diese haben aber leider alle den Masseleiter nicht im Focus.

Insofern sollte man sich einfach mal auf diesen neuen Themenkreis einlassen und ihn mit offenen Ohren angehen.

Gruss
Juergen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.04.2018, 18:23
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 8.745
Standard

Ist ja alles schön und gut, aber ich sehe für mich da jedenfalls keinen weiteren Bedarf bzw. Notwendigkeit. Solche zusätzlichen Erdungskonzepte sind was für Leute, die da Probleme haben oder meinen, sie könnten klanglich noch das ein oder andere mehr herausholen. Ich wünsch ihnen dabei viel Erfolg.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.04.2018, 18:37
UEM UEM ist offline
 
Registriert seit: 11.09.2015
Beiträge: 130
Standard

Shakti,

Vor ca. 20 Jahren trat ich der Jüngerschaft der NAIMies bei ...inkl. allen "Dogmen" , etc.

EIN "Dogma" war schon damals : der „Common Earthing Point” d.h. die Zentrale Erde für alle NAIM Geräte, speziell der "Power Supplies"
Allerdings beschränkte sich dies auf die Verwendung von DIN Kabeln diverser Sorten, sowie eine möglichst potentialfreie Erdung aller Geräte via Netzkabel/Verteiler.

So war (ist) der NAIM Power Igel so gebaut, dass alle Geräte ohne Potentialunterschied am Netz hängen.

So meine ich etwa sarkastisch „nichts neues unter der HIFI – Sonne“, nur der Preis und der Aufwand, dieses Ziel (Eliminierung von Erdungsproblemen) zu erreichen, scheinen gewaltig gestiegen zu sein.

Gruss

Urs

PS: Dass die Englischen NAIMies sogar die im Haus nicht vorhandene Erdungsleitung durch eine Dedicated Earthing Spur (Zentrale Erdleitung) in den Garten, mit Kupferplatten im Boden zu ersetzen versuchen, sei nur am Rande erwähnt
__________________
========
Mitglied der AAA Schweiz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.04.2018, 18:51
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.136
Standard

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen

Bei mir sind aktuell die Aktive Telos grounding Box sowie diverse Taiko Setchi Boxen im Einsatz.
Hallo Jürgen,

hast Du auch noch die Silberbarren im Einsatz?

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.04.2018, 19:22
Realist Realist ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2015
Beiträge: 565
Standard Masse und Erdung

Das eine Erdung entsprechend sein muss, ist ja wohl nichts neues. Dazu gibt es Messungen und Ohm Werte, die nicht überschritten werden dürfen.
Und das unkorrekte oder schlechte Massen ein klangliches Desaster sind, ist auch nicht neu. Letztendlich müssen Stromkreise halt odentlich geschlossen sein.
Wenn das nicht der Fall ist, mögen solche Geräte Wirkung haben.

Die 100% igen gehen hin und schalten vor jedem Gerät einen entsprechenden Trenntrafo. Dann ist Schluß mit Problemen durch Erdpotential, sofern es die überhaupt gibt, wenn die Hauserdung stimmt.

Gruss

Stefan
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.04.2018, 19:26
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 863
Standard

Moin Jürgen,

ich habe schon vor Jahren, zusammen mit separaten Zuleitungen, eine 16mm² Erdungsleitung von der Verteilung bis hinter die Anlage verlegt, dort eine Erdungsschiene angebracht und alle Geräte mit 6mm² Kabel (wenn nötig mit älteren WBT-Cinchstecker bei denen nur die Masse angeschlossen ist), die Steckdosenverteilung und das Rack angeschlossen / geerdet.

Ob es einen Unterschied zu ohne macht, kann ich ehrlich gesagt nicht sagen, aber ein gutes Gefühl bleibt.

VG Andi

Geändert von Andi (12.04.2018 um 20:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.04.2018, 19:35
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 863
Standard

Moin Jürgen,

hier ein deutscher Hersteller, der sich der Sache angenommen hat:

https://www.subbase-audio.de/portfolio-items/groundbox/

VG Andi
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Markt Analytisches zum Thema High End "high level" shakti High End Erfahrungen und Geschichten 0 29.08.2018 15:04
High End in Aufruhr! AIR MYRO 45 28.02.2015 23:41
High End App Hifi-Tom Hifi & High End Studio W 4 14.05.2014 16:29
High End for Ever Jim HiFi Allgemein 1 21.09.2013 14:23
Suche Ratschlag: diesmal kein High-End, sondern High-Heels... high-end-fidi Einfach schöne Dinge 30 20.03.2012 20:01



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de